Kompromisse bei der Partnerwahl? Seite: 2

            • genauso sehe ich das auch. Wenn man auf jemanden abfährt (selbst wenn es nicht der optische Traumtyp ist), dann passiert es einfach. Selbst wenn man es vorher nie erwartet hätte. Wenn aber nicht, dann passt es einfach nicht und dann kann man auch keine Kompromisse machen. Was sollte das auch bringen? Von Anfang an zu sagen, na gut, dann nehme ich halt lieber den, als alleine zu sein und gar keinen zu haben? #gruebel#schwitz Ziemlich traurig wäre sowas.

          Das finde ich aber garnicht. Wie gesagt, auch Leute die eigentlich nicht in das Raster passen, können als toll und attraktiv empfunden werden, einfach weil es bäm macht und dich etwas an dem Menschen umhaut. Ich hätte zum Beispiel nie gedacht, dass ich jemanden toll finden würde, der keine durchtrainierte sportliche Figur hat. Und siehe da, mein Freund hat sogar einen kleinen Bauchansatz ist eher ein gemütlicher Fels in der Brandung als ein Cover Model der Mens Health. Einfach weil es Bäm gemacht hat. 100000 andere Typen die genauso eine Figur wie er haben, würde ich wohl nichtmal ansehen. Einfach weil ich sie nicht attraktive finde. Aber bei ihm passt es einfach dazu und es hat was. So ein großer breiter Bär, richtig geil. Wenn auch mit Bäuchlein. Man kann es nicht mit dem Verstand erklären und man kann da auch nicht mit dem Verstand Kompromisse schließen.

          • nicht so ganz, sie hat mich über eine Community angeschrieben das sie in einer Gruppe von paar Leuten ist die sich ca. alle 2 Monate treffen, sowohl Frauen als auch Männer. Da ich in der gleichen Stadt wohne, hat sie mich gefragt ob ich auch mal zu einem Treffen kommen möchte. Im Prinzip eine gute Idee, beim schreiben hat sie mittlerweile gesagt das sie kein Interesse an mir hat. Vielleicht ok. so weil mir Ihre Einstellung in Sachen Partnerwahl jetzt nicht so gefallen hat und auf 2 meiner Fragen ist sie erst gar nicht eingegangen.

            "Man kann es nicht mit dem Verstand erklären und man kann da auch nicht mit dem Verstand Kompromisse schließen."

            #pro#pro

    Ich empfinde diese Aussagen als sehr verkopft.
    Bei mir ist es tatsächlich so, dass ein Mann mich umhauen muss. Ist er dann beim näheren Kennenlernen auch noch toll und wir sind auf ein Welle geb ich ihn auch nicht mehr her.

    Ich kann mir allerdings vorstellen, dass es gerade über das Internet anders läuft.

    Ich habe dahingehend keine Erfahrung bei mir hat sich alles immer im normalen Leben ergeben und bei Dates habe ich nun nicht einen Fragenkatalog mit den mir wichtigsten Dingen zum abhaken dabei. (Allein die Vorstellung....Wie ein Vorstellungsgespräch wua)

    Via Internet ist es vielleicht schon eher so. So kann "aussortiert" werden bevor man seine Zeit bei einem vielleicht grausigen Abend verschwendet und muss jemanden nicht einmal real ertragen, sich aufhübschen etc. Zudem spielt vielleicht auch ihr Alter und ihre Erfahrungen eine Rolle. Wer weiß was sie bisher alles hingenommen hat nur um nicht einsam zu sein.

    Allein deshalb würde ich immer das Internet außen vor lassen. So verkopft ich in meinem Leben sonst auch bin so sehr bin ich in Liebesdingen das genaue Gegenteil.

    Hallo!

    Ich kenne solche Männer, um die 50, ... die vor 20 Jahren von sich sagten: "Für mich kommt nur Pamela Anmderson in Frage!". Und was war es ... Pamela Anderson wollte sich nicht und sie träumen immer noch von ihr, aber eben von der Frau, wie sie vor 20 Jahren auf dem Plakat war. Eine reale Partnerschaft haben sie bislang nicht zustande gebracht.

    Tja wenn man auf das Pixel genau Anfordeurngen an die Partnerin hat, dann werden es im Endeffekt ein Haufen Kompromisse, die man leztlich eingehen müsste.
    Wenn man mit wenig Anforderungen ran geht wird man es eher mit wenig "Kompromissen" schaffen.

    Lg, I.

Top Diskussionen anzeigen