Mann online kennengelernt - wie seine Art deuten?

    • (1) 07.08.17 - 10:20
      07_08_2017

      Liebes Forum,

      ich wende mich heute mal gezielt an euch - ein völlig neutrales Forum in dieser Sache - es geht nämlich um Online-Dating.

      Ich habe vor 3 Wochen einen sehr sympathischen Mann über eine Online-Singlebörse kennen gelernt. Wir haben uns bisher 3 Mal getroffen und jedes Mal haben wir uns super verstanden und sind beim 3. Mal sogar schon intim geworden, weil zwischen uns von Anfang an eine starke sexuelle Anziehungskraft war (beiderseits!)

      Ich bereue es auch in keinster Weise - egal, was letztendlich nun dabei heraus kommt und wie es mit uns weitergeht. Ich möchte in erster Linie folgendes besser interpretieren können:

      Er ist 36 und ich 39. Bisher hatte er insgesamt 4feste Beziehungen über mehrere Jahre (zwischen 3 und 4 Jahren). Seine letzte Beziehung endete durch ihn im Januar d.J. Sie waren verlobt (nach einem Jahr Beziehung) und sie hat sich immer mehr distanziert und sogar den Ring abgelegt. Daher hat er sich von ihr (schweren Herzens - wie er selbst gesagt hat) nach 3 Jahren insgesamt getrennt. Er war von vornherein so ehrlich und hat mir gesagt, dass er nicht behaupten kann, bereits vollständig darüber hinweg zu sein. Er sucht in jedem Fall wieder etwas Festes, möchte es aber langsam angehen lassen...klingt ja auch alles sehr ehrlich und vernünftig.

      soweit so gut...doch folgendes Verhalten ist irgendwie nicht stimmig und gibt mir ein schlechtes Bauchgefühl:

      -Er sagt, er findet mich super mega attraktiv und kann gar nicht genug von mir bekommen, gleichzeitig meldet er sich unter der Woche aber selten bis überhaupt nicht. Als ich ihn am vergangenen Wochenende darauf ansprach, war seine Antwort er wäre nicht der Typ dafür, guten Morgen oder guten Abend-whatsapps zu schreiben und hat es auch noch nie anders gehalten.

      -andererseits kommt jedes Mal, wenn wir uns sehen, von ihm aus, dass er sich freuen würde, wenn wir uns dann das kommende Wochenende wiedersehen würden.

      -er ist tierlieb (was ich im Umgang an meinem Hund auch feststellen konnte), aber gleichzeitig sagt er so in den Raum, dass er es nicht gewohnt ist, die Verantwortung für einen Hund zu haben und stellt fragen, ob der Hund denn auch sauber wäre, wenn ich zu ihm kommen würde und wieviel Arbeit es doch mit dem Hund wäre (Gassi-Gehen) und wieviel Zeit das ganze doch bedeutet... (Zweifel wegen einem kleinen Hund????)

      -er macht mir ständig Komplimente und wenn er wieder fährt, dann bedankt er sich bei Rückkehr in sein Zuhause auch jedes Mal mit einer lieben whatsapp für die tolle Zeit.

      -ich bin bei dieser Singlebörse zahlendes Mitglied - er nicht. So, dass ich Leute kontaktieren kann - er hingegen darauf angewiesen ist, angeschrieben zu werden. Ich habe ein Monatsabbo, welches Ende August aber abläuft.

      Leider sehe ich ihn jeden Abend stundenlang online und das macht mir ein mulmiges Gefühl. Sicher, ich bin auch in dem Moment online - ich hingegen werde mich trotzdem komplett auf ihn konzentrieren und date garantiert niemand anderes. Ich bin dann nach spätestens 10 Minute auch wieder raus. Wenn ich nach Stunden noch einmal schaue, ist er noch immer online. Das verunsichert mich.

      Im Grunde sind es 2 Fakten, die mich so zweifeln lassen: Einmal, dass er sich unter der Woche fast gar nicht meldet, ausser, wenn es dann zum Wochenende zugeht und er noch einmal fragt, ob alles dabei bleibt UND dass er sich nach wie vor Stunden auf dem Single-Portal aufhält.

      Sonst ist immer alles "stimmig", wenn wir uns sehen. Er ist höflich, liebevoll und zuvorkommend, wenn er da ist...

      wie würdet ihr das alles interpretieren? Sehe ich das ganze zu schwarz oder ist mein ungute Gefühl zurecht?

      Vielen Dank für eure Einschätzung und eure Meinung.

      LG

      • Er ist 39, steht wahrscheinlich mit beiden Beinen fest im Leben. Er hat wahrscheinlich gar keine Lust, dich andauernd anzuschreiben, weil er so schon Stress auf Arbeit hat. Mein Mann ist da ähnlich, er war von Anfang an so. Das macht auf mich einen besseren Eindruck als Männer, die nur am Handy hängen und Nachrichten schreiben.

        Wer weiß, warum er stundenlang online ist? Er muss ja nicht aktiv sein. Er ist eingeloggt und gut. Aber er muss ja nicht die ganze Zeit mit jemandem schreiben. Oder sehe ich das falsch?

        Ich bin auch tierlieb, mag aber Tiere, die sich IM Haus frei bewegen können, auch nicht unbedingt. Bei mir ist es auch nicht lupenrein sauber. Aber ich habe noch keinen Haushalt mit Katzen oder Hunden gesehen, wo es wirklich angenehm sauber ist. Es gibt nun mal einige Menschen, die Tiere im Haus nicht mögen, aber trotzdem tierlieb sind.

        Meines Erachtens machst du dir zuviel Gedanken. Du solltest lockerer werden, und vor allem höre auf ihn zu bespitzeln (Stichwort "online sein"). Als Mann würde mir so ein Verhalten nicht gefallen.

        • (3) 07.08.17 - 11:04

          Hallo ninnifee,

          vielen Dank für deinen Beitrag! Du hast Recht - ich sollte lockerer werden und alles auf mich zukommen lassen.
          ich arbeite daran! ;-)

          Vlt. liege ich mit meinem Bauchgefühl richtig - vlt. aber auch nicht - egal, wie es ist, ich kann es ja sowieso nicht beeinflussen.

          Trotzdem danke für deine Anregungen.

          VG

          "Aber ich habe noch keinen Haushalt mit Katzen oder Hunden gesehen, wo es wirklich angenehm sauber ist. "

          Ach du schande!! Ein kleiner nichthaarender hund beeinträchtigt also die Sauberkeit einer wohnung? Ich würde mir Gedanken machen was ich für leute kenne

          • Was ist an der Aussage verkehrt?

            Auch ein nichthaarender Hund (gibt es sowas? Auch kurzfellige Hunde verlieren doch kleine "Stippeln", die man dann auf Kissen sieht) verursacht eine gewisse Art von "Dreck". Und sei es, dass der Hund auf die Küchenfliesen sabbert, weil er nunmal nicht schwitzen kann. Und man kann nicht in jeder Sekunde hinterherwischen, da ist man ja nur noch am putzen. Leute, die halt keine Hunde in der Wohnung gewöhnt sind, finden sowas halt anstößig.

            Ich hab zB nen Hund mit langem Fell und ich könnt hier aller 3 Millisekunden die Bude saugen, weil sie grade läufig war und nun abhaart. Bin ich da nun unsauber, weil ich nur 1x am Tag sauge? Hmm..

            An die TE: Wie du siehst, tierlieb sein und einen Hund in der Wohnung tolerieren sind 2 verschiedene Paar Schuhe.
            Und zu der Sache mit dem online sein: vielleicht hat er auch normale Kontakte dort. Oder er ist auch nur online um zu gucken, ob du da bist :-D

            Achso. Ich bin übrigens mit meinem Mann seit 5 Jahren zusammen und kann an einer Hand abzählen, wieviel Guten-Morgen-SMS oder Gute-Nacht-SMS ich von ihm bekommen habe, in der Zeit, als wir noch nicht zusammen gewohnt haben... ich denke, er liebt mich dennoch :-D

            • Mein hund hat noch nie in die Küche gesabbert, mein Kind dafür schon sehr oft. Also ich empfinde ein Kleinkind als wesentlich unsauberer. Es liegt aber vielleicht wirklich daran das mir nur nichthaarende hunderassen ins haus kommen ( yorkshire, shih tzu, pudel....) wenn die schwiegeltern mit ihrem haarenden hund hier sind versuche ich immer das wir im garten sind denn dieses gehaare und überall hundehaare, damit kann ich auch nichts anfangen.

              • Oh hast du Glück! Unsere hechelt in einer Tour bei diesen Temperaturen und da landet oft mal was aufm Boden...

                Ja. Das stimmt, ein Kleinkind macht auch viel Dreck :-) Aber das ist halt "Menschendreck" und damit kommen einige viel besser klar.

                Ich weiß noch, mein Exfreund wollte immer nicht bei mir daheim essen, weil er mal ein Hundehaar auf dem Teller hatte (passiert halt schonmal, obwohl meine Mutti wahrlich nen Putzfimmel hatte). Und der hat Hunde eigentlich geliebt.

      Du rätselst und hinterfragst aber schon sehr viel zu Anfang.

      Woher willst du wissen, ob er durchgängig stundenlang online war, wenn du nur sporadisch reinschaust? Das ist doch nur eine Vermutung.
      Wenn dich die Frage umtreibt, ob er noch andere Eisen im Feuer hat, dann frag ihn halt, was er dort im Portal macht. Dann musst du dich auch fragen lassen, was du dort tust (mal die Lage auf deiner Seite checken, ihn kontrollieren....???). Kann er dir dann glauben oder auch nicht.

      Ich mag auch Hunde. Dennoch würde ich mir keinen zulegen, weil ich die Verantwortung nicht jahrelang für so ein Tier tragen wollen würde.
      Ich habe mehr Probleme mit den Haltern - der Hund ist ja nur ein Hund und verhält sich auch so. Ich würde auch hinterfragen, was auf mich zukommt, wenn sich Hundebesuch ankündigt. Ist das Tier stubenrein, kaut der alles an, was ihm fremd ist, wie oft muss das Tier vor die Tür...... Sind doch ganz normale und berechtigte Fragen, finde ich. Nur weil man Hunde mag, muss man kein Experte sein.

      Er sagt dir, dass er dich attraktiv und anziehend findet und zeigt es dir auch, wenn ihr zusammen seid. Er bedankt sich ganz artig für die schöne Zeit mit dir und sorgt dafür, dass ihr euch regelmäßig sehen könnt und ein neuer Termin zustande kommt.
      Warum dich nun irgend ein Whatsapp Geschreibsel über den Tag glücklicher machen würde, erschließt sich mir nicht. Telefoniert ihr denn nie unter der Woche und habt ihr gar keinen Kontakt? Das wäre schon ungewöhnlich. Jeden Tag ein paar Minuten voneinander zu hören, sind i. d. R. immer drin. Sonst führt ihr ja nur eine WE-Beziehung und da würde ich in der Tat überlegen, ob mir das genügen würde.

      • (9) 07.08.17 - 11:40

        Hallo,

        vielen Dank für deine ausführliche Antwort und Meinung.
        Ja, du hast Recht, was das online-Portal angeht. Ich kann es nicht wissen und ich logge mich ja auch selbst dort ein.

        Ich werde ihn nicht darauf ansprechen, da ich ihm keinen Druck machen möchte. Ich nehme es (erstmal) so hin.

        Nein, das ist es ja - er meldet sich weder telefonisch noch per whatsapp bei mir unter der Woche! Das ist es ja, was mir so zu Denken gibt. Ich finde immer, wenn man Interesse an dem Gegenpart hat, dann möchte man doch auch Kontakt halten und zumindest am Abend mal die Stimme hören oder zumindest einmal ein paar Nachrichten austauschen... er meldet sich aber unter der Woche überhaupt nicht. Ich finde das nicht normal, auch wenn er sagt, er sei nicht der Schreiberling. Aber so gar nichts von sich hören zu lassen, finde ich eben ungewöhnlich und für mich spricht das auch schon etwas für Desinteresse. Allerdings passt sein übriges Verhalten -wenn wir zusammen sind- wiederum nicht für Desinteresse und Gleichgültigkeit. Von daher bin ich ja so verunsichert...

        Ich werde das aber noch eine Weile beobachten und meine Entscheidungen eben dann ziehen, wenn ich meine, damit nicht länger klar zu kommen..

        Danke dir für deine Meinung!

        VG

        • Hi, in dem Fall würde ich deine Bedenken teilen (also nicht die Hundeangelegenheit etc.).

          Wenn er Zeit findet, mal online zu sein (völlig unabhängig von der Dauer, was du ja nicht 1:1 nachprüfen kannst), könnte er sich auch genauso gut telefonisch bei dir melden (oder dich bitten dich um xy Uhr bei ihm zu melden, weil er dann Zeit hat) und ihr tauscht euch aus. Finde ich auch völlig normal in einer anbahnenden oder bestehenden Beziehung. Offensichtlich hat er andere Prioritäten und lebt unter der Woche sein leben ohne dich, ist online unterwegs, aber hat kein Bedürfnis danach, deine Stimme zu hören und zu hören, was du so machst.

          Es klingt so isoliert betrachtet wirklich so, als würde er nur auf die WE hinarbeiten und hätte unter der Woche wenig Interesse an dir und der Kommunikation mit dir.

          Das wäre mir auf Dauer auch zu wenig.

    Scheinen ja tolle Orte zu sein, diese Online-Börsen, wo man einander schon nachschnüffelt, bevor man überhaupt zusammen ist.

    (12) 07.08.17 - 11:26

    -------Leider sehe ich ihn jeden Abend stundenlang online und das macht mir ein mulmiges Gefühl.----

    Vielleicht denkt er genau das gleiche, und ist deshalb so distanziert unter der Woche.

    Warum loggst Du Dich dort ein?

    Hallo!

    Also, dass man nicht 15x am Tag WhatsApps schreibt, finde ich sogar gut. Lieber abends 5 Minuten telefonieren, dabei läuft mehr an Kommunikation ab als in 20 Nachrichten. Und ja, unter der Woche nach der Arbeit hätte ich auch keinen großen Bedarf mehr, da bin ich oft einfach nur durch und will meine Ruhe.

    Am wochenende, wenn er zeit hat und entspannt ist, will er dich ja sehen, passt doch.

    Ich mag Hunde auch sehr gerne, würde mir selbst aber nicht (wieder) einen anschaffen, weil mir neben der Arbeit und allem einfach die Zeit fehlt. Klar muss man einen Hund einplanen in den Tagesablauf, wenn Du übers Wochenende bei ihm bist. Mal eben von Morgens um neun bis 18 Uhr ohne Hund irgendwohin geht eben nicht, und da ist es nur richtig, das zu besprechen. Wenn er mit Dir in einen Freizeitpark will kann der Hund ja schlecht mit Achterbahn fahren, und im Auto bleiben kann er auch nicht. Schwimmbäder, Zoos und Museen haben oft Hundeverbote und in eine Kirche darf man sie auch nicht mitnehmen wenn man eine Stadt besichtigen will. Das muss eben mitbedacht werden, bevor er Dich fragt, ob du Lust hast. Hättest du denn für solche Fälle jemanden, der den Hund übernehmen würde?

    In Sachen Singlebörse - hat er die vielleicht als App auf dem PC? Ich habe da auch was auf Autostart und bin somit immer automatisch angemeldet, auch wenn ich gar nicht aktiv bin. Also sieht es aus als wäre ich dort, auch wenn ich was ganz anderes am PC mache.

    (14) 07.08.17 - 12:25

    Wenn ich lese, wie du deinen Noch-Nicht-Mal Partner schon nach dem dritten Treffen hinterherschnüffelst, wie du jeden Satz von ihm hin und her wendest und alles Mögliche reininterpretierst....

    ... dann weiß ich zumindest eins: Du passt sehr gut auf diese Online-Resterampe voller kaputter Gestalten.

    • "Dann weiß ich zumindest eins: Du passt sehr gut auf diese Online-Resterampe voller kaputter Gestalten".

      Du passt auch sehr gut zu dem typisch zynischen urbia geschreibsel?

      Man mag es kaum glauben, es gibt auch völlig normale menschen in online single börsen. Ich bin mit einem seit 9 Jahren verheiratet.

Top Diskussionen anzeigen