Nochmals Berufsabshcluss, Lehrer ist interessiert?

    • (1) 20.11.16 - 22:19
      moral?!

      Guten Abend alle zusammen!

      Ich habe hier eine vlt peinliche Frage:
      Also, ich hole nebenberuflich einen zweiten Abschluss nach, da ich den Beruf wechsle. soweit ist auch alles gut, viel Arbeit aber machbar. Wir sind alles Erwachsene.

      Wir haben mehrere Lehrpersonen. Einer davon hat hat mir gestern zu verstehen gegeben, dass er interessiert ist mehr über mich zu Erfahren. Ich habe darauf keine konkrete Anwtort gegeben.

      Bis jetzt hatte ich keinen Grund da etwas zu vermuten. Er flirtet vlt scherzhaft mal mit der ein oder anderen Mitschülerin, mit mir nie. er hat sich auch sonst immer korrekt verhalten.

      Solange die Distanz bleibt, kann ich drüber wegsehen. Aber ich war emotional ein bisschen überfordert. Wenn er mir egal wäre, würde ich bei einem etwaigen zweiten Mal deutliche Grenzen zihen.

      Nur finde ich ihn nicht unattraktiv. Und schäme mich dafür. Klar, alle erwachsen, aber iwie ist es doch unziemlich. wenn er ein zweites mal kommt, soll ich mich ganz normal aka uninteressiert verhalten? Ehrlich sein?

      Habe im Juni eine 6 jährige Beziehung beendet, deshalb fühle ich mich etwa unsicher.

      Bin 28, er 38. Habe keine Ansprüche an die Zukunft. möchte einfach die Situation schon am Anfang richtig handhaben.

      Danke für Meinungen.

      • Obwohl Ihr erwachsen seid, er ist Lehrer und Ihr seid Schüler. Er soll Euch etwas beibringen und nicht flirten,
        Auch wenn die Schülerinnen über 18 sind, gehört so ein Verhalten nicht in die Schule.
        Ich würde darauf nicht eingehen.

        • (3) 21.11.16 - 07:26

          Ich sehe es nicht ganz so streng, aber eine kleine stimme in mengen Kopf vertritt eben auch deine Meinung. Ich denke, ich werde der Stimme mehr Gewicht geben.

          Danke für deine Ehrlichkeit!

      Ich würde ihm klar und deutlich sagen, dass er Dich gerne näher kennenlernen kann, wenn Du Deine Prüfung hinter Dir hast. Wenn er schon so ganz offen mit seinen Schülerinnen flirtet, würde ich auch nicht davon ausgehen, die Einzige zu sein, die er das gefragt hat. Außerdem schreibst Du nicht, ob er Single ist.

      Definitiv würde ich eine deutliche Grenze ziehen, schon um zu verhindern, dass die Mitschülerinnen eine Bevorzugung wittern. Ich habe noch nie erlebt, dass ein Verhältnis über längere Zeit unentdeckt blieb - sei es bspw. am Arbeitsplatz oder sonstwo. Das merken die Anderen immer!

      • (5) 21.11.16 - 07:32

        Er ist single und kinderlos. Wäre er es nicht, wäre es kein Thema, ich bin nicht an vergebenen Männer interessiert.

        Das mit, dass er andere auch fragt, dachte ich mir eben auch. Nur hat er sich mir an sich immer sehr korrekt verhalten. Und ich weiss nicht, ob er zwischen gelegentlichem Schlagfertigkeiten und ernstem Interesse unterscheidet.

        Bevorzugung ist nicht so ein Problem. Er ist Sprachlehrer und ich beherrsche die Fremdsprache komplett. Bin auch vom Unterricht freigestellt, aber nicht von den Prüfungen (wird abgeklärt). Helfe aber den schwächeren Mitschülern und verpasse nicht jede stunde. Das wissen die ansderen auch.

        Wahrscheinlich ist das beste wirklich warten. Ich bin nicht sehr geduldig, aber erwachsen genug um es zu lernen.

    Er hat dir das zu verstehen gegeben? Wie darf ich mir das vorstellen?

    Ganz einfach - er ist dein Lehrer - Finger weg. Und wenn er seinen Job gerne macht, hast du evtl was falsch interpretiert.

    Mir ist es in der Berufsschule passiert (ich war da auch schon Ende 20), dass mich ein Lehrer gebeten hat, ein bestimmtes T-Shirt nicht mehr anzuziehen *ups*. Mit war das wirklich nicht bewusst, was das für eine Wirkung auf dem Lehrer haben könnte #schwitz

    • (7) 21.11.16 - 08:42

      uiuiui.... was hast du denn da für T-Shirts getragen?#schein
      Ich muß gerade an eine (damals recht amüsante Begebenheit) in unserer Berufsschule denken:

      Wir schrieben eine Schulaufgabe, eine volljährige Schülerin, die sich ihrer weiblichen REize durchaus selbstbewusst im Klaren war, hatte sich dazu einen Spickzettel geschrieben. Als der Lehrer (etwa 45) dies bemerkte und auf sie zusteuerte, steckte sie sich diesen vorne in den Ausschnitt. Der Lehrer stellte sich vor sie, sagte "Als Lehrer darf ich es nicht, aber als Mann riskier ich es" und griff ihr in den Ausschnitt, wo die letzte Ecke des Zettels wohl noch hervorschaute. Die Schülerin (ich wäre nicht so schlagfertig gewesen) stand auf und sagte: "Als Schülerin darf ich das nicht, aber als Frau riskier ich es" und verpasste ihm eine Ohrfeige. Wir, der Rest der Klasse, waren über den Verlauf der Angelegenheit erst Mal sprachlos, mussten das erst realisieren, ehe wir, die meisten schmunzelnd mit unterdrückten Lachen, weiterarbeiteten. Der Großteil der Klasse war damals 17 - 18 J. alt. Besagte Schülerin über 20.

      Ich gehörte da eher zu den "Landeiern" - hätte mich das niemals getraut.

      Heute würde dem Vorfall wahrscheinlich eine Anzeige folgen... damals wurde es eben so geregelt.
      LG

      • Hallo,

        das ist kein Vorfall, sondern ein alter Witz. Ich kenne ihn mit Professor und Studentin. Ich bezweifle, daß ein Lehrer einer Schülerin, egal wie alt, in den Ausschnitt fasst, um einen Spickzettel hervorzuholen. Normalerweise wäre sie aufgefordert worden den Zettel herauszugeben oder wegen Betrugsversuches der Klasse verwiesen worden.

        LG
        Lana

    (9) 21.11.16 - 11:18

    So, wie ich es gesagt habe. Wie jemand unten schon scrieb, kann es einiges bedeuten. Ich möchte einfach vorher eingreifen.
    Habe heute Morgen mit ihm gesprochen und die Distanz nochmals verdeutlicht. Hoffe, dass es sich erledigt hat und man so wietermachen kann.

(10) 21.11.16 - 08:32

HAllo,
ja das kann jetzt bedeuten: Er möchte gerne mehr über dich erfahren, deinen bisherigen beruflichen Werdegang, deine bisherigen Abschlüsse, Ausbildungen...Das kann eben einfach nur interessant sein, welchen Weg mancher geht, bis er an sein berufliches Wunschziel kommt, wie er / sie erkennt, wann er bei seinem / ihren Beruf angekommen ist...., ganz ohne HIntergedanken.
Oder es kann bedeuten: Er möchte mehr über dich erfahren, im persönlichen Bereich... verheiratet, liiert, Kinder.... ?
Und je nachdem welche Facetten ihn da nun interessieren, daraus kannst du weitere Schlüsse ziehen -

LG

  • (11) 21.11.16 - 11:21

    Ja, du hattest völlig recht. Er war zwar auch persönlich interessiert, abe r wir haben uns heute nochmals auf die Distanz besinnt. Das ist für mich ok.

Hallo!

Ein kinderloser Single mit 38 .... soso! Woher weißt Du das so genau? Interessiert Dich das, oder wieso ist dieses Wissen so ein Allgemeingut?!
Sei überzeugt davon, dass er ein notorischer Frauenheld ist. Der läuft mit der Schrotflinte rum und wenn er von 10 Damen bei einer keinen direkten Korb bekommt, hat er doch seinen Fang gemacht.
Nächstes Jahr (oder in 2?) hat er eine neue Klasse wo er das alles wieder ausprobieren kann.

"Einer davon hat hat mir gestern zu verstehen gegeben, dass er interessiert ist mehr über mich zu Erfahren" - DIE Masche um DAS Landei flach zu legen!

Und Du machst Dir Gedanken über deine Ansprüche an die Zukunft .... #klatsch Bist Du wirklich so naiv?!

LG, I.

  • (13) 21.11.16 - 11:25

    Er hat es bei der Vorstellungsrunde erwähnt. Es wissen also alle anderen auch...

    Kann sein, dass du recht hast.

    Allerdings legt man selbst mich Landei nicht so schnell flach. Nur, weil ich einen Mann attraktiv finde und frage, wie ich mit eine unbekannten Situation umgehen soll, bevor es weitergeht, steige ich nicht gleich mit dem ins Bett.

    Der Punkt mit Ansprüchen habe ich nur geschrieben, damit User wie du nicht frei ruminterpretieren. Was zu beweisen war ......

(14) 21.11.16 - 09:17

auch wenn ich mich für tolerant halte ( ich gehe z.b. in swingerclubs ), gibt es sachen, die ich absolut NICHT haben kann und u.a. ist es wenn z.B. Lehrer, hier und da mal ein wenig flirten, auch wenn es scherzhaft ist.
so ein kerl ist bei mir sofort unten durch wenn ich ernsthaft an eine partnerschaft denken würde.

mich ekelt es wenn männer das so offen, in gewissen beruflichen positionen, nötig haben.
egal ob single oder nicht und ich finde es spricht bände...

er könnte noch so toll sein, er könnte mich nicht reizen...

abgesehen davon, die vorstellung das jemand sagt ich wäre mit XXX zusammen, der lehrer der mit jeder hantiert...ne du, so nen mann will ich nicht....brauch ich auch nicht!

  • (15) 21.11.16 - 11:27

    Danke für den Kopf waschen. bins sonst auch deiner Meinung, aber in einer anderen Situation wäre er charakterlich genau nach meinem Geschmack. Bis eben auf die Fliterei. Aber es hat sich für jetzt geklärt und die Distanz wieder hergestellt.

Hallo!
Du scheinst doch eine lebenstüchtige Frau zu sein....
Niemand hier kann Dir hier erzählen ,was dieser Lehrer denkt ,vorhat und ob sich ein nähreres Kennenlernen für Dich lohnt.....
Ihr seid offensichtlich beide Singel....also WO ist das Problem?
Im übrigen sind auch Lehrer ganz normale Menschen ,die Sympathien oder Antipathien entwickeln....und vielleicht sogar auch da ,wo es offensichtlich nicht so angebracht wäre...
Was fühlt sich für Dich gut an?? Ohne im Hinterkopf zu haben ,ob es richtig ist...wer weiß das schon....
Vetrau auf DEin Bauchgefühl und tu nichts ,was Du später bereuen könntest....
Die Zeit wird zeigen ,ob Du richtig entschieden hast ,so oder so....

WEnn Du immer das Richtige tun willst und ständig darüber nachdenkst ....wirst Du versauern....:-p
Liebe GRüße Iris

Übigens habe ich meistens meinem Bauchgefühl vertraut...und?? WAs ist daraus geworden ?? SEchs tolle Kinder ,alleinerziehend und glücklich ;-)

  • (17) 21.11.16 - 11:31

    Für mich spielen die Positionen durchaus eine Rolle. Du nennst es versauern, aber mir ist Treue zu meinen Lebensansichten wi htig. Ich bin nicht ie Unschuld vom Lande, aber das ist eine kritische Konstellation.

    Mit 16 wäre es anders gewesen. Aber ich bin erwachsen und ich möchte am Ende des Tages mir selber in den Spiegel sehen.

    Danke auch dir.

    • Ich habe nichts anderes gesagt...;-)
      Aber wer hier kann beurteilen ,was für Dich gut und richtig ist ? Das kannst nur Du alleine...
      Das meinte ich und dass Du meiner Meinung nach Deinem Gefühl trauen solltest ..jedenfalls mehr als all denen die hier antworten,wenn es auch noch so gut gemeint ist....
      Dafür musst Du ja keine sechs Kinder bekommen und alleinerziehend sein :-)
      Du wirst hier keine Anleitung für eine glückliche Beziehung bekommen.
      Das mit dem "Versauern " solltest Du nicht so wörtlich nehmen...

(19) 22.11.16 - 20:29

Hu Hu ????, also ich würde auf mein Herz hören. Ich hab auch bis vor ne Jahr noch ne zweite Ausbildung gemacht und hab mich immer sehr gut mit meiner Klassenlehrerin verstanden (sie 36, ich 34 ) . Wärend der Schulzeit haben wir alles fachlich gehalten. Jetzt bin ich fertig und wir treffen uns privat regelmäßig (rein platonisch) . Also hör auf dein Herz. Vlt ist er die Liebe deines Lebens!

LG :)

Top Diskussionen anzeigen