Mein Mann pflegt sich nicht mehr

    • (1) 04.02.17 - 20:48
      !!!

      Hallo,
      ich schreibe heute lieber anonym, weil mir das Ganze so peinlich ist.
      Mein Mann (37) und ich (34) sind seit 5 Jahren verheiratet und eigentlich glücklich. Wir haben einen 4-jährigen Sohn und alles könnte perfekt sein, aber leider wird mein Mann immer ungepflegter. Er duscht nur noch 1-2x pro Woche!!! Er hat früher fast täglich geduscht und sich rasiert. Und plötzlich seit ca. 1 Monat fing er an zum Schwein zu mutieren. Er riecht auch mittlerweile echt unangenehm. Seine Füße stinken bis zum Himmel, was ja auch kein Wunder ist, wenn sie tagelang in denselben Socken und Schuhen stecken ohne dass ein Tropfen Wasser daran kommt. Aber auch sein ganzer restlicher Körper klebt und stinkt und seine Haare sind übelst fettig, da er sowieso schon sehr schnell fettende Haare hat. Alles Reden hilft bei ihm nichts. Er meint wir würden uns viel zu viel pflegen und er würde jetzt Schluss damit machen. Das wäre besser für die Haut und für die Umwelt, wir würden Wasser sparen usw. Ich möchte aber keinen stinkenden und ungepflegten Mann!
      Weiß jemand von euch einen Rat? Hat jemand schon mal ähnliches erlebt?

      • (2) 04.02.17 - 20:51
        Murmel tierlässt grüßen

        Ist es mal wieder soweit. Ein Ekelpost vom ungeduschten Mann. Und täglich grüßt das Murmeltier.

        Hallo.

        >>> Ich möchte aber keinen stinkenden und ungepflegten Mann! <<<

        Keiner zwingt Dich, ihn zu behalten ...

        ... weiß gar nicht, was es da groß zu diskutieren gibt ...

        ... so oder so ist aber jedes Wort vergebliche Liebesmüh ... entweder bist Du der übliche "Mein Mann stinkt"-Fake oder oder Du ziehst eh keine Konsequenzen.

        LG

        (4) 04.02.17 - 22:17

        Einen Rat wie man Wasser sparen und die Umwelt und seine Haut schonen kann?!

        Waschen statt duschen und sich über öko shampo/duschgel informieren (Haarshampoo kann man auch ganz leicht selbt machen, z.B einfach aus Eigelb oder Roggenmehl)

        Trägt er auch keine frisch gewaschene Wäsche mehr? Das übliche Waschmittel ist nämlich auch einfach nur eine chemie Bombe, furchtbar schädlich für die Umwelt und die Haut. (natürlich gibts auch da Alternativen. Und ich mein nicht nur diese Waschnüsse)
        Benutzt er auch kein Geschirr mehr, dass mit üblichen Maschinenspülmittel sauber gemacht wurde?! Genauso Chemie und auch da gibt es Alternativen!

        Hört sich für mich eher nach, Null-Bock-Einstellung, Identitätskriese, Midlife-Crisis, oder der Suche nach dem Sinn des Lebens an bei deinem Mann!...

        Zieh deine Konsequenzen, vielleicht kommt dein Mann wieder in der Wirklichkeit an!...

        • Es ist im übrigen ein Irrglaube, dass alles was "natürlich" ist unschädlich oder sogar gut ist, und alles was im Labor produziert wurde oder "chemisch" ist ist schädlich....
          Ich mache mir auch meist selber Shampoo und Pflegespülung, aber dann eher nach Ansätzen wie von Hobbythek , zudem halte ich es genau genommen für ethisch sehr fragwürdig wenn man sich Lebensmittel ins Haar schmiert (Ei und Roggen).

          • Das waren ja auch nur Beispiel!
            Ethisch fragwürdig finde ich es aber absolut nicht, wenn man sein Haar mit Eigelb oder sonst irgendeinem Lebensmittel wäscht. Ich hab es selbst ausprobiert. Funktioniert, hat meinem Haar nicht geschadet, aber ich hab dann doch wieder zu gekauftem Shampoo gewechselt. Ist einfacher und ich hab mittlerweile ein Shampoo mit dem ich sehr zufrieden bin.
            Umweltschutz, Ethik und dergleichen, fängt bei mir jedenfalls nicht bei den Haaren an.

            Egal. Ist ja hier nicht Diskussionsgrund!...

        (7) 05.02.17 - 18:55

        Also seine Kleidung trägt er auch viel zu lange, weil ja Wäschewaschen auch nicht nötig ist wie er meint. Ich habe eher den Verdacht, dass das mit dem Umweltschutz nur ein Vorwand ist, denn Auto fährt er ja auch, obwohl er locker mit dem Rad zur Arbeit fahren könnte.

    Auch wenn ich befürchte dass es sich um den üblichen Mann-stinkt-Fake handelt:
    sollte deine Geschichte war sein, würde ich nicht lange reden, sondern handeln:
    Gestank und ungepflegte Optik würde ich nicht akzeptieren, wie er zu einer gepflegten Erscheinung und gesellschaftstauglichem Geruch kommt ist seine Sache, der Rest nicht. Beziehungsweise wenn er darauf besteht zu stinken und wie Gammelfleisch auszusehen, dann darf er das gerne tun, aber fernab von mir und allen die mir lieb sind.

    (9) 05.02.17 - 13:08

    Selbst wenn man nicht täglich duscht sollte man sich trotzdem waschen (zumindest an den stinke stellen) mache ich selbst genauso, meine Haut ist zum häufigen duschen zu trocken und ich wasche mich jeden morgen mit dem Waschlappen.

    Einfache Seife ist für mich persönlich besser als Duschgel und etwas weniger verarbeitet.

    • (10) 05.02.17 - 19:00

      Sich waschen will er nicht. Er findet das überflüssig. Er wäscht sich ja nicht mal die Hände nachdem er auf der Toilette war.

Top Diskussionen anzeigen