Gute Mädchen, böse Mädchen. Seite: 3

                    • Die Energie die du aufbrings um deine Rachepläne zu schmieden, solltest du dazu nutzen dir ein alternatives Thema für deine Hausarbeit zu suchen, das dir ebenso am Herzen liegt und die bestmögliche Arbeit abzuliefern und mit einer guten Note zu glänzen. Denn darauf kommt es doch am Ende an.

                      • #kratz ja, ich habe mir schon ein Thema gesucht, das aber nicht halb so interessant für mich ist und wo ich sicher nicht so glänzen werde, weil das andere einfach einen persönlichem Bezug zu mir hatte. Und das hier ist nur ne reine Hausarbeit, lästige Pflicht. Klar werde ich mein bestes geben.

                        Aber meine Frage wie du dich denn erwachsen weiterhin der "Freundin" gegenüber verhalten würdest, hast du nicht beantwortet. #gruebel Du würdest also nichts weiter unternehmen? Außer ihr vielleicht sagen dass ihr Verhalten scheiße war? #kratz

                        Dann lässt du dich aber sehr gerne verarschen.

                        • Ich würde meine Konsequenzen daraus ziehen, ihr sagen dass ich enttäuscht bin und solche Dinge nicht mehr mit ihr besprechen. Gegebenfalls würde ich auf Abstand zu ihr gehen, wenn es mich so mitnehmen würde, wie dich.

                          • ja, es nimmt mich mit. Es war nicht nur EIN Thema, es was MEIN spezielles Thema, das hatte sie gewusst, weil ich den beiden das bei unserem Gespräch erklärt hatte warum ich mich so sehr darauf freue. :-[
                            Und na klar gehe ich auf Abstand und werde einen Teufel tun so etwas mit ihr noch zu besprechen. Überhaupt werde ich so etwas wohl mit keinem aus meinen Kursen mehr besprechen, weil man nie weiß wie die Leute so drauf sind. #schmoll

                            Aber das reicht mir um ehrlich zu sein nicht. #hicks

                            Ich brauche Vergeltung #cool Da bin ich halt eine bitch oder auf Kindergartenniveau stehengeblieben, ist mir egal. Ich will sie leiden sehen. Und das wird sie #schein

                            • Willst du so sein? Willst du andere leiden lassen? Findest du das schön?

                              Ja, ausgewählte Leute will ich leiden lassen. Du ahnst nicht wie sehr :-[#cool

                              Ich behaupte echt von mir ein sehr netter Mensch zu sein #schein so lange man sich mir gegenüber korrekt verhält. Ich helfe echt wo ich kann und bin bereit sehr viel für jemanden zu tun. Ich habe sogar schon für Leute bei den Bullen gelogen, einfach weil ich etwas gutes tun will. Und mir Freundschaften wichtig sind. Aber wenn mir jemand etwas tut, dann ist es vorbei. Dann kann ich wirklich böse werden und dann gebe ich erst Ruhe wenn derjenige blutet :-[ (also meistens rein bildlich gesprochen ;-))

                              Und so kenne ich das auch von vielen Freunden. Deswegen hat man bei manchen Leuten schon wenn man ihren Namen hört das Gefühl, oh, mit dem oder der sollte man es sich lieber nicht verscherzen oder sich mit dem und dem anlegen #zitter
                              Diese Leute bewundere ich, wo sich keiner an sie rantraut. Da will ich hin #schein

                            • Du hast ein ganz komisches Wertesystem. Du machst eine Falschaussage bei der Polizei um etwas gutes zu tun?#kratz

                              Das würde ich nie und nimmer machen. Selbst später für meine Kinder nicht. Wer Mist baut und sich erwischen lässt, der muss auch die Konsequenzen tragen.

                              Es ist MEIN Wertesystem :-) Damit wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass ich nicht zu allen Leuten ein Miststück bin. Wenn ich jemanden zu meinen Freunden zähle, dann bin ich vollkommen loyal und bereits alles zu tun für denjenigen. Nur wenn ich enttäuscht werde und mir jemand weh tut, dann bin ich erst zufrieden wenn derjenige leidet #aerger

                              (59) 18.07.15 - 10:44

                              Bin ja eigentlich eher stille Mitleserin, aber in diesem Fall - ich bin SEHR froh, nicht in deiner Welt zu leben!!

                              Und? warum kannst du das nicht unter deinem wahren Nick schreiben und dazu stehen? #gruebel Keiner muss in meiner Welt leben, nur ich. Und keiner kann es beurteilen wie das ist.

                              Oh, das war tatsächlich ein Versehen, habe noch nie bewusst ohne meinen Nicknamen geschrieben und wusste gar nicht, wie das geht...

                  (62) 18.07.15 - 13:54

                  dumm und bösartig

              (63) 18.07.15 - 02:50
              RTL mittendrin und bei Ar

              Ariane live dabei.Ich brauche noch mehr POPCORN.

              Du bist echt gestört und krank peinlich.

              Gut das meine Freundin sowas anders regeln kann.Wie hält ihr Freund das nur aus?Stimmt der war ja mal fremdgeknuscht unterwegs.

              Geil Geil Geil Ariane Du versüßt mir gerade die Nachtschicht :D

              der ganze Thread war ziemlich blau... und da gebe ich west & co Recht: schwarz und ohne Anstand ist nicht die feine Art. in blau hättest du so nicht geschrieben

              du kannst mich jetzt auch gerne mit selbsternannter urbia-Polizei beschimpfen,
              mindestens den zweiten Satz hättest du dir sparen können...

              Ich würde dann an Arianes Stelle nicht fragen: was willst du damit sagen (was sie wahrscheinlich auch nicht getan hat), sondern: was sagt das über dich?

              schönes Wochenende

(67) 18.07.15 - 02:31

:D

(68) 18.07.15 - 02:55

Du bist sooooooooooooooooo eine tolle Bitchi gut gemacht toll ganz fein.

Du bist mein Vorbild.Danke Mami

Ich finde den Spruch super, allerdings interpretiere ich das "böse" anders als Du. Nämlich sein Ziel zu verfolgen, sein Ding zu machen, sein Leben zu leben, sich auszuprobieren, sich ausleben.
Und eben nicht mehr dieses "Das tun brave Mädchen nicht" Muster.
Deswegen ist der Spruch für mich eher positiv, nämlich aus alten Rollenmustern auszubrechen. Weg vom Heim, Herd und Hausmütterchen (etwas überspitzt gesagt)

Das was Deine Freundin da macht, ist nicht böse, sondern antrainiertes Schutzverhalten mit dem sie vermeintlich die Männer in Griff hat und sie ihr somit nichts anhaben können und sie die toughe ist...tief innen drin, wird sie auch jemanden zum kuscheln wollen.

Allerdings sehe ich zwischen Berufsleben und Privat einen großen Unterschied, im Berufsleben sollte man schon mal die Ellenbogen ausfahren und auch mal im Notfall jemanden über die Klinge springen lassen, hier geht es um Job und Geld verdienen= Lebensunterhalt sichern.
Privat würde ich das nicht so machen.

Da es sowohl in Beziehungen als auch im Beruf immer auch um Macht geht, fahren die, die sich eher rücksichtslos verhalten auch tendenziell erfolgreicher. Jetzt ist natürlich zu fragen, was "Erfolg" ist. Sie behalten aber auf jeden Fall, mit genügend Distanz zu ihren Gefühlen, die Zügel in der Hand und fühlen sich u.U. selbstbestimmter.

Genau daran scheitern ja insbesondere Frauen, sowohl privat als auch beruflich. Sie machen sie zu sehr von ihrem Wunsch nach sozialer Bindung und Anerkennung abhängig, streben nach einer bestimmten Form von Harmonie und einer Atmosphäre von Ausgleich. Das macht sie anfällig für die, denen diese Rahmenbedingungen egal sind. Natürlich werden überwiegend rücksichtslose und sehr zielstrebige und karriereorientierte Frauen als Flintenweiber diffamiert und sind bisweilen gefürchtet.

Nun ist natürlich die Frage, wie weit Rücksichtslosigkeit und Hartleibigkeit gehen. An sich ist das keine Tugend, hilft aber dem persönlichen Fortkommen. Manche lassen dabei ohne mit der Wimper zu zucken, andere über die Klinge springen. Das ist nicht nett und wird nie einen Oscar für Empathie bekommen aber dem persönlichen Erfolg kann es absolut zuträglich sein.

Huhu,

Im Beruf können Ellbogen sicher helfen.

Partner hingegen hält man so kaum.

Solange man jung ist macht das sicher Spaß wenn man das Gefühl auskostet die Leute, insbesondere vielleicht die Männer, in der Hand zu haben und mit ihnen machen zu können was man will.

Auf lange Sicht so eine stabile, gleichberechtigte, dauerhafte, respektvolle Beziehung aufbauen wird allerdings sehr schwer.

So lustig es als junges Ding war so zu spielen, in einer Familie würde es mich extrem stören wenn ich ständig das Gefühl haben müßte der Mann an meiner Seite wäre nur eine verbesserte Marionette.

Sicher gibt es aber Menschen die das auf Dauer brauchen, weil sie sonst das Gefühl hätten ständig übervorteilt zu werden.

Lg

Andrea

(72) 17.07.15 - 09:50

Hallo

Ich würde schon sagen, dass dieser Spruch stimmt.

Dabei mach ich es nicht unbedingt an „böse“ und „brave“ oder an „Mädchen“ fest.

Frauen, aber auch Männer, die Selbstbewusst, mit genügend Rückgrat, gut aufsprechen können, extrovertiert sind, die ihren Weg gehen, ihre eigene Meinung haben und dies auch kundtun , haben es viel leichter als kleine graue Mäuschen und bekommen daher ziemlich oft das was sie wollen – und kommen somit „überall hin“.

Egal ob es im Liebesleben, bei Freunden, beim Einkauf , im Job oder sonstwo ist.

Ich gehöre leider eher zur Gänseblümchenfraktion. Aber wie heißt es so schön „selbst Schuld“ wer den Mund nicht aufmachen kann, traut oder will kommt „nur in den Himmel“.

;-)
Gruß

guten Morgen,

ich hatte diesen Spruch eher so verstanden, dass Frauen aufhören sollen sich unterzuordnen und aus den patriarchaischen Strukturen ausbrechen sollen - aber nicht gemein, hinterhältig und bösartig zu werden.
Und wenn ich meine, ständig fremdgehen zu müssen, weil ich dann alles bekomme, dann bekomme ich auf die Dauer gesehen etwas anderes nicht, vielleicht beispielsweise eine vertrauensvolle Beziehung, die bis ins hohe Alter reicht. Alles kann man nicht bekommen.

Ich bin kein Freund von Strategien...

(74) 17.07.15 - 10:07

Oft glaube ich es auch.....

Mein Freund ist so ein Beispiel:

Ich bin auch immer die Liebe und Nette. Versuche mich nicht groß zu streiten, bin immer lieb zu ihm und mache alles. Lese ihm jeden Wunsch von den Augen ab.

Davor hatte er Beziehungen, da waren die Frauen richtige Biester.........tja, mit denen ist er Ruckizucki zusammen gezogen. Da wurden sogar Häuser gekauft.........auf den Schulden sitzt er jetzt noch.

Ja, mit mir will er nicht mal zusammen ziehen.

Da denke ich auch ab und zu, wäre ich auch eher so ein "Dreckstück" würde ich es vllt weiterbringen.

Vllt aber auch nur für den Moment, denn wenn "Dreckstücker" so super auf Dauer wäre, wäre er ja noch mit denen zusammen.

Ich finde es gut wenn man sagt was man will, deutlich, und das im zweifel eben auch durchsetzt.

Allerdings, MUSS man ein miststück sein um zu bekommen was man will?
ich denke das miststück steht irgendwann alleine da. Niemand wird sich auf dauer schlecht behandeln lassen.

Der Mensch der freundlich aber bestimmt ist hat hier wohl die Nase vorn.

Top Diskussionen anzeigen