Immer ist die Bude voll

    • (1) 28.02.17 - 10:51
      sportcollection

      Hallo an alle!

      Ich würde gerne wissen ob ich überreagiere. Mein Freund ist ein sehr geselliger Typ und er hat viele Freunde. Deswegen haben wir hier eigentlich immer Besucher da. Ist auch soweit ok auch wenn ich einfach mal Abends gerne alleine auf dem Sofa gammeln würde aber ok. Was mich aber nervt, wer darf alles vorbereiten und den Dreck weg machen? Ich! Und das geht mir inzwischen auf den Wecker. Die Jungs wollen immer hier essen, ist klar, trinken, belegen dauernd das Klo was immer aussieht wie sau wenn hier 8 Männer den ganzen Abend pinkeln. Oder sie sind total laut wenn die Kinder schlafen sollen um 19:30 sodass die hier natürlich immer nicht schlafen wollen und bis 22 Uhr durch die gegen springen. Mein Freund findet mich gastunfreundlich und übertrieben engstirnig weil ich mich über so etwas aufrege. Doch hier sieht es nach jedem Besuch aus als hätte eine Bombe eingeschlagen, überall leere Flaschen, Müll, Kippen, es nervt mich einfach. Wenn er es wenigstens weg machen würde. Vielleicht bin ich einfach nicht dazu geschaffen für so viel Besuch und wirklich ein Einsiedler. Aber muss man da nicht Rücksicht nehmen wenn man zusammen lebt? Bitte sagt mit eure ehrliche Meinung! Danke.

      • Das sind heut wieder Beiträge, da kann man nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen...Also, Du machst Deinem Mann klar, daß tägl. Bersuch nicht erwünscht ist, schon der Kinder wegen. Du bereitest nichts mehr vor und führst ein klärendes Gespräch mit Deinem Mann. Sollte er keine Einsicht zeigen, würde ich ihn vor die Tür setzen.

        LG

        • (3) 28.02.17 - 11:04
          sportcollection

          Und die Standardantwort hier bei urbia ist immer, setz ihn vor die Tür. Wie einfach es doch immer sein könnte! Da wundert es mich nicht, dass jede zweite Ehe inzwischen geschieden wird. Leider ist es aber nicht immer einfach und manche wollen vielleicht auch an Problemen zusammen arbeiten??? Darum fragt man hier nach LÖSUN GSANSÄTZEN denn Trennung sollte doch wohl immer das letzte Mittel sein, oder?

          • Nein, ich sagte, wenn sich nichts ändert, setz ihn vor die Tür, welche anderen Lösungsvorschläge hättest Du denn sonst gern? Hier sind Kinder im Spiel, Dein Mann ist egoistisch, der denke ja von allein nicht mal darüber nach und Du fragst nach Hilfe in einem Forum #schwitz Also, reden und hoffen, daß er Einsicht zeigt, tut sich nichts, wäre er die längste Zeit mein Mann gewesen. Das ist meine Meinung, nicht mehr und nicht weniger.

          • Hm, aber wie es dazu kommen kann, dass sich ein erwachsener Mann dermaßen bescheuert verhält, verstehe ich auch nicht. Der Vater scheint er nicht zu sein. Oder doch? #schock

            .......Leider ist es aber nicht immer einfach und manche wollen vielleicht auch an Problemen zusammen arbeiten??? Darum fragt man hier nach LÖSUN GSANSÄTZEN denn Trennung sollte doch wohl immer das letzte Mittel sein, oder? ......

            Du bist ja putzig.

            Woraus schließt du denn, dass dein Freund an dem Problem mit dir ARBEITEN möchte?
            Er bezieht doch ganz klar Stellung.
            Du bist gastunfreundlich und empfindlich oder was auch immer.

            Sogar du selbst überlegst, ob du nicht womöglich eher der Einsiedler bist.

            Ein Problem lösen kann man m. E. nur, wenn der andere dieses entweder erkennt oder zumindest ANerkennt, dass der Partner eines hat. Ich lasse mich aber von dir aber gern das Gegenteil erklären.

            Dein Freund benimmt sich asozial. Dem ist es sch*****egal, dass die Kinder nicht ins Bett finden, dass die Bude vollgequalmt wird und die Kinder passiv mitrauchen und lässt dich noch brav als Haushälterin und Putzfrau agieren.

            Du könntest ja mal deinen Dienst einstellen und nichts vorbereiten. Ich vermute nur, sie bestellen sich dann Pizza ins Haus, machen weiter wie bisher und du sitzt am nächsten Tag in der Dreckbude und er braust ab zur Arbeit.

            Fahr mit den Kindern 2 Wochen zu deinen Eltern auf Besuch und lass ihn im Dreck hocken. Vielleicht merkt er dann ansatzweise mal was. Steht es dann zu wie Saul, nimmst du eine Pützkolonne, die alles auf Vordermann bringt und ER bezahlt!!!!

      Er kann ja gesellig sein, aber warum immer bei euch? Und warum täglich?
      Bei 9 Leuten wird es doch wohl möglich sein, dass man auch noch eine andere Location zumüllt oder?!
      Frage mich auch, warum du da überhaupt einen Finger krumm machst - sein Besuch, sein Dreck!

      Manchen Leuten ist echt nicht zu helfen ...

      • (8) 28.02.17 - 11:06

        Es ist nicht immer jeden Tag. Aber mindestens 3 Mal pro Woche, manchmal mehr manchmal weniger. Die anderen haben entweder nicht so viel Platz, oder wohnen noch bei den Eltern usw. deswegen sind sie meistens bei uns. Ich kümmere mich darum weil ich nicht will dass meine Kinder zwischen Kippen und Müll spielen und auf einem vollgepinkelten Klo sitzen!!! Darum!!!!

        • >> Ich kümmere mich darum weil ich nicht will dass meine Kinder zwischen Kippen und Müll spielen und auf einem vollgepinkelten Klo sitzen!!! Darum!!!! <<

          Dann ist dein Problem selbstgemacht, ganz einfach!
          Die Treffen sich bei euch, eben WEIL du immer alles erledigst! Schick ihn/sie in die Kneipe, Problem erledigt!

          Deinem Freund/Mann fehlt es an Anstand und Rücksicht, sowohl auf dich, als auch auf die Kinder. Aber solange du das mitmachst, wird sich daran auch nichts ändern!

          >>Ich kümmere mich darum weil ich nicht will dass meine Kinder zwischen Kippen und Müll spielen und auf einem vollgepinkelten Klo sitzen!!!<<
          Kümmere Dich darum, daß Du Dich gar nicht erst darum kümmern musst und entscheide den Kindern zu Liebe. Wenn ich Deine Aussreden hier höre, zu kleine Wohnung, wohnen bei den Eltern....ist da noch Mitleid im Spiel? Dir ist wirklich nicht zu helfen, oder?

          Oh Mann, wenn du das nicht möchtest (was durchaus verständlich ist!), dann stell es doch um Himmels Willen ab!!!
          9 Typen die die Bude verrauchen und nebenbei wahrscheinlich saufen ist mit Sicherheit nicht 3x die Woche der richtige Umgang für deine Kids. Ganz besonders wenn auch der Schlaf der Kinder darunter leidet!!!
          Setz dich durch und beschränke die Orgien auf von mir aus 1x im Monat, damit könnte man leben, aber doch nicht 3x die Woche!!!
          Kinder, Kinder...Das ist kein Umfeld für kleine Kinder!!!
          Ich stell mir das grad vor wie in einem partykeller mit 16... wie gesagt, bestimmt kein Vorteil für deine kleinen, also handle bitte!!
          Lg

        Also noch sehr jung !

        Warum wird in der Wohnung geraucht und gesoffen?

        Wäre mir als Umfeld für meine Kinder zu asozial.

        Aha. Aber deinen Kindern so ein assi Umfeld zumuten kannst du?

        "Ich kümmere mich darum weil ich nicht will dass meine Kinder zwischen Kippen und Müll spielen und auf einem vollgepinkelten Klo sitzen!!! Darum!!!!"

        Ernsthaft?

        Kippen?

        In der Wohnung?
        (Vom Müll und Urin mal abgesehen...)

        Die Wohnung in der deine Kinder leben müssen wird zugequalmt- und dein größtes Problem sind zuviel Besuch und Punkelspritzer?

        Deine armen Kinder...man man man...

        Rauchen in der Wohnung geht gar nicht.

        Der ganze Rest auch nicht.

        Du solltest dir jemanden vom Jugendamt suchen,der euch begleitet und unterstützt.

        Da geht eine Menge schief bei euch.

        Eure Probleme liegen viel tiefer.

        Und wer in meinem Haus raucht,meine Ruhezeiten nicht respektiert und alles vollsaut, würde ich im hohen Bogen rauswerfen.

        Dein Partner hat uneingeschränkt zu euch zu stehen und seine Kinder zu schützen.

        Und nichts anderes.

        Lulu

Top Diskussionen anzeigen