Empfindlichkeit

    • (1) 04.09.18 - 15:41
      123ratlos

      Hallo zusammen,
      ich möchte mal fragen, wie es Euch nach der Schwangerschaft erging - und ja ich mache es bewusst in diesem Forum. Und bitte keine blöden Sprüche und Antworten.Danke.
      Ich bin so sehr geruchsempfindlich geworden, es geht in Richtung hochsensibel, wir kochen zuhause nun nicht mehr , - ich habe das Gefühl, wenn die Türen zu sind, sie sind undicht, -wenn Nachbarn kochen und es reinzieht, ist es viel zu viel und ich wasche die Sachen,- lüfte abends nach "nur" Abendbrot mindestens 1 Stunde,- habe einen Raum schon fast komplett zugesperrt, damit er nicht dreckig wird,- ich nichtmal über Essen reden,- etc.. Hat das jemand auch so stark erlebt? Gestern haben wir eine Lieferung erhalten, leider mussten die Leute in die Wohnung und sie haben nicht gut gerochen, da habe ich erstmal sauber machen müssen, wischen, Schränke, etc.. Kennt das jemand so stark und wie geht ihr damit um?
      Bitte keine dummen Antworten. Vielen Dank

      • Du solltest dazu einen Arzt befragen. Es gibt sowohl psychische als auch physische Gründe, die die Überempfindlichkeit verursachen können. Aber es klingt nach einer starken Einschränkung im Alltagsleben und wenn das schlimmer wird, könnte eine soziale Isolation folgen. Das muss ja nicht sein. :-)

        Ich bin auch sehr geruchs- und geräuschempfindlich, mich stört es beispielsweise enorm, wenn irgendwo in meiner Nähe geraucht wird oder wenn sich nachts unter meinem Fenster unterhalten wird. Bellende Hunde sind mir ein Graus und davon gibt es einige in unserer Nachbarschaft. #zitter
        Aber ich habe nicht ansatzweise die Einschränkungen, die du hast. Da würde ich schon mal drüber nachdenken, ob ich nicht mal zum Arzt gehe.

        nein, so heftig kenne ich das nicht. nach der SS bzw schon während dessen hat sich mein eigener her ich verändert und auch meine Wahrnehmung von anderen Gerüchen. ich hab z.b Schweiß ganz deutlich gerochen, an mir und an anderen. Ich konnte auch den Geruch vom rohen Fleisch nicht ab, gekocht hat mein Mann zum Glück ehh schon mehr als ich daher wars nicht so tragisch. Aber das was du beschreibst ist eine Nummer heftiger, ich würde zum Arzt gehen, es gibt verschiedenste Gründe für deine "Empfindlichkeit" aufjedenfall solltest du dem auf den Grund gehen und das nicht einfach hinnehmen. bei mir lege sich das übrigens nach den ersten paar Wochen nachdem das Baby da war.

Top Diskussionen anzeigen