Zwiespalt

    • (1) 29.08.18 - 15:19
      Anonym1720

      Guten Tag,

      Ich brauche Mal euren Rat. Ich bin hin und her gerissen...
      Die Beziehung mit meinem Mann war schon immer etwas chaotisch. Wir sind seit drei Jahren zusammen. Anfangs war es total schön, nur nach kurzer Zeit hat er dann schon angefangen zu lügen und mein Vertrauen hat immer weiter abgenommen. Dennoch habe ich immer gedacht das es wieder besser wird. Wir haben einen gemeinsamen Sohn. Er ist jetzt 9 Monate alt, mein Mann versucht sich um ihn zu kümmern soweit es von seiner Arbeit her halt geht und unterstützt mich auch im Haushalt. Nur irgendwie habe ich das Gefühl das ich lieber alleine wäre, da ich mich auch so oft sehr allein gelassen fühle. Das Vertrauen ist auch noch nicht wieder da, mir ist mittlerweile nur egal was er macht und ob er mich weiter anlügt. Im Bett läuft auch nichts mehr, weil ich es einfach nicht möchte. Ich weiß nur einfach nicht ob es wieder was werden kann oder ob man es einfach aufgeben sollte und sich im guten trennen sollte.
      Das ist momentan ein reines Gefühlschaos. Ich glaube ich liebe ihn nicht mehr, möchte aber es aber eigentlich nicht aufgeben. Wahrscheinlich aber eher weil er mir leid tut und weil wir halt ein Kind zusammen haben.
      Es ist wahrscheinlich eher ein silopo und ich weiß auch nicht was ich hier hören möchte, aber trotzdem danke fürs lesen 😅

      • (2) 29.08.18 - 15:27

        Hallo, ich dachte eben ich lese einen Text den ich geschrieben habe.. Also ganz ehrlich mir geht es genauso .. 1zu1 er hat auch viel gelogen und ich vertraue ihm nicht mehr, der einzige Unterschied ist das in der Sohn erst 10wochen alt ist. Also bei mir ist es so das ich mich wegen unserem Sohn nixht trennen kann.. Ich finde es so wichtig das er in einem stabilen Familiärem Umfeld aufwächst..
        Aber so stabil ist es ja dann doch nicht .. ehrlich gesagt weiß ich gar nicht was ich dir raten soll, es ist einfach eine Zwickmühle und eigentlich wissen wir genau was das beste ist .. und zwar nicht an etwas fest zuhalten, das uns nicht mehr glücklich macht. Im Endeffekt haben wir ja doch nicjt die Gefühle zum Partner wie am Anfang der Beziehung..

        • (3) 29.08.18 - 15:40

          Ja mir ist es auch wichtig das mein Sohn eine tolle Familie hat und sich geborgen fühlt. Anderseits denke ich aber auch das es für ihn nicht schön ist wenn er mitbekommt das sich seine Eltern gar nicht mehr lieben und nur noch wegen ihm zusammen sind. Streitgespräch versuchen wir immer im Abwesenheit von unserem Sohn zu führen, ich denke aber früher oder später wird er sowas auch mitbekommen. Kinder sind ja nicht blöd ...

          • (4) 29.08.18 - 15:43

            Ja, das habe ich mir auch schon gedacht..
            Ist halt wirklich eine blöde Situation .... wobei es eigentlich so "einfach" zu beheben wäre 😬

            • (5) 29.08.18 - 15:46

              Ich glaube ich habe am meisten Angst davor das ich es alleine nicht schaffe und das vielleicht doch noch Gefühle da sind.
              Ich möchte keinen Fehler machen.
              Er hat mir auch schon angeboten für eine Woche zu seiner Mutter zu ziehen damit ich mir darüber klar werde was jetzt ist, aber da möchte ich dann nicht das schon die ganze Familie weiß was los ist, wenn es dann am Ende doch gar nicht so ist.

              • (6) 29.08.18 - 15:51

                Oh Gott mir geht's echt genauso.. ich habe auch schreckliche Angst das wenn es vorbei ist und ich dich noch Gefühle habe oder vielleicht merken sollte was ein toller Mann es ist Oder so.. das er dann einfach für immer weg ist, also in Hinsicht auf eine Partnerschaft. Und ich habe auch Angst was unsere Familien dazu sagen immerhin haben wir erst ein Kind bekommen.. geht's dir da genauso ??

                • (7) 29.08.18 - 15:53

                  Ja komplett... Es ist echt nicht einfach wenn ein Kind mit drin steckt... Ich bereue es auch das ich ihm so oft verziehen habe und nicht schon vorher Schluss gemacht habe.

                  • (8) 29.08.18 - 16:00

                    Ja da hast du recht..
                    Schon in der ss dachte ich immer wieder, das die Beziehung gar keinen Sinn mehr hat und habe es in dem Sinne bereut das es alles so schnell ging, also ich liebe meinen Sohn über alles, nur eben meinen Partner nicht mehr so.. Ich kann es gar nicht aussprechen bzw schreiben, aber eigentlich empfinde ich nichts mehr für ihn.. und immer wenn ich denke, es könnte wieder besser werden, erwische ich mich bei Gedanken wie "einen Mann zu finden der gescheit ist, wenn man schon ein Kind hat wird bestimmt schwer" oder bei Kopfkinos in denen ich mich mit anderen Männern treffe auf ein Date.. etwas trinken, so Sachen.. Ich mache mich auch nicht mehr schick für ihn sondern eher um die Bestätigung von anderen Männern zu bekommen das mir auch noch Leute hinterher schauen wenn ich Mama bin..

                    • (9) 29.08.18 - 16:02

                      Zumal wir auch noch, so blöd wir wir waren.. ein gemeinsames Konto haben, mein Handyvertrag über ihn läuft und ich momentan total auf ihn angewiesen bin, weil ich nur etwas mehr als 300euro Elterngeld bekomme

                      • (10) 29.08.18 - 16:12

                        Genauso geht es mir auch ... Hätte nicht gedacht das sich hier jemand findet der in der selben blöden Lage ist wie ich...
                        Ich bin leider auch komplett auf meinen Mann angewiesen. Er würde mich zwar wenn wir uns trennen wurden unterstützen, aber das möchte ich gar nicht.
                        Dann kommt noch dazu, das ich die Familie von meinem Mann nicht abkann... In Sachen Erziehung stößt man dort sehr auf Gegenwehr und es werden Sachen gemacht die ich einfach überhaupt nicht möchte.
                        Da setzt sich mein Mann dann auch nicht für mich ein und ich stehe immer als dumme dar.
                        Ich glaube wenn wir uns trennen wird es noch schlimmer dort und davor habe ich auch Angst, weil ich dann nicht mehr mitbekommen würde das die mit meinem Kind machen...

                        • (11) 29.08.18 - 16:17

                          Bei der Familie meines Mannes genauso.. allein schon wenn es um die Kleider geht boah. "Zieh dem Kind doch was schönes an, was denken die Leute wenn es nur in pampers und tshirt im kiwa liegt. Ehm Hallo, 40 Grad Baby schwitzt, ist das ne Puppe? Das geht die Leute einen feuchten dreck an was ich meinem Kind anziehe und was nicht ?
                          Und zudem Zeitpunkt hatte ich nur langarm bodys..
                          Oder, ich schaue in den kiwa während der kleine schläft

                          "Hör auf da rein zu schauen er schläft"
                          Das ist mein Sohn
                          "Im Prinzip ist es unser Kind, ohne deinen Mann kein kind"
                          Bitte?!!!

                          • (12) 29.08.18 - 16:27

                            Ich komme mir vor als würde ich mit mir selber schreiben 😅
                            Bei meiner Schwiegermutter gibt es so viele Sachen die mich stören...
                            Als mein Sohn noch etwas kleiner war und er im Maxi Cosi geschlafen hat, als wir dort ankamen kam direkt "oh wo ist denn mein Schatz, schläft er schon wieder? Er schläft ja immer nur wenn ihr hier seid" oh okay tut mir leid das es ein Baby ist und es anfangs immer schläft. So mein Mann auf die Toilette gegangen ich wollte alle begrüßen und sie wollte auf den kleinen aufpassen. Ich bin nicht Mal aus dem Raum raus hing sie schon mit dem Kopf im Maxi Cosi und spricht laut das sie sich ja so freut ihn zu sehen. Mein Sohn hat sich total erschrocken und sich 10 Minuten nicht beruhigen lassen. Als mein Mann fragte was los sei, kam nur das sie nicht wüsste was er hat...


                            Die Frau ist einfach sehr hohl. Bewundernswert das sie 3 Kinder großgezogen hat.... Aber ihre Einstellung ist halt komplett das Gegenteil von meinem. Ich möchte mein Kind noch nicht mit Zucker Vollstopfen und ihn auch noch nicht über Nacht abgeben.
                            Glaube auch kaum das sie es früher erlaubt hat.
                            Und mein Mann.. der nimmt das alles so hin und sagt einfach nichts dazu

                            • (13) 29.08.18 - 16:41

                              Mir kommt es genauso vor 😁 und als würden wir über ein und die selbe Person reden.. meinste wir kommen letztens bei denen rein, sollten kurz aufpassen damit wir schnell ein Möbel aufstellen konnten.. Boah lässt die den im Dunkeln Zimmer spielen, was schön die Augen kaputt macht und meint ja man muss ihm nicjt den Tag vorspielen.. Ja aber die Augen kaputt machen oder was 🤨 hab dann einfach das licht angemacht, hat ihr natürlich gar nicht gepasst und dann war ich erstmal ne Weile unten durch 🤣 so eine Kuh ...

                              (14) 29.08.18 - 16:44

                              Und mein Mann:ja sie weiß es doch nicht besser
                              Haaaalloooo die Frau hat 2 Kinder groß gezogen, also ich bitte dich
                              Mein Mann sagt auch nie was und steht nie hinter mir .. meine schwimu trinkt gerne mal einen oder 5.. und mein Mann meint wirklich das sie da niemals tun würde wenn der kleine mal über Nacht da ist. Achsooo sie war schon mal betrunken als wir angemeldet bei ihnen vorbei geschaut haben. Und er sagt einfach"ja du kennst sie doch"
                              Okaaaay

                              (15) 29.08.18 - 16:48

                              Puh der würde ich mein Kind auch nicht über Nacht geben 😅
                              Meine wollte unseren Sohn Mal während der Fahrt abschnallen und auf dem Schoß nehmen, weil er geweint hat. Auch nicht besser oder ? 😂

Top Diskussionen anzeigen