Vom Online - Date zur Beziehung - wie war es bei euch?

    • (1) 03.01.18 - 22:56
      Parshippen2018

      Hallo miteinander!

      Wer von euch hat denn schon Erfahrungen mit Online Datingportalen gemacht?

      Klappt das wirklich?

      Wie ist das, wenn man sich erst schreibt und dann zum 1. mal live trifft?

      Ist das nicht so, das man da oft schon enttäuscht wird weil man durch die Fotos "mehr" erwartet hat?
      Ich hatte mal ein Date und stellte dann fest, dass der Typ scheinbar gut war mit Photoshop und Co. ..... #zitter
      Er sah echt ganz anders aus und dann kam auch noch dazu, dass er kaum den Mund aufbekam während er bei Whats App tägllich zig Nachrichten geschickt hat #zitter#schock

      Daher habe ich es dann nach einem 2. Date als Bestätigung abgebrochen.

      Und nun weiß ich nicht, klappt das oder ist das nur verschwendete Zeit?

      Wie ist der Schritt vom 1. Date bis zu einer Beziehung bis zum Zusammenziehen?

      Geht das "schneller" weil man durch die Sucheinstellungen ja schon viele Kriterien ausgeschlossen hat und einen Partner hat, der viele der Kriterien erfüllt?

      Oder weil sich beide auf diese Art und Weise kennen gelernt haben und beide ja auf der Suche nach einer festen Beziehung waren?

      Ich kann mir im Moment nicht vorstellen das man da wirklich feste Beziehungen zu Stande bekommt #schmoll .... Würde es mir aber voll wünschen weil ich jemand bin der selten raus kommt #schmoll#heul

      • Hallo.
        So allgemein kann man das natürlich überhaupt nicht vorhersagen, ob es klappen kann oder nicht. Ich denke da gibt es auch viele schwarze Schafe, genauso gut kann man auch Glück haben.
        Ich habe meinen Partner im Internet kennen gelernt. Es war kein Dating Portal, eher ein normaler Chatroom. Ich habe dort oft mit meinem damaligen Ex Freund und zu der Zeit gutem Kumpel gechattet. Ich war zu der Zeit verheiratet aber es lief nicht besonders gut. Ich hatte da auch ein Foto von mir online und wurde verschiedene Male von Männern angeschrieben. Ich hatte anfangs gar kein Interesse und habe es ignoriert aber irgendwann dann doch einem geantwortet...nun ja, es kam zu einem Treffen dass eindeutig nur einen Zweck hatte... ;) aber dabei blieb es nicht. Es hat einfach eingeschlagen wie eine Bombe. So etwas ist vielleicht nicht die Regel, aber zeigt dass es funktionieren kann. Wir sind jetzt 5,5 Jahre zusammen, haben ein 14 Monate altes Kind und haben letztes Jahr ein Haus gebaut. Er hat mir erstmal gezeigt, wie langweilig und eintönig doch meine vorherige Beziehung (6 Jahre, davon 9 Monate Ehe) war und wie es überhaupt ist, mit einem Menschen zusammen zu sein mit dem Mann viele Interessen teilt, viel erlebt, der etwas macht worauf man stolz sein kann, aber auch den Alltag zu meistern mit kleinen Nettigkeiten die ich nie kannte. (KEINE AHNUNG WARUM ICH DAS BIS DAHIN NICHT ERKANNT HABE ODER VERMISST HABE ).
        Also von mir nur positive Erfahrung. Ich wünsch dir alles gute!

        Bei uns hat es sofort gefunkt. Haben uns im Feb. '12 über eine Partnerseite gefunden, eeeewig geschrieben, nach 2Monaten zum 1Mal getroffen, vorher ging aus beruflichen Gründen nicht, zusammengekommen, am 1. Jahrestag die Schwangerschaft verkündet... der Älteste ist nun 4, fast ebensolsnge sind wir auch verheiratet...
        Ich finde die Filterfunktion total wichtig, auch dass konkrete Sachen im Profil stehen. Mir ist der christliche Glaube wichtig und ich habe dazu geschrieben, 'wenn du wandern nicht magst, lass es'
        Viel Glück!

        Ich würde sagen, dass man genauso gut oder schlecht online einen Partner kennenlernt (mit dem es dann die große Liebe wird), wie im „richtigen“ Leben.
        Vorteil online:
        Man muss dafür nicht „raus“ gehen. Kaum einer kann unter der Arbeitswoche das Nachtleben unsicher machen und den charmanten Fremden, mit dessen Einkaufswagen man zufällig zusammen stößt, findet man ja doch eher in Filmen.

        Hat man dann nur das Wochenende für das gesellschaftliche Leben, muss man eben auch das Quäntchen Glück haben, seinem Traum-Single ausgerechnet dann über den Weg zu laufen.
        Online gibt es ja diverse Single-Portale, da kann man dann halt sicher sein, dass die „Auswahl“ groß ist.

        Nachteil online:
        Wie du schon erlebt hast..man stellt natürlich Sonnenseiten-Bilder ein und könnte aus der Nähe betrachtet eher ein Frosch sein. Interessant schreiben kann man eher mal aber ob es Aug in Aug dann auch klappt..?
        Mal sieht die Mimik nicht und was Mann sonst noch so in Fleisch und Blut mit sich bringt.

        Ich habe beides erlebt. Mein erster Freund (der wirklich als solcher zählte) ist in natura in mein Leben getreten, wir waren 3 Jahre zusammen, es war eine sehr schöne Zeit aber letztlich gingen unsere Zukunftsvorstellungen zu weit auseinander.

        Mein Problem bei Job/Ausbildung/Leben auf dem Land/Hunde, Pferde, Landwirtschaft...war dann auch das „zu selten raus kommen“.
        Ich meine, ich war natürlich ständig irgendwo...man hängt zusammen auf dem Dorf, große Clique, geht am Wochenende tanzen usw..aber man kennt sich halt, selten verirrt sich ein „Neuer“ dahin.

        Also ein Portal ausgesucht, das am ehesten zu mir passt (gibt da ja so viele!) und los.
        Habe vielleicht 5 Männer ernsthaft angeschrieben..drei davon life getroffen.
        Der erste war sehr nett aber in real viel kleiner und schmaler als gedacht (ich, obwohl schlank, kam mir wie eine Walküre vor) und ich mag mich neben einem Mann nun mal lieber weiblich fühlen.
        Der zweite hat sehr stark gestottert..natürlich sollte das kein Ausschlusskriterium sein - der arme Mann - aber nach einem Wochenende wurde es mir schon sehr anstrengend mit dieser kaum möglichen Unterhaltung.

        Und der dritte ist inzwischen seit Juni mein Mann, seit 5 Jahren zusammen und Eltern einer zauberhaften Zweijährigen ☺️
        Habe mich entschieden ihn anzuschreiben aufgrund seines Textes und natürlich des Fotos..beim ersten Treffen auf den ersten Blick etwas enttäuscht..nicht weil er schlechter aussah als auf dem Bild getroffen, sondern total ANDERS. Der attraktive ernste (männliche) Mann vom Bild ist beim ersten Hallo plötzlich zum verschmitzten Jungen mit dem schiefen Lächeln geworden! Hatte einfach ein anderes Bild im Kopf, an das ich mich gewöhnen musste.

        Hab ihm die Chance gegeben - und er mir - und lange Rede kurzer Sinn: ja es kann natürlich klappen mit der Online-Bekanntschaft ☺️

      • Bei uns war es damals kein Partnerportal sondern ein normaler Chatroom eines etwas größeren lokalen Radiosenders.

        Wir waren damals Anfang 20 und uns war langweilig an einem Nachmittag kurz vor Weihnachten. Ich dachte mir einfach mal ein Bißchen Zeit tot schlagen. Natürlich waren nur komische Typen online und ich hab mir einen Spaß gemacht blöde Antworten zu geben. Auf einmal schrieb einer normal. Wir kamen ins Gespräch, haben fest gestellt, dass wir nicht weit entfernt wohnen und abends eigentlich jeder mit Freunden in den gleichen Club wollten.
        Na ja wir haben uns dann abends getroffen und uns länger unterhalten. 2 Tage später haben wir uns wieder getroffen mit den gleichen Freunden. An dem Abend hat es gefunkt.

        Das ganze ist jetzt 10 Jahre her, 5 davon sind wir verheiratet, unsere Kinder sind 4 und 1. Am Anfang ging es schnell, danach langsamer. Zusammen gezogen sind wir nach 4 Jahren. Dann haben wir vom Zusammenziehen bis zur Großen (2 Jahre später) wieder Gas gegeben.
        Jetzt muss nichts mehr schnell gehen.

        Kann gut gehen. Muss nicht. Bei uns war es ein Glücksfall

        Viel Glück 🍀

        Hallo,
        es kann klappen, muss aber nicht.
        Habe meinen Partner vor 4 Jahren auf einer Dating App kennengelernt. Mich haben vorher auch nur komische Typen angeschrieben, die meistens nur das Eine wollten. Hab mir schon gedacht das ich mich bald wieder abmelde weil auf sowas hatte ich kein Bock. Aber dann schrieb mein Partner mich an. Die Fotos fand ich ehrlich gesagt so lala aber wir haben nett geschrieben und dachte gib ihm eine Chance :) Dann haben wir uns getroffen und haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und waren auf einer Wellenlänge. Auf dem Fotos sah er anders aus aber dafür real viel besser :)
        Wir sind über 3,5 Jahre zusammen. Nach einem halben Jahr Beziehung sind wir zusammen gezogen,nach 2 Jahren kam der Antrag, unsere kleine Maus ist nun bald 7 Monate :) und nächstes Jahr heiraten wir.
        Es kann noch schneller gehen aber das entscheidet jeder selber. Wir hätten auch schon längst geheiratet aber da kamen noch persönliche Sachen dazwischen.

        Verliere die Hoffnung nicht. Alles gute für dich!
        Liebe Grüße Eve

      • Hey ich habe meinen Mann auch über ein online Portal kennengelernt. Es waren vorher auch einige dabei die zwar vom Profil her ganz nett waren aber sich dann anders verhalten haben.
        Meinen Mann habe ich Ende 2012 kennengelernt und im Juli 2017 geheiratet und nun ist Nachwuchs unterwegs.
        Es muss nicht immer so sein aber manchmal ist der richtige dabei ; -)

        Viel Glück

        Hallo!

        Ich habe meinen Mann auch über ein Dating Portal gefunden! ;)
        Wir haben eine ganze Weile geschrieben, bis wir uns getroffen haben.
        Von seinen Bildern her war er nicht def Traummann, aber als er vor mir stand, war es um mich geschehen.

        Ein Jahr später haben wir an unserem Jahrestag geheiratet und ich war im 6. Monat schwanger.
        Heute sind wir 7 Jahre verheiratet und haben 3 entzückende Zicken. *lach*

        Bevor ich meinen Mann gefunden habe, habe ich viele Idioten dabei gehabt, wo ich am liebsten schon nach dem Hallo beim ersten Treffen wieder geflüchtet wäre.
        Es ist sehr wichtig, auf welcher Seite man sich anmeldet. Es gibt unzählige Seiten, da wird man mit einer Flut von Nachrichten überhäuft, mit der Frage wann man den Zeit zum F****en hat.
        Da war ich ganz schnell wieder weg. Man sollte nicht immer auf die Freundin hören! ;)

        Es braucht leider Geduld, bis jemand passendes dabei ist.
        Und man sollte auf gar keinen Fall auf seine Wünsche verzichten. Ein Typ kann noch so toll sein, wenn er aber bei mir bspw. geraucht hat, hat er keine Chance gehabt.

        Viel Erfolg.

        Jenny

        Hallo!

        Wenn ich Dir jetzt sage, dass ich über 14 Jahre mit meinem Blind Date verheiratet bin, ist das immer noch keine Garantie, dass es bei Dir auch klappt. Aber ein paar Tipps:

        - schnell treffen, nicht Wochen und Monate schreiben und telefonieren, ob die Chemie stimmt, weiß man erst, wenn man sich sieht

        - Fotos täuschen immer, du verwendest ja auch sicher ein besonders vorteilhaftes Bild und keines auf dem man jede Speckrolle deutlich sieht oder du gerade nen dicken Pickel am Kinn hast. Du darfst also von jedem Foto nochmal locker 20% abziehen.

        - auch Beschreibungen sind oft geschönt, etwa Unterhaltsverpflichtungen werden selten erwähnt, beruflich eher eine Stufe besser, ein wenig Schummeln ist wirklich normal.

        - ob es schnell geht oder nicht hängt vor allem von den beteiligten Personen und deren Alter ab. Mit 20 stürzt man sich schneller in eine Beziehung als mit 40 und zwei Kindern im Schlepptau.

      (12) 04.01.18 - 07:35

      Ich hab meinen Ex und meinen aktuellen Mann online gefunden - bei meinem Ex war es ganz klassisch - Kontaktanzeige, Antwort, erstes Date romantisch mit knutschen, zweites fummeln, drittes ab in die Kiste - *tada* - zusammen. :)
      Bei meinem Mann war es etwas anders: auf einer Erotikseite kennengelernt und zwar platonisch, dann beim Treffen doch übereinander her gefallen, dann nochmal viele Monate Pause und dann beim wieder aufleben lassen sofort Nägel mit Köpfen gemacht und vier Wochen später die Wohnung gekündigt um zu ihm zu ziehen.

      Natürlich kann sich ein grundsympathischer Schreiber offline als Flachpfeife entpuppen, aber umgekehrt kann sich ein sehr attraktiver Mensch auch als geistiger Tiefflieger entpuppen... Du lernst halt immer erst die verschiedenen Aspekte eines Menschen nach und nach kennen. Und so wie ich jedem offline-Kennenlerner raten würde, mal ein paar grundsätzliche Dinge abzuklopfen würde ich jedem online-Flirter raten, recht bald ein Treffen zu vereinbaren - ob man sich riechen kann, sich in der Nähe des anderen wohlfühlt etc.pp.
      Gelogen bzw. "geschummelt" wird überall gleich viel. Online steht dann 70kg im Profil, obwohl es 80kg sind, offline wird mit Push-Up und Shapewear modelliert. Online ist man in einer gehobenen Position als Akademiker und überaus solvent - offline trifft man sich in einem Restaurant, dass etwas zu teuer ist und hat die guten, teuren Ausgeh-Schuhe. Oder wie es ein Bekannter mal formulierte "ich bin in leitender Position in der Automobilbranche tätig" - ich bin fast hintenüber gefallen, aber nachdem sich sein Gegenüber als Jurist entpuppte, wollte er wohl nicht sagen, dass er Chefmechaniker in einer kleinen Werkstatt ist.

      Ich hab schon einige Menschen off- und online kennengelernt - so oft wie mir das Original weniger gut gefällt als das Onlinewesen so oft war es auch schon umgekehrt - ich hab schon mit zwei Männern was gehabt (nur fürs Bett), die ich offline kennenlernte und danach erst online gefunden habe - beide Profile hätte ich im Leben nicht angeschrieben - die Fotos waren nicht passend (technisch durchaus gut, aber optisch einfach nicht gut) die Texte doof.

      Ich mag die Möglichkeiten des Onlinedaten trotzdem gerne leiden - ich kann gezielt aussuchen und anschreiben und finde es somit etwas komfortabler als offline - aber eben nicht um Welten besser :)

      (13) 04.01.18 - 08:01

      Hallo,

      es kann klappen 🤤
      Ich habe meinen Mann vom Internet kennengelernt. Nicht von Datingportal, sondern normales Onlineportal wo man ein Profil herstellen und dabei Spiele spielen kann. Irgendwann hat er mir „Hallo“ geschrieben. Nach 8 Monaten haben wir uns erst live getroffen, wegen der Entfernung (250 km) und Zweifel von mir (er ist 14 Jahre älter). Aber ich habe ihn doch eine Chance gegeben.

      Seitdem hat er mich alle 2 Wochen besucht. Nach 3 Jahren bin ich zu ihm gezogen. Wir sind seit 7 Jahren zusammen, davon 3 verheiratet. Unser 2. Kind soll in 4 Wochen auf die Welt kommen 😍

      Ach so, davor? ich hatte mehrere Blinddates, mindestens 5 Männer, auch alle über Internet kennengelernt. Einen davon habe ich nur einmal getroffen, danach hatte ich keine Lust. Die anderen hatte ich mehrmals getroffen aber chemisch und perspektivisch hat es nicht gestimmt.
      Sodass ich nicht so enttäuscht bin, ich sehe nicht nur die Fotos von den Männern, sondern nach langem Schreiben auch Skypen.

      Meine Freundin hatte auch seit Jahren viele Blinddates (Online kennengelernt, auch vom Datingportal), aber bis jetzt nicht erfolgreich. Man muss nur Glück haben und nimmt es easy.

      Viel Erfolg!

      Ich habe meinen Mann vor über 14 Jahren in einer Online-Singlebörse kennen gelernt. Wir haben uns ein paar Stunden geschrieben und uns am nächsten Tag getroffen.

      Davor war ich bestimmt 2 Jahre in solchen Singlebörsen unterwegs. Einige Herren habe ich getroffen. Nach einem Date wollte ich die aber nie wieder sehen. Außerdem war noch viel Schund dabei, die nur Sex suchten.

      Ich würde mich mit niemandem lange schreiben. Wenn der Gegenüber einen sofort sympathisch ist, sollte man sich schnellstens treffen. Alles andere ist Zeitverschwendung. Ich halte auch nichts davon, sich mit jemandem zu schreiben, der sonstwo wohnt. Für mich auch Zeitverschwendung. Wie will man sich kennen lernen, wenn man sich selten sieht!?

      Ich habe auch zweierlei Erfahrungen gemacht. Letztendlich habe ich meinen Mann über eine Dating-App kennengelernt. Haben stundenlang geschrieben, uns am nächsten Tag zum Billardspielen getroffen (ich denk, der Ort des ersten Treffens ist auch entscheidend) Vom Bild her fand ich ihn so lala, auf einem gefiel er mir, auf dem anderen nicht. In Natura hat er mir irgendwie nicht so recht gefallen und auch unser Gespräch war nicht so frisch-frech wie beim Schreiben. Aber wir haben uns noch ein paar Mal getroffen (weiß bis heute nicht, warum) und sind nun verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn.
      Habe erst letzte Woche im Radio gehört dass Beziehungen, die online entstehen, schneller ablaufen. Wenn man sich so umhört, scheint da was dran zu sein.
      Kurzum: versuche dein Glück weiterhin, selektiere vorher aus wenn du schon erkennst, derjenige ist nur auf das Eine aus. Dein Profilbild würde ich überprüfen (welche Spezies locke ich damit an?) Dann klappts auch mit dem Traumprinz ;-)

      (16) 04.01.18 - 10:17

      Hi,
      auch wenn man viele Kriterien einstellen kann aber einen perfekten Mann findest du damit nicht, du kannst dir ja keinen basteln. Und ehrlich, wer will schon einen perfekten schönen Mann, wir suchen doch alle einen, der perfekt zu uns passt.

      Ich habe 1999 zum Spass mit einer Freundin online Dates gemacht. Nicht um einen festen Freund zu finden, sondern einfach für die Freizeitgestaltung.
      Das Wichtigste ist sich sofort zu sehen und nicht wochenlang schreiben und sich vieles einzubilden.
      Ich hab dann meine Mann März 2000 kennengelernt, das erste Foto war #contra und das Treffen aber saulustig. Wir sind nach drei Wochen zusammengezogen, 2003 geheiratet, 2005 Kinder bekommen.
      Und ja, wir sind immer noch zusammen.

      Warum es bei uns so schnell war? Wir waren schon in einem gewissen Alter, ohne Spielchen spielen zu müssen und zu wissen, was einem wichtig in der Beziehung ist.
      Wir haben von Anfang an ganz offen miteinander geredet, sei es über Kinder, Partnerschaft, Zukunft, etc. wir waren da echt auf einem Nenner.

      Aber was das wichtigste ist: offen sein für Neues.

      lg
      lisa

      (17) 04.01.18 - 10:49

      Habe mal so ein Drei-Monate-Test-Paket bei einem der bekanntesten Portale gekauft. Regulär wäre mir das zu teuer gewesen. Da gab es ein Matching und diejenigen, mit denen man angeblich am besten harmonieren soll, wurden einem in absteigender Reihenfolge aufgelistet. Fand die Profile der Herren meist nichtssagend, teilweise lieblos gestaltet. Habe niemanden angeschrieben, sondern mich anschreiben lassen. Ganz oben in der Liste mit den hohen Übereinstimmungen gab es ein einziges Profil, das ich total ansprechend und wahnsinnig witzig fand. Der Mensch dahinter hatte sich aber ewig nicht eingeloggt, schrieb also auch ihm nicht, da es mir sowieso widerstrebte selbst aktiv zu werden und es bei einer Karteileiche besonders wenig Sinn zu machen schien. Zum Ende der drei Test-Monate kündigte ich meine Mitgliedschaft. Mein "Wunschkandidat" loggte sich die ganze Zeit nicht ein, tat es dann aber wenige Tage vor dem Auslaufen meiner Mitgliedschaft doch noch und schrieb mich an. Er hatte, wie ich erfuhr, seit Jahren gar keine Premium-Mitgliedschaft mehr - konnte demnach sowieso weder Nachrichten lesen, noch schreiben-, bekam aber im Rahmen einer Werbeaktion zwei Premium-Tage von diesem Portal geschenkt. Da wir zu der Zeit beide nacheinander im Urlaub waren, schrieben wir uns gut drei Wochen täglich und obwohl er mir auf Fotos gar nicht gefiel, funkte es direkt gewaltig. Sobald es möglich war, trafen wir uns das erste Mal, sind vier Monate später zusammen gezogen, sind mittlerweile verheiratet und haben zwei Kinder. Mein Mann ist übrigens einfach nur unfotogen. Ich finde ihn nach wie vor perfekt und bin noch genauso verknallt wie am Anfang. Bei mir wurde aus einem Online-Dating-Testlauf die ganz große Liebe.

      >> Geht das "schneller" weil man durch die Sucheinstellungen ja schon viele Kriterien ausgeschlossen hat und einen Partner hat, der viele der Kriterien erfüllt? <<

      Nein, weil sicherlich in mehr als 50% der Fälle sowieso gelogen wird.

      • Ich war noch nie in einem Portal, das explizit der Partnersuche dient, habe meine Frau aber online kennen gelernt (in einem Forum mit angehängtem Chat zu einem völlig anderen Thema, also im Prinzip so, wie man sich offline über den Weg laufen würde).

        Ich denke mir ehrlich gesagt, dass Suchfunktionen wie in einem Online-Shop einerseits, sowie das scheinbar unbegrenzte Angebot andererseits die zwei Punkte sind, die den Leuten am meisten im Weg stehen zum tatsächlichen Glück. Hätte ich in einer Singlebörse gesucht, hätte ich vermutlich nach einer gross gewachsenen Akademikerin aus meiner Gegend gesucht und hätte meine Frau damit von Vornherein gleich aufgrund mehrerer Kriterien aussortiert. Ich denke mir dass überpräzise Suchfunktionen sowie unbegrenztes Angebot eher dazu führen, dass man nie glücklich ist, sich an kleinsten Unstimmigkeiten stört und lieber den nächsten Match ausprobiert, anstatt mit dem aktuellen Partner auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen und Schwierigkeiten und Differenzen zu überwinden.

        Online-Verkaufsportale z.B. für Elektronikartikel haben ähnliche Systeme ja nicht eingeführt, damit Kunden einmal in ihrem Leben auf ihre Seite kommen, ein Produkt kaufen und für den Rest ihres Lebens damit glücklich sind, sondern dass sie immer wieder kommen und die Webseite durchschmökern, ob es nicht etwas neueres, besseres gibt als das, was sie bisher haben. Wenn man Menschen nach dem gleichen Verfahren auswählt, passiert doch genau das gleiche.

        Aus meiner Sicht wäre es dem Glück dienlicher, wenn man die Kriterien radikal auf wenige Dinge beschränken würde, z.B. Kinderwunsch, oder dass Asthmatiker nicht mit Kettenrauchern gemacht werden etc., anstatt auf irgendwelche Oberflächlichkeiten, für die real existierende Paare meistens leicht Kompromisslösungen finden. Oder dass man nur eine Person alle paar Monate auswählen kann und die Seite sich nach der Wahl automatisch für eine längere Zeit blockiert. Ein einzelner Kontakt wäre so viel mehr wert, d.h. man müsste sich mit diesem viel mehr abgeben, anstatt parallel schon den nächsten zu suchen.

    (20) 04.01.18 - 12:56

    Hi,

    ich habe meinen Mann Anfang 2006 in einem Chat kennen gelernt. Am 06.09.2006 haben wir uns freundschaftlich getroffen, am 29.08.2008 geheiratet und im April 2009 unser erstes Kind in den Armen gehalten. Mittlerweile leben wir glücklich mit drei Kindern, Hund, Katz und Chaos im Eigenheim.

    Mein Tip:

    Such als ob du nicht suchen würdest! Das Photo muss authentisch sein. Such eins aus das dich im Alltag zeigt. Es soll gar nicht kaschieren. Jemand der rein schaut soll dich sehen wie du im Alltag um die Ecke kommst.

    Schreib nur was du wirklich magst. Verbieg dich nicht.

    Gruß Ornella

    (21) 04.01.18 - 13:55

    Mit ein wenig aussortieren, mal nicht so naiv sein und sofort jedes Wort glauben, nicht immer sofort parat stehen und auf die Zwischentöne achten....dann hat man auch nicht immer die Typen beim Date die rein nur poppen wollen....außer man möchte es.

    Ich wundere mich immer wieder mit wie viel Erwartungen und Naivität so manch Eine zum Date geht...

    Alleine deine Frage wie lange es gedauert hat vom ersten Date bis zum zusammen ziehen, ob es dann schnelleer geht, da bekomme ich das Grauen...atme doch erstmal

    Außerdem....siehst du real auch sofort 30 potentielle Kerle wenn du wo bist?!Nein....also, im Internet findet man aber zig auf einmal und das die alle nichts sein können bzw. passen , ist doch logisch...
    Iimmer dran denken, wer poppen will muss freundlich sein und deswegen sind die Meisten das auch.Es ist für die wie eine Art Hobby, sie bauen eine angebliche Seelenverwandtschaft auf weil es Spaß macht und Ablenkung bringt....das machen die aber nicht nur mit Einer, sondern gleichzeitig auch noch mit einigen Anderen und wer dann gerade willig ist, darf ins Bettchen und wenn das doch nicht gelingt, ist das denen sowas von völlig egal, denn es gibt schon die Nächste.

    Dennoch ist immer einer drunter der was echtes sucht, es gibt genügend die so einen haben :-)

    Sieh das Ganze selber etwas unbefangener, achte auf dich was du wirklich willst und lass dir einfach Zeit :-D

    Ich habe meinen Mann sogar von einer sehr körpernahen Seite, wir waren Beide dort schon länger angemeldet, aber auch nicht so wirklich präsent.Dann geschrieben, irgendwann getroffen...hatten am ersten Abend sofort Sex, ließen es dennoch "nur so" laufen, aber es passte einfach und heute sind wir schon einige Jährchen zusammen und seit 3 Monaten verheiratet.

    Ich persönlich fand diese Seite wo es eigentlich nur um Sex geht, angenehmer als die vermeintlich seriösen Seiten.Die Männer waren "ehrlicher" weil man auch wusste um was es ging und oft ging es dennoch nicht darum, aber dann war dieser Punkt zumindest schonmal abgehakt und stand nicht im Raum.Es entstand kein Zwang, keine Erwartungshaltung... somit waren die Gespräche lockerer und ehrlicher und was sich ergibt, ergibt sich halt...

    Klar, schwarze Schafe gibt es überall und wenn dich 20 anschreiben wie süß du doch bist, ist das bestimmt mehr als 1x gelogen...alleine deshalb schon weil man kein Profilbild drin hat :-D
    Und mit denen, womit ich mich getroffen habe, da stimmte restlos alles was sie angegeben haben.
    Egal ob es die Größe war, der Beruf, Familienstand, Alter usw....

    (22) 04.01.18 - 14:16

    Ich habe Erfahrung mit mehreren Dating- bzw Singleportalen. Bevor ich meinen Mann kennen gelernt habe (mit knapp 31 Jahren) war ich vier Jahre Single und hatte viele Dates über diese Portale. Es stimmt, es kann sehr frustrierend sein! Du erhöhst den Stichprobenumfang erheblich, aber nicht die Trefferquote. Das muss dir klar sein.

    Mein Tip wäre: nicht zu lange warten, ewig hin und her schreiben etc. Wenn Sympathie besteht, möglichst schnell treffen. Auf einen Kaffee, dann sitzt man im Zweifelsfall nicht stundenlang fest. Nie bei dir oder ihm daheim!!!!! Nach meiner Erfahrung ist es etwas ganz anderes jemanden auf dem Photo und am Telefon sympathisch zu finden, oder live (die Art der Bewegung, der Geruch, etc). Daher lieber schnell einen persönlichen Eindruck machen bevor im Kopf ein Traumbild entsteht.

    Ich könnte dir ein Buch schreiben über die komischen Anfragen und seltsamen Typen die ich kennen gelernt habe. Manchmal war es ein schöner Abend, manchmal wollte ich direkt auf dem Absatz kehrt machen. Zu 2 oder 3 Männern hat sich eine Freundschaft Plus für einige Wochen\ Monate entwickelt. Im Grunde war aber lange nichts passendes dabei.

    Meinen Mann habe ich dann kennengelernt auf Grund einer nur 48 Stunden bestehenden kostenfreien Mitgliedschaft auf einem Portal über das man eigentlich nur Partner für die “schönste Nebensache der Welt”sucht. Ich hatte die Nase voll von der Partnersuche und dachte so finde ich wenigstens jemanden für gelegentliche Treffen und muss nicht länger auf körperliche Nähe verzichten. Tja. Wir haben uns gesehen und das wars dann. Mittlerweile 5 Jahre zusammen, verheiratet und Eltern. Darauf hätte ich nicht 5€ gewettet. Aber du siehst, es geht. Nicht aufgeben. Und nicht auf halbe Sachen einlassen!

    Solange der Mensch für dich nur eine durch Suchkriterien und Ausschlussverfahren, in Fragebögen durchinterviewte Auswahl bleibt, wirst du dich vielleicht, wenn das Foto stimmt, ein bisschen vergucken können, was aber allein sehr wahrscheinlich nicht in eine feste, dauerhafte Beziehung voller Liebe und Geborgenheit mündet, die du dir wahrscheinlich eigentlich wünscht.

    Wichtiger ist es zu erkennen, dass es ein Ort ist, eine Plattform, ein Ausgabgspunkt um Menschen zu treffen, die ihre bessere Hälfte noch nicht gefunden haben, vielleicht bereit für sie sind, vielleicht hoffen bereit für sie zu werden. Vielleicht sich aber auch nicht immer rühmlich verhalten aufgrund schlechter Erfahrungen.

    Das was du suchst, findest du nur, wenn du die Plattform für den Erstkontakt nutzt, und dich dann bemühst, die Menschen, die dazu Willens sind, auch als Menschen kennenzulernen. Und jeder Mensch ist sehr komplex. Lässt sich nicht in einem Profil oder Fragebogen oder aufgrund eines Fotos enträtseln.

    Am Ende erhöht es also vor allem deine Chancen überhaupt jemanden kennen zu lernen, der auf der Suche ist und vielleicht so in etwa die richtigen "Grundvorraussetzungen" hat. Aber es ist keinesfalls so, dass man sich durch den Filter Mr. Right ausdrucken und mitnehmen kann.

    Ja, online Dating funktioniert, aber ich gebe dir den Tipp, dich frühzeitig zu treffen, nicht zu viel zu Chatten und das eigentliche Kennenlernen erst bei einem wirklichen und persönlichen Gespräch zu vollziehen ohne zu große Vorerwartungen. Deine Erwartungen, das Bild, dass du von dem Menschen entwickelst. Je komplexer es ist, desto schneller wird es am Ende mit dem wirklichen Menschen kollidieren. Und desto eher gerätst du wiederum in die Falle dich in jemanden zu vergucken, den es so in Wirklichkeit gar nicht gibt. Denn wir erschaffen wir ein Bild von uns, das wir manchmal sind, manchmal gerne wären, manchmal hoffen zu sein oder irgendwann zu sein.

    Lern die Leute also vorsichtig aber aufgeschlossen kennen, lass dich zu nichts drängen und lass alles andere sich entwickeln. Mit meinem Mann habe ich vorab nur 6 höchst unromantische Sätze gewechselt, dann haben wir beschlossen einfach einen Kaffee im Café zu trinken und Mal live mit einander zu reden. Er hat mir nicht als Partner gefallen. Ich ihm nicht. Aber witzigerweise blieben wir in Kontakt, ganz unkompliziert, erzählen uns sogar von den Treffen mit den anderen, würde lose Freunde, würden festere Freunde, verliebten und nach Jahren. Und sind heute verheiratet und leben jahrelang zusammen mit unseren Kindern und Katzen, arbeiten inzwischen zusammen. Machen alles zusammen. Ich lag völlig falsch mit meinem erste Eindruck von ihm, was hauptsächlich an dem Bild in meinem Kopf lag, so wie ich mir vorstelle dass mein Mann sein müsste. Sein gutes Herz, und die Zeit haben mich überzeugt. Bei ihm war es dann dasselbe in grün. Und das ist der zweite Rat. Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Erzwingen und planen kann man die Liebe nicht.

    Hallo,

    pauschal kann man es nicht sagen.

    Es gilt meistens: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
    Sowohl beim "draussen kennenlernen" als auch im Internet.

    Ich habe in auf beiden Wegen bereits positive als auch negative Erfahrungen gemacht.
    Spinner und Frösche laufen überall rum - und genauso welche, die was Richtiges suchen.

    Im WWW habe ich schon echt liebe Kerle kennengelernt, mit denen man toll geschrieben hat und - auch wenn es vl nicht gefunkt hat, egal ob bei ihm oder bei mir - zumindest den einen oder anderen amüsanten Abend erlebt hat. Man hat nett gequatscht, mit zweien habe ich mich gut verstanden und man hat sich mal rein freundschaftlich zu einem Konzert oder zum Billardspielen oder einfach auf einen Cafebesuch verabredet, wenn sonst nichts groß los war.

    Und Frösche gab es auch, Typen die zwar gut schreiben konnten und einen umschnurren konnten, sich beim Date im Cafe dann aber als fürchterliche "Maulwerker", Langweiler oder Angeber rausgestellt haben.

    Und geblendet werden kannst Du auch im real Life.
    Zum Glück betraf der folgende Held hier nie mich sondern meine damals und heute beste Freundin. Aber ich durfte mir das Theater dauernd anhören und mein Kleenex-Verbrauch steg in dieser Zeit rasant an. Die erste Zeit ein wahrer Gentleman, freundlich, höflich und sehr eloquent, er war an der Uni und man konnte sich mit ihm über Gott und die Welt unterhalten.Auch ich habe mich anfangs mit ihm gut verstanden, wenn sich alle trafen.
    Nach einer Weile kam dann doch das raus, was er zu verbergen versuchte:
    Der kläfflige boarische Bauernbub vom Land, der sich mit Ach und Krach versuchte durch sein Studium zu zwängen und dem das Schuhplattln, die Maßn und Hendln auf diversen Dorffesten wichtiger waren als alles andere, allem vorab seine Freundin. Den Abschuss lieferte er, als ein Bekannter von uns allen in ein Lokal zur Hochzeit einlud - er sich den Bauch am Büffet kalt und warm inklusive hinterher drei Stück fetter Torte vollschlug (und dabei dauernd schnaufte, dass "er scho nimmer ko!") und dann neben dem Tortenbuffet stand, sich den Bauch hielt und einen langen jammernden Furz fahren liess. Manche lachten, manche waren entsetzt, meine Freundin war stinksauer, ich habe mich fremdgeschämt und sie hat ihn am gleichen Abend noch auf den Mond geschossen.
    Im Moment ist sie wieder Single und ein wenig auf der Suche.
    Mit diesem legendären Tortenfurz necke ich sie noch heute gerne - neulich gab sie mir dafür in der Therme mit Schmackes ihren Schlappen auf den Hintern, als ihr ein Typ gefiel und ich dazu nur meine Basisfrage "Was meinst Du, traust Du dem einen "Tortenfurz" vor allen Leuten im Lokal zu?" stellte ;-)

    ...au weh, ich schweife ab. Kommt davon, wenn man Urlaub hat!

    Zum Onlinedating:
    Nimm es einfach mit Humor, vor allem die ersten Kandidaten und Treffen.
    Sieh es als lockeres Kennenlernen und erwarte nicht zu viel auf einmal.
    Lass Dich lieber überraschen.
    Auch mit der Optik.
    Einen hatte ich mal, der auf dem Bild recht fesch aussah - beim Treffen hatte er jedoch schon eine ordentliche Halbglatze. Leider nicht so mein Fall, aber wir haben trotzdem einen herrlichen Abend verbracht und uns teilweise kaputtgelacht, denn Humor hatte er wirklich und er konnte einfach gut erzählen! Bin noch heute ganz gut mit ihm auf FB befreundet, inzwischen hat er seine Traumfrau auch gefunden und geheiratet. ;-)

    Ob es klappt oder nicht, kann man nie vorhersagen.
    Man braucht als Paar immer eine Weile um zu erkennen, ob es passt oder nicht. Siehe Tortenfurz. Die waren auch ein knappes Jahr zusammen und er hat sich in dieser Zeit nun einfach negativ entwickelt.

    Viel Glück und viel Spaß

    (25) 04.01.18 - 15:05

    Huhu

    Ich kann dir nur von mir berichten wie es gelaufen ist ;)

    Ich war Mal auf einem dateing Portal angemeldet um eben einen festen Partner zu finden.
    Als Frau kann man sich vor anfragen meist nicht retten, viele Männer sind mehr Schein als Sein und viele suchen auch nur was für's Bett, das muss man einfach beachten.

    Ich habe darüber einen Partner kennengelernt der nicht mit Bildern oder ähnlichem gemogelt hat. Wir waren 3 Jahre zusammen bis es auseinander ging von meiner Seite aus.

    Danach habe ich mich nicht mehr um einen Partner gekümmert habe einfach nicht gesucht und auch kein Dating Portal genutzt . Aber trotzdem mein großes Glück im Internet gefunden.

    Ich habe mehrere Jahre ein online Spiel gespielt und als es zu einem Treffen der Mitspieler kam habe ich einen Mann kennengelernt der mich interessiert hat und bei uns beiden hatte es gefunkt wir kannten uns vorher nur vom schreiben und sprechen beim gemeinsamen spielen .
    Wir haben nie online geflirtet weil wir ja nur spielen wollten. Also beim Treffen hat es einfach gefunkt .

    Das ganze ist nun 7 Jahre her. Wie sind seit dem zusammen, verheiratet und haben zwei Kinder.
    Zudem habe ich einen kompletten Umzug hinter mir durch halb Deutschland für ihn und es hat einfach gepasst.

    So kann's gehen obwohl wir nicht gesucht haben .

    Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen