Scheidung, Unterhalt, Schulden für das Haus

    • (1) 11.01.18 - 22:04
      Kinder-Haus-Aus

      Ich blicke nicht mehr durch. Mein Anwalt terminierte mich erst für die übernächste Woche.
      Mir brennt es aber unter den Fingernägeln, mein Ex und sein Anwalt scheinen mir nicht ehrlich zu sein.
      Folgendes:
      Hochzeit 2008. Danach folgen 3 Kinder.
      2012 Hausbau, 2013 Einzug. 2016 Trennung.
      Der Kredit für das Haus läuft auf meinem Namen.
      Ich wohne weiterhin im Haus.
      Den Kredit zahle ich nun komplett alleine. 1200 € Abzahlung im Monat.
      Kinder wohnen bei mir.
      Ich verdiene netto 2000 € plus Kindergeld plus Unterhalt.
      Mein Ex verdient 2400 € netto
      Der Anwalt von meinem Ex sagt, er muss aus dem Vertrag raus.
      Er zahlt lediglich den Untrhalt für die Kinder. 730 €.
      Stünde mir nicht mehr zu?
      Immerhin trage ich den Kredit nun komplett alleine.

      • Der Anwalt von deinem Ex vertritt deinen Ex und nicht dich. Er wird dafür bezahlt um das höchst möglich für deinen Ex herauszuholen und nicht für dich.

        Unterschreibe nicht, oder mache keine Zugeständnisse bevor du mit deinem eigenen Anwalt gesprochen hast.


        FG blaue-Rose

        • Das würde ich ähnlich halten. Der Termin beim Anwalt (deinem eigenen) kommt ja. Auch wenn es unter den Nägeln brennt (kann ich mir gut vorstellen), der wird die noch am ehesten sagen können, was du realistisch erwarten kannst.

          Ich weiß nur, welche Vereinbarung mein Mann damals eingehen musste.
          Hochzeit, 2 Kinder, Scheidung nach 5 Ehejahren.
          Sie Hausfrau, er Landwirt.
          Sie hat 25.000 € (einmalig) erhalten plus das Auto plus monatlich 1.100 € (Unterhalt für sie plus die Jungs), die Summe aber nur für 6 Jahre. Plus Kindergeld.
          Nach den 6 Jahren ist der Unterhalt für sie „abgearbeitet“ gewesen und seitdem bekommt sie 500 €/Monat Unterhalt für die Jungs und weiterhin das Kindergeld.
          Und man muss wissen, dass beide geteiltes Sorgerecht haben und die Kinder 50:50 wohnen, wir also auch für 50 % ihrer Lebenskosten aufkommen.

          Ich empfinde das alles als recht viel und deine Summe dagegen eigentlich recht dürftig.
          Aber das wird dir dann ja jemand vom Fach besser erzählen können.
          Herzliche Grüße

      Wer steht denn im Grundbuch des Hauses?

      • Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Frau den Kreditvertrag alleine unterschrieben hat.
        Die Banken wollen immer 2 Schuldner haben.
        Daraus würde sich dann auch ergeben, dass vermutlich 2 im Grundbuch stehen.

        Das sind die entscheidenden Punkte.
        Nix unterschreiben!
        Nix zusagen!

        Bei der Belastung wird es aber schwer werden, das Haus alleine zu halten.
        Wie groß ist das Haus, kann man die aufteilen und einen Teil vermieten?

    Hi,
    wenn du den Kredit alleine unterschrieben hast, das Haus alleine nutzt....warum soll er für das Haus zahlen?
    Du gehst wohl Vollzeit arbeiten, also muss er dir auch keinen Unterhalt zahlen.
    Er wird den Pflichtsatz für die Kinder tragen und fertig.
    Dazu stehen ihn sicherlich auch noch Möbel, etc. aus dem Haus zu, die noch aufgeteilt werden müssen.

    Spannend, wie hier schon erwähnt, wäre festzustellen, wer im Grundbuch steht. Wenn er es ist...viel Spass.

    Lg
    lisa

    • Ist das nicht egal, wer im Grundbuch steht? Ich stand auch alleine im Grundbuch und musste trotzdem meine Ex ausbezahlen. Nach meiner Trennung habe ich mir eine Eigentumswohnung gekauft (von MEINEM Geld - meine Ex hat nie gearbeitet). Da ich aber nur getrennt und nicht geschieden war, hatte sie trotzdem Anspruch auf die Hälte davon. Sowas nennt man Zugewinnausgleich.


      Nur so am Rande:

      Selbst wenn eine andere Person in meinem Auftrag die Wohnung nach der Trennung gekauft hätte, hätte ich erklären müssen, wo mein Geld geblieben ist und ich hätte dann von dem "verschwundenen" Vermögen trotzdem die Hälfte an meine Ex abgeben müssen.

(10) 12.01.18 - 08:14

Hallo,

wenn du mal grobe Zahlen haben möchtest gib bei Google mal "Unterhalt berechnen" ein oder wühlst dich selbst durch die Düsseldorfer Tabelle. Sonst wartest du einfach bis zu dem Anwaltstermin.

Wie alt sind denn die Kinder ? Das ist sehr wichtig zu wissen.

lg

Was hat denn Dein Mann mit Deinem Kredit zu tun? Oder ist er Bürge?
Wenn nicht, ist das Dein Kredit.
Du warst aber dann hoffentlich so clever, dass Du auch alleine im Grundbuch stehst, also das es Dein Haus ist.

Aus welchem Vertrag möchte Dein Mann raus?

730 Euro für drei Kinder, da stimmt was nicht. Wie alt sind die Kinder?

Bis zur Scheidung kann es Trennungsunterhalt geben, allerdings hat dein Mann nach Unterhalt weniger als du.

Für die Beurteilung der Hauskreditsache wäre die wichtigste Frage, wem das Haus gehört.

LG

Unterhalt für die Kinder hat nix mit dem Kredit zu tun.

Unterhalt für dich wirst du nicht bekommen.

Allerdings ist der Unterhalt für drei Kinder eigentlich zu wenig bei seinem Gehalt. Vermutlich hat sein Anwalt alles mögliche in Abzug gebracht um den Unterhalt zu drücken (das ist auch sein Job), zb berufsbedingte Aufwendungen, Altersvorsorge etc. Google mal nach bereinigtes Netto.

ob diese Rechnung stimmt solltest du überprüfen lassen.

LG

Steht dein Ex im Grundbuch?
Dann steht ihm die Hälfte vom Haus zu. Egal, ob er jemals einen cent gezahlt hat oder nicht oder auf wen der Kredit läuft.

(15) 13.01.18 - 10:06

Ich will Dir ja keine Angst machen, aber wenn das Haus in der Ehe angeschafft worden ist fällt das nicht unter den Zugewinn? Müsstest Du Ihn dann nicht auszahlen? Aber vielleicht weiß das hier jemand besser?

Top Diskussionen anzeigen