Übertreibe ich?

    • (1) 22.06.18 - 12:51
      milkana

      Hallo

      wie findet ihr das wenn ein 7 jähriges Kind im Bett von einem Nicht leiblichen Eltrernteil schläft? Ich finde es nicht gut und mache mir auch Sorgen. Mein Freund sagt ich übertreibe und meine Tochter will immer in meinem Bett schlafen wenn ich Nachtschicht habe. Da sie sonst Angst hat wenn ich weg bin. Ich habe gesagt er sollsie zurück in ihr Bett schicken. Macht er nicht. Das regt mich auf und wir streiten auch oft deswegen. Ich möchte nicht dass sie bei ihm im Bett schläft. Reagiere ich über? Bin ich zu empfindlich was das angeht?

            • (5) 22.06.18 - 13:00

              ich vertraue ihm schon aber warum muss er so drauf bestehen? Ist doch kein Problem sie in ihr Bett zu schicken. Das verstehe ich nicht.

              • (6) 22.06.18 - 13:13
                verstehich-nicht122

                Vielleicht will er keine weinende Tochter, wenn es doch auch anders geht?
                Sehe ehrlich gesagt nicht, wieso du so drauf bestehst, dass sie nicht bei ihm schläft, wenn du ihm doch vertraust.

              • Hallo,

                vielleicht hat er keinen Bock auf das darauffolgende Theater, weil sie nicht allein schlafen möchte.

                Wenn dein Lebensgefährte etwas in der Richtung vorhätte, was du hier andeutest, spielt es eh keine Rolle ob sie in deinem oder ihren Bett schläft. Du wärst dann sowieso nicht da, weil du arbeitest.

                LG

                Nici

                (8) 23.06.18 - 09:40

                Das hört sich nach allem an, aber nicht nach Vertrauen! Wenn deine Tochter Angst hat und sich bei ihm sicher fühlt, wenn du weg bist, dann lass sie doch um Himmels Willen bei ihm schlafen. Kennen Sie sich seit gestern? Gibt er dir Grund zur Sorge?

                Oder bleib zuhause und mach keine Nachtschicht mehr!

          (9) 22.06.18 - 13:50

          Wenn du ihm schon indirekt etwas unterstellst, wo ist dann der Unterschied ob sie bei ihm im Bett schläft oder in ihrem eigenen Bett?Du bist doch sowieso nicht da!

          Und wenn du ihm schon indirekt sowas unterstellst und Bedenken hast, wie kannst du ihm dann noch das Kind überlassen?

          Du könntest mich mal wenn ich dein Freund wäre.Unterstellst mir was, aber gut genug um auf dein Kind aufzupassen bin ich.

          Was hat hier eigentlich priorität?

          Natürlich hört man vieles.
          Aber ich würde froh sein das deine Tochter deinem Partner so vertraut das sie seine Nähe sucht.

          Meine Neffen liegen auch liebend gerne bei uns im Bett und kuscheln. Und?
          Auch kennen meine Neffen mich und auch meinen Freund Nackt. Es ist völlig normal. Gut, wir sind auch auf einem FKK Campingplatz groß geworden. Vielleicht sind wir da deshalb entspannt.
          Wenn ich meinem Freund nicht vertrauen würde wäre es nicht mein Freund.

          (11) 23.06.18 - 00:12

          Dann solltest du dich sofort trennen wenn du ernsthaft es für möglich hältst dass er sie anfasst.

    (12) 22.06.18 - 13:13

    Wenn du ihm zutraust, dass er deine Tochter missbraucht, dann trenn dich doch oder zeig ihn an.
    Ich finde es einfach nur nett, wenn er deine Tochter, die Angst hat, nicht wieder ins Bett zurück schickt, sondern bei sich schlafen lässt.

    • (13) 22.06.18 - 13:20

      Danke für eure Meinungen. Vielleicht überreagiere ich wirklich und sehe Gespenster. Ich muss mich wohl nur daran gewöhnen.

      • (14) 22.06.18 - 19:46

        Du, glaub mal, wenn er an deine Tochter gehen würde, dann würde sie mit 100-prozentiger Sicherheit nicht allein mit ihm bleiben und schon gar nicht von SICH aus bei ihm mit im Bett schlafen wollen, dann würde sie dich anflehen, sie nicht mit ihm allein zu lassen und seine Nähe vor allem körperlich meiden, wo es nur geht.

        Ich finde es schön, dass deine Tochter ihn so gern hat dass sie lieber bei ihm schläft als allein zu sein. Wenn es keinen konkreten Grund für Misstrauen gibt, würde ich ihm da vertrauen. Mein Mann hat aus erster Ehe auch einen Sohn, und mir fiel es auch sehr schwer, ihm Wünsche abzuschlagen, wenn ich mit ihm allein war. Ich hätte es auch in so einem Moment nicht über das Herz gebracht, hart zu bleiben und ihn wieder in sein Bett zu schicken.

        Und wie Andere schon sagten - wenn er was wollte, dann könnte er das auch machen, wenn sie in ihrem eigenen Zimmer schläft. Wenn du ihn mit ihr allein lässt, dann ist das Risiko IMMER gegeben, egal wo sie schläft. Also entweder du vertraust, oder nicht, und wenn nicht, dann solltest du ihn auch nicht als Babysitter benutzen.

        (15) 23.06.18 - 07:11

        An sich finde ich es ja nicht schlecht, wenn jemand das gemau beguckt. Besser als fie Mütter die zulassen, dass so etwas passiert weil sie ihren partner ja soo lieben und vertrauen aber auf der anderen Seite machst du deine Beziehung kaputt, wenn das alles haltlos ist.

        Such doch das Gespäch mit deiner Tochter so nebenbei mal. Frag sie ob sie gerne in deinem Bett schläft wenn du nicht da bist.

Hallo meine Tochter ist mittlerweile 10 wir sind ein paar seit sie 5 ist auch wenn es nicht auf dem papier steht es ist wie seine eigene Tochter.
Wenn ich auch nur ansatzweise Befürchtungen hätte wäre ich mit diesem Mann nicht verheiratet.

Ich bin aktuell schwanger musste eine Zeitlang liegen da musste er ihr z.b auch beim Haarewaschen helfen und ich sehe daran null verwerfliches.
Für sie ist er genauso Papa sprich er macht alles was auch ein leiblicher Vater tun würde und dafür liebe ich ihn umso mehr anstatt mir sorgen zu machen.

(17) 22.06.18 - 13:43

Unsere Tochter ist 6 Jahre alt und schläft auch neben ihrem Papa. Und jeder der da an was schlimmes denkt, bekommt es mit mir zu tun. Ob leiblich oder nicht wenn du dir Gedanken wegen Missbrauch machst dann darfst du ihn auch nicht bei dir schlafen lassen. Ich denke er möchte ein Signal setzen das sie sich auf ihn verlassen kann und sie keine Angst haben muss. Schick mal ein Kind welches nachts Angst hat wieder ins Bett. Das wäre genau das falsche was er tun kann.

(18) 22.06.18 - 13:53

Wenn mein Sohn und mein Partner beschließen würden, sie teilen sich das Bett, wenn ich nicht da bin, dann ist das ihre Vereinbarung. Was gehts mich an? Wieso sollte er ihn in sein Bett schicken, wenn ihn das Kind beim Schlafen nicht stört?

(19) 22.06.18 - 13:59

Wir lange seid bzw lebt ihr denn schon zusammen?

(20) 22.06.18 - 15:10

Hallo, was befürchtest Du, wenn sie gemeinsam im Bett schlafen?

Sorry wenn ich an deinem Freund seiner Stelle wäre. Hätte ich danach meine koffer gepackt!
Wenn du ihm sogesagt unterstellst er missbraucht deine Tochter.

Du vertraust deinem Freund anscheinend null, traust ihm sowas zu. Bist trotzdem mit ihm zusammen und lässt deine Tochter bei ihm alleine! Das macht mich stutzig über dein Verhalten!

Dann beende die Beziehung wenn Du dem sowas zu traust.
Wenn nicht er es tut früher oder später. Ich würde mir sowas difitiv nicht Unterstellen lassen. Und würde an der Vertrauen basis dieser Beziehung mehr als Zweifel.


Es ist egal ob leiblich oder nicht.
Auch ein leiblicher Vater kann sein Kind missbrauchen. Davon noch nichts gelesen/gesehen?

Sowie kann ein nicht leiblicher Vater, ein Kind lieben wie sein eigenes. Oder wie glaubst du funkstioniert das . Wenn man Kinder adoptiert?
Wenn jeder so denken würde wie du, dürfte keine Kinder mehr,
Zu pflegen eltern
Adoptiert werden
Mütter müssten nach der Trennung alleine bleiben.

Ist das wirklich dein Ernst?

Gerade das er das Kind bei Angst nicht weggeschickt ist das richtige.
Stell dir das Theater vor?!
Willst du lieber das dein Kind, die ganze Nacht über unter Angstzuständen leidtet?

Sei doch lieber froh, das du jemand gefunden hast, der sich um deine Tochter auch kümmert.
Und deine Tochter vertraut ihm anscheinend!

Wenn du so weiter machst,
Ruinierst Du deine Beziehung.

(22) 22.06.18 - 22:21

Mein Sohn hat sich auch schon zu uns gelegt und ich habe meinen Freund und Sohn allein gelassen, da dann zu wenig Platz war. Mein Freund, nicht Vater des Kindes, hat tatsächlich immer Verständnis, wenn der Kleine mit einem Nachtschreck vor uns steht und auf keinen Fall allein schlafen will.

Jetzt ist es nur noch ganz selten. Er ist 9 Jahre.

ich wäre anstelle deines Partner- ehrlich gesagt- angepisst. Allerdings verstehe ich dich auch.
Du wirst ihm einen Vertrauensvorschuss geben. Sonst kann die Beziehung nicht funktionieren.

(23) 23.06.18 - 07:05

Meine Tochter schläft auch bei Papa wenn ich Nachtschicht habe.

Das werde ich nie verstehen, alle wollen das der Stiefvater wie ein leiblicher Vater ist und die Kinder gut behandelt etc. Und mavht es dann einer ist es auch wieder nicht richtig?

Ich finde es kommt darauf an. Wenn er dir komisch ist/du ihm nicht zu 100% vertraust, das er da ausschließlich “vatergefühle“ für deine Maus hat, dann trenne dich.

Wenn es das nicht ist, dann freu dich einfach, dass da jemand ist, der dein Kind eben wie ein leibliches behandelt.

(24) 23.06.18 - 08:51

Die Frage ist warum du das nicht möchtest ?
Wenn es für deinen Freund ok ist und es für dein Kind ok ist sehe ich kein Problem.
Wie lang seid ihr denn zusammen ?
Ich finde man kann das so pauschal nicht sagen

(25) 23.06.18 - 09:24

ich finde es traurig, dass das misstrauen zu deinem freund größer ist - oder warum soll sie nicht beim stiefpapa shlafen, wenn ihr ein normales familienverhältnis habt? - als die sorge um dein kind, das offensichtlich nachts angst hat.

Top Diskussionen anzeigen