Enttäuschter Mann

    • (1) 23.12.18 - 22:06
      AllesnurausLiebe.

      Ich bin mit meinem Mann fast 18 Jahre zusammen, kennen tun wir uns 25 Jahre wir kamen recht Jung zusammen und man hat uns eigentlich nie viel zugetraut... bei unserer Hochzeit vor 14 Jahren wurde uns Zugetragen das man uns höchstens 1 Jahr gibt....
      Wir trotzen allen Wiedrigkeiten, haben Krankheiten, Ehekriesen, Arbeitslosigkeiten und schlimme Geburten überstanden und Lieben uns sehr.
      Das nur zum Verständniss und zur Beurteilung ob ich korrekt gehandelt habe....


      Ich kenne meine Schwiegereltern nun seit 25 Jahren ich mag Sie und meine Schwager wirklich sehr.
      Dies Jahr gab es einige Schicksalsschläge mein Mann verlor 2 Opas, seine Mutter ist Krank mit schlimmen Rückenschmerzen und eingeschränkter Bewegung etc.
      Und nun bekam mein Mann vor 2 Tagen den Anruf seiner Mutter das wir während der Feiertage lieber nicht zu Ihnen kommen sollten, das die Oma da wäre und die wg. Ihrer Trauer nicht so viel Trubel mag ausserdem würde es Ihr selbst nicht so gut gehen.
      Wir hatten vollstes Verständniss und wollten dann nach den Feiertagen zu Ihnen fahren.
      Heute rief mein Mann bei seinem Bruder an der Alleinstehend ist um zu fragen ob er am 1. Feiertag dann mit uns Essen wolle und dieser sagte meinem Mann dann das er alle 3 Weihnachtstage bei seinen Eltern wäre mit seinem besten Kumpel und den anderen Brüdern plus Freundinnen...

      Mein Mann war daraufhin sehr Traurig und Enttäuscht so hab ich ihn nie zuvor gesehen.

      Weil es mir keine Ruhe ließ habe ich dann vorhin meiner Schwiegermama geschrieben was ich davon halte und das ihr Sohn sehr Traurig und Enttäuscht sei. Und bat Sie dies aber für sich zu behalten weil ich nicht weiß ob es meinem Mann recht gewesen wäre das ich ihr das gesagt hab.

      Es dauerte lang bis sie sich meldete und Sie sagte dann selbst das Sie sich schon schlecht gefühlt habe und das Sie sich doch freuen würde wenn wir am 1. Feiertag zum Kaffee kämen.

      Mein Mann hat sich zwar etwas gewundert als Schwiegermama dann anrief und ihn Einlud aber er freut sich seit dem sehr und ich bin froh das er nicht mehr traurig ist.
      Schwiegermama schrieb mir vorhin noch "Danke fürs Augen öffnen!"

      Ich werde meinem Mann nichts sagen auch wenn es mir schwer fällt, würde aber von euch gern wissen ob ihr auch so gehandelt hättet...?
      Ob ich richtig gehandelt habe?

      Ich hoffe nun auf Frohe besinnliche Weihnachten.

      Liebe Grüsse

      • Ich finde du hast alles richtig gemacht und es gibt einfach manchmal diese Situationen, die grenzwertig sind, aber wo es auch mal richtig sein kann lieber etwas zu verschweigen.
        Ich würde deinem Mann also auch auf keinen Fall etwas sagen, lieber noch einmal mit der Schwiegermama nach Weihnachten in aller Ruhe darüber reden, wie es überhaupt zu dieser Situation kam (und das zukünftig sowas auch nicht mehr vorkommt).

        Frohe Weihnachten! :-D

        Ja, die Geschichte ist doch anscheinend gut ausgegangen. Du kennst deine Schwiegermutter und hast da sicherlich schon das richtige Gespür!

        Alle richtig gemacht!
        Schön, dass es so ausgegangen ist. Ihr scheint wirklich ein gutes Verhältnis zu haben. Das ist soooo viel Wert.
        Frohe Weihnachten Euch!!!!

      Du,manchmal ist man so vertraut und macht so gedankenlose Dinge...ich würde nichts sagen
      Trotzdem schöne Zeit

      Ich sehe darin kein Problem, hast du gut gemacht. War ja für etwas positives und hat sich ausgezahlt. Manchmal muss man eben nach dem Bauchgefühl entscheiden, und so lange du nichts intimes, oder grenzwertiges ausplauderst, ist das doch in Ordnung. Ich sehe da jetzt überhaupt nichts Schlimmes in dem Thema, eine gute Frau macht sowas.

      Das hast du genau richtig gemacht, und sag nichts davon deinem Mann. Ich denke, so ist es ein guter Kompromiss.

      Hallo.
      Ich habe mal ähnlich gehandelt mit meinem Schwiegervater. Da ging es um das Hobby meines Freundes- Eishockey spielen. Sein Vater ist selten mal bei Spielen dabei. Mein Freund ist da immer enttäuscht dass er es nicht schafft (10 Minuten Autofahrt und sonst nix wichtigeres vor, Sitzt lieber zuhause auf dem Sofa). Dann war ein wichtiges Spiel und der Vater hatte bei meinen Freund schon so gut wie abgesagt. Da habe ich ihm dann eine Nachricht geschickt wie sehr er sich freuen würde wenn er doch käme. Tat er dann auch und mein Freund hat sich sehr gefreut.
      Ich habe es meinem Freund dann gesagt dass ich was geschrieben habe. Hätte ich im Nachhinein lieber nicht getan, denn so denkt er jetzt, er kam nur weil ich es gesagt habe und nicht von sich aus...

      Ich finde das sehr schön was du getan hast und würde das für mich behalten.

      Schöne Weihnachten

Top Diskussionen anzeigen