Kamm euer Ex zurück ?

    • (1) 02.12.18 - 13:36

      In der 32 ssw verlassen geworden kamm dan euer Ex zurück als das Kind da war ?

      • (2) 02.12.18 - 13:41

        Nein, zum Glück nicht :)
        Denn was will man auch mit so einem?! Ich war froh, dass es so kam. Und alleinerziehend zu sein, empfand ich als Segen.

        Wünsche dir alles Gute!

        • (3) 02.12.18 - 13:44

          Danke liebes :-)
          Ja ich bin so sehr verlierbt ihn Ihn troz allem was er mir jetz antut ich weiss das er nicht gut für mich ist aber ich kann irgenwie nicht loslassen die Hoffnung das er an der Geburt oder nach dem kommt ist immer hier :(
          Ah das ist alles so schlimm für mich :(

          • (4) 02.12.18 - 13:51

            Lao ich hab damals ehrlich gesagt auch erst gehofft, dass die Geburt unseres Kindes wieder eine richtige Familie aus uns macht. Aber das war leider nur Wunschdenken und im Nachhinein war es auch besser so.

            Vor allem für meine Tochter. Denn mit ihrem Papa hatte ich mich damals viel zu oft gestritten und er tat mir gatnicht gut. Das hätte sich auch aifs Kind übertragen.

            Deshalb war es ohne ihn besser so.

            Ich wünsche dir natürlich, dass alles gut wird. Aber das wird es sicher. So oder so :)

            Liebe Grüße!

        • (6) 02.12.18 - 13:52

          "ich weiss das er nicht gut für mich ist"

          Da würde ich eher an meine Zukunft und die meines Kindes denken. Kinder brauchen Klarheit und ein gesichertes Umfeld auf dass sie sich verlassen können . Und kein hü und hott.

          Jemand der mich kurz vor Termin verlassen hätte könnte bleiben wo der Pfeffer wächst.

    Wer lässt einen denn bitte auch IN der ss noch sitzen? Man hat sich doch eben noch so geliebt, dass man ein Kind gemacht hat?! Würde auf den auch keinen Wert mehr legen... Total daneben

    • Ja das gibts leider immer noch :( ich kann es selber nicht glauben es was noch vor kurzem alles so gut wie ein Märchen und jetz so was.. ist echt ein Schok für mich ...

(12) 02.12.18 - 14:40

Viele komm ja zurück, aber nicht weil sie das Baby und Familie wollen, sondern das andere.... Lass dich nicht sofort drauf ein er müsste jetzt schon länger um euch kämpfen um das wieder gut zu machen

(14) 02.12.18 - 14:50

Hi ich war 15 als ich zum ersten mal schwanger war mein ex fast 17. Er hatt Schluss gemacht dann hatten wir in der ganzen ss ein hin und her. Aber bei der Geburt war er nicht da kam danach ich hab ihn leider zurück genommen weil ich eine richtige Familie wollte. Er hatt sich nie richtige um unsere Tochter gekümmert nicht mal jetzt wo sie 5 ist. Bin Gott sei danke seit 2 Jahren von ihm getrennt und seit 1 1/2 mit meinen Freund jetzt zusammen und er nimmt meine Tochter an wie eine richtige Tocher. Das beste was mir passieren konnte!! Nun sind wir bald komplett *-*

LG Natalie mit Prinzessin an der Hand & Babyboy inside 30ssw

(17) 02.12.18 - 16:05

Hey Liebe,

vor ein paar Wochen hat es bei uns auch echt gekriselt, dass 2 Nächte Schluss war. Allerdings war es bei ihm absolute Panik, die ich nachvollziehen kann.

Sei froh, dass du ihn jetzt los bist, wenn er grundlos und ohne Wille zum Gespräch verschwindet. Du musst weniger Wäsche waschen, niemand meckert über deinen Haushalt, du ärgerst dich weniger- solang er die Füße hoffentlich still hält.

Wo kommst du denn her ? Du kannst mir gern eine PN schreiben. Ich kann dir zwar nicht helfen ihn zurückzubekommen, aber dich ablenken 😊

Denk dran, dass du eine starke Frau bist, die bald ein Kind bekommt. Die ganzen letzten 31 Wochen leistet dein Körper großartiges. Ganz alleine. Ohne seine Hilfe fand dein Baby den Weg in die Gebärmutter, kostete sich ein, sekn Herz fing ab zu schlagen und du fühlst jeden Tag die Tritte.
Dieses Wunder was in deinem Bauch sitzt hast du vollbracht.

Hallo Liebes,

es tut mir sehr leid das dir das passiert ist. 😶 Sowas wünscht man wirklich niemandem & ich verstehe wie es dir gerade geht. Der Vater meiner Tochter & ich haben uns im Juli, kurz nachdem wir von der Schwangerschaft erfahren haben, nach knapp anderthalb Jahren Beziehung getrennt. Da war ich in der 13. Woche & seitdem kümmere ich mich um alles alleine, er zeigt keinerlei Interesse. Natürlich ist es nochmal was ganz anderes, wenn man quasi kurz vor der Geburt verlassen wird von heute auf morgen. Man freut sich auf die Zukunft als Familie & plötzlich ist der Mensch den man so sehr liebt einfach weg. Ich habe die Trennung inzwischen relativ gut verarbeitet, aber manchmal habe ich natürlich auch noch die leise Hoffnung/ Wunschvorstellung das er zurück kommt & wir drei eine Familie sein können. Jedoch drängt sich mir immer wieder eine Frage dazwischen: Könnte ich wirklich nochmal mit jemandem zusammen sein, könnte ich wirklich nochmal jemandem vertrauen der mich & unser gemeinsames Kind bereits einmal so arg im Stich gelassen hat? Ich würde ihm den Umgang mit der Kleinen zwar nicht verwehren wenn er sich doch noch umentscheiden würde, aber was die Beziehung angeht kommen mir immer wieder Zweifel wenn ich mir dieses Szenario vorstelle. Manchmal reicht Liebe alleine leider nicht aus, auch wenn es natürlich traurig ist!

Ich wünsche dir & deiner Maus alles Liebe. ❤ & das sich am Ende alles so entwickelt wie du es dir wünschst. Du wirst eine tolle Mama sein & deine Kleine wird dich immer bedingungslos lieben, ganz egal was mit deinem Ex-Partner mal ist oder auch nicht ist.

Liebe Grüße von mir & Elli im Bauch 👩‍👧🦋

  • Genau so ist es bei mir auch. Fühlt euch gedrückt!

    Lynni (33. SSW ⚽️)

    • Oh man, ich bin echt immer wieder entsetzt darüber wie vielen es genauso oder ähnlich geht wie mir...
      Aber wir sind alle so stark, das werden die Kerle niemals überbieten können. Von den Dingen die wir in den wenigen Wochen alleine gestemmt haben, haben die Männer keinerlei Vorstellungen! In meinen Augen sind das keine richtigen Männer, sondern einfach nur große Jungs...

      Fühl' dich ebenso gedrückt! 😊

(21) 02.12.18 - 18:40

Nein. Und ich hätte ihn ab einem gewissen Punkt auch nicht mal mehr geschenkt haben wollen.
Eine Frau in der Schwangerschaft sitzen zu lassen, schlimmer kann man sich als werdender Vater und Partner nicht verhalten. Sei stolz genug, ihn nicht mit Kusshand zurückzunehmen.

(22) 02.12.18 - 23:39

Jede Frau, die schwanger ist, wünscht sich eine intakte Familie für sich und ihr Kind. Die Startpositionen sind halt unterschiedlich. Die einen werden in einer gefestigten, guten Beziehung schwanger (hat nicht zwangsläufig mit der Dauer der Beziehung zu tun). Die anderen prellen schlicht und einfach den Mann und werden trotz Pille etc.. schwanger. Gähn. Schon hundertmal hier gelesen. Dann gibt's noch die Gruppe, die in einer völlig instabilen, von Eifersucht und Misstrauen geprägten Partnerschaft leben. Die fast schon zwanghaft den Whatsapp Status des Partners checken und darüber hier ellenlange Posts verfassen können. Zu welcher der Gruppen du gehörst, weiß ich nicht, dazu sagt dein Text zu wenig. Wohl nicht zur ersten. Denn da verschwinden die Väter in spe eigentlich nicht. In den anderen Gruppen fragt man sich oft, ob man sich wirklich wünschen sollte,er käme zurück. Die werden dir wohl nie das bieten, was du mal gedacht hast. Das musst du halt mal hinterfragen. Mein Gefühl sagt, nein, das wird auf Dauer nix mit der Verantwortung und ihm als Partner, der das gemeinschaftlich trägt.

(23) 03.12.18 - 13:26
LieberAnonym05

Liebe Maria,

kam nicht zurück und das ist wie bei den anderen Beiträgen auch das beste gewesen, was uns passieren konnte.
Keine Streitereien, kein Gezerre am Kind.

Alles Liebe und was super ist: spätestens nach Geburt hat man kaum mehr Zeit für Liebeskummer da es etwas wahnsinnig wichtiges, wahnsinnig tolles in Deinem Leben gibt: Dein Kind!

Alles Gute Dir!

(24) 03.12.18 - 20:29

Ich würde dir wünschen, dass er zurück kommt und alles nach deinem Wunsch glücklich verläuft.

Warum ist er denn weg? War das Kind nicht geplant? Hat er die ganze Zeit schon Panik?
Nach so vielen Wochen sollte er die Realität mal verinnerlicht haben.

An deiner Stelle würde mich die Frage umtreiben - FALLS er zurückkommt - warum er das tut. Es könnte auch sein, dass ihn plötzlich die Unterhaltszahlungen in Angst und Schrecken versetzen, wenn das Kind erst da ist. Das hat er jetzt vielleicht noch nicht auf dem Schirm.

Überleg dir gut, was du dir wünschst. Du könntest tatsächlich Glück haben oder ein Elend gegen ein anderes eintauschen.

Top Diskussionen anzeigen