Beste Freundin der Frau zerstört unsere Beziehung!

    • (1) 19.05.16 - 13:07
      30rgt

      Hallo

      es ist wie in der Überschrift schon geschrieben. Die Freundin meiner Frau macht unsere Ehe kaputt und das meiner Ansicht nach mit voller Absicht. Sie ist seit 1 Jahr von ihrem Mann getrennt und lebt seitdem ein Singleleben mit wechselnden Partner und Feiern und solche Dinge. Ihr Kind ist oft bei ihrem Ex oder der Oma, sie ist immer auf Achse.

      Und seit einem Jahr versucht sie meine Freundin auch dahin gehend zu beeinflussen. Sie fragt sie immer ob sie mit aus geht oder etwas unternehmen will.

      Und meine Freundin macht immer öfter mit. Sie gehen jedes Wochenende mindestens einen Abend zusammen los, oft auch zwei. Ich sitze mit den Kindern zu Hause. Wenn ich sage ich will auch weg gehen, dann bringt sie sie zur Oma. Jedes Wochenende!

      Wir haben seit Monaten nichts mehr zu zweit gemacht, sie ist nur mit der Freundin unterwegs. Wenn ich Abends von der Arbeit komme, dann ist die Freundin meistens schon bei uns und ich darf dann Kinder bespaßen und ins Bett bringen.

      Langsam reicht es mir.

      Wenn wir streiten wirft sie mir immer an den Kopf, dass Jana dieses ewige Gestreite wenigstens nicht mehr hat seit sie Single ist. Ich habe sie gefragt ob sie auch wieder Single sein will. So sieht es für mich aus. Sie sagt nein. Doch sie handelt so als sei sie es schon.

      Ich kann mich mit ihr nicht darüber unterhalten. Wenn ich sie bitte weniger mit der Freundin weg zu gehen sagt sie ich gönne es ihr nicht oder ich bin eifersüchtig auf die anderen Männer die sie dort treffen könnte. Das ist Schwachsinn. Ich finde es nur zu oft, weil wir uns fast nicht mehr sehen. Und sie die Kinder vernachlässigt.

      Sie sagt ich bin der Vater, ich soll mich auch kümmern und nicht meckern. Tue ich auch nicht. Aber wie schon gesagt, die Häufigkeit ist das Problem.

      In den letzten Wochen sind wir beide jedes Wochenende zwei Tage getrennt unterwegs und die kids von Freitag bis Sonntag bei der Oma, weil ich es nicht einsehe zu Hause zu sitzen während sie sich amüsiert.

      Doch das ist nicht die Vorstellung von Familie die ich habe. Sie scheint es nicht zu stören. Sie sagt sie hat in den letzten Jahren auf viel verzichten müssen, das will sie nicht mehr.

      Will sie eine Trennung? Will sie dass ich Schluss mache? Auch wenn sie es verneint? Doch ihr Verhalten spricht doch eine andere Sprache.

      Ich bin überfragt was sie angeht und was sie will.

      Versteht sie wer?

      • Ich kann nur von mir berichten, weil ich mich genauso bei meinem Ex-Mann verhalten habe.
        Nach zwei kleinen Kindern und zwei Jahren insgesamt Elternzeit habe ich mich erdrückt zu Hause gefühlt, ständig wollte jemand was von mir, ständig war ich gefordert und fand, dass ich viel zu wenig Hilfe bekam. An meinem Ex-Mann ließ ich meinen Frust ab.

        Dann fing ich an mit Singlefreundinnen wegzugehen, jedes Wochenende, mein Ex nahm das gern hin, weil ich mich damit wohlfühlte. Verkatert am nächsten Tag ausschlafen war kein Problem, er übernahm die Kinder. Ich entfremdete mich mehr und mehr von zu Hause und hatte nur noch Feiern, andere Männer im Kopf, erfüllte zwar meine Pflichten, war aber anderswo mit dem Kopf...

        Sie muss nicht sein, wie ich, aber ich kenne zumindest das Gefühl "Zu Hause stimmt etwas nicht"... es lag sicherlich auch an der Belastung und Arbeit an Haus und mit den Kindern, schlußendlich habe ich mich getrennt, ich habe meinen Ex-Mann nicht mehr geliebt.

        Hör auf, sie ziehen zu lassen... Mal ist ja ok, aber jedes WE und immer sitzt die Freundin rum?! Nein!
        Ich würde sie vor die Wahl stellen und mich auf einmal im Monat einigen, ihr müsst als Paar wieder zusammenwachsen und als Familie, sonst wird es über kurz oder lang nichts.

        • (3) 19.05.16 - 13:51

          Soll ich es ihr verbieten oder wie soll ich es anstellen sie nicht ziehen zu lassen? Ich bin weder ihr Vater noch habe ich Lust ihr zu sagen was sie tun noch lassen soll. Ich habe versucht mit ihr zu sprechen, sie sieht es nicht ein. Deswegen lasse ich es jetzt seit 2 Monaten so extrem laufen. Ich dachte es regelt sich von selbst wenn sie sich wieder ausgetobt hat. Doch es scheint nicht so. Das mit dem zu Hause stimmt was nicht, darum will sie immer weg, vielleicht. Natürlich streiten wir viel wegen der Kids und allem. Deswegen aber immer flüchten? Ich habe sie gefragt ob sie will dass wir uns trennen. Sie sagt nein. Doch wenn es so weiter geht wird es darauf hinaus laufen.

      Hallo,

      aj aj aj.. das klingt mir aber danach, als würde das neue Leben ihrer Freundin deiner Frau sehr imponieren.

      Für mich zeigt es sich nicht so, als wollte diese Freundin eure Ehe mit Absicht zerstören, sondern, dass sie einfach in deiner Frau einen "Doof" gefunden hat, der ständig mit ihr feiern geht, da sie ja sonst an den Wochenenden nichts zu tun hat, weil die meisten Frauen in dem Alter nun mal bei ihren Familien sind.

      Ich verstehe deine Frau da aber auch, dass sie mal "ausbrechen" will. Wie lange geht das denn schon??

      Wenn du ihr das "verbietest", wird sie es sowieso tun - es wird so oder so zum Streit führen. Aber such trotzdem ein klärendes sachliches Gespräch mit ihr.
      Erklär ihr, dass sie doch gerne mal feiern gehen darf, aber doch nicht jedes Wochenende und schon gar nicht an beiden Tagen! Selbst ihr muss das doch irgendwann zu viel werden? Durchlebt sie grad ihre zweite Jugend?

      Schlag ihr doch Familienausflüge fürs Wochenende vor und gestalte diese so, dass sie sie voll und ganz genießen kann (sprich: du bereitest Proviant usw vor, dass sie keine Belastung dadurch hat). Vielleicht "erinnert" sie sich dann ja wieder daran, wie schön Familienzeit sein kann?!

      Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Ausdauer #klee

      LG

      • (5) 19.05.16 - 13:48

        Es geht seit ca 6 Monate so. Ganz heftig wird es seit ca 2 Monaten, da sind wir jedes Wochenende getrennt unterwegs und sehen uns kaum. Ihr wird es nicht zu viel. Sie genießt es. Weil sie Spaß hat und am Samstag und Sonntag den ganzen Tag ausschalfen kann weil die Kids bei der Oma sind. Mich stört es wohl mehr als sie.

        • Nee, da muss wirklich ein Gespräch her. Zumal solche Ausflüge ja auch richtig in die Kasse gehen... Feiern gehen ist eben nicht umsonst und kann uU kostspielig sein.

          Sprich ganz eindringlich mit ihr.

    (8) 19.05.16 - 13:41

    Tja ich kann sie verstehen. Sie hat für sich festgestellt dass das Leben noch Spaß machen kann und nicht nur aus Küche, Kinder, Kirche besteht. Mit dem Alter hat das überhaupt nichts zu tun.
    Wenn du meinst sie als "Herr des Hauses" einsperren zu müssen kannst du das ja gerne tun, aber sie wird dir davon laufen. Ihr entwickelt euch einfach auseinander. Du willst weiter ein piefiges Familienleben führen und sie will nach dem ganzen Alltagskram am Wochenende mal wieder ihr Leben genießen. Da bleibt dir nur weiterhin das Genöle und Verbote auszusprechen oder einfach mal mitzuziehen und dich ebenfalls wieder ins pralle Leben zu stürzen.

    Klar diese Meinung ist sicher nicht urbiakonform. Hier gilt ja ab 30 sollte man scheintot sein und sich auch so verhalten.

    • (9) 19.05.16 - 13:46

      Du hast anscheinend nicht gelesen was ich geschrieben habe? Erstens ist sie noch nicht 30 also noch ziemlich jung. Zweitens wo will ich sie einsperren zu hause? Sie kann gehen wann wohin sie will, aber jedes Wochenende zwei Tage?

      Drittens: Ich gehe auch jedes Wochenende weg, also in welches pralle Leben soll ich mich noch stürzen? Ich finde es nur schade dass wir nichts zusammen unternehmen und die Kinder jedes Wochenende bei der Oma sind.

      • (10) 19.05.16 - 13:49

        Ja und wenn es jedes Wochenende ist. WO IST DAS PROBLEM. Wenn sie einfach keine Lust auf deinen Lebensstil hat mit Familienzeit samstagabends um 20 Uhr auf Sofa. Offensichtlich kann ihre Freundin ihre Bedürfnisse nach Spaß besser befriedigen als du sonst würde sie mit dir losziehen statt mit ihr

        • (11) 19.05.16 - 13:53

          Willst du mich missverstehen? Wer sagt ich will Samstag Abend um 20 Uhr auf dem Sofa sitzen? Was saugst du dir noch alles aus den Fingern? Wir haben auch früher viel zusammen und mit Freunden unternommen. Doch sie ist nur noch alleine unterwegs und ich alleine! Das ist das Thema!!

          Ich habe sie gefragt ob sie will dass ich Schluss mache. Dann kann sie ein Single Leben leben wie ihre Freundin. Sie sagt sie will nicht.

          Also was denn nun?

          • (12) 19.05.16 - 13:56

            Wenn du deine Partnerin genauso doof anblaffst ist doch wohl alles klar. Ihr hockt doch gewiss oft genug aufeinander also kann sie sich doch wohl auch mal ihre FREIHEIT nehmen und ohne dich Dinge tun mit Menschen mit denen sie lieber unterwegs ist.

            Mein Rat trenn du dich, die Frau ist ein Freigeist und du willst die einsperren, das geht definitiv nicht gut

        (15) 19.05.16 - 13:58

        Kannst du überhaupt lesen , so wie es aussieht nicht sonst hättest du das Problem verstanden #klatsch

        Nochmal in der Zusammenfassung für dumme #zitter

        Der TE hat nichts dagegen das man mal weggeht aber ich finde auch JEDES Wochenende alleine und dann die Kinder bei Oma und Opa abschieben ist ein no go und auch wünscht er sich das man mal wieder zu weit was macht....ist doch selbstveständlich als Familie....

        Aber anscheind bist du auch eine gefrustete Single Frau und hast kein Plan was es heißt Familie zu sein...das heißt nicht das man 24 Stunden auf einander hocken muss.

        Lg

Top Diskussionen anzeigen