Bin ich verschwenderisch?

    • (1) 25.06.18 - 17:32
      geiz ist nicht geil

      Hallo zusammen,

      ich brauche mal Eure Meinungen zu folgendem Sachverhalt:

      Mein Mann und ich sind immer sehr uneins, was Ausgaben betrifft. Sehr oft kriege ich zu hören, ich sei verschwenderisch und würde das geld nur so raushauen, was ich jedoch gar nicht finde, wenn ich mich mit anderen Frauen vergleiche.

      Finanziell stehen wir sehr gut da, mein Mann verdienst sprichwörtlich für 2, wir haben Haus und 2 Kinder, 2 Autos, ich arbeite nebenbei, den Löwenanteil verdient natürlich er, dafür halte ich ihm haushaltstechnisch und erziehungstechnisch das meiste vom Hals. Das gemeinsame Geld kommt in einen Topf, von dem dann alle Ausgaben bestritten werden.

      Nun wirft mir mein Mann nach jedem Wocheneinkauf vor, ich würde zu viel ausgeben für Lebensmittel. Unser Einkaufszettel wird dann immer akribisch von ihm kontrolliert. Ich kaufe das Meiste in Discountern, oder die günstigen Eigenmarken wie Tip, Ja usw. im Handel. Aber bei ein paar Sachen lege ich halt Wert auf Markenprodukte, weil ich aus Erfahrung einfach weiß, dass sie besser schmecken. Oder ich kaufe auch viel Bio, einfach weil ich nicht Eier von Hühnern essen möchte, die irgendwo eingepfercht vor sich hinvegetieren. Bio ist auch OK für meinen Mann, aber wehe, ich kaufe mir mal eine Tafel Schokolade von Lindt oder so, da habe ich sofort Rabatz, und darf mir vorwerfen lassen, ich sei verschwenderisch. Ich esse wenn es hoch kommt Tafel davon im Monat und finanziell tut uns das nun wirklich gar nicht weh, ich liebe diese Marke einfach und genieße das dann auch.

      Mich nervt es einfach, dass ich auf solche kleinen Genüsse verzichten soll ohne jeglichen Grund. Hätten wir kein Geld, würde ich mir das verkneifen, aber wir müssen ja nicht drauf achten, und da verstehe ich dann nicht, wie man wegen sowas dann ein Fass aufmachen kann jedesmal. Wenn ich mir andere Frauen im eigenen Umfeld so angucke, die ständig neue Klamotten kaufen, 1x im Monat zum Friseur rennen, zum Nagelstudio, zur Kosmetikerin, ständig im Drogeriemarkt sich dumm und dämlich kaufen an Kosmetik und Cremes usw., ständig neue Taschen, neue Schuhe, das mach ich alles nicht, ich geh alle 2-3 Jahre mal zum Friseur, zur Kosmetikerin und ins Nagelstudio nie, meine Schuhe kaufe ich bei Deichmann, meine Kleidung bei Ernstings, ich bin so gar kein Luxusweibchen, OBWOHL wir Geld genug für das alles hätten. Aber das sieht mein Mann nicht, wieviel ihn eine andere Frau kosten würde, wenn der das Geld zur Verfügung stünde, das wir haben, aber für die Tafel Lindt muss ich mich rechtfertigen.

      Mich nervt das echt, denn ich finde schon, dass ich sparsam lebe, aber was ist denn das für ein Leben, wenn man sich GAR nichts mehr gönnt, und das wie gesagt GRUNDLOS. Ich rauche auch nicht, ich trinke nicht, ich habe keine kostspieligen Hobbys, mein Auto ist 16 Jahre alt - und ich muss mich für ne Tafel Schokolade rechtfertigen als erwachsene Frau von über 40 Jahren. #schmoll

      Sorry, weiß gar nicht, was ich mir hier erwarte, wollte mich einfach nur mal auskotzen: #zitter

      LG
      Geiz ist nicht geil

      • (2) 25.06.18 - 17:33

        ich esse EINE Tafel davon im Monat, sollte das heißen

        • (3) 25.06.18 - 20:07

          Also mir ging es vor kurzem nicht anders

          Mein Mann hat mir auch vor kurzem erstmal ne pädigt gehalten warum ich soviel ausgebe für Einkauf, was er aber nicht beachtet hat war , das ich mehr Einkaufen muss wenn seine 4 Zwerge aus erster Ehe bei uns antanzen weil , die leibliche Mutter für die Kinder nicht kocht und garnichts reagiert wenn die Kinder sagen wir haben Hunger und was mache ich; ich stopfe sie regelrecht voll mit essen weil mir das in der Seele wehtut wenn ich sehe das die Kinder in diesen 14 Tagen So abnehmen können weil die alte zu faul ist zu kochen , dann habe ich ihn erstmal ne pädigt gehalten das er mal froh sein soll das ich für seine Kinder Sorge als " Stiefmutter" und das er mal der alten eine pädigt halten soll das sie kochen und die Kinder pflegen und sättigen soll anstatt die Geld für Partys und Alkohol ausgibt

          Seit dem ist Funkstille


          Und zu dir;
          lass ihn selber Einkaufen gehen habe ich zum Schluss auch gemacht soll er mal sehen was alles heute kostet und das es nicht leicht ist ne Familie zu ernähren !!!!

      (5) 25.06.18 - 17:41

      Also erstmal muss ich sagen, dass ich dieses „die anderen Frauen gehen zum Kosmetiker usw“ nicht mag. Mache ich auch alles nicht...außer zweimal im Jahr zum Friseur gehen... „So eine“ Frau hätte mein Mann nicht - und deiner sicher auch nicht.

      Allerdings finde ich es unmöglich, dass er den Wocheneinkauf kontrolliert. Sag ihm doch mal, er soll für einen Monat günstiger einkaufen, aber mit der gleichen Qualität. Wenn mein Mann mich kontrollieren würde wäre hier zappenduster.

      Gönn dir weiterhin deine Schokolade. Lass doch dafür mal irgendwas von ihm gewünschtes weg mit dem Argument, dass sei Zuviel Luxus.

      Ich frage mich immer, ob da in der Ehe nicht mehr im Argen liegt bei solchen Geschichten.

      • Hallo, was ist denn so schlimm daran, alle 4 - 5 Wochen zum Friseur zu gehen. Bin ich dann "so eine Frau"? Was ist denn "so eine Frau". Ja, ich gehe einmal im Monat zum Friseur, ist für mich kein Luxus, sonder selbstverständlich. Ich habe einen Pagenkopf, wenn ich da nicht regelmäßig nachschneiden lasse, schau ich aus wie "Kraut und Rüben". Und ich gehe auch alle 2 Monate zur Fußpflege, empfinde ich auch nicht als Luxus, aber ich möchte schön gepflegte Füße. Ich denke, mein Mann ist schon froh, eine gepflegte Frau zu haben, ich bin auch froh, einen gepflegten Mann zu haben.
        LG Leah

        • (7) 26.06.18 - 09:07

          Schön ruhig bleiben. Hab dich nicht angegriffen.

          Mit „so einer Frau“ meinte ich Frauen die oft zum Friseur, Kosmetiker, ins Nagelstudio zu gehen, ohne es zu werten.

    Hallo,
    lass deinen Mann doch mal den Wocheneinkauf erledigen, dann sieht er ja wie viel was kostet. War er schon immer so? Dann wusstest du ja worauf du dich einlässt.



    vg
    novemberhorror

    Ignorier ihn doch einfach... mach ich auch so, funktioniert tadellos 😎
    Wo kämen wir denn dahin, wenn ich mich rechtfertigen müsste #sorry

    (10) 25.06.18 - 17:45

    Dein nächster "Lustkauf" sollten ein Paar Spikes sein, damit du so schnell und soweitwie möglich von diesem "Sparschwein" wegkommst. Wenn du das nicht schaffst, estellt ihr gemeinsam ein Budget, ist das Budget erschöpft, bleibt die Küche kalt. Ich selbst präferiere aber Vorschlag eins (Spikes)

    Ich finde es komisch, dass du davon ausgehst, dass andere Frauen doch "mehr kosten". Frauen sind doch keine Ware oder Menschen, die man aushalten kann.

    Zurück zum Thema:
    Bei uns ist es anders rum. Ich selbst verdiene als Erzieherin weniger als mein Freund. Jetzt mit Elterngeld + ist mein Gehalt quasi nicht mehr vorhanden. Vor meiner Schwangerschaft habe ich voll gearbeitet und trotzdem weniger verdient. Das Sparen liegt in meiner Natur und ich hasse es, wenn mein Freund grundsätzlich nicht auf Marken verzichten möchte. Der Pudding bitte von Monte, die Milch von Bärenmarke, die Kleidung von Hugo Boss und Nutella existiert bitte nur in Orginal.

    Ich musste lange damit ringen, soviel mehr plötzlich auszugeben. Meine Lebensmitteleinkäufe wurden immer Teurer und ich hab einen Krampf bekommen, wenn er die teuren Pink Lady Äpfel gekauft hat.

    Tja, mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt. Ihm ist es wichtig. Wenn wir einkaufen gehen, haben wir eine Liste und eine Mischung aus Marke und noname kommt in den Korb. Für mich war es aber ein Prozess, vermeintlich ein Vermögen für Essen und Trinken auszugeben (wer braucht schon stilles Wasser, wenn es einen Wasserhahn gibt). Ich habe verstanden, dass es ihn wichtig ist und er versucht an anderen Stellen mir entgegen zu kommen.

    Nein, du bist nicht verschwenderisch. Aber Versuch dein Mann zu verstehen, geht gemeinsam einkaufen und Versuch Kompromisse zu finden.

    • Sie soll ihren Mann verstehen weil er ihr die Tafel Schokolade nicht gönnt? Ernsthaft?

      • Nein, es wäre aber doch schön, wenn man einander Verständnis entgegen bringt. Er, dass sie sich die Schokolade doch gönnen soll, sie, dass er scheinbar ein anderes Verständnis fürs sparen hat.

        Es scheint ja nicht nur um etwas Schoki zu gehen, sondern um Grundsätzliches. Und dann muss man halt gucken, wie man aufeinander zu gehen kann, ohne sich zu verbiegen. Aber natürlich würde ich wegen Schokolade niemals so ein Fass aufmachen :)

        Alles liebe

    Also ich koste sehr viel mehr als ne Tafel Schokolade 😂😂
    Und ich würde auf nichts davon verzichten wollen - dafür arbeite ich.
    Und genauso solltest du das auch sehen !

    • Ach weisst du, ich sehe es lieber so, wie es für mich richtig ist und nicht, wie es andere von mir erwarten ;).
      Ich verstehe natürlich total deine Meinung und ich würde mich niemals mit einem Materiellen Wert vergleichen lassen wollen.

      Mir geht es in meinem Beitrag nur darum, dass ich durchaus verstehen kann, das Menschen unterschiedlich mit Geld und sparen umgehen und genau dann der Punkt beginnt, an dem Beide aufeinander zugehen müssen. Sowohl der Mann, der es nicht ertragen kann, wenn man mal eine teure Schokolade kauft, ebenso die Frau, die eben gerne Marken hat. Gemeinsam Kompromisse finden, finde ich einfach immer sinnvoll:)

Top Diskussionen anzeigen