Bin ich verrückt oder er?

Ich muss mir mal Luft machen. Heute in Rücksprache mit meinem Partner einen Arzttermin gehabt. Morgens mach ich das Baby fertig, damit er in ruhe wach werden kann. Eine halbe Stunde bevor ich hätte da sein müssen, geb ich ihm unseren Sohn ins Schlafzimmer, da erklärt er mir, dass er doch zur Uni müsse. Das wisse ich genau, er hätte es mir immer gesagt, ich würde ihm nie zuhören und alles verdrehen. Okaaay...Ich habe den Termin kurzfristig abgesagt. Ich werde nicht mehr...Gestern war er sogar dabei als ich mit der Sprechtstundenhilfe telefoniert habe. Jetzt behauptet er, ich wäre seltsam, ed wäre alles ganz anders...Grade habe ich ihn geweckt, weil er um 11 Uhr zur Uni muss. Er sagte daraufhin, er wisse nicht, was mit mir los sei, er müsse um 11 Uhr zur Uni, hätte sich den Wecker auf 10.30 Uhr gestellt. Sonst hat er mich immer gebeten ihn spätestens um 10 Uhr zu wecKen, falls er seinen Wecker nicht hört, hat es mir letzte Woche noch vorgeworfen, dass ich es nicht getan hätte...Ich glaube, ich werde verrückt- zumindest unterstellt er mir das...😑

Vielleicht sind es deine Hormone, die dich so empfindlich werden lassen...

Es geht hier eher um die Situation 😊

Wow, es gibt also tatsächlich Eltern eines Säuglings, die man um 10:30 Uhr WECKEN muß, damit sie es pünktlich aus dem Haus schaffen?!?! Hab ich noch nie davon gehört, aber man lernt ja bekanntlich nie aus.

Ich würde euch einen familienkalender empfehlen. Jeder trägt rechtzeitig seine Termine dort in seine Spalte ein und jeder von euch ist verpflichtet, sich da regelmäßig nach anstehenden Terminen des Partners zu informieren. Dann gibt es auch keine Mißverständnisse mehr.

Nein Väter.

Ich kenne auch keinen Vater eines 5 monatigen Säuglings, welchen man um 10:30 Uhr wecken muß.

weitere 4 Kommentare laden

Vielleicht hilft es, einen gemeinsamen Kalender anzulegen?
Unitage kann man farblich markieren, alles andere akribisch eintragen.

Wecken würde ich ihn übrigens nicht mehr. Sicher traust du ihm künftig zu, sich eigenverantwortlich darum zu kümmern, pünktlich in der Uni zu sein ;-)

Alles Gute,
RFK

Ja das wäre mir am liebsten. Gerne werde ich dann angemotzt. Ein Kalender macht nur Sinn wenn sich alle daran halten. Wenn er aber eigentlich Kaffee trinken gehen wollte um die zeit, das nicht klappt und er mir sagt, ich könne mir meinen arzttermin um die zeit legen, er nimmt das Kind, weiß ich nicht, wie uns ein Kalender weiter helfen könnte.

Handelt es sich bei dem Vater Deines Kindes um einen erwachsenen Mann oder noch um einen Teenager? #kratz
Meine Güte, er ist VATER und hat damit Verantwortung übernommen! Da sollte man in der Lage sein, seine Termine abzusprechen und entsprechend zu kommunizieren. Diese Solonummer a la "Ich schlaf bis 11 und geh dann mal nen Kaffee trinken" funktioniert dann eben nicht mehr.
Ist ihm das klar?

weitere 9 Kommentare laden

Ich kann gar nicht verstehen, warum keine Zeit für deinen Arzttermin war, wenn du ihn eben erst wieder (!) geweckt hast. oder war der Termin um 10 Uhr?
Und warum schläft er so lange, hatte er Nachtdienst?
Das wäre der einzige Grund, den ich durchgehen lassen würde ...

Der Termin warmä um 9.30 Uhr. Um 10. 30 wäre ich sicherlich wieder zu hause gewesen. Das wäre aber anscheinend zu knapp geworden...

Er konnte nachts nicht schlafen.

weitere 8 Kommentare laden

Tja, wer ist da verrückt!

Vielleicht du, weil du so mit dir umgehen lässt? Weil du mit jemandem zusammen lebst, der trotz Baby im Haus bis 10:30 schlafen möchte,...da fällt mir noch mehr ein.

Am Anfang meines Erwachsenenlebens, sogar am Anfang meines Mutterdaseins (welches von beidem zuerst eintrat ist schwer zu sagen), hätte ich vielleicht einen kurzen Moment so mit mir umspringen lassen.
Mit meinem heutigen Erfahrungs- und Wissenstand definitiv nicht mehr.
Die Lebenszeit ist einfach zu kurz um sie mit solchen Nullnummern zu vergeuden, da mögen sie noch so gut im Bett, gutaussehend oder kuschelig sein. Für Ersteres tuts eine Affaire, für gutaussehend und kuschelig ein Haustier.
Die Nullnummer dürfte sich gerne ausserhalb einer Beziehung mit mir als Vater bewähren oder eben nicht, die Finanzierung seines Kindes wird er ohnehin wahrscheinlich noch langfristig nicht anteilig übernehmen, ein Studium bei dem man erst am Mittag zur Uni muss und schlafen kann wie es einem beliebt wird NICHT zu einem seriösen, baldigen Abschluss mit guten Jobchancen führen.

Ja, ich glaube er hat recht damit dass du verrückt wirst/bist, bezogen darauf dich mit so einem Versager fortzupflanzen UND eine Beziehung mit dem Knaben leben zu wollen.

Vielleicht hilft euch das Vorgehen, dass ich von meinen Eltern übernommen habe, obwohl ich es lange selbst strange fand, bis ich selbst ein kind bekam. Jeden Abend beim Essen fragt meine Mutter meinen Vater was morgen anliegt. Sie erzählt dann auch was bei ihr anliegt.
Als sie noch alle drei Kinder zu Hause hatte, hat sie dazu sogar ihren Küchenkalender dazu genommen und seine Sache auch eingetragen. Es kam zwar auch mal vor, dass mein Vater behauptete etwas nicht gewusst zu haben oder etwas gesagt zu haben , doch als beobachtenes Kind, dass es fast 15 Jahre aktiv verfolgt hat, würde ich mal sagen in 99% der Fälle hatte meine Mutter recht und mein Vater hat es verpeilt.
Will sagen: vermutlich verplant dein Freund die meisten Sachen und wenn man nicht im geregelten Rahmen drüber spricht, dann wird es sich auch nicht ändern.
Mal ganz davon ab, dass er dich für Dinge anmeckert die du gar nicht machen müsstest( für die Uni wecken).
Hat er kein Smartphone? Wenn doch, dann schick ihm deine Termine doch. Dann sieht er sie da. Bzw. Lade ihn als Gast mit ein.
Mein Mann sieht alle meine Termine und die vom Kind kriegt er auch als Einladung, damit er weiß wann was ansteht.
Genauso trägt er in seinem Kalender Dienstreise usw. Ein, damit ich sie sehe.

naja, es gibt leider ein Mama-Gedächnis, man hat das Gefühl, das mit der Geburt der kids ein paar Gedächniszellen abhanden gekommen sind.

ABER auf Dauer werden die Termine mehr. Schafft euch einen Familien-Outlook Kalender an , (etc.) und tragt alles ein.
Ich achte auch penibel auf alle Termin aber auch mir passiert es, das ich 100% sicher bin und schau dann hinterher im Kalender und #klatsch

Daher keine Schuldigen suchen sondern Lösungen schaffen.

lg
lisa

Na wenn er jetzt ständig meint duuuu hättest was falsch gemacht würde ich dem Herrn nahe legen da er in Zukunft sich selbst drum zu kümmern hat wann er aufsteht! Dann kannst du nichts mehr falsch machen und er muss die Verantwortung selbst übernehmen. So ein Knallkopf!

Ela

Hast Du schon häufiger das Gefühl gehabt, er dreht Tatsachen oder Abmachungen so um, dass Dich das an Deiner Wahrnehmung zweifeln lässt? Also ist das jetzt nur das Beispiel vom heutigen Tag und sowas kommt immer wieder mal vor? Und dann hast Du es jedesmal falsch gemacht/Dir falsch gemerkt, niemals er?

Genau das ging mir durch den Kopf.........

LG

Danke!

Genau darüber bin ich auch gestolpert.

Ist er der Vater oder für Dich wie ein zusätzliches Kind?!

Hallo!

Eigentlich liegt der Fehler in eurer beider Wahrnehmung der Aufgaben in eurer Familie.

Offenbar findet ihr BEIDE, dass die Kinderbetreuung alleine Deine Aufgabe ist, du also brav um Erlaubnis fragen musst, wenn er mal auf das Kind aufpassen soll.

In Wirklichkeit sollte bei einem GEMEINSAMEN Kind aber klar sein, dass BEIDE Elternteile gleichermaßen für die Betreuung verantwortlich sind, und Termine eben Absprechen müssen. Ob das nun Montag bis Freitag 8-17 Uhr Arbeit ist, Uni oder Schichtarbeit zu unregelmäßigen Zeiten, Lernzeiten, Arzttermine, Freizeit. Es kann gut sein, dass einer wegen Arbeit oder Uni mehr feste Termine wahrnehmen muss, während der andere in Elternzeit mehr Betreuungsaufgaben übernehmen kann, aber ganz prinzipiell geht euch die Betreuung BEIDE an.

Bei euch scheinst aber nur DU zuständig zu sein, und ER "hilft" dir ab und zu gnädigerweise, wenn du vorher ausreichend lange fragst und danach artig Danke sagst.

Sorry, aber so geht das nicht. Das gemeinsame Kind geht euch beide an, ebenso wie der Haushalt beide angeht, und nicht der Mann ab und zu mal hilft. Man kann nur die Aufgaben angesichts Erwerbstätigkeit und Studium ungleichmäßig verteilen, aber eben nicht im Form von "Frauenarbeit geht den Mann nichts an" sondern als "momentan arbeitet einer wesentlich weniger und übernimmt daher mehr aufgaben, sobald sich das ändert verhandeln wir neu"

Und wie viele Frauen gibt es, die sagen
-Reifenwechseln
-Holzmachen (und ja, bei uns hier wird in mind. jeder 2. Familie Holz gemacht selber)
-Rasenmähen
-Garten umstechen
-...
sind "Männerarbeiten" und gehen mich nichts an. Wo ist da der Unterschied?

Bei uns sind z.B.
-Müll rausbringen
-Blumen gießen
-Alle Dinge am Auto (außer tanken, ...)
-Möbel für das Haus bauen
-und sicher noch andere Sachen, die mir gerade nicht einfallen, erstmal Job meines Mannes. Ich mach mir darüber auch NULL Gedanken, das macht er normal. Kann er es nicht machen, weil unterwegs, dann sagt er z.B. zu mir: "Du, morgen kommt die Papiertonne, kannst du das fertig machen?" Hat nichts mit gnädigerweise bitten zu tun, sondern mit erinnern, weil ich es vergessen würde.

Dafür sind:
-kochen
-einkaufen
-Wäsche
meine Baustellen. Macht ja auch Sinn, mein Mann ist Schreiner, ich habe 3 Jahre im Gasthaus gekocht. Es fällt uns einfach leichter. Das heißt nicht, dass er nie ein Teil einkauft oder keine Nudeln mit Soße macht, sondern dass halt grundsätzlich jeder mal das macht, was er am besten kann.

Ums Kind kümmern wir uns gemeinsam, klar. Aber das mögen wir auch beide so. Ein Mann, der seine Kinder nicht absolut "freiwillig" nimmt, käme mir ohnehin nicht ins Haus.

Liest du manchmal auch die Postings ehe du antwortest? 2x hast du diesen Thread genutzt, um zu schreiben wie toll bei euch alles ist. Zu deiner Info: Das wissen wir schon!
Deine Antworten haben überhaupt nichts mit dem Posting der TE zu tun.

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

lies dir mal bitte den Beitrag von witch71 durch und denk drüber nach. Das ist mE der einzige wirklich hilfreiche Ansatz, um herauszufinden, was bei euch dahintersteckt.

Diese Idee hatte mein Mann auch zu Beginn, dass ich ihn wecke, wenn er verschläft und ihn an seine Termine erinnere.

Es gab ein paar Mal Krach, aber ich bin eisern auf dem Standpunkt geblieben, dass ich nicht seine Mutter wäre und Ende. Jetzt klappt das mit dem Wecker.

Wenn ich einen Termin habe, zu dem ich ihn brauche (Hund, Kind, Fahrdienst), dann rufe ich ihn 2 Stunden vorher an, bevor er los muss.

Einfach weil er einen stressigen Job hat und tagsüber keine Zeit hat, an private Dinge zu denken.

Du kriegst das schon hin, setz dich durch, du bist Mutter, aber nicht seine!

Danke für eure Antworten

Hallo.

Dann mach die Termine so, dass du unabhängig bist von ihm. Ich würde ihn auch nicht wecken, soll er verschlafen. War er schon immer so?

LG

Es klingt als hätte er Demenz oder vergisst bewusst etwas, würde mich rasend machen.

Also er klingt verrückt!

Und unselbständig und verantwortungslos.

Wenn Du ein prinzipiell organisierter Mensch bist, dann lass Dir nicht seine Fehler (Vergesslichkeit usw) auf Dich schieben!

So wie Du es beschreibst, gibt es nur eine Antwort:

Er!

und Du, weil Du ihn nicht aus dem Bett getreten hast. Selbst wenn er zur Uni gewollt hätte..... - ich glaube nicht, daß das die erste Vorlesung gewesen wäre, die er verpasst

1. Du bist nicht verrückt!
2. Er ist faul und nutzt dich aus!
3. Er ist irgendwo zwischen 16 und 18 stehen geblieben und als Vater ein Reinfall!
4. Ich wünsche dir irgendwann einen besseren Partner!

#winke

So- noch einmal vielen Dank für eure Ratschläge. Wir haben ein Termin bei der paarberatung vereinbart.