Seine Vergleiche mit anderen Frauen Seite: 2

    • (28) 10.01.19 - 11:09

      Da hilft hinterfragen statt interpretieren.

      Er ist froh, dich zu haben.

      Du hast zu wenig Selbstbewusstsein.

      Meine Frau weiss, dass es schönere gibt. Trotzdem geht sie nicht ins Bad zum weinen.

      (29) 10.01.19 - 11:16

      Hallo

      ich habe seine Aussagen nun mehrfach gelesen.
      Du schilderst ihn als, im Umgang mit Frauen ,wenig erfahrenen Mann.
      Offensichtlich mangelt es ihm an Diplomatie und einer gewissen Geschmeidigkeit.
      Vielleicht ist er diesbezüglich naiv , unbedarft und weiß gar nicht was er damit bei DIR anrichtet?
      Du kannst versuchen ihm dein Problem mit seinen Aussagen klar zu machen.
      Vielleicht kann er sich diese Bemerkungen über Schönheit und Perfektion künftig verkneifen.
      Auf die Vergleichsschiene begibst du dich aber selbst.
      Du interpretierst seine Bemerkungen ins Negative und als Abwertung deiner Optik.
      Auch nicht leicht für den Partner.
      Für mich hat er nicht gesagt, dass du alt und hässlich bist.
      Das interpretierst du.
      Letztendlich zählt bekanntlich das Gesamtpaket.
      Leg nicht alles auf die Waagschale was er sagt.
      Er denkt halt schwarz/weiß, wie sein Beispiel mit dem Bachelor zeigt.

      L.G.

      • (30) 10.01.19 - 16:28

        Du hast Recht, aber wie wirken unsere Antworten auf die TE?

        Beispiel: "Für mich hat er nicht gesagt, dass du alt und hässlich bist."

        TE: "Aber er könnte es sich gedacht haben. Warum sonst sollte er darüber reden?
        Wenn ich mich mit den jungen Frauen vergleiche, hat er sogar Recht! Mir ist zum heulen."

        So könnte es sein. Ich weiss Trost: Es ist doch normal, dass wir im Lauf der Jahre alt und hässlich werden #schein

        Meiner Frau könnte ich so antworten. Sie weiss, dass ich sie liebe, wie sie ist.

        Unlängst habe ich sie gefragt: "Hast du jemals gedacht, dass du eines Tages einen alten Mann mit Bauch, Brille und Glatze haben wirst?"

    > Als Informatiker kommt mein Mann kaum dazu, mit Frauen zu kommunizieren.

    Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Aber das kann man lernen: Schick in zu Urbia! :-D

    Zum Kernproblem: die Neigung zu einer etwas direkteren, aber sozial inkompatiblen Ausdrucksweise gehört zur Déformation professionnelle - aber auch hier sind Informatiker lernfähig. ;-)

    • #pro#pro#pro

      #rofl

      Vermutlich hatte ich einfach Glück und der Vater meiner Kinder hat insgeheim etwas ganz anderes studiert und gearbeitet.

      Bei Gelegenheit frag ich ihn mal, warum er so viele Frauen kannte. #schein

(33) 10.01.19 - 12:22

Hi,
sorry, dass ich trotz deiner Not schmunzeln muss.
Im Vergleich mit manch anderen Männern ist deiner wohl kein Charmebolzen und Taktgefühl ist ihm wohl auch nicht gegeben.
Das hätte er echt geschickter sagen können oder gleich die Klappe halten sollen.
Ich glaube, dass ich nachvollziehen kann, was er meint, weil ich es teilweise ebenso empfinde - ich spreche das so allerdings nicht vor meinem Mann aus.
Es gibt nunmal Menschen, die die aktuellen Ideale (mehr) erfüllen als andere und da man durch die Medien diese Ideale nunmal kennt, kommt man (zumindest ich) nicht drumherum, sich beim Anblick anderer darüber Gedanken zu machen. Da ertappe ich mich schon auch dabei, jemanden in die Kategorie „perfekt“ zu ordnen, was aber noch lange nicht bedeutet, dass mir diese Person subjektiv besonders gut gefällt - ich nehme sie halt als gut aussehend wahr. Wenn es sich dabei um einen Mann handelt, vergleiche ich ihn auch nicht automatisch mit meinem.
Deinem Mann könnte es vielleicht ähnlich ergehen, allerdings hätte er das nun wirklich gelungener ausdrücken können.🙄

vlg tina

>>>"Seine Vergleiche mit anderen Frauen"<<<

An welcher Stelle hat er denn verglichen?

Ich glaube, das Problem liegt nicht bei ein paar völlig belanglosen Bemerkungen deines Mannes (denn das ist wirklich Kleinkrams), sondern darin, dass Du selbst wenig Selbstbewusstsein in Bezug auf Dein Aussehen hast. Kann das sein? Sonst würden Dich so ein paar dahergesagte Phrasen doch nicht so aus der Spur bringen 🤔 Er sieht das wahrscheinlich völlig objektiv und checkt nicht, dass Dich sowas überhaupt verletzen könnte. Das tut es aber nur, weil Du innerlich für Dich beim Vergleich mit junger Frau XYZ den Kürzeren ziehst.

(41) 10.01.19 - 16:27

Klar bei Männern kommt es nur aufs aussehen an, warum sollten sie auch auf innere Werte setzen?!

Jung, knackig und große Kurven das wollen Männer und keine vertrockneten Backpflaumen mit einem Wissen eines Hundertjährigen.

Sicherlich kurz mal eine gepflegte Unterhaltung oder mal großspurig über Gott und die Welt ablästern, mehr muss nicht.

*** [vom urbia-Team editiert. Bitte bleibt höflich/sachlich.] ***

(42) 10.01.19 - 20:05

Für mich klingt es eher danach, als wäre das junge Aussehen zwar perfekt scheinend, aber nicht so schön perfekt wie es für manche aussieht. Sondern die ältere/ reifere Variante noch viel schöner. Auch optisch letztendlich schöner. Das finde ich z.B. so.

Aber selbst wenn er jüngere hübscher findet. Das musst Du wohl dann akzeptieren. Klar, dass Dich das verletzt. Aber Du kannst dann wenigstens dankbar sein, dass er Dir die Wahrheit gesagt hat.

(43) 10.01.19 - 20:33

Kann nicht verstehen wieso Du alle seine Aussagen auf Dich (negativ) beziehst. Er hat ja nicht gesagt das er Dich hässlich findet oder Du nicht für Ihn optimal. Beim Vergleich mit dem Bachelor (ich war jetzt nicht dabei und Mimik und Gestik fehlen mir) wäre ich davon ausgegangen er will Dich zum Spaß ärgern um Dir zu zeigen dass Du Dich verrennst. Zum einen vergleicht sich keine "ernsthafter" Mensch mit dem Bachelor und das kann doch nur lustig gemeint sein. Ich finde Deine Reaktion tatsächlich etwas übertrieben. Du solltest Dir mehr Selbstwertgefühl zulegen und vertrauen das Dein Partner gerne mit Dir zusammen ist und Dich anscheinend großartig findet..

(44) 10.01.19 - 21:44

Klingt für mich so, als wenn dein Mann meint das er "Ecken und Kanten" lieber mag als glatt gebügelt.

(45) 10.01.19 - 21:47

Ich habe in der Hinsicht auch so einen Vollpfosten als Partner. Vor allem am Anfang unserer Beziehung hat er mir voller Naivität erzählt, wie unsagbar hübsch seine Ex war als sie ihn verführt hatte. Und wie sehr er in seine erste Freundin verliebt war. Das hat mir schon sehr zugesetzt. Von verwunderten Fragen, warum ich mich nicht schminke oder Parfüm benutze, wie alle anderen Frauen auch, ganz zu schweigen. Ich war damals echt kurz dafür Schluss zu machen! Mittlerweile bin ich etwas abgeklärter. Ich habe akzeptiert, dass ich einfach nicht in sein Beuteschema falle. Aber wie hat er mal gesagt: Hätte ich dich nicht hübsch gefunden, wären wir jetzt zusammen.“ Najs, er ist halt trottelig, aber meint es nicht so. Und immerhin vergöttert er mein Gesäß. Das nennt er regelmäßig perfekt. Das versöhnt.😅

Bei deiner Überschrift dachte ich weiss Gott was...
Aber so..ich verstehe dein Problem nicht 🤷‍♀️
Wenn ich 20 Jährige auf der Strasse sehe, würde sogar ich mich selbst als „reif“ bezeichnen. Einfach, weil ich es BIN.
Im Vergleich mit einer 20 Jährigen bin ich alt.
Das ist doch einfach eine Tatsache.
Und dein Mann hat dir doch nicht gesagt: eh, die junge Schnalle da, die ist aber viel heisser als du, weil sie eben jung und heiss ist, eh.
Hast du vielleicht ne kleine Krise mit deinem Alter? Haderst du über dein Äusseres? Was steckt dahinter?
Ich verstehs echt nicht. Wir machen uns sogar gegenseitig aufmerksam auf junge, schöne Menschen. Deswegen wissen wir beide trotzdem voneinander, dass wir die Lieben unseres Lebens sind. Und ja, ich finde auch, er hat dich nicht verglichen. DU vergleichst.

  • Unterstreiche ich voll. Ich war noch nie eine Elfenschönheit, hatte aber trotzdem keine Probleme mit Männern, auch nicht mit meinem, der durchaus auch andere Frauen schön fand - und finden durfte. Wenn ich mal einen Mann nicht mehr knackig oder scharf finde, bin ich tot.#cool
    Darüber haben wir beide auch geredet und gelacht. Traumschönheit ist das eine, Selbstbewusstsein das andere. Wegen einer Bemerkung meines Mannes heulend ins Bad zu rennen - auf die Idee kam ich nicht :-D Wir wussten einfach beide, dass wir uns lieben, auch morgens - noch zerknautscht und ungestylt. LG Moni

(48) 11.01.19 - 09:03

Hallo!

Also so eine Ähnliches Diskussion hatte ich auch mal mit meinem Mann (Der war auch Informatiker gewesen).
Wir waren immer Ehrlich zueinander und ich selber bin mir absolut bewusst das ich nicht die Schönste auf der Welt bin. Mein Mann hat das einfach bestätigt und gemeint das er mich so liebt wie ich eben bin, auch mein Aussehen. Was nicht hieß das ich hässlich wäre.....Frauen sehen das aber sehr schnell so, was aber Schwachsinn ist. Frauen fühlen sich generell sehr schnell angegriffen. Gerade wenn es um das Aussehen geht.
Männer sehen das einfach auch lockerer. Das ein Mann sich da vielleicht etwas in der Wortwahl vergreift, bzw. sich verhaspelt, von einem Fettnäpfchen ins nächste Stolpert würde mich eher zum lachen bringen.
Ich nehme sowas auch einfach nicht ernst. Da stand ich immer drüber und würde da auch weiter drüber stehen.

Wir haben oft mal gesagt: Och, der/sie sieht aber nett aus, würde ich auch nicht von der Bettkante stoßen usw.
Ich sehe so nicht, das er dich offen vergleicht mit anderen Frauen (dann würde er ja sowas sagen wie: Die hat aber dickere Brüste als du usw.) Auch kommst du doch gar nicht schlecht weg. Er weiß was er an dir hat und das scheint ja in seinen Augen nicht verkehrt zu sein.

LG Sonja

(49) 13.01.19 - 16:00

Unsere Tochter wurde letztes Jahr eingeschult. Die Kirche proppenvoll und auf einmal taucht eine Mutter auf mit einem Erscheinen wo jeder hinguckt. Sehr hübsch, tolle Figur, lange toll frisierte Haare.
Aber wenn sie im Klassenchat etwas schreibt graut es mir. Die gute Dame ist sowas von dämlich. Sehr sehr einfach strukturiert.
Ganz ehrlich: da bin ich lieber die intelligente Standardfrau, als das gutaussehende Dummchen!
Und wenn dein Partner auch so denkt sei doch froh.

(50) 13.01.19 - 20:39

Also, ich habe jetzt viele Antworten gelesen - alle nicht, das war mir etwas zu anstrengend. Die Frage, die du dir halt auch stellen musst, ist die, was du von deinem Mann erwartest. Du kannst dich jetzt natürlich über seine ziemlich nüchtern-sachlich-analytische Art (die irgendwie auch typisch Informatiker-Klischee ist) beschweren. Klar, es war nicht das leuchtende Beispiel aus "Wie kommuniziere ich wertschätzend mit meiner Frau".

Aber andererseits: Magst du nicht genau diese Charakterzüge an ihm? Eben dass er Dinge klar anspricht und offen raus sagt? Dass er "Schönheit" nicht so hoch hängt? Hättest du ernsthaft Bock drauf, täglich eine Generalsanierung im eigenen Gesicht zu betreiben, damit du aussiehst wie aus der Vogue entsprungen? Willst du, dass er deinen Arsch liebt oder dein Hirn?

Ich rege mich z.B. auch gelegentlich auf, dass mein Mann null Skrupel hat, wenn ich mir mal wieder die schwersten Teile zum Heben/Tragen auflaste. Dass er nie sagt: "Ist dir das nicht zu schwer?", dass er mir ganz selbstverständlich sagt: "Lang hier hin oder heb dort" und gar nicht auf die Idee kommt, es wäre mir zu schwer. Das geht immer genau so lang bis ich dabei bin, wenn ein Mann zu seiner Frau sagt: "Schatz, lass mich das machen, das ist dir zu schwer." HALLOOOO! Das wird aber die Gute doch immerhin selber wissen, was ihr zu schwer ist und was nicht. Sie ist doch kein kleines Kind. Tja, und da haben wir es schon.

Top Diskussionen anzeigen