Kann man sich plötzlich ins eigene Geschlecht verlieben?

Hallo
Aus Verzweiflung habe ich mich hier angemeldet und bitte um Hilfe
Ich bin 23 Jahre alt und habe mich wohl in eine Freundin verliebt (auch 23). Wir studieren zusammen und kennen uns seit 3 Jahren.
Vor 1,5 Jahren habe ich mich nach fast 4 Jahren von meinem Freund getrennt da er mich betrogen hat. Mit ihm war es auch meine erste "richtige" und ernste Beziehung, hatten uns schon alles vorgestellt,Hochzeit,Kinder,.. Naja manchmal kommt es halt anders.
Sie war definitiv eine der wichtigsten Personen für mich in dieser Zeit und irgendwie hat uns das echt nahe zusammen gebracht. Vorher waren wir einfach gute Freunde..
Es ist jetzt schon fast ein halbes Jahr so das ich rückblickend merke das von beiden Seiten mehr ist.
Anfangs habe ich es gar nicht so wahrgenommen da es einfach kleine Kommentare,Berührungen,.. waren und wir auch unsere freie Zeit miteinander verbringen und auch oft bei einander schlafen und zB. näher zusammen sitzen als nötig
Vor 1 Wochen hatte eine andere Freundin von uns Geburtstag und wir waren dort, wir haben etwas Alkohol getrunken, aber nicht viel, wir waren lediglich etwas angeheitert und mutiger. Wir sind schon früh gegangen da ich am nächsten Tag früh raus musste und sie mich heim bringen wollte.
Wir sind also zu mir gelaufen und haben schon auf dem Weg über tiefere Dinge geredet, an einer Stelle hat sie plötzlich angehalten und ich hab gefragt was los ist und sie hat gemeint "Weißt du eigentlich wie schön du bist?" und da hat mein Herz schon heftig geschlagen..
Als wir dann vor meinem Haus standen haben wir noch kurz geredet, im Gespräch hab ich ihre Hand genommen und dann kam es irgendwie dazu das wir uns geküsst haben..Danach haben wir uns aber beide endgültig nachhause bewegt
Wir haben am Tag danach darüber geredet und es hat sich rausgestellt das wir beide mehr für einander empfinden, beide aber Angst (? wenn man es so nennen kann) haben da wir noch nie etwas mit einer Frau hatten
In der letzten Woche haben wir viel geredet über uns und auch die körperliche Nähe gesucht (zB. haben wir einen Film geschaut und dabei auf der Couch gekuschelt)
Wir haben aber keine Ahnung wie es weitergeht, es fühlt sich zusammen einfach so richtig an aber wenn wir darüber nachdenken ist falsch weil es weder in ihre noch meine ideologie von "Mann,Haus,Kinder,.." passt und wir beider vorher wie gesagt noch nie was mit einer Frau hatten
Wie seht ihr das ? Geht sowas ?

Kennst du das Lied M & F von den Ärzten, ich zitiere:

<<Manche Männer lieben Männer, Manche Frauen eben Frauen
Da gibt's nichts zu bedauern und nichts zu stauen
Das ist genau so normal wie Kaugummi kauen
Doch die meisten werden sich das niemals trauen>>

Hey, wir leben in 2015
man darf gleichgeschlechtlich heiraten
aus Männern werden Frauen (aktuelles Beispiel Caitlyn Jenner)
aus Frauen werden Männer
Conchita Wurst gewinnt den ESC 2014
sogar meine Mutter (64) kann mittlerweile das Wort "schwul" aussprechen ohne die Hand vorm Mund zu halten :-p
Das Leben ist so facettenreich

Warum soll es nicht gehen? Ran an die Frau.

Gruß Maux

***Vor 1,5 Jahren habe ich mich nach fast 4 Jahren von meinem Freund getrennt da er mich betrogen hat. ***

Das war ein Fehler. Und das ist ein Grund sich zu trennen? Für mich wäre es kein Grund. Nur weil er mal Sex mit einer Anderen hatte? War er Dein Eigentum, Dein Besitz? Er hat eine eigene Sexualität, die er ausgelebt hat. Aber sorry, das war ja nicht Deine Frage.

In Deutschland gibt es ca. 1 Mio homosexuelle Paare, die inzwischen i.w. gleichgestellt sind wie Heteros.

Viele Hetero-Frauen empfinden auch was für Frauen und viele Hetero-Männer auch für Männer. Das nennt sich dann Bi.

Klar gehts. Die meisten Menschen unserer Gesellschaft haben dies inzwischen akzeptiert.

Wovor hast Du Angst? Wegen Deiner Ideologie? Sie heitß dann Frau, Haus, Kinder (die kann man inzwischen auch als gleichgeschlechtliches Paar adoptieren)

Lebe es aus!!!

selten blöde antwort.

Sie hat doch nichts zu ihrer Trennung gefragt. Vielleicht wäre es für Dich ein Fehler, für die TE war es eben keiner. Woher nimmst Du Dir das recht zu entscheiden was für andere Menschen richtig und falsch ist...einfach mal ruhig sein, wenn man nichts zu sagen hat.

weitere 7 Kommentare laden

Menschen verlieben sich in Menschen und das ganz unabhängig vom Geschlecht - finde ich sehr schön.

Im Grunde wisst Ihre beide ja schon, dass ihr ineinander verliebt seid.

Was ihr zwei jetzt machen sollt? Keine Zeit mehr vergeuden, Augen zu und mit viel Anlauf hinein springen in dieses aufregende Abenteuer. Schön das Ihr euch gefunden habt...;)

<<<Menschen verlieben sich in Menschen und das ganz unabhängig vom Geschlecht - finde ich sehr schön.>>>

So ist das ! :-)

"Menschen verlieben sich in Menschen und das ganz unabhängig vom Geschlecht - finde ich sehr schön."

So ist es. #pro

weiteren Kommentar laden

Hallo!

Ja, das geht!!
Mir ist das auch schon passiert, aber ich hatte nicht den Mut, dass daraus mehr wird. Und im Nachhinein bereue ich es furchtbar.

Was du schreibst, hört sich wunderschön und stimmig an. Genießt es!!!

Ich glaube mittlerweile, dass man sich selber viel zu viele Gedanken macht. Ein Neffe meines Mannes ist homosexuell. Wir sehen uns eher selten, aber als wir uns bei einer Hochzeit getroffen haben, war er ganz selbstverständlich mit seinem Partner dort. Es wäre nicht anders gewesen, wenn er mit einer Partnerin dort gewesen wäre. Vor dieser Feier wusste ich nicht, dass er homosexuell ist.
Ja, es gibt nach wie vor Menschen, die mit Homosexualität ein Problem haben. Aber die haben oft auch mit anderen Dingen Schwierigkeiten,...

Ich wünsche euch beiden alles Gute!
LG Silvia

Hallo!

In erster Linie verliebt man sich in einen Menschen, nicht in dessen Geschlecht.

Und eine lesbische Beziehung muss ja nun nicht mehr in Widerspruch mit Ehe, Haus und Kindern stehen. Vielleicht eher als eingetragene Lebenspartnerschaft, und die Kinder sind dann eben nicht genetisch von Beiden, sondern eher von einem Samenspender, einem guten Freund oder gleich adoptiert, aber das macht das Verhältnis ja nicht zwangsläufig weniger innig. Und es gibt auch Heterosexuelle Paare, die bewusst oder auch ungewollt kinderlos bleiben. Und das muss man ja auch nicht heute oder Morgen entscheiden, da hat man ja ein paar jahre Zeit.

Ich kenne auch ein lesbisches Paar mit gemeinsamem Pflegekind und leiblichen Kindern aus einer vorherigen heterosexuellen Beziehung, das ist doch heute nicht mehr ungewöhnlich. Und bei den Anmeldungen bei unseren Kitas kommt es öfter vor, dass Kinder zwei Mütter oder zwei Väter haben.

Ein haus könnt ihr auf jeden Fall auch so kaufen, und auch Heimwerkertätigkeiten kann eine Frau erlernen - oder man bezahlt halt einen Handwerker. und das Tierheim vermittelt euch auch einen Golden Retriever. Und im Standesamt und evangelischen Kirchen tauchen auch öfter Paare auf, bei denen beide ein Brautkleid oder beide einen Anzug tragen. In der katholischen Kirche eher nicht, aber es gibt auch freie Geistliche, die unabhängig Trauungen vornehmen.

Es gibt und gab schon immer auch lesbische paare. Vielleicht haben die vor 50 Jahren noch gesagt, dass sie nur als Freundinnen zusammen in einem Haus leben und hatten wenigstens pro Forma jeweils eigene Schlafzimmer, aber vorgekommen ist es immer.

Ach wie schön...tolle Geschichte. Ihr habt sogar schon die erste Hürde überwunden, der Rest wird sich finden. Natürlich nur, wenn ihr es zulasst und nicht euer Kopfkino die Oberhand gewinnt.
Natürlich geht sowas, ständig verlieben sich Menschen ineinander....das Geschlecht ist doch völlig egal.

Habt einfach eine schöne Zeit. Garantien für deine "Mann, Haus , Kind"- Theorie würdest du auch nicht inbedingt bei jedem Mann finden. Du bist noch so jung, genieß dein Leben. Freu dich auf die neuen Erfahrungen.

Alles Gute für euch.
(Ach man, ich muß einfach noch einen raushauen, ich kann nicht anders;-)#sorry: Der einzige Unterschied zu einer Beziehung mit einem Mann ist doch nur, das eine Frau keinen Schwanz hat#sorry#winke)

Ich war immer mit Männern zusammen, sogar mit einem verheiratet. Die Ehe hat nicht gehalten aus verschiedenen Gründen.

Dann hab ich mich verliebt-in eine Frau. Ich kann dir nicht sagen, ob ich jetzt grundsätzlich auf Frauen stehe. Ich finde einfach meine Frau toll als Menschen.

Heute sind wir verheiratet, haben eine Tochter und einen Hund. Nur das Eigenheim ist noch in Planung. Du siehst also: geht auch. ;-)

Ich habe eine alte Dame als Kundin, Künstlerin aber auch sehr christlich orientiert.

Beim ersten Besuch stellte sie mir ihre Mitbewohnerin und alte Freundin vor... Ich habe eine halbe Stunde gebraucht um zu begreifen dass diese beiden alten Damen seid locker vierzig Jahren zusammenleben - sicher nicht nur als "alte Freundinnen"... ;o)

Sie sind glücklich - immer noch und trotz aller Wiederstände die sie sicher erlebt haben.

Also greif zu! Glück hat nur mit Fühlen zu tun - nicht mit Geschlechtern!

Und solltest Du in ein paar Jahren feststellen dass es das doch nicht ist - dann ist es so - aber Du hast es erlebt!

LG, Katzz

Du musst deine Vorstellung doch nur anpassen, wenn es dir so wichtig ist: Frau, Haus, Kinder ...

Aber ehrlich gesagt, finde ich die Vorstellung ziemlich einengend. Wenn du immer nur mit dem Ziel vor Augen lebst, dann entgeht dir viel Schönes. Ihr seid jung und verliebt. Lebt das doch einfach.

Auch bei einem Mann wüsstest du nicht, ob das zu einer Dauerbeziehung mit Hochzeit und Haus führt. Da kannst du doch genauso gut das Leben genießen und ausprobieren, ob eine Beziehung zu ihr dich glücklich macht.