Partner, aber Verlangen nach anderem Mann

    • (1) 04.11.15 - 19:42
      desire23

      Hallo zusammen,

      ich wende mich heute an euch, da ich nicht weiß wohin sonst mit meinen Gedanken.
      Es geht um Folgendes:
      Ich bin 23, seit 7 Jahren mit meinem Freund zusammen, seit 4 Jahren wohnen wir zusammen und er ist mein erster Partner. Ich liebe ihn. Wir haben schon super schöne und super schwierige Zeiten zusammen durchgemacht.
      Derzeit ändert sich bei uns einiges im Leben, wir tauschen quasi grade die Rollen. Aber ich würde sagen, wir sind glücklich!

      Nun zum eigentlichen Problem: ICH!
      Vor 3 Wochen habe ich einen super netten Typ kennen gelernt. Er ist chamant, kann deutlich besser meine Interessen nachvollziehen, als mein Freund, ist reifer, wir liegen einfach mehr auf einer Wellenlänge. Ich finde ihn sehr anziehend!
      Wir schreiben seit dem sehr viel, er gibt mir zu verstehen, dass er an mir interessiert ist. Wen würde das nicht freuen, mal wieder beachtet zu werden?
      Nun fahre ich nächstes Wochenende in seine Gegend und wir wollen uns auch wieder treffen.
      Eigentlich würde ich meinen Freund niemals betrügen. Aber dieser Mann hat etwas an sich, dass mich darüber nachdenken lässt, ob ich nicht einfach zu wenig "Erfahrungen" gemacht habe? Gerne würde ich diesen Mann besser kennenlernen, keine Ahnung wie weit das wirklich gehen würde..
      Andererseits wäre ich mit meinem Freund sofort bereit Kinder zu bekommen und ihn zu heiraten...hier ist der Haken...darauf warte ich schon seit 2-3 Jahren, und er weiß das ganz genau. Er ist eben noch nicht "bereit". Aber für ihn wäre ich bereit zu warten.

      Nur dieser Mann verdreht mir grade völlig den Kopf.
      Was mache ich nur?

      Danke

      • (2) 04.11.15 - 20:11

        hallo,
        meinst du das Ganze ernst? Wenn du jetzt schon schreibst, wen das freuen würde, mal wieder beachtet zu werden...

        dann klärst du entweder deine Beziehung und überprüfst eure Basis oder du gehst direkt, oder?
        ich verstehe das nicht so

        (3) 04.11.15 - 20:14

        <<Eigentlich würde ich meinen Freund niemals betrügen. Aber dieser Mann hat etwas an sich, dass mich darüber nachdenken lässt, ob ich nicht einfach zu wenig "Erfahrungen" gemacht habe?>>

        Du hast nicht nur zu wenige Erfahrungen gemacht, du hast garkeine gemacht.

        Alleine schon die Gedanken, wie es sein könnte, wenn du mit dem anderen.....

        (4) 04.11.15 - 20:45

        Du schreibst, ihr seid glücklich. Aber warum zieht es dich dann zu einen anderen Mann hin? Das passt doch nicht zusammen oder? Du warst noch sehr jung als ihr zusammen gekommen seid. Dass ihr ein Leben lang zusammen bleibt, kann funktionieren, muss aber nicht. Weil du das Gefühl hast, etwas verpasst zu haben.
        Du musst dir im klaren sein, ob du weiterhin mit deinem Freund leben willst oder doch offen für eine neue Liebe bist. Der dich eventuell auch heiraten würde und Kinder mit dir haben möchte.

      (7) 04.11.15 - 22:53

      Ich kann dich verstehen. und ich denke das es ganz normal ist solche Gedanken und Gefühle zu haben wenn es der erste "Partner" ist. die meisten Frauen hatten vor ihrer ehe oder langjährigen Partnerschaft bestimmt schon wechselnde Beziehungen auch sexueller art und können sich deshalb schwer oder oder gar nicht in solche Gefühle hinein versetzen.
      So ging es mir auch mit meinem Mann.er war mein " erster " und ich habe ihn sehr früh kennengelernt.

      Ich hatte auch eine Bekanntschaft zu einem anderen Mann In einer Lebensphase in der ich auf keinen fall unglücklich war, es aber Veränderungen in der Beziehung gab.
      plötzlich kamen einfach Gedanken auf, der reiz nach dem unbekanntem.
      und ich habe es genossen weil ich mich wie frisch verliebt fühlte.
      Er hatte es aber wegen mir und meiner Beziehung beendet, was mich schon getroffen hat als wäre ich verlassen worden.
      Ich habe meinem Mann weil wir uns alles sagen können davon erzählt und seid dem haben wir eine bessere Beziehung wie je zuvor zu einander .es hat sich alles positiv verändert;-) aber da sind wir eine Ausnahme was ich so höre.wir sind nicht nur Ehepartner sondern auch beste freunde . seid 12 Jahren.
      Ich und der andere Mann sind nie intim geworden, ich wäre aber definitiv soweit gegangen . hätte ich es bereut? damals nein. nach 3 Jahren würde ich sagen ja.ich hätte mich schmutzig gefühlt.
      du brauchst dich dafür nicht fertig machen so zu fühlen .aber beende den anderen wenn du nicht sicher bist ob du es deinem Partner sagen kannst oder nicht weißt ob du es irgendwann mal bereust.
      solche Gedanken hab ich heute noch .aber zu wissen das mein Partner es weiß und mich versteht lässt mich denken aber nicht mehr handeln ;-)

      Es wird immer mal wieder solche Situationen geben.und jeder muss selbst wissen ob man dinge aufgibt.ich würde meinem mann niemals aufgeben.den es gab gründe und Momente warum ich mich in ihn verliebt habe und immernoch liebe.
      es sind die selben Momente die man vermisst wenn dinge sich ändern. das unterbewusstein sucht in solchen Situationen nach gefühlen die einem wieder das gefühl von völliger Zufriedenheit geben. und es ist normal das man diese Gefühle der frisch Verliebtheit zu der zeit nur in jemand anderem findet. den das alte ist vertraut und alttäglich geworden. aber das verfliegt schnell weil auch das vertraut wird .der andere ist jetzt interessant aber es wäre nicht anders nach einigen Jahren und dann kommt man an den punkt des bereuens.Und man hat eventuell viel kaputt gemacht.

      Hallo,

      ich finde es legitim, sich umzusehen, wenn der Partner einen nicht ganz haben will. Hast du ihm schon gesagt, dass du nicht ewig wartest?

      Wie alt ist denn dein Freund und warum hält er dich hin? Wie meinst du das, dass er dich nicht beachtet?

      Ob der andere die Liebe deines Lebens und der Vater deiner Kinder werden wird, weiß ich leider nicht. Das musst du selber herausfinden, viel Erfolg!

      LG

      Klingt nicht schön, was du da von dir gibst.

      Einesteils willst du Kind und Kegel mit deinem Freund, du liebst ihn, nur er will noch warten.

      Trotzdem triffst du dich - vermutlich heimlich - mit dem andereren, um dort zu eruieren, was daraus werden könnte.

      Für mich ist das eine Art Erpressung - wobei dein Freund ja nichts von deinen Gedanken weiß. A la, wenn es mit diesem hier nicht bald was wird, dann könnte der andere in Frage kommen.

      Du bist erst 23. was läuft dir denn weg? In dem Alter muss sich doch noch nicht seit mehreren Jahren das Gedankenkarussell um Kinder und heiraten drehen. Dein Freund lehnt es schließlich nicht kategorisch ab.

      Sehr erwachsen klingst du wirklich noch nicht. Deshalb solltest du erstmal rausfinden, was du wirklich willst. Deinen Freund, den du liebst und für den du angeblich auch warten würdest oder die Spannung und Beachtung durch den anderen.

      Was wäre, wenn du jetzt plötzlich schwanger würdest? Wäre dann dein Freund plötzlich wieder der Richtige trotz weniger Aufmerksamkeiten durch ihn?

      Solch ein Gefühlshick-hack ist keine Basis für Heirat und Kinderwunsch. Tob dich erstmal aus und finde dich selbst. Du hast ja noch nicht einmal oder kaum allein gelebt sondern bist wahrscheinlich direkt im Teenageralter von Mutti mit deinem Freund zusammen gezogen.

      Wie würdest du dich fühlen, wenn dein Freund sich mit anderen Frauen treffen würde, um herauszufinden, ob sich eine findet, die erst das Leben mit ihm genießen möchte und noch nicht Heirat und Familie in Erwägung zieht und vielleicht besser zu ihm passt? Würdest du dir nicht hintergangen vorkommen? Du quatscht ihn zu wegen Heirat und zeihst hinter seinem Rücken so eine Nummer ab (EIGENTLICH würde ich ihn nicht betrügen). Ja, e i g e n t l i c h, aber ganz abgeneigt scheinst du nicht zu sein.

      Liebes Bambi,

      es wird Zeit, dass Du mal mit ein paar anderen Männern durchs Bett und durchs Leben turnst. Seid Du 16 bist, bist Du mit dem gleichen Mann zusammen...Mensch, spring mal mit Anlauf ins Leben. Kaum drehst Du Dich um und schon bist Du 45, hast 2 - 3 Nervensägen am Hals und fragst Dich, was Du eigentlich die letzten Jahre so gemacht hast.

      Also, Freund abschießen, Haare schneiden o.ä. und ab ins Vergnügen...;)

      >> Eigentlich würde ich meinen Freund niemals betrügen. <<

      Aha. Das ist ja mal ne Aussage. Merkst du den Widerspruch, den du da niedergeschrieben hast?

      Ich kann dir von mir berichten. Mit 16 lernte ich meinen ersten Freund kennen, mit dem ich 7,5 Jahre zusammen geblieben bin. Heiraten und Kinder bekommen wollte ich mit ihm allerdings nie, das unterscheidet uns. Nach dieser langen Zeit lernte ich einen anderen Mann kennen und es machte direkt "Bumm". DIESEN Mann habe ich geheiratet und ein Kind mit ihm bekommen.

      Du bist erst 23 Jahre alt, noch sehr jung. Ich an deiner Stelle würde mich nicht mit Heirat und Kindern in so einem jungen Alter an einen Mann binden. Sammle Lebens- und Berufserfahrung und warte ab, wie ihr euch und eure Beziehung sich weiter entwickelt.

      Allerdings wäre ich an deiner Stelle so fair, entweder die Beziehung mit deinem Freund zu beenden oder aber den Kontakt mit dem anderen Mann zu unterlassen. Du weißt selbst, dass er sehr anziehend und somit "gefährlich" für dich und deine Beziehung ist. Was du da treibst, ist ein gefährliches Spiel, das schnell schief gehen kann.

Top Diskussionen anzeigen