Schwulen Pornos beim Mann gesehen :/

    • (1) 23.06.15 - 20:02

      Hallo Leute,

      Ich bin seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, bin in der 23.woche schwanger und wir heiraten am 25.08.
      Ich hab gerade in seinem Verlauf von heute gesehen das er sich verschiedene schwulen Pornos angeschaut hat, er bestreitet es und rastet direkt aus was ich bloß von ihm denke und das er nicht schwul ist, ich hab ganz ruhig reagiert aber es bringt nichts.

      Kann einer mir helfen und hat das vielleicht auch schon durch?

      Lg

      • Ich weiß nicht, ob ich dir helfen kann. Ich schaue mir auch gern Lesbenpornos an und ich bin nicht lesbisch. Ich finde du machst da eine zu große Sache draus. Vielleicht war er ja nur neugierig. Und irgendwie sind wir ja alle ein bißchen bi!#cool

        • Ich finde es nicht mal schlimm, dass hab ich ihm auch gesagt, aber ich würde schon gerne wissen ob er vielleicht bi ist, aber er reagiert total sauer darauf. Ich weiß nur nicht wie ich mit ihm umgehen soll gerade, ich hab überhaupt nichts gegen schwule sie sind die besten Freunde die man haben kann.

          • Glaubst du tatsächlich er ist schwul nur weil er sich Schwulenpornos ansieht? Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch homoerotische Fantasien hat.Männer haben allerdings oft Probleme damit das zuzugeben. Lass ihn damit in Ruhe, wenn ihr sonst keine Probleme habt. Es ist seine Intimsphäre in die du da eindringst.

            • (5) 23.06.15 - 20:49

              ... guter Beitrag
              ich würde ihn um einen Punkt erweitern, wenn ich darf:

              ich würde als TE fragen, ob ich mitgucken darf
              vielleicht sind es ästhetische Bilder und der Reiz des Fremden?
              Manche werden beim Tierfilm-gucken feucht oder fest...

              • Ich hab auch schon gesagt, dass ich die mit ihm zusammen anschau (auch wenn es mich nicht anmacht ihm zuliebe), aber er sagt er hat die nicht geguckt und stellt es so da das dass Handy das alleine macht, so blöd bin ich ja nun auch wieder nicht ????.

      wie heißt es so schön, ein bischen bi schadet nie #rofl#rofl#rofl

ich würde das nicht über bewerten. Er hat sich das angeguckt, so what? Schaust du dir nie an wie es zwei Frauen miteinander treiben? #kratz Nur weil du es gerne siehst, heißt das doch nicht dass du dann gleich lesbisch bist. #gruebel
Nimm es locker und lass ihn in Ruhe. Es ist seine Privatsphäre.

Hm. Keine Ahnung. Aber ich gucke auch Lesbenvideos.

LG

Ihr habt wohl beide falsch reagiert.

Er, weil er vehement bestreitet das es sich Schwulenpornos anschaut.
Du, weil Due etwas im Verlauf gesehen hast was Du nicht erwartest hast.

Die Krönung ist natürlich, Du wirst hinterfragt haben, ohne Ende und ihn dann

noch angeboten haben es doch gemeinsam anzuschauen.

An Deiner Sensibilität musst Du noch bis zu Hochzeit arbeiten.

Wie hättest Du reagiert, hätte er Dir gestanden das er Bi ist?
Hochzeit platzen lassen?

Jeder Mensch hat etwas Kopfkino. Na und?

FG

Ist doch nicht schlimm - ich schau mir auch gern Heteropornos an und bin nicht hetero...

Was stört Dich denn genau - daß er Pornos guckt, daß er SCHWULENpornos guckt, daß er es heimlich macht, oder daß er es lautstark abstreitet , obwohl Du es eindeutig nachvollziehen kannst?

  • Eher das abstreiten und das ich von dem nichts weiß, wir sind so offen das ich ihm auch sage wenn ich es mir selber mache und offen über Sex etc reden, deswegen versteh ich es nicht. Er sagt das er sowas nie gucken würde weil er es ekelhaft findet und es krank ist.

    • Ah, ok, ja, das klingt aus Deinem Eingangspost nicht so raus, deshalb kriegst Du vielleicht nicht unbedingt wirklich hilfreiche Hinweise...
      Hast Du ihm das denn mal deutlich gesagt, dass es Dir egal ist, was er guckt, Du es schlimmer findest, dass Ihr nicht normal darüber reden könnt?

In Kombination mit dem Leugnen und Schlechtreden würden da bei mir alle Alarmglocken schrillen.
Hatte genau diesen Fall im nahen Verwandtenkreis.. der Mann hat dann nach langer Zeit der Zerrissenheit seine Frau verlassen und ist inzwischen seit Jahren glücklich mit einem Mann..

LG

Hallo,

warum musst du deinen damit konfrontieren? Ich verstehe das nicht.
Es ist SEINE Sexualität, sein Privatbereich.
Als ob er etwas verbotenes getan hätte.

Wenn ich Pornos schaue, dann gucke ich auch nur selten normales rein-raus zwischen Man und Frau. Ich finds meistens langweilig.
Ich gucke Lesbenpornos. Ich gucke auch mal Schwulenpornos. Ich gucke Dinge an, die ich im realen Leben niemals ausprobieren würde.

Würde mein Partner den Verlauf checken und mich damit konfrontieren was ich mir da böses angucke, dann hätten wir hier ein großes Problem.
Ich würde mich in meiner Privatsphäre sehr verletzt fühlen. Es geht einfach niemanden etwas an von was ich mich sexuell erregen lasse. Auch nicht meinen Partner.
Wenn ich möchte das er es weiß, dann werde ich es ihm mitteilen.

Du solltest dich entschuldigen und ihn in Zukunft in Ruhe lassen damit.

LG

  • Findest Du? Also generell würde ich Dir sogar recht geben, aber im groben wäre es doch schon nett, wenn man offen über das Thema Sexualität mit dem zukünftigen Ehemann reden könnte oder? Vater meines Kindes. Was ist wenn er sich nun auf einmal, ich übertreibe jetzt mal, kinderpornos anschauen würde? Ist es dann auch SEINE Sache???

    Ich finde man sollte zumindest eine grobe Richtung haben, was der Partner so für Vorlieben hat, kann man damit umgehen ist es toll, kann man es nicht, ist es heute schon absehbar, das es krieg geben wird.

    Privatsphäre ja, aber auch die in einem gesunden Rahmen. Dieses lügen wäre mir schon wieder too much. Ich würde mich weigern einen Lügner zu heiraten.

    Schönen Tag

    • Ach ja sorry dieses hinterhergeschnüffel finde ich natürlich auch sehr grenzwertig. Doch wie sich hier so oft gezeigt hat, kommt man leider meistens nur so an Wahrheiten. Traurig aber war. Mein absoluter persönlicher Alptraum.

      Natürlich es schön, wenn man mit seinem Partner über alles reden kann.
      Aber es gibt Dinge die möchte man vielleicht auch einfach für sich behalten. Vielleicht schämt man sich, vielleicht ist es aber auch einfach nur Neugierde oder einfach nur "seins" oder halt "meins".

      Kinderpornos. Na das ist ja ne ganz andere Schublade als Schwulenpornos.

      Mein Partner weiß sehr wohl auf was ich beim Sex stehe. Wir probieren aus und gucken bis wohin wir gehen können uns bis wohin nicht.

      Das ich es aber ab und zu geil finde mir Pornos anzusehen, wo z.B. jemand angepinkelt wird oder sonst was schräges, das weiß er nicht. Und muss er auch nicht. Ich möchte das nicht ausprobieren. Es interessiert mich nur was es alles gibt und teilweise turnt es mich an. Das ist aber zu meiner eigenen Lustbefriedigung.

      Sollte das Gespräch mal darauf kommen, würde ich es bestimmt erzählen. Aber so sehe ich keinen Anlass.
      Und würde mein Partner mir hinterherschnüffeln und dann ankommen und sich Sorgen machen, dass ich jetzt n Gang Bang möchte und warum ich mir so was ansehe, dann würde ich ihn schon fragen, ob er noch alle Tassen im Schrank hat.

      Und wenn er dann noch weiter nervt und ständig wieder damit anfängt und fragt, ob wir das zusammen angucken wollen... Nee. Wäre mir zu viel.
      Es gibt nun mal Pornos die gucke ich gerne mit ihm zusammen und es gibt Pornos die gucke ich gerne alleine. Und dafür möchte ich mich nicht rechtfertigen.

      Und vielleicht schämt sich der Partner der TE. Ich glaube die meisten Männer würden nicht zu geben auf Schwulenpornos zu stehen. Und wenn man dann immer weiter gebohrt wird, dann ist das schon unangenehm.

      Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen