Wieso wird sich immer auf mich verlassen?

    • (1) 16.02.18 - 09:18

      Ich bin gerade etwas sprachlos.
      Grund ist folgender:
      Eine ehemalige Freundin meines Mannes ist verstorben. Als ich mit meinem Mann zusammen kam, haben wir uns paarweise getroffen. Nette Abende verlebt etc. Die Familie hatte damals schon 2 Kinder. Richtig warm geworden bin ich allerdings nicht mit der Familie. Es gab dann mehrere Dinge die mich auch verletzt haben und ich habe dann zu meinem Mann gesagt, dass er sich gerne noch treffen könne, ich jedoch nicht mehr dabei sein möchte. Es gab halt so Sprüche, dass wir nicht zusammenpassen würden etc. Ich habe damals einfach beschlossen, dass ich mir das nicht antun muss. Wir haben dann geheiratet und zur Hochzeit waren die beiden waren auch eingeladen. Mein Mann hat dann auch mehrere Sachen erlebt, die nicht ganz so rosig verliefen und der Kontakt schlief ein - ohne Streit und ohen Aussprache - man ging auseinander.
      Ich denke einfach, dass einige Freundschaften eine neue Partnerschaft nicht überstehen. Wir sind mittlerweile 16 Jahre zusammen. Der Kontakt besteht seit etwa 13 Jahren nicht mehr.
      Nun zum eigentlichen Thema. Die Frau ist jetzt verstorben. Mein Mann hat das sehr mitgenommen und er hat alte Fotos rausgekramt. Kann ich alles nachvollziehen auch das man darüber nachdenkt, ob man evtl. den Kontakt hätte wieder aufnehmen sollen etc. Nun möchte mein Mann zur Beerdigung gehen. Finde ich auch selbstverständlich. Jeder soll es so handhaben, wie er meint. Allerdings bin ich fassungslos darüber, dass er selbst nicht in der Lage war, eine Trauerkarte zu kaufen. Die Beerdigung steht nun an und er hat sich keine Gedanken über den Inhalt des Kartentextes gemacht und im Grunde ist er wohl davon ausgegangen, dass ich das übernehme - ich bin allerdings nicht dazu bereit. Es geht mir nicht darum, einen Text zu verfassen. Es geht mir darum, das man sein Mitgefühl selbst zum Ausdruck bringen sollte. Er versteht das überhaupt nicht und hat ziemlich wütend das Haus verlassen.
      In unserer Beziehung ist es schon so, dass ich viel übernehme aber es gibt einfach Dinge, die man selbst tun sollte. Sehe ich das falsch ?

      • Wenn du bisher all sowas gemacht hast... wenn du die Karte nicht schreiben möchtest, dann lass es halt, warum so ein Drama wegen so einer Kleinigkeit?

        Es gibt - oh Wunder - wie immer eine Lösung zwischen schwarz und weiß (oder hier: machen oder nicht machen).

        Dein Mann hat möglicherweise Probleme, seine Gefühle in Worte zu fassen und dann auch schriftlich auszudrücken. Wie wäre es denn, wenn Du ihm einfach dabei hilfst? Schreiben kann er ja wohl selber, aber passende Worte formulieren kannst Du vielleicht besser.

        • natürlich habe ich das - oh Wunder - gemacht aber es ist ihm nichts gut genug. Ich habe ihm auch ein Buch "Worte der Anteilnahme" gegeben. Alles schon vor einigen Tagen und die Karte liegt auf seinem Schreibtisch. Es geht nicht um schwarz oder weiß....aber manches muss man einfach selber machen

    Warum hast Du ihm das nicht einfach gesagt - bitte schreib die Karte selbst, ich denke das sollte von Dir kommen? Finde ich total nachvollziehbar und berechtigt.

    Allerdings liegt hier vielleicht der Hund begraben: Du artikulierst nicht, dass Du für bestimmte Dinge nicht zur Verfügung stehst. Mach das doch einfach mal, dann entstehen auch keine Erwartungen.

    • Irrtum! Ich habe ihm eindeutig gesagt, dass ich finde, dass er sie selber als Freund schreiben sollte. Ich finde eine Verabschiedung sollte aus dem "eigenen ich" kommen.

      • (14) 16.02.18 - 14:28

        Ich nehme mal an, so wie du dich hier gibst, so bist du auch wirklich....da wundert es mich allerdings, dass du so etwas sensibles tatsächlich von deinen Mann erwartest
        Denn normal ist doch, dass man nur das erwarten kann was man selber zu geben bereit ist.

Und ich so..."Hääähh??"

Verstehe das Problem nicht. Was interessiert dich die "Beerdigungsorganisation" Deines Mannes, wenn du mit der verstorbenen eh nix am Hut hast...
Hat er halt keine Karte, etc...ist doch sein Problem

Top Diskussionen anzeigen