Kennt ihr das?

    • (1) 12.07.18 - 19:57
      Komisch123

      Ich wollte hier Mal hören, wem es vielleicht ähnlich geht.
      Es geht um eine ehemalige abikollegin, mit der ich früher nicht sehr viel zu tun hatte. Sie war beliebt, lustig und hübsch, aber auch schon damals etwas verwöhnt durch das Geld ihres Vaters (teure reisen, Autos, Klamotten). Und irgendwie auch Recht oberflächlich, ohne Interesse an Politik, Allgemeinwissen o. Ä. Davon waren auch ihre Beziehungen geprägt, die ziemlich oft wechselten. Sie war mit Vorliebe mit coolen Studenten zusammen, von denen sie teure Geschenke erwartete, die sie aber nie richtig liebte (so ihre Aussage).
      Ich hab ewig nichts mehr mit ihr zu tun, aber meine Schwiegereltern sind mit ihren Eltern befreundet, sodass man gelegentlich etwas über sie hört. Dann kam ich auf die Idee, sie Mal auf social Media zu suchen, das war ein Fehler, denn irgendwie schau ich mir die Seiten jetzt regelmäßig an.
      Sie wohnt verheiratet mit zwei kleinen Kids in unserem Geburtsort, hat ganz schnell nen typischen BWLer mit dick Geld geheiratet, ein riesiges haus mit edelster Einrichtung gebaut, Urlaube, Schmuck, Designer-Klamotten, Haushälterin, nanny usw... Sie führt ihr "oberflächliches" Leben in der "high society" der Kleinstadt also total weiter.
      Eigentlich ist das überhaupt nicht meine Vorstellung vom Leben, war es auch noch nie. Ich hab mit Nebenjobs und viel Disziplin einen schweren Studiengang absolviert. Dann hab ich einen der angesehensten Jobs in dem Bereich ergattert, den ich wirklich über alles liebe, in dem man aber nicht gerade viel verdient. Ich hab meine Jugendliebe geheiratet und wir haben ein süßes Kind zusammen, wir sind wirklich eine glückliche Familie und ich bin froh, dass ihr mir zwei Jahre für unser Kind genommen habe. Materielles ist uns nicht sooo wichtig, wir können uns ab und an einen Urlaub leisten und haben eine ausreichende, schöne Wohnung ohne zu viel geld schön eingerichtet. Wir haben einen tollen Freundeskreis usw. Ich h
      Aber dennoch bin ich irgendwie "fasziniert"von ihrem Leben. Und natürlich weiß ich auch, dass man auf Facebook etc nur die Highlights präsentiert und vielleicht nicht alles so perfekt ist wie es inszeniert wird...

      Diskussion stillgelegt
      • Was genau ist denn jetzt deine Frage? Bist du neidisch? Ich finde du sprichst sehr abwertend über sie und ihr Leben und stellst dich als etwas "Besseres" dar. Sehr unsympathisch. Lebe dein Leben wenn du glücklich bist, aber versuche nicht anderen ihr Leben kaputt zu reden, oder ihre Beziehung oder was auch immer. ****vom urbia-Team editiert****

        Diskussion stillgelegt
      (5) 12.07.18 - 20:22

      Nein, das kenne ich nicht. Reich und oberflächlich ist für mich nicht erstrebenswert und Du kannst auch nicht hinter die Kulisse gucken, sagst Du ja selbst. Was hat sie denn, was Du nicht hast? Bzw. kannst Du nicht an Dir arbeiten, wenn Du noch nicht zufrieden genug bist?

      Diskussion stillgelegt
      • Dass die Dame oberflächlich ist, ist nur eine Unterstellung der TE. Ihre Quelle ist eine lange zurückliegende Schulzeit und Facebook-Stalking. Niemand von uns weiß, ob die Dame nicht tiefgehende Gespräche mit ihrem Mann oder ausgewählten Freundinnen führt...

        Und reich sein ist per se kein Nachteil ;-)

        Diskussion stillgelegt
    (7) 12.07.18 - 20:50

    Warum hörst du nicht einfach mit dem Stalking auf.
    Dafür das du mit ihr nie viel zu tun hattest ,weißt du aber viel über das Leben deiner ehemaligen Mitschülerin.
    Vielleicht verführen FB und Co ja zu diesem Verhalten.
    Ich mache mir lieber auf Klassentreffen selbst ein Bild .

    Diskussion stillgelegt
    (8) 12.07.18 - 21:10

    >>>Sie führt ihr "oberflächliches" Leben in der "high society" der Kleinstadt also total weiter.<<<

    Das kannst du beurteilen, nur durch Schnüffelei im Internet?

    Ich find immer wieder interessant, wie bei urbia geurteilt wird: wohlhabend oder reich wird gleichgesetzt mit oberflächlich und ganz bestimmt unglücklich.
    Dann kann man sich wieder beruhigt auf sein abgewetztes Sofa stzten und sich selbt versichern, wie glücklich man doch ist :-).

    Diskussion stillgelegt
    • (9) 12.07.18 - 21:13

      #rofl

      Diskussion stillgelegt
      (10) 12.07.18 - 21:17

      Ja, ich schätze jemandem als oberflächlich ein, wenn er sich nur für materielles und den äußeren Schein interessiert, aber null Allgemeinbildung hat. Das war früher so und über die Schwiegereltern weiß ich, dass sich das nicht geändert hat. Von denen hab ich auch die Rahmenfakten ihres aktuellen Lebens. Ich hab doch auch nie behauptet, dass sie unglücklich ist, würde ich ihr auch nie gönnen. Ich hab nur gesagt, man kann bei niemandem hinter die Fassade sehen. Und ich weiß von früher, dass sie etwa auf Partys mit ihrem jeweiligen Freund ultra glücklich schien, dann aber zwei Tage später Schluss machte, weil sie ihn gar nicht ehrlich mochte und sie das nicht glücklich machte...

      Diskussion stillgelegt

      Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

      Diskussion stillgelegt

>> mit der ich früher nicht sehr viel zu tun hatte. <<
>> Ich hab ewig nichts mehr mit ihr zu tun <<
>> sodass man gelegentlich etwas über sie hört <<
>> schau ich mir die Seiten jetzt regelmäßig an <<

>> Sie führt ihr "oberflächliches" Leben in der "high society" der Kleinstadt also total weiter. <<

Zusammenfassend hast du diese Person nie wirklich gekannt, hattest und hast keinen Einblick in ihr Leben, kannst weder sie noch ihre Familie, ihren Beruf oder ihren Intellekt beurteilen. Es zerreißt dich anscheinend vor Neid über das Leben einer weitgehend unbekannten Frau, die materiell erfolgreicher zu sein scheint als du.

Nein, so etwas kenne ich nicht. Neidgefühle gegenüber mir völlig fremden Menschen sind mir fremd genauso wie ich nicht das Bedürfnis habe, mir das Maul über jemanden zu zerreißen, den ich kaum kenne und der nur deswegen Opfer meines Neides wird, weil er materiell besser gestellt ist als ich.

Diskussion stillgelegt
  • (17) 12.07.18 - 21:33

    DU jedenfalls bist ziemlich selbstgefällig und scheinst nicht Mal lesen zu können. Wir waren nie enger befreundet, aber in der Kleinstadt kennt man sich, ich wusste sehr wohl, wie sie tickt und kenne ihren Intellekt, ihre Familie und ihren Beruf, eben über die Schwiegereltern und auch über Freunde.

    Diskussion stillgelegt
    • (18) 13.07.18 - 00:13

      Ich glaube, Du vertauschst da gewaltig etwas. Man kann alles über das Höresagen mitbekommen,aber ist denn alles 100%ig so??? Wenn man selber rein gar nichts mit dieser Person zu tun hat, kann man das doch gar nicht wissen. Ich finde eher momantan deine Art sehr oberflächlich, in dem du über jemanden urteilst, die du persönlich nicht gut kennst...

      Diskussion stillgelegt
(19) 12.07.18 - 21:42

Was für ein Problem hast du? In Wirklichkeit kennst du sie doch garnicht und unterstellst ihr alles Mögliche. Da muss ich mich fragen, wer da oberflächlich ist.🤔

Diskussion stillgelegt
  • (20) 12.07.18 - 21:44

    Was genau unterstelle ich denn???

    Diskussion stillgelegt
    • (21) 12.07.18 - 22:21

      Echt krass wie dämlich die Antworten auf deinen Beitrag sind! Hast wohl die super intelligenten und fehlerfreien Menschen angesprochen 🤣
      Ich verstehe auf jeden Fall wie dein Post gemeint ist. Eigentlich bin ich davon ausgegangen das jeder es kennt, über einen Menschen aus der Vergangenheit, etwas in der Gegenwart zu hören und man wundert sich wie es bei dem so gelaufen ist. Mal positiv,mal negativ. Fand es immer unglaublich wenn ich von dem einen oder anderen schulkollegen gehört habe das er oder sie Vater bzw. Mutter wurde. Weil man die Menschen einfach von früher kennt, weiß wie sie waren und die Dinge die in dem hier und jetzt geschehen manchmal gar nicht mit Ihnen in Zusammenhang bringen würde.
      Ich kenne nun keinen beim dem es so ähnlich für mich ist wie für dich mit dieser Frau aber genau wie du sagst ist gerade bei Social Media viel gefaked bzw. Einfach die tollen Dinge im Leben hervorgehoben.
      Es gibt immer Menschen die mehr tun müssen wie andere um gewisse Dinge zu erreichen. Das ist leider das Leben.
      Aber auch die vielen Extras machen einen nicht unbedingt glücklicher wie andere. Das Streben nach immer mehr ist sicherlich, auf Dauer, sehr anstrengend.
      Ich wünsche dir weiterhin alles Gute 🍀

      Diskussion stillgelegt

Ja, ich kenne das. Ich bin auch von manchen Menschen fasziniert und auch irgendwie neidisch, obwohl (bzw. weil) sie ein Leben führen, das völlig konträr zu meinem verläuft.

Bei mir betrifft das die "verpassten Chancen". Die Weltreise, die ich nicht gemacht hab, das Studium, für das ich zu faul war, das Geld, das ich nicht gespart habe...

Mir ist völlig klar, dass ich ein privilegiertes Leben führe, es könnte uns nicht besser gehen und ich bin glücklich.
Aber das grüne Gras in Nachbars Garten lockt trotzdem dann und wann.

Ich neige in diesen Fällen innerlich auch immer etwas zur Gehässigkeit. Bin mir aber bewusst, dass da einfach nur der Neid aus mir spricht.

Und dann denke ich daran, wie "perfekt" mein facebook- Leben wohl auf andere wirkt. Weil logischerweise postet man da nur die Dinge, die einen gut dastehen lassen...

LG Claudi

Diskussion stillgelegt

So, da Du nun mich auch in anderen Beiträgen, wohlbemerkt in Schwarz, stalkst eine sachliche Antwort auf Deine "Nicht" -frage.
Du beurteilst eine Nichtfreundin aufgrund von Hörensagen und Stalking auf ihrem Facebookprofil! Du willst hier hören, daß Dein "schlecht bezahlter Job" und Deine süße Familie viel besser wären, als das Leben Deiner Bekannten, weil sie reich ist?
Ist es das wirklich? Wozu dann der Vergleich? Ich vermute, hier gönnt die eine der anderen die Butter auf dem Brot nicht!

Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen