Rückschlag, was soll ich nur tun?

    • (1) 09.08.18 - 10:45
      Anonym-123

      Hallo..
      Ich muss mal ein bisschen was loswerden, ich weiß einfach nicht was ich tun soll.. Mein Freund und ich (beide 18) wohnen zusammen in einer kleinen Wohnung. Ich bin im fünften Monat schwanger. Ich kriege Arbeitslosengeld und Kindergeld, Mein Freund hat zurzeit eine Arbeit wo er jetzt aber nicht mehr hingeht. Er wird also so oder so gekündigt werden (das war wohl auch sein Ziel)... Wir haben ca 5.000 Euro Schulden weil wir in unserer Jugend richtig scheiße gebaut haben mit Handyverträgen usw.. An sich hätten wir die Schulden jetzt innerhalb von 2 Jahren in Raten abbezahlen können (mit seinem Arbeitslohn), können wir jetzt aber ja nicht mehr, weil er nicht mehr arbeiten gehen will. Das Problem ist einfach, ich habe vor 5 Wochen schon einmal "Schluss gemacht", konnte es aber nicht durchziehen weil er sagte er ändert sich (im Haushalt helfen, arbeit suchen, nicht nur zocken usw), er hat sich dann auch wirklich geändert, hat am Anfang so viel geholfen und mehr gemacht als ich... aber jetzt geht es wieder von vorne los. Dieser Tag heute ist genau wie der Tag, An dem ich ihn verlassen habe. Und wenn ich daran denke wie dieser Tag abgelaufen ist, fange ich sofort an zu weinen. Ich weiß nicht wieso ich ihn überhaupt liebe, er macht mir eigentlich nur Probleme, ich weiß dass ich mich trennen müsste. Aber ich kann das nicht nochmal durchhalten. Dieser Tag war so hart für mich, habe von morgens bis abends nur geweint, als er sagte er will mich nicht verlieren hatte er auch geweint... Es tat mir so leid für ihn aber was soll ich machen, wenn er mir nur Probleme macht? Es bleibt alles an mir hängen... Und ich kann es einfach nicht haben wenn ich den ganzen Tag zusehe wie er nur vorm Fernseher hängt und spielt und mir nicht zuhört... Ich will mit ihm reden um ihn endlich mal wach zu rütteln, wir kriegen bald ein Kind, er versteht das einfach nicht. Das Problem ist nur wenn ich ihn darauf anspreche, tut er so als wären das alles gar keine Probleme, auch dass das Arbeitslosengeld gekürzt wird! Das können wir uns überhaupt nicht leisten, wir müssen die scheiß Schulden abbezahlen.... Ich weiß einfach nicht mehr weiter, Ich will dass er sich ändert, aber ich weiß einfach nicht wie ich das hinkriegen soll. Ich will mich ja nicht trennen weil ich ihn aus irgendeinem Grund liebe... Wie soll ich mit ihm reden? Ihm ist der Ernst der Lage gar nicht klar...

      • Wow, ich bin sprachlos.
        Da gründen 2 Kinder... ähm, 18 jährige, eine Familie, die Mutter ist arbeitslos, der Vater ist faul und verbringt den Tag lieber mit zocken vor´m PC und TV, statt seinen Hintern zu bewegen und zu arbeiten, provoziert auch noch seine Kündigung, weil er einfach nicht mehr zum Job geht, im Haushalt helfen tut er auch nicht und dann haben beide auch noch 5.000€ Schulden, die sie nicht bezahlen können.
        Ist ja großartig, in was für Verhältnisse da ein Kind hineingeboren wird.
        Was Du machen kannst?
        Schmeiß den Nichtsnutz hochkantig raus, bemühe Dich schnellstmöglich um einen Job (auch schwanger kann man ja arbeiten, zur Not halt erstmal einen Aushilfsjob), lass Dich bei einer Schuldnerberatung ordentlich beraten, such Dir eine Kinderbetreuung für nach der Geburt, um frühzeitig wieder arbeiten gehen zu können und halte Dich zukünftig fern von solchen Typen, die ihr Leben schon mit der gerade begonnenen Volljähigkeit in den Sand setzen.

        Ein Mensch wird sich nicht für jemand anders ändern. Ein Mensch ändert sich nur, wenn er es selbst von sich aus möchte, sonst fällt er immer wieder in alte Verhaltensmuster zurück, aber das hast Du ja selbst schon bemerkt.
        Ihn aus "irgendeinen Grund" zu lieben, bzw nicht zu wissen, warum Du ihn liebst ist eine sehr schlechte Grundlage für eine langfristige Beziehung.
        Du bist doch noch so jung. Wenn Du jetzt schon alles alleine machst und Dich zusätzlich über ihn ärgerst, kannst Du auch allein bleiben. Diese Aufregung schadet ja nicht nur Dir, sondern auch dem kleinen Wesen in Deinem Bauch.
        Kannst Du Dir eine räumliche Trennung vorstellen?
        Ich will Dir bzw Deinem Freund nicht zu Nahe treten, aber seinen Job zu riskieren, obwohl Altlasten beglichen werden müssen und ihr bald Verantwortung für ein Baby zu tragen habt, auch finanziell, finde ich sehr verantwortungslos und nicht erwachsen. Er muss noch viel lernen, wenn er ein geregeltes Leben auf die Reihe bekommen will.
        Jeder kann sein Leben leben, wie er möchte, aber mir wäre das nichts.
        Wenn sich zwei Menschen für ein Kind entscheiden, dann sollten sie dies auch gemeinsam tragen. Wir haben 3 kleine Kinder und für meinen Mann ist es selbstverständlich, sie auch zu beschäftigen, zu waschen, zu wickeln, sie zu Bett zu bringen usw. Er versorgt die Kinder, genauso, wie ich.

        Ich hoffe, dass Du für Dich und auch Dein Ungeborenes die richtige Entscheidung triffst und wünsche Dir und dem Nachwuchs alles Liebe und Gute!
        LG

        "Weil wir in unserer Jugend..." - ihr seit immer noch jung! Eigentlich zu jung, um eine Familie zu gründen, wenn man sich mal eure Situation ansieht.

        Ich glaube, du stehst dir da selber im Weg. Ich würde ihn sofort rausschmeißen! Was ist das denn für ein Idiot, der seine Kündigung erzwingt? Auf seine Heuchelei kannst du getrost verzichten...

      • Wenn Kinder, Kinder bekommen...

        Ihr seit beide total unreif, habt euer Leben nicht im Griff und wollt einen auf Familie machen.

        Mal ehrlich, du sitzt den ganzen Tag Zuhause und dir ist ein zwei Personen Haushalt zu viel? Dazu ein Loser, der null Verwantwortungsbewusstsein hat und seinen Job riskiert um zu zocken?
        Na herzlichen Glückwunsch!

        Wirf den Typen raus und erkundige dich, wo du Hilfe bekommst. Auch für die Zukunft! Du brauchst eine Kinderbetreuung um eine Ausbildung zu machen, dass du dich in Zukunft selbst versorgen kannst.

        • (6) 09.08.18 - 12:46

          Ich habe nicht gesagt dass mir der Haushalt zu viel ist. Es wäre nur schön, dass wenn er zuhause ist und eh nicht arbeiten geht; er mir auch mal was abnimmt oder nicht? Ich weiß dass wir Jung sind und das Kind jetzt schon ziemlich früh kommt aber was soll ich denn machen? Ich will mein Kind ja nicht weggeben! Ich werde eine Ausbildung machen wenn das Baby 6 Monate alt ist, hab mir schon Kindergärten angeguckt, wo er dann rein kann. Ich will ja mein Leben in den Griff kriegen. Habe auch einen Termin für Schuldnerberatung gemacht. Ich will jetzt nur meinem Freund klar machen wie ernst die Situation ist...

          • Dann trenn dich von ihm. Ganz einfach. Dadurch wird er schon sehen, wie ernst es dir ist. Dann bestehen zwei Optionen: 1) Er ändert sich wirklich. Das würde ich mir aber erst mal eine Weile aus der Ferne (!) angucken und ihn nicht direkt wieder zurücknehmen, nur weil er verspricht, den Müll runter zu bringen. Oder aber 2), er ändert sich nicht. Dann kannst du auch auf ihn verzichten.

            Du bist jung, du bist verliebt. Aber du wirst auch Mutter. Dein Kind hat es verdient, in ordentlichen und geregelten Verhältnissen aufzuwachsen. Dazu gehört auch, dass beide (!) Eltern sich nützlich machen und nicht nur rumdallern und zocken. Dein Freund würde deinem Kind Faulheit vorleben, als ein richtiger Nichtsnutz eben. Wozu arbeiten, wenn man auch zu Hause herumhängen kann? Möchtest du, dass dein Kleiner mit diesem "Vorbild" aufwächst? Bestimmt nicht.

            Ich prophezeie außerdem, dass du spätestens wenn das Kind da ist, schnell die Schnauze voll haben wirst. Wenn er jetzt nicht mal den Arsch hochbekommt und arbeiten geht, wird er wohl kaum nachts aufstehen wollen, wenn das Baby weint; wickeln und Haushalt dürften auch an dir hängen bleiben. Willst du das? Dann hast du einen mehr, der Dreck macht, den du wegräumen kannst. Nur dass der eigentlich erwachsen ist und helfen sollte. Das Amt wird eine provozierte Kündigung auch nicht gern sehen. Da kenne ich mich nicht gut aus, glaube aber schon, dass da die Unterstützung gekürzt wird, wenn er den Auflagen nicht nachkommt. Das heißt, es wird auch finanziell eng, selbst wenn du verdienst.

            Da hilft nur: Die Pistole auf die Brust setzen. Ab durch die Mitte. Und wenn er sich wirklich radikal ändert und das auch beweist (und nicht nur verspricht!), dann könnt ihr weiter sehen.

            • Ich prophezeie einfach dass das Jugenamt entweder von TE kontaktiert wird, weil Sie nicht klar kommt oder Sie wird irgendwann von das Jugenamt kontaktiert..

              Wenn der Freund einfach von der Arbeit fern bleibt ohne ein ärztlichen Attest, ist es unerlaubtes Fehlen und wird bestraft mit eine sofortige fristlose Kündigung. Danach wird er mehrere Monate, zwischen 3 und 6 Monate, keine ALG bekommen.

              Nicht nur der Freund muss sich ändern. TE auch..

          Dann schmeiss den Nichtsnutz an deiner Seite hochkant raus. ER will sein Leben NICHT in den Griff kriegen, er fährt euch gerade mit voller Absicht noch tiefer in die Scheisse.

          Wahrscheinlich wirst du keine Wahl haben, entweder ihn weg, oder Jugendamt wird dafür sorgen, dass das Kind weg ist.

          Euer "Beziehungsproblem" liegt übrigens nicht darin, ob er im Haushalt hilft, das wäre das vordringlichste Problem wenn ihr 10 Jahre jünger wärt und statt in echt schwanger "Papa, Mama, Kind" spielen würdet.

          Vergebene Liebesmüh.


          LIEBE allein reicht nicht aus oder willst du tatsächlich mit so einem alt werden?

    >> weil wir in unserer Jugend richtig scheiße gebaut haben <<

    Aha. Wann soll das denn gewesen sein?

    Obwohl ich glaube, dass das ein Fake ist:

    1. Bemühe dich selbst um Ausbildung / Arbeit.

    2. >> Es bleibt alles an mir hängen <<
    Was bitte bleibt bei einem 2-Personen-Haushalt an einer kinderlosen Arbeitslosen hängen???

    3. >> Ihm ist der Ernst der Lage gar nicht klar... <<
    Die anscheinend auch nicht. Ihr bekommt beide den Hintern nicht hoch.

    • (12) 09.08.18 - 13:18

      Das stimmt doch überhaupt nicht. Ich habe mich um so viele Dinge schon gekümmert in der freien Zeit die ich habe und habe einen Plan für mein Kind und für meine berufliche Zukunft!
      Ich wende mich in einer für mich schlimmen Situation an euch und kriege jetzt noch Vorwürfe weil ich mir Hilfe holen will obwohl ich schon alles dafür tue dass es besser wird und dass mein Baby eben nicht so ein scheiß Leben haben muss? Ich bemühe mich doch aber das scheinst du nicht zu merken.

      • Was hast du denn bisher finanziell beigetragen?

        Wenn du dich hättest bemühen wollen hättest zu erst eine Ausbildung gemacht und wärst dann ss geworden.
        Klar es kann immer passieren dass man un geplant schwanger wird aber da hattest du ja jetzt schon genug Zeit gehabt was zu tun damit es eurem Kind später gut geht.
        Und Dein Freund ist einfach selbst noch ein Kind un einfach nicht bereit so eine grosse Verantwortung zu übernehmen...
        Schmeiss ihn raus und schau zu dass du dein Leben geregelt bekommst denn so einer wird sich nie ändern...

        Weder arbeitest du noch trennst du dich vom.Nichtsnutz, ich sehe nicht wo dein Bemühen erfolgreich wäre

Top Diskussionen anzeigen