Mein Freund fühlt sich ständig überfordert und angegriffen von mir

    • (1) 23.07.17 - 11:12
      withoutsunshine

      Hi :)

      Ich habe das Anliegen, dass mein Freund anscheinend ein ziemliches Sensibelchen ist.
      Momentan ist es noch schlimmer, weil er auch noch durch den Job ohnehin immer gestresst ist. Ständig interpretiert er irgendwelche Äußerungen von mir als Angriff auf seine Person und reagiert immer gleich gereizt. Ich sag ihm schon öfter mal, er soll sich einfach beruhigen anstatt loszupoltern. Da reicht es schon aus, zu sagen: Du da hast da noch etwas im Geschirrspüler vergessen ..
      Wenn wir diskutieren und ich habe vielleicht mal eine andere Meinung als er, muss man so aufpassen, dass es nicht zu einem Riesengenörgel kommt, selbst wenn man nur unterwegs spontan noch einen Coffee to go kaufen will und ihm passt das gerade nicht.

      Er fühlt sich dann gleich "ziemlich gestresst von mir"

      So war das schon immer in unserer Beziehung, dass ihn selbst unbedeutende Kleinigkeiten sofort aus der Bahn werfen und es wird irgenwie immer schlimmer, je länger ich ihn kenne.

      Weiß jemand Rat? :-D

      • (2) 23.07.17 - 11:19

        Wenn das seine Art, sein Charakter ist, muss man entscheiden, ob so ein Mensch in den eigenen Lebensplan passt.

        Ich kann mir nicht vorstellen, dass so jemand sich ändert.

        LG

        Wenn du weißt, dass er gestresst ist und du weißt, was ihn nervt, dann unterlasse es doch einfach.

        Da reicht es schon aus, zu sagen: Du da hast da noch etwas im Geschirrspüler vergessen ..
        .......................
        Aber schau mal, das ist doch eine du-Botschaft und ein mehr oder weniger versteckter Vorwurf, eine Schuldzuweisung.

        Das kann man anders sagen:

        "Schatz, da ist noch was im Geschirrspüler."
        Wenn die Tonlage auch noch stimmt, dann ist das eine rein sachliche Feststellung ohne Vorwurf und ohne du-Botschaft.

        Du kannst den anderen nicht ändern, aber du kannst an deiner Kommunikation arbeiten.

        • (5) 23.07.17 - 12:51

          Ja, aber man brauch nicht immer hinter jeder "du" Botschaft etwas vermuten.
          Außerdem glaube ich, dass es anders formuliert trotzdem das selbe wäre. #huepf

          • Anfangs schriebst du, dass du einen Rat wünschst, und jetzt willst du den nicht akzeptieren. So was jetzt?

            Es ist schon ein Unterschied ob man sagt:

            "Du hast eine Dalle ins Auto gefahren!" oder

            "Da ist eine Dalle im Auto."

            Wenn du an deiner Kommunikation nichts änderst, wird sich an eurer Beziehung nichts ändern. Ich finde dass du nicht gerade lernfähig oder auch nur kompromißbereit wirkst.

            • (7) 23.07.17 - 18:15

              oh man....er ist grundsätzlich so......gruuuuundsäääätzlich und da ist es sowas von absolut egal wie sie es formuliert, er ist trotzdem angenervt und somit ist dein rat, in diesem fall, blödsinnig.
              das macht ebenso wenig sinn wie, wenn hier von den hobbypuschellogen geraten wird, wenn ein mann grunsätzlich keine lust auf sex mit seiner frau hat, sie soll sich mal was reizvolles anziehen...als wenn das funktioniert wenn das ein grundlegendes problem ist #klatsch

              ...und sich dann noch beschweren wenn die TE angeblich keinen rat annehmen will...doch, will sie, aber doch nicht sowas im kleinen denkradius a la 0815

              ...und da wunderns sich her doch tatsächlich immer wieder welche das man genervt reagiert....#augen

              ansonsten wäre dein rat nicht schlecht, aber nicht bei sowas...und da sollte man doch wirklich etwas unterscheiden können #aha

              • (8) 23.07.17 - 19:53
                withoutsunshine

                Ja danke für deinen Beitrag :)
                Ich finde es immer schade, wenn man bei ihm manchmal überhaupt nicht weiß, was man sagen kann...wenn er mal wieder einen schlechten Tag gehabt hat und sich sofort irgendwas aussucht um Stress zu provozieren.

                #schmoll

                • Dann ist es wohl einfach so, dass eure Beziehung aussichtslos ist und sicher niemals etwas zum Guten ändern kann. Am besten zu ziehst die Reißleine.....

                  Das wolltest du sicher nur bestätigt haben.

                  (10) 23.07.17 - 20:24

                  wie willst du sowas ändern?!
                  entweder du ziehst dir den schuh an oder du versuchst ständig den ball flach zuhalten weil du meinst dann herrscht eher ruhe....beides funktioniert nie auf dauer, egal ob in der partnerschaft, bei schwiegereltern, beruf oder wo auch immer....

                  solche menschen finden immer einen grund ihren eigenen frust an einer bestimmten person abzulassen und da ist egal was du sagst, du bist schuld.
                  du machst das schon viel zu lange mit und er wird nicht mehr wirklich viel respekt vor dir haben.
                  mir persönlich wäre das viel zu anstrengend und würde bei mir an gefühlen auch alles kaputt machen.
                  ansonsten...ich würde absolut null diskutieren, denn genau das ist sein puffer, sobald du diskutiert oder dich rechtfertigst kann er sich auspowern an gemotze und ehrlich gesagt wozu diskutieren?wo ist der sinn wenn man weiß er verstht einen bewusst falsch oder man ist, egal wie, eh alles schuld.

                  so doof und nervig kannst du gar nicht sein, dass er immer recht hast und du bist bestimmt alt genug um das meiste auch selber einzuschätzen ;-)

                  kommt er dir blöd, zuck mit den achseln und geh...alles andere hast du ja ohne ende durch...

                  und dann überleg dir gut ob du wirklich so dein leben verbringen möchtest bzw. ob du von einen schwachen menschen geliebt werden willst....von jemanden der es braucht so zu dir zu sein...

                  es gibt soooo viele nette männer....;-)

      Mein Mann fühlt sich dann schnell von mir angegriffen, wenn wir zuwenig für uns als Paar tun. Wenn die Beziehung wieder stimmt dann fühlt er sich durch die gleichen Dinge nicht angegriffen. Ich bin krittelig, wenn wir zu wenig für uns als Paar tun, und wenn die Beziehung wieder stimmt, bin ich es nicht.

      Was hilft? An der Beziehung arbeiten, ausgehen, reden, Zeit miteinander verbringen.

      Es gibt eine Art "Beziehungsdepot" in das man in guten Zeiten einzahlt um in schlechten Zeiten davon zehren zu können ohne die Beziehung in Frage zu stellen. Nur leer werden darf es nie.

      Wenn er aber tatsächlich auf der Sensibilitätsskala in einer ganz anderen Liga spielt als du - er supersensibel, du raubauzig - dann wäre es vermutlich besser sich einen ähnlicheren Partner zu suchen. Sonst wird's dauerhaft anstrengend.

Top Diskussionen anzeigen