Zwei Kinder unter zwei. Das ist wie Freizeit - sagt ihr Mann. Soll sie ihn mal eine Woche allein mit den Kindern machen lassen? Ihre Freundinnen wollen sie mit nach Mallorca nehmen. Eigentlich wäre das nur gerecht... Andere Mütter erzählen, wie ihre Männer auf etwas mehr Einbindung in den Alltag reagiert haben.
Ein Tipp vom urbia Team

Würdet ihr das machen?

Hallo

ich muss gerade eine Entscheidung treffen und tue mir etwas schwer. Daher wäre es nett wenn ihr mir helfen könnt und mir eure Meinung schreibt. Zur Situation, mein Freund und ich haben 2 Kinder, 2,5 Jahre Jahre und 14 Monate. Er arbeitet Vollzeit und ich 20 Stunden seit der Kleine 1 Jahr ist. Immer darf ich mir anhören was für ein tolles Leben ich doch habe, so viel Freizeit, haha. Und immer kommen Sprüche wenn etwas nicht gemacht ist, von wegen wieso hast du das nicht gemacht du hattest doch den ganzen Nachmittag frei und sowas. Wenn ich dann sage ich bin nicht dazu gekommen weil die kids wieder nur Unsinn gemacht haben und ich nur am aufräumen und hinterher räumen war dann lacht er und sagt ich bin doch nur faul und das sind Ausreden. Er sagt zwar das ist ein Witz aber mich verletzt es trotzdem. Oder wenn beide schlecht schlafen dann darf ich nachts auch 6 mal hin und her rennen zum einem und zum anderen weil er ja Vollzeit arbeitet und fit sein muss ich kann ruhe mich ja den ganzen Nachmittag aus #augen Das ärgert mich schon sehr.

Nun zum Eigentlichen. Zwei Freundinnen von mir fliegen an Ostern nach Mallorca und haben als ich mich wieder mal ausgeheult habe gemeint, ich soll doch einfach mit fliegen. Dann kann er auf die Kinder aufpassen und sieht mal wie es ist.

Ich bin jetzt hin und her gerissen. Eigentlich will ich schon gerne mit fliegen und endlich mal wieder raus kommen und etwas anderes sehen, aber andererseits habe ich auch ein schlechtestes Gewissen. Die Kinder 1 Woche alleine lassen. Wer weiß wie er das hier alles hin bekommt und ob er das schafft mit den zwei. Ich mache mir zu viele Gedanken denke ich, oder? Soll ich es mal machen?
Als ich ihm das erste Mal von der Idee erzählt habe hat er mich nicht ernst genommen und gelacht. Er denkt wohl ich mache es sowieso nicht?

Was denkt ihr? Helft mir bitte auf die Sprünge. Danke

Spätestens, wenn er mich dabei nicht ernst genommen und ausgelacht hätte, hätte ich noch einmal gefragt "Also würde es dir nichts ausmachen?" und dann meinen Freundinnen zusagen.

zusagen = zugesagt

Warum hast du ein schlechtes Gewissen? eine Woche Urlaub allein sollte auch mal drin sein.

Es gibt Männer *hust* die bezahlen Ihrer Frau solch eine Reise mal als "Belohnung" und um mal abschalten zu dürfen.

Das würde er niemals tun. Er denkt ich habe hier Nachmittags Erholung pur, wofür also extra Erholung??? Das würde ich natürlich von meinem Geld zahlen.

Wer darf abschalten?
Die Männer? ;-)

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

"Du hast doch nichts dagegen wenn ich fliege, oder?"

Deine Bedenken bezüglch eurer noch so kleinen Kinder kann ich verstehen, wie macht er sich denn sonst als Vater?

Bevor du eine Entscheidung triffst, solltet ihr euch auf Augenhöhe unterhalten und erstmal ganz klar über eure Erwartungen in eurer Beziehung sprechen und den Umgang mit den Kindern klären.
Ich habe so das Gefühl, in eurer Beziehung läuft es nicht ganz rund, beide seid ihr genervt. Da hilft auch ein kurzfristiges "Fliehen" auch nicht, das kann die ganze Situation nur noch verschlimmern!

Setzt euch Zusammen und entscheide dann.

Ich weiß, ich habe gut reden. Denn im Nomalfall ermöglichen mein Mann und ich uns immer mehrtägige Familienauszeiten, wenn es von einem von uns gewünscht ist.
Wir lieben unsere Kinder und den Partner, aber wenn ich sehe, dass mein Mann mal eine Auszeit braucht, dann schicke ich ihn auch mal auf Zwangsurlaub.

Leider ist Mallorca ja nicht um die Ecke und eine Woche ist ganz schön lang. Ist jetzt auch recht kurzfristig. Hast du noch andere Freundinnen mit denen du vielleicht mal ein nettes Wellnesswochenende verbringen könntest?

VG

Mich nerven seine Kommentare wenn etwas liegen bleibt und dass er denkt nur weil ich 20 Stunden arbeite, habe ich den restlichen Tag frei. Das stimmt einfach nicht! Und er versteht es nicht darum denke ich wenn er selbst mal alleine mit den Kindern ist wird er es besser verstehen, also wenn er nachts aufsteht, morgens aufsteht, putzt, wäscht, bügelt und so und ich ihm nicht alles abnehme.

Ich würde nicht nur in den Urlaub fliegen, um meinem Partner zu zeigen, dass ich viel leiste. Das ist ja lächerlich. Aber wenn er ein Erziehungspartner bzw. guter Vater und kein reiner Geldheimbringer mit ansonsten reichlichem Desinteresse an seinem Nachwuchs ist, dann spricht ja nix dagegen, dass Du Urlaub machst. Du hörst Dich schon so an, als hättest Du richtig Bock drauf. ;-)

Du lässt ja die Kinder nicht alleine, sie sind ja bei ihrem Vater.

Ja logo habe ich Bock drauf. Und wie! Ich war seit 5 Jahren nicht mehr irgendwo alleine mehr als ein Wochenende. Doch es geht mir natürlich auch darum dass er mal sieht dass man mit den zwei Wusels hier nicht so viel schafft wie man will. Wenn er dann nicht alles gewaschen, geputzt oder gebügelt hat kann ich ihm dann auch sagen na wie, warst wohl nur faul herum gesessen und es dir gut gehen lassen????

Im Zweifel hat er es dann auch so gemerkt und braucht kein Nachtreten von Dir.

weitere 14 Kommentare laden

Machen!

Erstens weil es dir gut tun wird mit deinen Freundinnen einige Tage völlig ohne Verpflichtungen zu verbringen.

Und zweitens wird dem Herrn ganz anders wenn du nicht greifbar bist und er alleine zuständig ist.

Eine Woche lang kann man die Dinge mit Kindern nicht liegen lassen - da wird er sich kümmern MÜSSEN

wenn du zurück kommst und er beschwert sich - antworte ihm das du das alles neben deinem Job erledigst

Nur so lernt er

Also gönne es dir und viel Spaß!

Die Kinder 1 Woche alleine lassen
..............................

Ähm, neee...die sind nicht allein, die sind bei ihrem Vater.

Spätestens als er Dich ausgelacht hat, hätte ich die Reise gebucht. Wenn es doch alles so Pillepups mit den Kindern ist, dann wuppt er doch die Ostertage ganz ohne Probleme.

hi,

ich würde es selbst vermutlich nicht eine komplette Woche ohne Kinder schaffen. Aber ein paar Tage fände ich mehr als wunderbar! Ich würde vermutlich ein paar Tage später nachkommen und mit den Freundinnen gemeinsam wieder zurückfliegen.

lg

Mir ist nicht so ganz klar, was die weitschweifige Vorgeschichte soll.

Freundinnen haben dich gefragt, ob du eine Woche mit ihnen in den Urlaub fährst.
Wenn es finanziell möglich ist und die Betreuung der Kinder geregelt ist, spricht doch nichts dagegen.
Es sei denn, ihr seid als Ehepaar prinzipiell dagegen, dass einer von euch sich für ein paar Tage absetzt.

Mir geht es auch darum, dass er das nicht zu schätzen weiss was ich hier jeden Tag leiste mit den kids und ich mir immer doofe Sprüche anhören darf von wegen ich bin faul weil ich die Wäsche nicht geschafft habe oder die Küche. Und ich will ihm in dieser Woche zeigen, dass es einfach sau viel Arbeit ist und damit er das am eigenen Leib einsieht. Auch das ist die Absicht dahinter. Nicht nur einfach Urlaub. Was natürlich auch schön ist.

Dazu reicht aber eine Woche Abwesenheit nicht aus.

Was ich prinzipiell von diesem Ansinnen halte, habe ich schon an anderer Stelle geschrieben.

weiteren Kommentar laden

Könntest Du den Urlaub überhaupt genießen oder geht es hier nur ums heimzahlen?
Der Schuß könnte auch nach hinten los gehen. Was machst Du wenn er wirklich alles gewuppt bekommt?

Könnte er auch einfach so eine Woche in Urlaub fliegen mit Freunden oder wärst Du dann knatschig?

Ich finde dieses heimzahlen wollen in einer Beziehung sehr befremdlich irgendwie.
Vielleicht solltet ihr eher mal miteinander ernsthaft reden.
Fakt ist halt, dass Du Teilzeit arbeitest und Du dann automatisch mehr im Haushalt schaffen kannst als er.

Liebe Grüße
Jessie

Es geht auch nicht darum dass ich nicht mehr mache als er. Natürlich mache ich den Haushalt zu 99 % alleine. Es geht darum dass er dumme Sprüche macht wenn ich an einem Tag etwas nicht schaffe und er dann motzt was ich denn gemacht habe den ganzen Nachmittag. Dass ich mir schon blöd vorkomme mich mit meiner Freundin zu treffen am Nachmittag sonst heisst es wieder na klar, wenn du den ganzen Nachmittag Kaffe trinkst, is klar dass du nicht saugen, waschen und bügeln kannst. Was meinst du wie ich mich da immer fühle wenn er so Sprüche ablässt?

Na war er denn schon immer so?

Was war denn abgemacht?
Ihr habt euch doch bestimmt darüber unterhalten wie alles organisiert wird.

weitere 11 Kommentare laden

Wenn du Lust hast, es finanziell möglich ist und du dich von den Kindern trennen kannst/sie beim Vater in guten Händen sind, dann buche den Urlaub und geniesse ihn, tanke Kraft, hab Spass!
Aus Rache für die unsensiblen Machosprüche deines Mannes oder um es ihm zu zeigen/ihn zu erziehen würde ich an deiner Stelle nicht gehen.
Denn um eure Probleme zu lösen reicht eine Woche Urlaub nicht.
In eurer Beziehung fehlt es an Wertschätzung, Anerkennung, Respekt, Verständnis und Wohlwollen. Das hinzubekommen (wenn es denn überhaupt gelingt) wird ein langer Weg für beide.

"In eurer Beziehung fehlt es an Wertschätzung, Anerkennung, Respekt, Verständnis und Wohlwollen. "

Das stimmt wohl leider. Ich glaube man kann aber erst dann selbst erkennen wie viel Arbeit etwas ist oder wie schwer etwas ist alles unter eine Hut zu bekommen, wenn man es auch selbst erlebt. Das ist wie bei vielem. Wenn ich einen Marathonläufer sehe denke ich mir wow, ist bestimmt schwer. Aber erst wenn ich selbst einige Kilometer laufe merke ich was es bedeutet so weit zu laufen.

Von dem, was ich bis jetzt gelesen habe wird er aber nichts selbst machen. Er wird die Kinder in den Kindergarten bringen und das warst. Essen gibt's aus der Tüte oder wird bestellt, kochen, waschen, abwaschen, putzen sieht er als unnötig an und es wird alles nicht gemacht. Er wird sich die Eier schaukeln und dich nach dem Urlaub fragen, wo dein Problem ist, es sei doch nichts zu tun. Genau das wird er dir weiterhin vorhalten, denn er wird nichts tun. Und du hast umso mehr Arbeit wenn du wieder kommst denn er wird sich nicht um den Haushalt kümmern. Es wird ihn nicht mal stören, dass nichts gemacht ist, denn wenn du kommst, machst du den Dreck sowieso weg. So wird es kommen und da hilft dein Urlaub auch nicht.

weiteren Kommentar laden

Ich finde es total traurig, wie er mit Dir umgeht.

Genauso traurig finde ich, dass Du Kinder mit einem Mann bekommen hast, dem Du nichtmal eine Woche alleine, die Kinder wirklich zutrauen kannst.

Er lacht über Dich...... das ist so dermaßen respektlos, da frage ich mich wirklich, ob Ihr Beide überhaupt eine Basis habt.

Ich würde es auch einfach mal tun, schon allein deswegen damit er sieht wie viel Du mit 2 Kids um die Ohren hast! :-)

Er ist doch der Vater oder?! Dann brauchst Du Dir auch keine Gedanken machen, denn normalerweise sollte man sich auf den Vater ja verlassen können. Zu Not rufen die Männer doch meistens eh ihre Mütter um Hilfe, die meistens wahrscheinlich sowieso für ihre Söhne springen. :-) Also die Mütter die ich kenne mit erwachsenen Söhnen :-D

Auch eine Mutter darf sich mal entspannen und Urlaub machen. Es gibt ja viele Männer die sich schnell aus der Affäre ziehen und auch ständig sich "verpieseln".

Lg

Easy

1. Würde ich in den Urlaub fliegen
2. würde ich definitiv mal nichts zuhause tun. Damit er sieht wie es aussieht wenn du faul bist.

Was für ein respektloser Typ.

Natürlich solltest du mitfliegen.

Und wenn er's danach noch nicht geschnallt hat, würde ich die ganze Beziehung mal gründlich überdenken.

Ich denke, ihr habt ein grundlegendes Problem in eurer Beziehung. Dein Typ ist ein fauler Sack und er findet es auch noch witzig, seine eigenen Unzulänglichkeiten auf dich zu projizieren. Vielleicht würde es ihm die Augen öffnen, wenn er mal leisten müsste, was du leistest, vielleicht auch nicht.

Als Versuchskaninchen dafür wären mir meine Kinder allerdings zu schade. Wenn ich sie bei jemandem lasse, muss ich mir sicher sein, dass sie dort gehört werden und ihre Bedürfnisse ernst genommen werden. Das traue ich ja schon nicht unbedingt einem Kindergarten zu, diesem empathielosem Typen würde ich das erst recht nicht zutrauen.

Ich verstehe was du bezwecken möchtest aber es wird dir nicht helfen. Die Situation ist eine andere wenn dein Mann Urlaub hat. Er wird vermutlich nicht kochen, keine Wäsche waschen und nur das grobe an Dreck beseitigen. Und danach erst recht das Gefühl haben das wäre alles halb so wild..

Als ich mit unserem Neugeborenen Sohn im Krankenhaus war (2 Wochen) hat mein Mann Original gar nichts gemacht. Die Bude starrte vor Dreck, das schmutzige Geschirr stapelte sich und im Keller schimmelte die Wäsche die ich zwei Wochen vorher in die Maschine gesteckt hatte vor sich hin..

Meine Mutter hat wohl unsere Wäsche gemacht in der Zeit, weil mein Mann ja neben Vollzeit Arbeit und Besuchen in der Klinik keine Zeit hatte. Gekocht hat er natürlich auch nicht. Der hatte danach genauso wenig Ahnung vom Zeitaufwand eines Haushalts wie davor..

Als ich letztes Jahr mal ein Wochenende mit einer Freundin verreist bin hat er sich einfach bei seinen Eltern einquartiert. Zumindest war die Wohnung noch sauber als ich wiederkam..;-)

Mach die Reise trotzdem. Einfach für dich, zur Erholung. Aber erwarte nicht das sich die fragwürdige Einstellung deines Mannes dadurch ändert.

Was machst du denn wenn er deine Leistung so herabwürdigt? Ich würde mal genau aufschreiben was du den Tag über leistest und ihm das Vorlegen. Sag ihm das es dich wütend macht und es dich kränkt wie wenig deine Arbeit von ihm gewürdigt wird.

Lg

<<< Eigentlich will ich schon gerne mit fliegen und endlich mal wieder raus kommen und etwas anderes sehen>>>

Mach es.

Auch er wird vermutlich einiges neues erleben und erkennen, dass "Freizeit" einen komplett anderen Stellenwert bekommt, wenn man sie eben NICHT nur rein an Büroarbeitszeiten fest machen kann, sondern sie zT. "Minutenweise" stückeln muss, weil dauernd irgend was dazwischen kommt, besonders wenn niemand da ist, der einem den Rücken frei hält.

<<<Ich mache mir zu viele Gedanken denke ich, oder?>>>

In Deiner Situation völlig normal.....und auch im Urlaub wirst Du vermutlich erst mal nicht so wirklich abschalten können....Du solltest es aber dennoch "durchziehen".

Fahr bloß mit. Er hat es nicht anders verdient!!!

Hi Du,
Augen auf bei der Partnerwahl. Du tust mir wirklich sehr, sehr leid. Ein Urlaub wird dir nicht helfen. Zur kurzfristigen Erholung vielleicht, aber nicht als dauerhafte Besserung deiner Situation.

Alles Gute trotzdem!

Ich würde das machen.

Ich korrigiere: ich habe das von Anfang an gemacht, bin Lehrerin und mit auf Austausch und Klassenfahrt gefahren. Auch wenn manche das absolut nicht verstanden habe

Erstens bin ich der Meinung, dass die Kinder ja einen Vater haben, und zwar einen guten, und keinen Schaden davon nehmen. Zweitens kümmert sich mein Mann liebevoll um die beiden. Drittens haben wir die Putzfrau für diese Zeit jeden Tag kommen lassen. Und viertens hat uns das immer gut getan als Familie, weil mein Mann auch wieder mehr ein Gespür für die Kinder und den Alltag bekommen hat.

Wenn der hauptsächliche Stress mit Haushalt und Putzen zusammen hängt, holt euch doch Hilfe! Das fand ich immer eine absolut lohnende Investition. Wir haben sogar eine richtig hohe Stundenzahl ausgemacht, die Entlastung ist einfach enorm und bringt uns mehr, jetzt wo die Kinder noch so klein sind. Später reduzieren wir das bestimmt wieder.

klar und konstruktiv geschrieben, Danke!

Was du schreibst, dass der Mann (wieder) ein Gespür für die Kinder und den Alltag bekommen kann, das finde ich so wichtig. Es geht ja nicht unbedingt darum, dem Mann eins reinzuwürgen oder ihn zu bestrafen. Der Mann hat etwas davon und die TE auch, ich denke, dass es eine win win Situation werden kann.
Dem Mann wird unterstellt, dass er bösartig ist - es kann sein. Ich wäre mir nach dieser einen Aussage nicht so sicher, vielleicht fehlt ihm wirklich das Gespür und er schätzt die Situation zu Hause völlig falsch ein. Und aufgrund dieser falschen Vorstellung legt er eine nicht höfliche und respektvolle Verhaltensweise an den Tag. Das kann die TE besser einschätzen.

Und bevor das Thema Putzen nur Stress gibt und es finanziell möglich ist, würde ich auch eine Putzhilfe nehmen.

Hallo

du hast ganz andere Probleme als diesen Urlaub.
Mit diesem "Partner" wirst du keine gleichberechtigte Partnerschaft führen können.
Du arbeitest 20 Stunden und machst Haushalt und Kinder alleine.
Erntest dafür Spott und wirst als faul beschimpft.
Wie kann man so einen Mann lieben?
Da würde mir ALLES vergehen.
Wenn du nach einer Woche wiederkommst, wird er behaupten es wäre alles halb so wild gewesen.
Er bringt dir keinen Respekt oder Wertschätzung entgegen.Ich behaupte er liebt dich nicht.
Wahrscheinlich willst du ihn unbedingt behalten.
Also betreibe Schadensbegrenzung.
Nicht heiraten ( falls er das überhaupt vorhat ).
Ich würde so schnell wie möglich wieder voll arbeiten und mir eine Putzfrau suchen, die zahlt er natürlich zur Hälfte ,genau wie die Betreuungskosten für die Kinder.

L.G.