Sexuelle Belästigung/ Missbrauch

Hallo

es geht um das Thema an dem wohl keiner mehr vorbei kommt heutzutage. Sexueller Missbrauch. Es ist wichtig, keine Frage. Doch wer entscheidet wo sexuelle Belästigung anfängt, wo sie aufhört, wo sexueller Missbrauch anfängt? Ist das nicht sehr objektiv? Männer haben es heutzutage sehr schwer da schon ein Blick zu langer auf die Brüste oder eine Berührung als sexuelle Belästigung empfunden werden kann. Und der Mann steht als Arsch da. Bei uns ist das ein großes Thema gerade und gerade für junge Männer ist es schwer da überhaupt noch mit Frauen in Kontakt zu treten. Wie denkt ihr darüber?

Hallo,

Warum sollte das bei der Kontaktaufnahme zu Frauen ein Problem sein? War der Kerl charmant, höflich, interessant, hatte gute Manieren und sprach nicht zu den Brüsten war das nie Thema.
Man kann es jetzt unnötig verkomplizieren.

Lg

Da wird nichts verkompliziert. Wann warst du das letzte Mal unterwegs um jemanden kennen zu lernen in einem Club? Gerade letztes Wochenende hat ein Freund von mir bestimmt 2 Stunden mit einer Frau geflirtet, was getrunken, getanzt. Und da wagt er es tatsächlich sie anzufassen und küssen zu wollen, was bekommt er an den Kopf geknallt? Richtig. Finger weg. Das ist sexuelle Belästigung. Und sie hat ihn den ganzen Abend nicht mehr mit dem Arsch angeschaut. Er war komplett irritiert. Und er ist kein schleimiger Beginner der Frauen einfach so irgendwo hin fasst.

Gerade letztes Wochenende hat ein Freund von mir bestimmt 2 Stunden mit einer Frau geflirtet, was getrunken, getanzt. Und da wagt er es tatsächlich sie anzufassen und küssen zu wollen, was bekommt er an den Kopf geknallt?
-----

Ihr seid ja ganz putzige Gesellen. Als Frau darf man nicht jemanden sympathisch finden und mit ihm tanzen und einen netten Abend verbringen, weil ihr lustigen Kerlchen das gleich als Einverständnis zu mehr empfindet? Aus einem netten und flirty Umgang miteinander leitet ihr weitergehendes Interesse ab, ohne dass die Frau dieses zu verstehen gab oder auf von sich aus auf euch zukommt?
Euch ist noch nie in den Sinn gekommen, dass Frau und Mann auch Spaß haben können, ohne dass es zu sexuellen Handlungen kommt?

Wenn ihr euch so unsicher seid und das Einfühlungsvermögen von Güterzüge habt, dann kann Mann auch fragen. "ich würde dich jetzt gerne küssen......!" zum Beispiel. Dann hat Frau die Wahl und wird schon entsprechend antworten.

weitere 8 Kommentare laden

Sexueller Missbrauch bezeichnet sexuelle Handlungen an Minderjährigen oder an erwachsenen, widerstandsunfähigen Personen (z. B. Kranke, Behinderte, Hilfsbedürftige, Gefangene), wenn dies ohne deren Einverständnis geschieht. Im Kontext spezieller Behandlungs- und Betreuungsverhältnisse, z. B. Psychotherapie, werden sexuelle Kontakte auch mit Einverständnis des Klienten als Missbrauch seitens des professionellen Helfers gewertet.[1]........

Rechtslage: Das durch die Bestimmungen des deutschen Strafgesetzbuchs geschützte Rechtsgut ist die sexuelle Selbstbestimmung. Diese kann durch die Missbrauchshandlung grundsätzlich in zweierlei Weise verletzt werden: Zum einen kann eine Handlung gegen oder ohne den Willen des Opfers vorgenommen werden, zum anderen kann eine Handlung scheinbar einvernehmlich vorgenommen werden, wobei der Täter jedoch dieses scheinbare Einvernehmen unter Ausnutzung der fehlenden Einwilligungskompetenz des Opfers oder einer besonderen Beziehung zu seinem Opfer herbeiführt.

Ist doch eigentlich ganz klar zu verstehen, oder nicht?

Und sexuelle Belästigung ist es dann, wenn das Objekt der Zuwendung es als Belästigung empfindet.

Ok dann sprechen wir über sexuelle Belästigung. Du sagst es richtig, wenn das Objekt der Zuwendung es als Belästigung empfindet. Komplett subjektiv also. Ich habe inzwischen einige Fälle mit bekommen, auch wegen dem Hype der gerade um das Thema gemacht wird, wo ich mir nur dachte wtf? Was darf ein Mann als Annäherung überhaupt noch tun? Um zu vermeiden dass es als sexuelle Belästigung gilt, am besten überhaupt nichts mehr.

Du sagst es richtig, wenn das Objekt der Zuwendung es als Belästigung empfindet. Komplett subjektiv also
--------

Ganz genau! Wenn dein Freund beim Tanzen die Dame angrabbelt und seine Hände auf ihren Hintern legt und sie ist damit einverstanden, dann fühlt sie sich offensichtlich nicht belästigt.
Hat sie damit nichts am Hut, wird sie es wohl sagen und spätestens dann weiß der Herr Bescheid.

Ganz einfach: Mund aufmachen und FRAGEN bevor man jemanden anfasst. Nicht starr auf die Brust starren, sondern freundlich ins Gesicht schauen.

Reden? Fragen? Bei ohrenbetäubender Musik auf der Tanzfläche? Da läuft alles nonverbal ab.

Bei ohrenbetäubender Musik auf der Tanzfläche? Da läuft alles nonverbal ab.
-----

Wie jetzt? Er hüpft zu krassen Beats mit dem Mädel auf der Tanzfläche und plötzlich kommt ihm in den Kopf, er wolle sie an sich ziehen und küssen? Sehr romantisch.......

In einer schmusigen Atmosphäre, wo man sich sowieso näher ist, kann man sich das wohl ins Ohr sagen, oder nicht? Immerhin ist man sich dann schon so nahe, dass die Wahrscheinlichkeit des Einverständnisses deutlich größer ist.

weitere 6 Kommentare laden

Ein Anfang wäre schon gemacht, wenn du nicht sexuellen Missbrauch und Belästigung in einen Topf werfen würdest.

Sexueller Missbrauch ist eine sexuelle Handlung an einer widestandsunfähigen Person oder an Minderjärhigenn (ab 14, bei jüngeren spezialgesetzlich geregelt), sofern dies ohne Einverständnis geschieht.

Das war wahrscheinlich nicht gemeint oder kennst du Männer, die sogar das mit Flirtverhalten verwechseln?

Sexuelle Belästigung hingegen ist die körperliche Berührung einer anderen Person in sexuell bestimmter Weise, durch die Belästigung verursacht wird.

Anzügliche Witze am Arbeitsplatz, Glotzen ins Dekolleté gehört damit nicht mal dazu. Männer, die belästigen, haben es meiner Meinung nach nicht heute schwer, sondern bisher schlicht zu leicht gehabt. Das ist aber nach wie vor so, dergleichen wird nämlich so gut wie nie angezeigt.

Allgemein habe ich aber den Eindruck, dass die Definition gar nicht so schwierig ist und die meisten Männer sehr wohl unterscheiden können. Frauen hoffentlich auch, denn diesen ist belästigendes Verhalten ebenfalls verboten.

Nenn mir doch mal ein paar konkrete Beispiele, inwieweit Männer es nun schwer haben oder kennst du einen einzigen, der deshalb mal Probleme hatte und wenn ja, warum?

Nein ich hatte nicht sexuellen Missbrauch gemeint. Ich bezog mich auch auf den Post im Liebesleben, das ist auch die Rede von sexuellem Missbrauch, es geht auch um masturbieren vor jemandem usw. Deswegen war mir nicht klar wo der Unterschied ist und wo die Grenze usw. Eine userin hat einen Gesetzestext gepostet, deswegen gehe ich jetzt eher von sexueller Belästigung aus die ich meine.

Ich habe oben schon einen Fall geschildert von einem Kumpel, der seit Jahren mit Frauen im Club flirtet und er hatte nie Probleme. Er ist weder aufdringlich noch sonst etwas. Und ihm ist die Spucke wegggeblieben als er von einer Frau mit der bestimmt schon 2 Stunden geflirtet und getanzt hat, sexuelle Belästigung vorgeworfen bekommen hat weil er seine Hände um ihre Hüfte beim Tanzen gelegt hat und sie küssen wollte.

Ich kenne mehrere Fälle. Auch ich habe in letzter Zeit einiges an den Knopf geworfen bekommen.

Ich verstehe dich nicht. Sie hat doch gesagt, dass sie von ihm nicht angefasst werden will, also muss er seine Griffel halt von ihr lassen. Er konnte halt nicht bei ihr landen, Pech gehabt.

Wo ist das Problem? Meint er, er habe ein Recht trotzdem weiterzumachen? Natürlich wäre das dann Belästigung.

Deine Ausdrucksweise legt den Verdacht nahe, dass es vielleicht einfach an der richtigen Einschätzung des Gegenübers fehlt. Aber nachdem sie gesagt hat, dass sie nicht angefasst werden will, hat er es ja gelassen, also alles in Butter oder musst du ihm nun eine Feile in den Knast schicken?

weitere 3 Kommentare laden

Ein Gutes hat dieser Thread allerdings: wenn man konkret nachfragt, wo denn nun diese behaupteten Missverständnisse und Fehlinterpreationen liegen oder die Gefahr lauern soll, dass man sich dem anderen Geschlecht kaum noch gefahrlos nähern kann, sieht man, dass es eben doch nicht so schwierig ist.

Es IST schwierig. Ich habe sogar mit meiner eigenen Freundin Schwierigkeiten deswegen! In einer festen Beziehung!

Konkret welche Schwierigkeiten hast du denn in deiner Beziehung, die du auf die aktuelle Diskussion über sexuelle Belästigung zurückführst?

weitere 38 Kommentare laden

Da hat Dein Freund wohl gelernt, dass selbst intensives flirten nicht bei allen Frauen bedeutet, dass sie noch in der Öffentlichkeit (ernsthaft: Tanzfläche?) herumknutschen wollen. Hätte er sie mal erst gefragt, wäre das anders ausgegangen. Schadet ihm sicher nicht, das jetzt zu wissen. :-D

Worüber genau regst du dich jetzt auf?
Dein Freund hat eine stinknormale Abfuhr gekriegt wie Millionen von Männern zuvor. Selbst im Tierreich führt ein Paarungstanz nicht zwangsläufig zum Stich. That's life.
Und was sind das für krude Vorstellungen, dass eine Beziehung dazu berechtigt jederzeit und immer den anderen intim berühren zu dürfen. Ich liebe den Schwanz meines Mannes, trotzdem wäre er ganz sicher nicht immer erfreut, wenn ich ihm ohne jeden Kontext in den Schritt greifen würde. Soll ich mich deshalb heulend in die Ecke setzen und mich laut jammernd fragen, ob denn nun die ganze Männerwelt verrückt und überempfindlich geworden ist?
Benimm dich nicht wie ein Waschlappen. Wenn deine Freundin gerade heftiger reagiert als sonst, rede mit ihr und frag sie, warum das gerade so ist: ist sie sensibilisiert durch die aktuelle Diskussion oder hast du vielleicht in der Vergangenheit Grenzen überlatscht, die sie sich nun traut zu artikulieren, weil es die Diskussion gibt?
Ich hoffe aber, dass du bloß ein Fake bist.

Ich rege mich nicht auf. Mich regt nur der Hype um die Sache Sexuelle Belästigung auf. Ja, Abfuhren sind normal. Stört keinen. Doch der Stempel sexuelle Belästigung ist doch ein anderer und drängt normale Männer die nichts böses im Sinn haben in eine Ecke mit perversen aggressiven Primitivlingen. Und dort gehören sie meiner nach nicht hin. Und dass jetzt sogar in einer Beziehung plötzlich von sexueller Belästigung die Rede ist, das toppt alles.

Wie? Du zwickst deinem Mann nicht beim Vorbeigehen neckisch in die Klöten, während er am Spülbecken steht, die Autoreifen wechselt, Wäsche aufhängt, das Klo putzt... ? Tststs... /ironie

weitere 18 Kommentare laden

Warum ist das besonders problematisch?

Ob es sich rechtlich/gesellschaftlich um sexuellen Missbrauch, sexuelle Belästigung, sexuelle Nötigung, Übergriffigekit oder Sexismus handelt ist doch ersteinmal schnuppe, solange man es einfach sein lässt.

Ich weiss nicht, wo da die Subjektivität (objektiv meinst du eher nicht, oder?) liegt.