Mein Mann ignoriert mich!

    • (1) 06.05.15 - 13:48

      Hallo Leute! Wir sind mit meinem Mann seit 6 Jahren zusammen und seit fast 4 Jahren verheiratet. Wir haben schon seit Jahren ein großes Problem und zwar, wenn wir uns streiten kann ich zwar sehr wütend sein und auch rumschreien, bin aber jedoch nicht nachtragend und versöhne mich eigentlich ganz schnell. Bei meinem Mann ist es aber leider so, dass wenn wir uns streiten er mich dann immer ignoriert nach einem Streit, redet nicht mehr mit mir und selbst wenn ich als erste ankomme (und das ist oft der Fall) blockt er auch ab so dass man wirklich hinter ihm herrennen muss bis er mir endlich VERZEIHT! Ich habe immer gedacht irgendwann wird sich das schon ändern und das er das irgendwann endlich einsieht. Doch leider ist es noch schlimmer geworden. Seit Januar dieses Jahres ignoriert er mich komplett.
      Vorgeschichte: Im Januar wollte ich mit meinem Mann was Wichtiges besprechen. Es ging lediglich darum, dass ich mit ihm unsere weitere Familienplanung besprechen wollte. Entweder werden wir wieder schwanger da unser Sohn schon fast 2 Jahre ist oder ich machen eine Weiterbildung und mit dem 2 Kind warten wir dann noch. ER hat gar nicht gut darauf reagiert. ER meinte sowas ist doch blöd zu besprechen und ich weiß selber nicht was ich will und er muss mir jetzt die Entscheidung abnehmen weil ich selber nicht im Stande sei eine Entscheidung zu treffen und war beleidigt. Am nächsten Tag wollte ich ihm ein Guten Morgen Kuss geben da meinet er „ Du mir deinen Küsschen, das nervt mich total“ ich war natürlich beleidigt dann hat er mich weiter angemacht und ich natürlich sauer geworden und hab dann Sachen gesagt wie: „ Was bist du für ein Mann; Du vernachlässigst mich ( weil wir auch schon davon Probleme hatten, dass er noch kaum mit mir schlafen wollte. Wollte nur fern gucken, schlafen gehen und für mich hatte er überhaupt keine Zeit und auch keine Lust) na ja seinen Ehepflichten ist er nicht nachgekommen und das habe ich ihm auch gesagt. Und das ich mir überhaupt nicht vorstellen kann wie wir einen zweiten Kind zeugen können wenn wir gar kein Sex haben und dass andere Frau schon längst fremd gehen würde und er bei mir ja so sicher ist das ich das niemals tue, da ich auch nicht der Typ dafür bin. Nach ja jetzt haben wir schon Mai. Seit 4 Monaten läuft Garnichts mehr bei uns. Ich habe mich so oft entschuldigt. Er hat mich immer wieder abgewiesen, hat gesagt dass ich ihn als Mann sehr beleidigt habe und dass er mir das nicht verzeihen kann. ER weiß nicht wie er wieder mit mir einen Bett schlafen soll ( seit 3 Monaten schlafe ich auf der Matratze im Kinderzimmer mit meinem Sohn) und das er überhaupt nicht mehr vorstellen kann mit mir wieder Sex zu haben. ER lebt jetzt mit mir nur wegen des Kindes und alles andere interessiert ihn nicht mehr, spielt aber mit mir die ganze Zeit seine Psychospielchen. Verdreht die Tatsachen, meine Wörter. Und schiebt die ganze Schuld auf mich. Und sagt ständig, dass ich die Familie kaputt gemacht habe und dass ich das schon seit langem wollte. Das stimmt aber gar nicht. Ich wollte nur dass er mich ein wenig versteht, dass er mich vernachlässigt hat .
      Vor 1 Woche habe ich gesagt dass ich ausziehen werde, wenn sich nichts ändern wird. Ich bin nervlich am Ende. Habe Depressionen. Ich kann nicht mehr weiter so leben. Habe von diesem ganzen Stress Herzrassen in der letzten Zeit, Unterleibschmerzen. Ich lebe nicht sondern überlebe jeden Tag mit Mühe und versuche mich abzulenken indem ich viel Zeit mit meinen Sohn verbringe. Merke aber dass ich diesen Schritt einfach nicht machen kann. Bin hin und her gerissen. Vielleicht habe ich ihm doch so weh getan dass das wirklich unverzeihlich ist. ER macht mir immer schlechtes gewiesen. Und sagt dass ich die Familie zerstören will. Vor 2 Tagen hat er gesagt dass er alles verstanden hat aber so recht glaub ich ihm das nicht, weil sich nichts wirklich geändert hat. Er ist genauso zur mir wie früher und ignoriert mich weiter. Redet auch nur mit mir wenn es was mit unserem Sohn zu tun hat. Hat vielleicht jemand für mich einen Rat?! Weiß nicht mehr weiter:-(

      • Ganz ehrlich für so nen Spruch würde ich dich auch komplett ingorieren.

        Ehrlich gesagt für so ne Frechheiten hät ich dich auf der Stelle rausgeschmissen.
        Das er mit dir nicht schläft kein Wunder da hätte ich auch keine Lust mehr und dann noch im so ne Situation ein Kind zeugen?never!
        Dein Mann ist nicht ignorant sondern Konzequent #pro

        • (3) 06.05.15 - 14:07

          Vielleicht war der Streit nicht sehr nett. Doch wenn das schon vorher schlechter gelaufen ist, kaum Sex usw. dann kam den Herrn der Streit doch gerade recht.

          Dier schiebt er den Schwarzen Peter zu, er ruht sich auf seiner "verletzten" Position aus. Im Endeffekt hat er überhaupt keine Lust mehr auf dich. Ihr scheint euch schon vorher auseinandergelebt zu haben. Ein weiteres Kind wäre für ihn wahrscheinlich gar nicht mehr in Frage gekommen. Er hat abgeschaltet, du bist es ihm nicht mehr wert.

          Wie kannst du nur freiwillig auf einer Matratze im Kinderzimmer schlafen? Wie kannst du ihn die Opferrolle gönnen? Geb den guten Mann mal einen ordentlichen Tritt!!! Das ist eure einzige Chance! So bist du für ihn sicher nicht attraktiv. Zeige einmal eine entschlossene Frau in dir. Sonst fühl er sich in deiner Unentschlossenheit bestätigt.

          Sage nichts was du nicht meinst. Du sagst du ziehst aus, dann tu es jetzt auch! Sonst hat er erst recht keinen Respekt mehr. Wenn ihr noch Hoffnung habt, dann wird er spätestens nach zwei Monaten getrennten Wohnen ankommen um an euerer Ehe zu arbeiten. Wenn er sieht das du auch mal stark bist und nicht devot unter ihm stehst.

          Viel Erfolg!

          Der Spruch wurde aus Wut gesagt. Weil man schon seit langem gar keine Unterstützung von ihm bekommen hat. Fass ist schon übergelaufen einfach. Entschuldigt habe ich mich schon tausend mal. Und ich habe nicht direkt seine Männlichkeit beleidigt, sondern auf sein Verhalten hingewiesen.

        • Jetzt habe ich die Beschreibung des Streitbeginns der Themeneröffnerin drei mal gelesen, und sehe echt nicht wo sie so einen schlimmen Spruch gebracht haben soll. Verletzend und beleidigend (nach ihrer Beschreibung) war zum Anfang defintiv er.

          Was für eine dämliche antwort#klatsch

          Du würdest also wegen so einem dummen spruch eine ehe wegwerfen? !
          Zumal ihr mann ja wohl erst alles hochgeschaukelt hat mit seinem dummen gemotze.
          also manchmal fass ich mir echt an kop

      Leutewarummachtihrkeineabsätzeimtextundpunkteundkommatasindwohlauchausdermodegekommenwas?

      Eheberatung. Ihr habt eine gestörte Kommunikation.

      Gruss
      agostea

    An einigen VHS werden Kurse für Paare angeboten, in denen sie lernen können, wie man richtig steitet und kommuniziert. So einen solltet ihr BEIDE besuchen.:-)

Ich hab das Gefühl, deinem Mann kam der Streit gerade recht. Jetzt muss er sich nicht mehr mit dir abgeben und du bist auch noch die Böse.

Entweder du trennst dich tatsächlich (oder ziehst zumindest wirklich aus) oder ihr rauft euch zusammen und macht eine Eheberatung.

Das ist doch kein Zustand, was da läuft. Schon eurem Sohn zuliebe solltet ihr was ändern. Glaub bloß nicht, dass er nicht merkt, was da abläuft.

  • Mein Sohn ist zwar erst 1 Jahr und 8 Monate alt aber ich merke das er darunter leidet. Eine Eheberatung habe ich meinem Mann vorgeschlagen aber er ist dagegen. Ich würde es aber machen um die Familie zu retten.

    • Ich bin ja dafür, dass man sich nicht bei jedem Mist sofort trennt. Aber was möchtest du denn da noch retten?

      Er hat doch im Grunde seine Entscheidung längst getroffen. Hör auf dich selbst zu demütigen und zieh deine Konsequenzen.

      Du hast im Streit wirklich heftige Sachen gesagt. Da darf man als Mann durchaus sauer sein und das auch länger. Aber nicht über vier Monate!

      Das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint, aber hör auf von der heilen Familie zu träumen und stell dich der Realität. Ihr seid längst getrennt.

Top Diskussionen anzeigen