Kann nicht mit Geld umgehen

    • (1) 29.11.16 - 10:41
      Brauche Hilfe

      Hallo

      Ich brauche dringend tipps und Hilfe. Ich bin alleinerziehende von zwei Kinder und lebe von Alg 2 ,das kleinste ist 1 Jahr alt. Ich kaufe immer viel auf raten so das ich bei Otto schon 4000 Schulden habe ,bei baur 800 und klarna 1000 Euro.

      Versuche schon so oft das Geld einzuteilen ,aber gebe immer dann doch mehr aus. Mich ärgert das selber ,das ich es nicht schaffe mit Geld umzugehen und zu sparen .

      Habt ihr tipps? Bin für jeden Ratschlag dankbar,bei mir muss sich dringend was ändern ,so kann es nicht weitergehen :-(

      Lg

      • Geh auf jeden Fall direkt zur Schuldnerberatung! Nicht zur kostenpflichtigen, sondern zu der kostenfreien, die z.B. Caritas, Diakonie und andere Wohlfahrtsträger anbieten (gibts eigentlich in jeder Gemeinde). Dort kann deine finanzielle Lage angeschaut und Einsparpotential ermittelt werden.

        Auf Verdacht Onlinetipps zu geben möchte ich bei diesem Thema aber unbedingt vermeiden...

        Du musst dir das Geld einteilen und nur das kaufen, was du auch wirklich brauchst. Nimm dir vor, wie viel Geld du pro Woche maximal ausgeben willst und vor allem wofür. Das notierst du dir dann auch noch mal schriftlich als Gedächtnisstütze und als eine Art "Mahnung". Manchmal habe Dinge mehr Gewicht, wenn man sie schriftlich notiert. Irgendwelche Luxus-Gegenstände würde ich dann erst am Ende des Monats kaufen, wenn tatsächlich noch Geld übrig wäre.

        (4) 29.11.16 - 10:59

        Hallo,
        meiner Meinung nach musst du ganz dringend zur Schuldnerberatung.
        Fast 6000 € --- die kannst du mit Alg2 doch gar nicht bedienen.
        Das hat ja auch nicht mehr viel mit "Geldumgang" zu tun, du bist da am Absaufen und brauchst professionelle Hilfe.
        Wichtig ist auch:
        Weiterzubestellen kann kriminell als Betrug gewertet werden, wenn bei dir gar nicht mehr die Möglichkeit besteht, das Zahlungsziel zu erreichen.

        Ich will dir wirklich keine Angst machen, aber du bist auf einem ganz gefährlichen Pfad und ich glaube, die normalen Tipps (sparen etc) helfen in diesem Summenbereich nicht mehr.
        Du brauchst dringend einen vernünftigen Plan zur Abbauung der bereits vorhandenen Schulden.

        Lg, Emmi

      • (5) 29.11.16 - 11:07

        Danke für eure antworten, die Schulden bezahle ich natürlich . Ich habe monatlich ca 500 Euro für Lebensmittel, Windeln ,Sprit usw

        Bei klarna gehen monatlich 100 Euro weg noch 10 mal dann bin ich da fertig

        Baur 15 Euro und bei Otto 150 Euro 26 mal dann bin ich auch da fertig .

      Hallo,

      der erste Gang sollte zum Arzt sein, ich meine, Du bist kaufsüchtig, kann das sein? Du musst Dir helfen lassen und im Zuge dessen auch eine Schuldnerberatung aufsuchen.

      LG und alles Gute, mach es Deinen Kinder zu Liebe :-)

      (8) 29.11.16 - 12:41

      gerade klarna kostet doch horrende zinsen, oder nicht?. das ist doch wahnsinn.

      was kaufst du denn immer? meinst du wirklich das hört auf wenn das mal irgendwann bezahlt ist?

      normalerweise hast du ruckzuck schufa einträge, gerade klarna ist da nicht zimperlich. dann ist die bestellerei auf rechnung eh vorbei. was sicher gut ist für dich.

      bitte such dir hilfe.

      Schuldnerberatung. Das kannst du doch von ALG 2 gar nicht zurückzahlen.

      Leider weiß ich nicht, was ich dir sonst raten soll.
      Mir fehlt jedes Verständnis, wie man Schulden machen kann, für unnütze Dinge. Wer sein Auto finanziert etc., das verstehe ich, aber alles andere.
      Ironischerweise finde ich, dass du eigentlich ganz gut mit Geld umgehen kannst. Du kommst mit dem bißchen ALG 2 hin TROTZ der Schulden.
      Ich glaube, dein Problem ist eher, dass du Dinge kaufst, weil du dich langweilst/schlecht fühlst etc.

      Dein Selbstwertgefühl ist vermutlich ziemlich im Eimer. Du bist alleinerziehend, hast keinen Job etc., da wird das Kaufen so eine Art Befriedigungshandlung. Andere bekommen Befriedigung, weil einen der Chef lobt oder der Ehemann sagt, wie toll man den Haushalt managt etc.
      Das fehlt dir alles.

      Wenn du mittelfristig etwas ändern willst, würde ich daher empfehlen, dir einen Sinn im Leben zu suchen, der die Leere füllt, dann lässt du vielleicht auch das sinnlose Kaufen sein.

      Hallo,

      laß Dich sperren. So kannst Du dort nicht mehr online einkaufen, vor allem bei den Schulden. Auch solltest Du nicht mehr über Kredit oder Internet einkauen. Ohne professionelle Hilfe wirst Du es aber nicht schaffen.

      LG
      Lana

      Hallo,

      ich hoffe du kommst raus aus den Schulden......ich denke mit Hilfe der Schuldnerberatung.

      Und dann??? Als Tipp kann ich Dir wirklich nur nahe legen ein Haushaltsbuch zu führen - und zwar konsequent. Ich bin alleinerziehend und weiß was es bedeutet zu sparen. Ich selbst führe auch so ein Haushaltsbuch und trage dort wirklich jeden Euro ein (selbst den Opfer Euro in der KIrche #schein ) Denn mein oberstes Ziel ist einfach: Es muss am Monatsende was übrig bleiben!! Egal wie. Klar sind die Monate unterschiedlich, der Dezember und Januar ist mit Weihnachten und Versicherungen immer etwas knapper. Dafür sind andere Monate wieder besser und das freut mich dann und bestätigt mich. (Innerlich gutes Gefühl)

      Und schon hat man mal etwas für Notfälle auf die hohe Kante gelegt - schließlich weiß man nie wann die Waschmaschine den Geist aufgibt #kratz

      Online bestell ich so gut wie gar nix.......(außer mal Geschenke für Weihnachten etc......)

      Klamottenmäßig stehe ich eher mal zurück - mein Kind geht da ganz klar vor. Sie braucht es nötiger wie ich.........

      Hoffe Du kommst raus aus dem Schlamassel.....

      LG#klee

Top Diskussionen anzeigen