Ist ein Zusammenkommen noch mal möglich

    • (1) 26.06.15 - 10:11

      Hallo wollte mal Eure Meinungen hören.

      Es ist so, meine schwangere Freundin hat sich von mir getrennt, da sie keine Gefühle mehr hat, ist jetzt im 5. Monate und wir sind seit ca. 2 Monaten getrennt. Sie hat schon ein Kind von einem anderen Mann und erwartet jetzt das zweite von mir. Meine Versuche sie umzustimmen haben bisher nichts gebracht.

      Wir haben aber immer noch Kontakt wegen dem Baby und schreiben ab und an. Bei ihr bandelt sich aber scheinbar etwas Neues an mit einem anderen Mann. Sie sagt zwar bisher sei da noch nichts gewesen, aber sie findet es nicht verkehrt, da der andere Mann ihr ja den Hof macht.

      Jetzt meine Frage, was denkt ihr,kann es sein, dass man später doch wieder zueinander findet, wenn das Kind geboren ist? Ich stelle es mir ja auch nicht gerade einfach vor für den neuen Mann, wenn dann das Baby kommt und zwei Kinder zu versorgen sind.

      Sie möchte gern in Kontakt bleiben und sagt manchmal, man weiß ja nicht wie sich alles entwickelt und kommt, eventuell gibt es später noch eine Chance. Was denkt ihr, ist schwankt sie? Sie hätte es ja schon längst intensiver werden lassen können mit dem Anderen, aber bisher hat sie es noch nicht getan. Ich liebe diese Frau immer noch sehr und es war ja unser Wunschkind. Oft denke ich, sie braucht eventuell erst mal Abstand um alles zu verarbeiten

      Ich versuche auf alle Fälle einen guten Kontakt, schon alleine wegen dem Kind zu bekommen.

      • Hallo.

        Ehrlich, ich würde nicht mehr kämpfen. Nicht für sie und die Beziehung. Es wird keine Beziehung zwischen euch geben. Sie wird dich immer ausnutzen und fallen lassen. Mach das Beste draus im Sinne des Kindes, aber sie wird nicht zu dir zurückkehren. Schade nur um die Kinder, die in solch verworrenen Zuständen aufwachsen.

        Alles Gute.

        LG

        Sie ist im 5.Monat und ihr seid seit 2 Monaten getrennt? Das ging ja alles erstaunlich schnell.

        Aber um auf deine Frage zurückzukommen: Klingt leider nicht sehr danach, als ob sie schwanken würde. Wahrscheinlich will sie es sich einfach mit dem Vater ihres Babys nicht verscherzen. In Kontakt bleibt ihr im Idealfall ja sowieso.

        Alles Gute thyme

        Hallo, "einer-allein",

        das ist ja eine sch.. Situation. Tut mir total leid für Dich. Was ist denn eigentlich passiert?

        Du schreibst: Ich liebe diese Frau immer noch sehr und es war ja unser Wunschkind. Oft denke ich, sie braucht eventuell erst mal Abstand um alles zu verarbeiten ...

        Hattet Ihr Streit? War einer untreu? Was hat zur Trennung geführt? Der andere .. oder kam der erst später nach eurer Trennung?

        petr

        • Es gab ein paar Streitereien, sie wurde zunehmend liebloser. Dann habe ich auch mal ihren Sohn kritisiert, da er etwas anstrengt war zu der Zeit.

          • Achte auf Dich selbst, dass Du klar bleibst. Es sieht nicht so aus, als ob Deine Ex-Partnerin bisher stabile Beziehungen aufbauen, also sich richtig binden konnte, so wie Du es Dir ja gewünscht hast für Euer gemeinsames Leben. Es ehrt Dich, dass Du sensibel reagierst und viele Gedanken an das ungeborene Kind hast.

            Ich denke an Dich! petr

      Guten Morgen,

      ob sie schwanken wird oder nicht, kann von hier aus keiner sagen. Vielleicht ist das eher von der Persönlichkeit abhängig?
      Alle Zeichen versuchen zu deuten oder mit Logik dran zu gehen, hilft dir leider auch nicht weiter. Ob sie das mit der späteren Chance sagt, um dich zu vertrösten oder ob sie es wirklich so meint? Keine Ahnung.

      Kannst du dir vorstellen, in eine andere Richtung zu denken? Z.B. Wege finden,
      wie du das jetzige Wort der Freundin akzeptieren kannst,
      wie du dein Leben so gestalten kannst, dass es sich für dich reich anfühlt,
      und gleichzeitig einen entspannten und liebevollen Kontakt pflegen kannst (ohne Erwartungen zu hegen, die die andere Person spüren wird) - was du ja eh vorhast...?

    Puhhhh also um es wohlwollend und sachlich zu formulieren, deine exfreudin benimmt sich aber ganz schön schlampig!
    Ihr bekommt ein kind,ein anderes kind gibt es schon,sie trennt sich von dir und hat im nächsten atemzug nen neuen. ..und du glaubst ihr das da nic läuft weil sie es sagt?!
    Na...die muss dich ja geliebt haben. ..
    Meiner Meinung nach brauchst du da nicht kämpfen weil sie dich nicht liebt und auch in meinen Augen noch garnicht reif für beziehung/Familie ist..also wer sich do verhält, die kids tun mir leid in do ein schlamassel mit rein gezogen zu werden!

    "Jetzt meine Frage, was denkt ihr,kann es sein, dass man später doch wieder zueinander findet,"

    Wenn das mit dem Neuen nicht klappt, dann ganz bestimmt. Fragt sich dann nur für wie lange.

    (12) 26.06.15 - 11:22

    Hallo,

    sei nicht der Lückenbüßer mein Lieber. So wie ich das raus lese versucht sie dich warm zu halten, falls es mit dem anderen nicht funktioniert. Denn du hast ihr wohl die Sicherheit gegeben, dass du da bist, egal wann und das nutzt sie aus. Ich bin auch eine Frau und ich weiß mit welchen Waffen Frauen spielen.

    Habe Selbstachtung vor dir selbst und schieße sie ab, glaube mir du wirst glücklicher, ich kenne weder dich noch deine Freundin, aber ehrlich kommt sie mir von deinem Schreiben nicht rüber. Wenn es schon einen anderen Mann in ihrem Leben gibt, dann glaube ich nicht, dass sie noch Gefühle für dich hat.

    Tu dir das nicht an. Vor allem finde ich das sehr egoistisch von ihr schon wieder ihr Kinde "ohne Vater" aufwachsen zu lassen, weil sie gerade Gefühle für einen anderen hat, das widerrum zeigt mir, das sie nicht standhaft ist. Überlege es dir gut. Ich würde auf Abstand gehen und sie zappeln lassen.

    Ich wünsche dir alles Gute...

    (13) 26.06.15 - 11:47
    So schnell getrennt?

    Hallo,

    tut mir wirkich leid für Dich!

    Ich finde auch, dass das alles sehr schnell geht und das da noch ein anderer Mann im Hintergrund ist, würde mich zusätzlich mistrauisch machen.

    Ich kann Dir nur raten, nach der Geburt unbedingt einen Vaterschaftstest zu machen. Wer weiß, wie lange da evtl. schon etwas läuft. Wenn die Beziehung zwischen Euch schwieriger wird, wirkt sich das immer auch auf das Vater-Kind-Verhältnis aus. Evtl. bist DU nachher nur noch Zahvater für ein Kind, was vielleicht gar nicht Deins ist.

    Alles Gute!

    Hi!

    Ganz ehrlich: das klingt nicht gut.

    Wie alt seid ihr? Wie lange vor der Trennung zusammen? Was gibt sie als Grund für die Trennung an?

    Aus welchen Gründen ist die Beziehung zum Vater vom ersten Kind gescheitert?

    Du schreibst: Wunschkind. Nun ja, es ist nicht gerade der normale Fall, dass man sich da drei Monate nach der Zeugung trennt.... meiner Meinung nach ist da was im Busch!

    Entweder ist sie prinzipiell eine sehr wankelhafte Persönlichkeit oder sie nutzt dich nur aus.

    Gemeine Frage: wie bist du finanziell situiert? Bist du vielleicht einfach nur die beste Melkkuh unter mehreren?

    LG

    • Zusammen waren wir 3 Jahre, Grund der Trennung sind verschwundene Gefühle. Die Beziehung wo das erste Kind herstammt, ist gescheitert, weil der KV es beendet hat. Finanziell habe ich mein Auskommen, bin aber nicht übermäßig aufgestellt. ;-)

      Sie hat schon mehrere Beziehung vor mir gehabt, auch diese haben meist nie lange gehalten, wahrscheinlich sehr wankelmütig, oder zu sehr eine Mutter? Ihr Kind hat sie immer sehr behütet, war teilweise wie ein Ersatzpartner, das war oft sehr anstengend.

Top Diskussionen anzeigen