Eltern kennen lernen Muslim

Hallo,
Und zwar gibt es ja sicherlich deutsche Frauen die mit einem muslimischen Mann verheiratet sind in diesem Forum.
Zu meiner Situation
Meine Frage ist ab wann wurdet ihr bei den Eltern vorgestellt .? Ich weiss das es bei den Muslimen etwas kompliziert ist und das man sich nicht direkt traut die Freundin vorzustellen.
Also ich bin seit 3 Jahre ( kennen tun wir uns 5 Jahre) mit meinem freund Zusammen seine Eltern kommen aus marokko. Und da ich finde das wir lang Genung jetzt zusammen sind hab ich ihn jetzt Noch mehr darauf angesprochen was denn jetzt mit vorstellen sei .
Daraufhin kam nur die Antwort wir sind noch nicht lang genug zusammen erst in 5 Jahren. Dies ist mir aber zu lange . Meine Familie kennt er auch nicht . Obwohl ich das möchte . Aber er meint er traut sich nicht weil Sie Am Anfang gegen die Beziehung Waren. Da ich aber jetzt alt genug bin selber zu entscheiden mit wem ich zusammen bin möchten sie ihn auch mal kennen lernen Jetzt hab ich ihn noch mal darauf angesprochen was mit seinen Eltern jetzt ist Jetzt kam folgende Antwort ja ich muss mir jetzt eine Job suchen ( aktuelle Arbeitssuchend) und dann muss ich für die Hochzeit anfangen zu sparen denn bei uns ist das so das man die freundin vorstellt man sich dann verlobt und dann heiratet. Er meint ihm ist das auch noch zu früh mit dem heiraten (22 Jahre alt ich 20) und er möchte Erst mal eine Job haben um mir was bieten zu können. Zu dem kommt noch dazu das meine Famile mich mit dem
Thema zusätzlich noch verunsichert das er in 5 Jahren sich Eine marokkanische Frau aussucht und mich dann links liegen lässt . Ein bisschen hab ich angst davor weil man kann ja Viel erzählen wenn der Tag lang ist . Wie war das bei euch gibt Es jm mit einer ähnlichen Situation ?
Also eine Trennung will ich auf keinen Fall.
Falls das zum Thema wichtig ist ich würde mich schon in seine Kultur einbringen interssiere mich sehr für das Land und möchte dort auch bald hin reisen .
Hoffe ihr habt auch Erfahrungsberichte für mich und Tipps wie ich ich vllt dazu bringen kann meine Familie schon mal kennen zulernen bis das mit dem finanziellen alles geregelt ist.
Sorry wenn es nicht direkt verständlich ist und Für Rechtschreibfehler .
Danke fürs lesen :)

Ich nehme an, dass er eine Frau aus seiner Heimat heiraten wird und vorher die Beziehung mit Dir auskostet.
Dafür spricht, dass er weder Deine Eltern kennenlernen will und Du seine nicht kennenlernen sollst.

Danke schon mal für euere Beiträge .
Also ich find das auch schade, dass manche Familen sich nicht Integrieren und eine deutsche Frau akzeptieren .
Zu dem ich nicht rauche nicht trinke Meine Ausbildung machen und er sogar mein erster freundin ist .
Habe auch von anderen gehört , das die Schwiegereltern von Einem Mädchen sie erst akzeptiert haben Als sie konvertiert ist .
Ich würde auch zu seinem Glaube konvertieren wenn das möglich ist .
Vllt zu seiner Famile

Die Schwester ist mit einem Spanier verheiratet. Also die Geschwister leben modern.

Hallo zusammen

Also ich finde es absolut gruselig, dass man irgendwelche Veränderungen an der eigenen Persönlichkeit ändern soll / muss damit man von der anderen Familie akzeptiert wird

Konvertieren, andere Sprache lernen usw nur damit ein man dich akzeptiert und der Familie vorstellt....... Das muss ja liebe sein

Dann würde man ja seine eigene Identität in Frage stelle und verändern.

Wenn ich jemanden mit meinen werten die ich habe nicht gut bin, dann ist es nicht der richtige. Entweder ich entscheide mich für jemanden so wie er ist oder ich lasse es bleiben

Man muss ja nicht erst eine Liste mit Punkten abarbeiten um geliebt werden zu dürfen

weitere 8 Kommentare laden

Im Prinzip ist im Islam eine außerehel. Beziehung nicht gestattet und demnach nicht gern gesehen. Da er anscheinend nicht vorhat Dich zu heiraten stellt er Dich auch nicht vor.

Ich denke Du wirst die Freundin bleiben mit der die Familie nix zu tun hat und irgendwann heiratet er "standesgemäß".

Sage ich nicht weil bösartig, sondern ich kenne das.

Bin selbst konvertiert und glücklich vergeben. Ich hatte dieses Thema nie da mein Mann mich von Anfang an wollte. Seine Familie erfuhr von mir erst als die Verlobung anstand. Keiner weiß bis heute dass wir 1.5 Jahre schon zusammen waren.

Wir wollten heiraten, aber es musste erst einiges geregelt werden.

Oft haben arab. Familien nicht die Hoffnung eine europ. Schwiegertochter/Sohn zu bekommen. Es schwebt ihnen eine aus ihrer Religion und Kultur eine vor.

Daher stellt man auch nicht seine Freundin vor. Da die Familie schief gucken wird.

Deine Sorge ist nicht unberrechtigt

Ganz selten sind musl. Familien offen einer Freundin usw. Der große Rest wird es nicht dulden und zur Heirat "drängen" da eben außerehel. Sex verboten ist und das weiß Dein Freund.

Ich konvertierte vor meinem Mann. Es wurde aber gefestigter und wir lieben uns seither. Seine Familie nahm mich sehr gut auf. Sie lebte aber damals noch im Ausland. Dh wir konnten unsre Freundschaft noch gut verstecken. Lediglich vor einer Tante mussten wir aufpassen. Ihr wurde ich aber schon vor off. Verlobung vorgestellt als dt. Konvertitin und Arbeitskollegin. (Lernte Mann auf Arbeit kennen)

Hallo,
Also ich bin jetzt seid 9 Jahren mit meinem Mann (Muslim) verheiratet.
Er hat mich ca 3 Wochen, nachdem wir zusammen kamen, seiner Mutter vorgestellt, davor führte er mit ihr ein Gespräch, das er mit keiner Landsfrau verheiratet werden will, sondern das er sich in mich verliebt hat und mit mir zusammen sein will.
Seine Mutter war damit sofort einverstandnen.

Sie nahmen mich alle sehr herzlich auf. Und bis heute ist es ein sehr herzliches und respektvoller Umgang.

Ich finde schade das manch andere "Ausländer" hier, deutsche Frauen, als minder würdig empfinden und ihre Söhne lieber mit Frauen aus ihren Ländern verheiratet.
Ich meine sie kommen hier her zum Leben, wahrscheinlich weil es hier besser ist, dann macht es doch nur Sinn das es zu 90% sein kann, das der Sohn oder die Tochter sich in "deutsche" verlieben.

Habe es schon öfters im Freundeskreis mit bekommen, das die Mädels nicht vorgestellt wurden und nach Jahren hat wirklich jeder von ihnen, in dem Fall Türken, eine Türkin geheiratet, weil sie ihre Eltern nicht enttäuschen wollten! Enttäuschen!!!

Was bitte ist an einer deutschen Frau enttäuschend?

Naja auf jedenfall ist es hier eine Beziehung auf Augenhöhe und jeder wird für seine Herkunft jnd Traditionen respektiert.

Wünsch dir alles liebe für die Zukunft

Meiner war verlobt mit ihm unbekannter Frau in Heimat. Als er mich kennenlernte drehte er es so, dass Verlobung aufgelöst wurde.

Mein Mann sagte bereits als Jugendlicher vor Auswanderung, dass er mal eine "Weiße" heiraten wird. Es traf zu.

Daher war keiner geschockt. Ich war Muslimin. Beim Rest vertrauten sie ihm.

Bis heute sind alle zufrieden mit ihrer europ. Schwägerin. Ich bin zwar Muslimin aber immer noch crazy und deutsch genug. Ich nehme von deren Kultur was und von meiner.

Ich spreche die Sprache obwohl nur 1x dort im Land gewesen. Ein Pluspunkt dazu.

Bei uns lief es von Anfang beidseitig auf Ehe aus. Wir brauchten aber Wohnung, Arbeitswechsel und seinen unbefr. Aufenthalt EHE wir heirateten.

Und das zog sich etwas. 2000 dann alles. Verlobung Heirat usw

" keiner war geschockt. Ich war Muslimen"

Unglaublich ....... Und was wäre, wenn du es nicht gewesen wärst .....Arschtritt ???

weitere 15 Kommentare laden

Hallo

Wollte mal meine geschichte erzählen

Bei mir ist es umgekehrt ich bin muslimin albanerin bin in der schweiz geboren und lebe seit da hier. Ich habe mich für einen schweizer entschieden habe ein kind mit ihm und wir erwarten schon das zweite. Mein vater spricht seit zehn jahren nicht mehr mit mir, mit meiner mutter hab ich noch kontakt auch mit meinen geschwistern. Aber nicht sehr guter kontakt. Mein vater kennt meine tochter nicht mal. Habe alles probiert wieder kontakt herzustellen, mach ich nun aber nicht mehr. Ich habe immernoch meinen glauben, mein partner ist kein muslim ist nicht konvertiert erwart ich auch nicht von ihm. Die erziehung ist so, dass ich alles machen kann wie ich will aber ich werde meine kinder zu nichts zwingen ganz sicher nicht. Es bleibt ihre entscheidung was sie später glauben wollen. Mein mann verbietet mir auch nicht unseren kindern vom islam zu erzählen aber er möchte nicht dass ich sie zu was zwinge, was ich auch nicht tun möchte. Wir respektieren uns gegenseitig und auch unsere glaubensrichtungen.
Ich finde dein freund sollte es schon seinen eltern sagen wenn er es ernst meint. In meiber kultur kenne ich genug männer mitsamt meinem bruder die sich am schluss für die eltern entscheiden und einfach das machen was sich die eltern wünschen. Vorallem die männer sind da so. Wenn wirklich mit dir zusammen sein will dann soll er das seinen eltern auch sagen können. Es ist extrem schwierig für ihn. Ich werde von allen aus der familie meines vaters ignoriert. Die fam meiner mutter hingegen akzeptieren ihn voll und ganz.

Es ist schwierig weil due angst verstossen zu werden sehr gross ist. Ich habe die hälfte meiner familie verloren, kann nicht einfach so mal meine familie in meinem land besuchen weil ich teilweise angst habe um meine kleine familie und um mich.

Es kann angst sein aber trotzdem sollte er zu seinen gefühlen stehen können.

Ich hoffe ich werde hier nun nicht angegriffen von muslimischen frauen da das auch schon vorkam. Von wegen ich bin keine richtige muslima. Warscheinlich bin ich das mehr als die die einen landsmann muslimen geheiratet haben.

Ich wünsche dir viel glück und dass er es ernst meint mit dir und dich auch nicht ausnutzt.

Glg alyal 15

Also so was macht mich echt traurig , das die eigene Famile den freund nicht akzeptiert. Ich kann sowas überhaupt nicht Nachvollziehen . Jeder Mensch ist doch gleich egal welcher Herkunft oder Religion .
Zu meinem freund

Er hat jetzt schon mal seiner schwester gesagt das er eine freundin hat die hat zu ihm auch gesagt er soll sich einen Job suchen um mir was bieten zu können. Er ist der Meinung Das er sich selbst seine Frau aussuchen kann da er ja mit ihr zusammen leben muss und seine Eltern ihm wohl nicht die frage stellen würden in der er sich für oder gegen entscheiden muss. Also er will sich jetzt erst mal Arbeit suchen dann sparen für die Hochzeit und dann mich seinen Eltern vorstellen. Seiner schwester möchte er mich sogar früher Vorstellen. Ich möchte sowieso noch 2-3 Jahre mit der Hochzeit warten da ich zur zeit in der Ausbildung bin .
Hoffe er meint das wirklich ernst .

Es gibt immer überall und in jeder kultur diese und diese menschen. Er kann es ernst meinen oder auch nicht. Er kann es ernst meinen ihr heiratet und es hält nicht. Oder eben es hält bis in die ewigkeit.

Ich drück euch beiden die daumen dass es für die ewigkeit hält.

Zum konvertieren möchte ich dir sagen, mach das nur wenn du es auch wirklich willst. Ich finde egal ob der mann odet die frau, beide sollten den anderen so lieben eie sie einem kennenlernen und nicht anders.

weitere 8 Kommentare laden

Mensch Mädel, du bist erst 20 und schon so versessen darauf, die Zukunft durchzuplanen......... Warum? Du würdest u. U. tatsächlich heiraten, nur um der Kultur und es Glaubens deines Freundes Willen, weil es so Tradition ist. Wahrscheinlich ohne vorher zusammen gelebt zu haben, Alltag rund um die Uhr gehabt zu haben.....und dann kommt, wen. Du Pech hast, die große Überraschung, dass sich Eigenarten bei dem Mann und der Familie auftun, von denen du vorher keine Ahnung hattest. Und dass er etwas antiquiert denkt, siehst du ja daran, dass er Arbeit sucht, um die was bieten zu können. Himmel.....wo leben wir denn? Jeder arbeitet heute vordringlich, um den eigenen Hintern über Wasser halten zu können, für die eigenen Bedürfnisse, für die eigene Altersvorsorge, dann kommen erst die anderen. Wenn du Pech hast, lässt er dich nicht mehr arbeiten.

Wir leben nicht mehr in den 50ern, wo man nur eine Wohnung als Paar bekam, wenn man auch verheiratet war. Du willst gleich deinen Glauben ändern, was in dem Fall so einschneidende Veränderungen in deiner Freiheit, in deinem Denken und deinem Leben mit sich bringt. Und all das ohne echte Überzeugung (was sowieso eine Witz ist, wenn man mal über die Definition von GLAUBE nachdenkt). Das ist wie konfirmiert werden, weil es hinterher so viele Geschenke gibt.

Ist dein Freund Gläubiger Moslem? Habt ihr Sex, trinkt er Alkohol, betet er regelmäßig etc.? Wenn nicht, finde ich es um so heuchlerischer, wenn du konvertierst und dich daran halten sollst - Zumindest an die einschränkenden Bedingungen (Kopftuch etc. ist ja weit verbreitet) - während der Mann den Glaube nach gut Dünken ausleben darf und so weit, wie er sich einschränken lassen möchte. Leider wird der muslimische Glaube sehr oft dazu missbraucht, die Frauen gefügig und kontrollierbar zu halten und den Männern und der Familie Macht über sie zu geben.

Warum sollte ein bisher einigermaßen emanzipierte Frau das wollen?

Das ist, als würden Freilandhühner plötzlich freiwillig für Käfighaltung plädieren.

Ob dein Freund dich nun vorstellt oder heiratet (was in seiner Denke offenbar in Zusammenhang steht) oder nicht,,wird dir niemand sagen können. Eigentlich solltest du froh sein, dass er es nicht tut. So hältst du dir den Ärger noch einige Zeit vom Hals. Was ist, wenn sie dich nicht akzeptieren und ihn ständig bearbeiten, dass du ganz sicher nicht die Richtige für ihn bist? Dann ist nix mehr mit romantischen Treffen etc. Papa sitzt dann vielleicht immer auf eurer Bettkante. Sieh zu, dass du nicht schwanger wirst, sonst bist du vermutlich raus aus der Nummer und völlig untragbar für seine Familie. Alles andere wird sich finden, wie in jeder anderen Beziehung. Ich finde es vernünftig,,dass er sich mit heiraten und Co. noch 5 Jahre Zeit lassen will.

Also Ich warte jetzt bis er Einen Job hat . Das Geld gespart hat . Was seinen Eltern sagen wird sich zeigen . Von meinem freund Muss ich nicht konventieren und auch kein Kopftuch tragen . Die Schwestern tragen auch keine .

Ja. Seine bisherige Jobgeschichte ist ja ein Erfolgsmärchen. Viel Spaß beim Warten!

weitere 5 Kommentare laden

Ich kenne viele deutsche Frauen, die nie ihren türkischen Mann geheiratet haben geschweige denn vorgestellt worden sind und das teilweise nach 9 Jahren.... vielleicht haben sich die Zeiten ja geändert, das sind Erfahrungen vor über 20 Jahren.

Aber ich kenne Männer (auch muslimische Männer), da hat Amors Pfeil so tief getroffen, dass diese genug Eier in der Hose hatten, alle Bedenken über Bord zu werfen und sich die Frau zu nehmen, die sie lieben.

Ihr seid noch so jung, sucht Euch Jobs, warum heiraten, warum konvertieren (das werde ich niemals verstehen können...).... !

Hallo,

wenn ein Mann weder dich seiner Familie vorstellt, noch er das Bedürfnis hat deine kennen zu lernen, ist das wie in jeder anderen Beziehung ein Warnsignal.

Denn der hält dich nur warm, weil du gerade verfügbar bist und bis was Besseres oder "Standesgemäßes " kommt.

-arbeitslos

- Ausbildung abgebrochen , was schon selten dämlich ist - man sucht sich erst was Neues und keinen Hilfsarbeiterjob.

- keinen vernünftigen Schulabschluss und offensichtlich keine Energie daran etwas zu ändern. Jeder normale junge Mensch bildet sich heutzutage auf einem Berufkolleg weiter , gerade wenn man die Ausbildung schmeißt

- lebt derzeit auf deine Kosten, bis er mal was Passendes findet

Also Produktionshelfer oder Lagerhelfer werden immer gesucht. Zumindest wenn er der deutschen Sprache mächtig ist. Der muss keinen Tag arbeitslos sein. Nur wird das auch entsprechend seiner minmalen Fertigkeiten und Bildung auch minimal , das heißt Mindestlohn bezahlt.

Zum Heiraten ist es wirklich noch arg früh.

Du bist jünger und stehst mit beiden Beinen im Leben, während der junge Herr scheinbar nicht die altersgemäße Reife zu besitzen scheint.

Tritt ihn mal in den Hintern, das er aus dem Quark kommt. In der zeit, wo er Eier schaukelt, hätte er auch in einem Jahr seine mittlere Reife nachholen können.

Man muss nur wollen.

Schätze deine Eltern sehen das richtig, das er sich erstmal die Hörner abstößt und das muss bei seinen Eltern auch nicht an die große Glocke hängen.

Da er deine Eltern nach drei Jahren immer noch nicht kennt, zeigt es mehr als deutlich sich das für ihn gar nicht lohnt, da Zeit und Mühe zu investieren.

Die Typen gibt es in jedem Land und die wissen genau, warum sie keine Verwandte kennen lernen wollen. Denn dann müßte er auch diesen was vorspielen und diesen auch noch dabei in die Augen schauen.
Positiv ist das nicht zu werten, da es offensichtlich kein "wir" Gefühl gibt.

Das er erst Geld verdienen möchte, ist meiner Meinung nach eher vorgeschoben.

Heute ist es die Arbeitslosigkeit, morgen ist es das schlechte Wetter und übermorgen hat er Haarschmerzen, irgendwas ist ja immer..

Sorry aber ich seh da rein gar nichts Positives, wenn ein Mädel sich einen ungebildeten Arbeitslosen aufhalst, der sich auch noch durchfüttern lässt.

Macht er wenigstens dann daheim den haushalt, wenn er schon nicht arbeitet?

Deine Sorge halt ich für berechtigt. Es deutet nichts daraufhin, das er eine gemeinsame Zukunft plant.
Manche Männer sind so.....der wird dich so noch ewig hinhalten.

Ich finde du bist in der besseren Position und kannst es klar formulieren, was du erwartest.

Einfach sagen: " Am Samstag fahren wir zu meinen Eltern. Ich erwarte, das du mit kommst"

Keine Diskussion! Lass dich nicht am Nasenring führen.

Wenn er bockt oder gar dann Streit anfängt, merkst du ja ob die Beziehung mehr auf Berechnung, denn auf Liebe gebaut ist.

Manchmal muss Frau sich auch ein klein wenig durchsetzen

Liebe Grüße und viel Erfolg

Insgesamt beschreibst du dich als sehr vernünftig. Als das was ein muslimischer mann eben "sucht".. Was aber nicht gleich bedeutet das man diese Person lieben muss..
Wenn dir jetzt ein Mann über den Weg läuft und ein tollen Job hat und nie feiern geht und treu ist, würdest du dich sofort verlieben?
Nein. Denn er ist für dich dein Traummann.
Vielleicht bist du das eben nicht für ihn..

Ich möchte gar nicht so hart klingen, aber irgendwas stimmt ja daran nicht.
Setzt dich durch und stelle ihn vor die Wahl.

Du möchtest ja auch keine Lebenszeit an ihn vergeuden, wo am Ende nichts drauß wird.

Alles gute! #liebdrueck

Ja ich warte bis er ein Job hat nur dann kann ich sehen ob das wirklich was mit dem finanziellen zu tun hat .
Mein freund geht auch nicht feiern .
Aber rauchen und trinken tut er aber das stört mich nicht .

Denk bitte noch mal ohne Herz und mal ganz logisch...
Was bitte soll ein Job mit einer Frau Zutun haben?
Und selbst wenn es so ist das er dich dann heiraten "muss", dann wird er eben sagen müssen das er die finanziellen Möglichkeiten dazu noch nicht hat.

Mein Mann hatte auch kein Geld für die Hochzeit angespart damals und soll ich dir noch was sagen, ich war sogar schwanger bevor wir geheiratet haben! Was meinst du wie die geguckt haben! #rofl

Ja, aber mein Mann ist erwachsen und macht das was er für richtig hält ;-)

Lass dich nicht mit sinnlosen Argumenten hinhalten vor einer Enttäuschung die kommen wird.

weiteren Kommentar laden