Er weiß nicht ob er mich noch liebt

    • (1) 28.09.15 - 11:02

      Hallo zusammen

      Ich versuche es kurz zu halten.
      Mein Freund und ich wohnen seit fast 1 Jahr zusammen,sind 1 1/2 jahre zusammen.
      Ende Mai diesen Jahres habe ich erfahren das er eine Affäre hatte die 3-4 Monate ging.
      Da war das Vertrauen natürlich hin,aber da ich ihn seit 16 Jahren kenne gab ich ihm eine 2.Chance.
      Seit dem hat er sich verändert,zieht sich zurück, redete nicht mit mir über unsere Probleme+Sorgen oder was ihm nicht passt,gar nix.Sagte immer es ist alles ok.
      Jetzt hatte er mit meiner Schwester darüber geredet und endlich auch mit mir.Er sagt er weiß nicht ob er das was er für mich empfindet noch Liebe ist oder nur noch Freundschaft.
      Ich weiß grad nicht wie ich mit ihm umgehen soll,was ich noch darf/soll etc.Er auch nicht.
      Da wir ja auch eine gemeinsame Wohnung haben wird das sowieso schwierig,eine WG kann und will ich auf Dauer nicht.Ich kann meine Gefühle ja nicht abstellen.
      Ich habe meine Ehe und meine erste eigene Wohnung für ihn sausen lassen,hatte ihn auch gefragt ob er sich sicher mit dem zusammen ziehen ist,ich hatte ein ungutes Bauchgefühl,was ich ihm aber auch gesagt habe.
      Ich liebe ihn definitiv noch,aber ich werde keine Zeit und Gefühle mehr in etwas investieren was keine Zukunft hat.
      Seit Anfang des Jahres versuchten wir auch schon ein Baby zu bekommen.
      Was meint ihr wie wir das in Zukunft handhaben sollen?

      Bitte keine Kommentare wie blauäugig,naiv,war zu früh zusammen zu ziehen etc.

      Danke
      stierchen

      • (2) 28.09.15 - 11:11

        Ich bin mit meinem Freund (jetzt Mann) quasi schon nach drei Monaten zusammengezogen, weil sich das so ergeben hat - ich finde das legitim, dann weiß man schnell, ob es klappt oder eben nicht.

        Bei euch scheint es allerdings nicht zu klappen, wenn er sich nach so kurzer Zeit schon nicht mehr sicher ist, ob er dich noch liebt.
        Vielleicht war ja wirklich alles etwas zu schnell - du hast dich getrennt, ihr seid zusammengezogen, plant ein Kind und das alles innerhalb von nichtmal anderthalb Jahren. Ich weiß jetzt nicht, wie alt ihr seid, aber ehrlich gesagt, würde mir das auch zu schnell gehen.

        Vielleicht "reicht es", wenn ihr einen Gang runterfahrt. Vielleicht ist es aber auch einfach nicht die große Liebe und ihm wird das jetzt klar. Ihr müsst das besprechen. Er muss Klartext reden. So wie es jetzt ist, würde ich mich an deiner Stelle auch total beschissen fühlen.

        Hey,

        mir fällt auf: du schreibst viel davon, was mit ihm ist, wie er sich verhält, wie seine Gefühle sind. Was ist mit dir?
        Dein Freund hat dich ja schon nach relativ kurzer Zeit in eurer Beziehung betrogen und ist sich jetzt seiner Gefühle "nicht sicher". Ich würde sagen: er hat nicht den Arsch in der Hose klare Worte zu finden und wartet, dass du ihm das abnimmst. Auch, dass er nachdem du ihm eine 2. Chance gibst, sich zurückzieht, spricht für mich dafür. Ich glaube, ich würde nicht darauf hoffen, dass sich eure Beziehung wieder bessert, denn selbst wenn seine Gefühle "wiederfindet" - kannst du dich darauf verlassen? Mir wäre das alles zu unsicher, zu vage, zu halbherzig.
        Den Kinderwunsch würde ich, so wie es gerade bei euch aussieht und mal vorausgesetzt, dass du nicht allein erziehend sein möchtest, mal hinten anstellen.
        Ich weiß, das ist sicher nicht das, was du gerne hören willst, aber sei dir mehr wert!

        Liebe Grüße

        naja, nach 1 1/2 Jahren "echtes" Zusammensein, ist er schon 3-4 Monate fremd gegangen.
        Sorry, der %-Satz wäre mir zu hoch.

        Auch wenn Du ihn schon länger kennst aber wer am Anfang einer Beziehung schon so extrem betrügt, der wird sich meiner Meinung nach nicht ändern. Du scheinst ihm nicht wichtig zu sein.

        Ist man hier nicht noch total im Honeymoon?

        Wenn ich an Deiner Stelle wäre, ganz schnell eine Wohnung suchen, wenn Du die jetzige nicht alleine halten kannst. Nicht das Du von heut auf morgen alleine in einer teuren Wohnung sitzt. Und Baby würde ich komplett streichen.

        Lisa

      • Zu der Affäre ist es ja auch gekommen,weil er generell nie den Mund aufmacht,was ihm fehlt,was er will etc.

        Im Allgemeinen ist er nicht der Mensch der über Gefühle und so spricht,aber ich habe ihm genug Möglichkeiten aufgezählt wie man es dem anderen mitteilen kann,sprich Brief etc.

        Klar habe ich die Babyplanung jetzt gestrichen,bringt ja nix.
        Ich muss dazu sagen dass wir vor 14 Jahren schonmal zusammen waren und ich auch bei ihm gewohnt habe.
        Nur es ist so verdammt lange her,dass ich eigentlich nicht mehr weiß wieso das zuende ging.

        Ich hätte vielleicht doch auf mein Bauchgefühl hören sollen,das täuscht mich nie.

        Ich bin 32,er 34(zumindest auf dem Papier,im KOpf wohl eher 18 oder so).

        • Zitat: Ich hätte vielleicht doch auf mein Bauchgefühl hören sollen,das täuscht mich nie.

          Höre darauf #liebdrueck mache ich auch immer und es täuscht mich sehr sehr selten ..... Ab wann kam denn dein Bauchgefühl? Beim Zusammenziehen oder beim "Beziehung eingehen".

          #herzlich Nicole

          • Das Bauchgefühl kam beim zusammen ziehen,bzw als die Entscheidung gefällt wurde.

            • Vielleicht war dieser Schritt schon zuviel und das hat dein Bauch versucht dir zu sagen. Was hälst du davon wenn ihr erstmal räumlichen Abstand gewinnt und dann schaut, wie ihr euch vermisst und bz. ob ihr euch vermisst. Wie stark die Liebe und Zuneigung ist!?

              • Diese Idee hatte meine Schwester auch,mit dem räumlichen Abstand.

                Sie meinte wenn er merkt das er mich nicht vermisst,sich auch keine Gedanken macht wo ich bin oder bei/mit wem,dass dann definitiv die Luft raus ist.

                Nur ich bin mir mittlerweile auch gar nicht mehr sicher ob ich einen Neuanfang überhaupt noch zulassen würde,selbst wenn von seiner Seite aus noch Liebe da ist.

                Ich habe so gekämpft in der letzten Zeit und ich will nicht wieder enttäuscht werden.

                Mir fehlt er im allgemeinen immer,auch wenn er arbeiten ist. Und ich freue mich jedesmal wie ein kleines Kind wenn er nach Hause kommt,also von mir aus ist auf jeden Fall noch Liebe da.Oder Gewohnheit?

                *kopfvordiewandhauen*

                • Ja nur so kann man in sich gehen und schauen, wo die Gefühle liegen und wo ggf. nicht mehr. Ich finde es immer schade, wenn sich Paare trennen. Aber selbst mein Exmann hatte das gehabt, dass er auf einmal meinte, er weiß nicht ob er mich noch liebt. Er hat sehr schnell gehandelt und hat sich getrennt/zog aus. Und was war das Ende vom Lied? Er genoss die kurze freie Zeit und bereute es kein halbes Jahr später. :-( Aber da war es bei mir zu spät .....

                  Das du dich so freust, finde ich klasse #herzlich das zeigt, dass du Gefühle hast. Aber sind es ausreichend Gefühle?

                  Mache dir doch mal eine Liste, was dich positiv stimmt und was dich negativ stimmt. Was überwiegt?

                  #liebdrueck

                  • Ausreichende Gefühle?

                    Wenn ich so die letzten Monate Revue passieren lasse und darüber nachdenke,dann habe ich mehr oder weniger alleine eine Beziehung geführt.
                    Da ich zu 90% des Tages alleine bin wenn ich frei habe,habe ich genug zeit zum nachdenken.
                    Die Idee mit der Liste sollte ich mal wieder machen,hatte das schon fast vergessen.

                    Sollte ich mich ebenfalls für eine Trennung entscheiden,dann muss ich mir trotzdem darüber Gedanken machen wie wir in zukunft,bis ich eine neue wohnung habe, miteinander leben können.
                    Also brauche ich quasi wg-regeln für ex partner.
                    Hat jemand ein paar zur Hand? Wäre dankbar,dann bin ich auf unser Gespräch heute abend vorbereitet.

                    • WG-Regeln für Expartner ;-) das liest sich sehr witzig .... #sonne

                      Frage ihn einfach wie er sich es vorstellt und überlege dir, was dir wichtig ist an dem weiteren übergangsweise "zusammenleben". Was wird euer erster Schritt sein, neben der ggf. Trennung?

                      Willst du überhaupt schon so weit denken und nicht nochmal in Dich gehen?

                      Sofern es fix ist, würde ich mir die wichtigsten Punkte aufschreiben:

                      - Wohnung ggf. fristgemäß kündigen #pro
                      - getrennte Betten (es denn ihr wollt es anders ;-))
                      - Privatsphäre akzeptieren #pro

                      Aber meinst du ihr braucht die, wenn er eh nicht so oft da ist? Oder habe ich das falsch rausgelesen?

                      #winke

                      • Ich bin dabei in mich zu gehen,aber warum soll ich weiter kämpfen wenn von ihm aus nix mehr da ist wofür es sich zu kämpfen lohnt?

                        Ich bereite mich seelisch schonmal auf eine Trennung vor.Unbewusst habe ich grad auch schon nach einer Wohnung gesucht,also denke ich mal das von meiner Seite aus da nicht mehr viel sein kann.

                        Getrennte Betten ist schwierig,haben nur Bett und Couch und da nur auf dem Balkon geraucht wird,der nur durch das wz zu erreichen ist,ist es schwierig mit privatsphäre.Er hat letzte Nacht schon auf der Couch geschlafen.Habe ihm heute morgen weder Kaffee noch Frühstück für die Arbeit gemacht,so wie sonst.Ich wusste nicht ob ihm das recht ist.
                        Er schrieb mir das er selbst nicht weiß wie er im moment mit mir umgehen soll.Es gab aber mehrere Abschiedküsse als er gegangen ist#kratz

                        Ja ich denke schon das Regeln sein müssen.
                        Das er seine Wäsche demnächst selber wäscht,für sich selbst einkaufen geht und die wichtigste Regel für mich bzw uns,dass keiner von uns jemanden mit nach Hause bringt um Sex zu haben,um den anderen nicht zu verletzen.Zumindest solange wir noch zusammen wohnen.

                        • (14) 28.09.15 - 13:59

                          "Es gab aber mehrere Abschiedküsse als er gegangen ist"

                          Das würde ich umgehend einstellen! Das macht nur völlig unnötig Hoffnung und aktuell ist es ja komplett vorbei mit Euch. Solltest Du dringend in die Regeln mit aufnehmen und auch nicht mehr zulassen.

      (15) 28.09.15 - 11:47

      Sucht Euch so schnell wie möglich getrennte Wohnungen. Falls Du kannst dann zieh vorübergehend schon mehr oder weniger aus, vielleicht kannst Du zeitweise zu Deiner Schwester?

      Dadurch dass er sich bereits nach 1,5 Jahren einer anderen Frau zugewendet hat und dies nicht nur eine einmalige Sache war, musst Du leider davon ausgehen, dass es keine Zukunft mehr mit Euch hat. Da machen alle Gespräche über das "warum, wieso, weshalb" es noch schlimmer!

      Es ist hart und tut sehr weh, aber noch mehr tut es weh, sich dann jeden Tag zu sehen und immer wieder Aussagen und Handlungen falsch zu interpretieren. Sollte er Dich doch noch lieben wird er das nur merken, wenn Du weg aus seinem Alltag bist.

      Wenn er bereits eine Affaire hatte und dir sagt, dass er nicht weiß, ob er dich noch liebt, finde ich das recht eindeutig. Ich würde die Reißleine ziehen und keinesfalls mit diesem Mann eine Zukunft inkl. Kind anstreben.

      Also ich verstehe da vieles nicht.

      Eine Affäre zeigt mir das etwas in der Partnerschaft nicht stimmte und das er wohl unzufrieden war. Schnell zusammen ziehen finde ich ist kein Grund und auch keine Erklärung.

      Würde mir schnell was neues eigenes suchen und schauen das ich mein Leben soweit wieder in Griff kriege. Und ihn würde ich aus meinem Leben streichen man weiß ob man jemanden liebt oder nicht oder ob es Freundschaft ist. Wahrscheinlich war es ihm von anfang an nicht ernst. Ich finde das schon eine ziemliche Sauereri jemanden so zu benutzen und der artig auflaufen zu lassen.

      Was ich unter anderem nicht verstehe ist warum du nicht auf dein gefühl gehört hast und nicht weißt warum es damals gescheitert ist. Am wenigsten verstehen kann ich wie du dich auf ihn einlassen konntest ich meine so wie du es schreibst schien es von anfang an zum scheitern verurteilt. Und die Kinderplanung würde ich mal ganz außen vor lassen willst du mit so einem ein Kind?

      • Die Affäre ist ja deswegen zustande gekommen,weil er nie geredet hat,egal über was.

        Bin schon dabei eine Wohnung zu finden.
        Ja warum hab ich nicht auf mein Bauchgefühl gehört? Darauf kann ich jetzt keine Antwort geben,vielleicht wollte ich es nicht wahr haben,ich weiß es nicht.

        Am Anfang lief es ja noch gut zwischen uns(Rosa Brille,schießt mich tot,keine Ahnung). Und ich habe ihn auch mehrmals gefragt ob er das für eine gute Idee hält,er meinte ja.Und ich habe ihn auch gebeten sich über alles mal Gedanken zu machen,zusammen ziehen,familie etc.

        Seit unserer Trennungn vor 14 Jahren hatten wir trotzdem immer Kontakt,Freunde mit gewissen Vorzügen,wenn ich so darüber nachdenke.Also eine Affäre aus der wir beide mehr wollten und er hat die ganzen Jahre immer wieder gesagt das er mich wieder haben will.

        • Freunde mit gewissen Vorzügen.....
          #kratz Freundschaft +#schwimmer????

          Naja, dann habt ihr jetzt auch nix anderes, nur das ihr noch eine Wohngemeinschaft habt.

          lg
          lisa

          • Ja ist halt doof ausgedrückt.
            Wir hatten eine Affäre und wir wollten beide das es ernst ist,so.
            Immerhin war/bin ich ja verheiratet gewesen und ich hatte Angst ob ich das alles hinbekomme (mit 30 die erste eigene Wohnung,lächerlich sich da in die Hosen zu machen,hatte alles super geklappt).

            Er war vorher immer bei mir ein und aus gegangen,als ich noch meine Single-bude hatte. Das funktionierte auch alles,bis schimmel auftrat und eh ein Umzug geplant war und sich das dann so ergeben hatte.
            Tja und jetzt....

    Ich würde noch mindestens ein halbes Jahr verhüten, und warten ob sich das klärt. Naja eigentlich würde ich mich nach der Affäre trennen, aber das machst Du eh nicht, oder?

    • Da ja warscheinlich in Zukunft kein sex mehr statt finden wird,brauche ich auch keine verhütung.
      Habe ovu tests und im moment ist die zeit eh vorbei wo was passieren kann.
      Da wir aber in der "heißen phase" sex hatten,weiß ich noch nicht ob evtl. was unterwegs sein könnte,ich lass mich überraschen.

      Die affäre ist jetzt knapp 5 monate her,sie ist definitiv beendet.
      Ich hatte ihm eine 2. chance zugesichert,wenn er zeigt das er sie auch will.
      Sich Mühe geben und Vertrauen wieder erarbeiten sieht bzw sah in meinen Augen anders aus als er es getan hat.

      • (23) 28.09.15 - 14:07

        Weisst Du.. viele Männer wollen nach einer Affäre einfach nur "das Richtige tun". Das wäre aber, auf ihr Herz zu hören und nicht darauf, dass man sich dann gefälligst wieder der Freundin zuwenden und alles wieder gutmachen muss.
        Wenigstens hat er Dir nichts vorgespielt und so getan, als würde er sich Mühe geben. Auch das gibt es nämlich. Und das finde ich viel unfairer, als wenn sich der Mann zurück zieht um nachzudenken, was er wirklich will.

...und das alles schon nach so kurzer Zeit.

Hör wenigstens jetzt auf dein Bauchgefühl, beende die Beziehung und schließ damit ab.

Top Diskussionen anzeigen