Silopo ums Gewicht!

    • (1) 10.01.19 - 19:49
      Silopoinschwarz

      Ach ihr Lieben,
      Wenn ich Single war ,war ich schmal wie eine Gazelle .Innerhalb einer Beziehung habe ich zugenommen seitdem ich glücklich verheiratet und Mutter bin fällt es mir so verdammt schwer schmal zu bleiben.

      Wie macht ihr das? Geht es euch ähnlich?

      • Hallo,

        es kann mehrere Gründe haben. Vielleicht hast du als Single geglaubt, du musst schlank sein, um einen Partner kennenzulernen. Jetzt , wo du verheiratet bist, glaubst du vielleicht , dass es nicht mehr nötig ist, schlank zu sein.

        Das Wichtigste ist, wie und ob du dich wohl fühlst. Magst du dich mit ein paar Runden mehr, hast du ein gutes Selbstbewusstsein und fühlst dich wohl ? Dann bleib wie du bist. Möchtest du aber wieder schlank sein, dann musst du etwas daran ändern.

        Ich für mich war immer schlank. Ich habe während meiner beiden Schwangerschaften knapp 25kg zugenommen. Mit einem Startgewicht von 50kg. Und danach auch wieder abgenommen und beim Ausgangsgewicht gelandet. Ich mache gerne Sport und halte mich fit. Weil ich mich selbst so wohler fühle.

        Viele grüße

        (3) 11.01.19 - 07:51

        Nein, das kenne ich von mir nicht. Bin aber auch schon 18 Jahre in einer Partnerschaft/Ehe.

        Aber ich kenne das von zwei Bekannten. Die haben außerhalb einer Partnerschaft eben kaum noch gegessen und wenn dann sehr unregelmäßig. Und in einer Partnerschaft eben wieder ordentlich. Und gemütlich mal am Abend Wein und Käse oder Chips,...oder Restaurantbesuche.

        Es liegt ja nunmal am Essverhalten wenn man zunimmt, nicht an der kalorienreichen Liebe!

        • (4) 11.01.19 - 08:04

          Ach so, und ich bin nach 3 Kindern und langer Partnerschaft/Ehe noch immer schmal (48 Kilo). Gerade mit Kindern ist man doch permanent auf Trab.

          Normal essen, normal trinken und Bewegung.

      Moin,

      Wenn du gerne schmal bleiben möchtest, schau dir an warum du zugenommen hast.

      Bewegst du dich weniger oder isst du vielleicht mehr?

      Würde ich zBsp. immer essen würde, wenn mein Mann/Sohn/Tochter was isst wäre ich mittlerweile fett.

      Ich habe immer in den Schwangerschaften zugenommen:
      Wenig Bewegung viel Appetit! Aber das hat sich danach immer wieder normalisiert.

      In meinem Umfeld kann ich den Leuten beim "dickwerden" zugucken.
      Ich finde es unattraktiv und es ist auch nicht gesund. Ich möchte das für mich nicht. Deshalb passe ich auf, wenn die Hose enger wird und steuer dann gegen anstatt eine neue, größere zu kaufen.

      Lg, fatty

      Es kommt darauf an, dass man sich wohl fühlt. Und ich fühle mich sehr unwohl, wenn an meinem Bauch Speckrollen sind und die Hose kneift. Ich wiege mich regelmäßig und wenn ich etwas zugenommen habe, dann trete ich mit dem Essen kürzer und mache vermehrt Sport.
      Je älter man wird, desto mehr Disziplin muss man da auch haben, denn man verbrennt halt nicht mehr so viel wie eine 20 jährige. Nicht umsonst gibt es so sehr viele dicke alte Leute. Die bewegen sich kaum noch, essen aber jeden Nachmittag ihr Stück Sahnetorte. Dann mus man sich auch nicht wundern, woher es kommt...

    • (7) 11.01.19 - 10:13

      Wie macht ihr das? Geht es euch ähnlich?

      Ich bin mit ca. 55kg in die Ehe gestartet, habe dann im Laufe der Jahre 8kg zugenommen und vor 1,5 Jahren begonnen, Sport zu machen (4 mal die Woche maximal 30 Minuten zuhause, man braucht keine Geräte, klassisches HIIT-Training) und auf Ernährung zu achten (intermittierendes Fasten, generell wenig KH, Ausnahme Wochenende) und wiege wieder 55kg und habe zudem schön definierte Muskeln bekommen.

      Mein Mann zieht mit und macht das Gleiche. Das Kind bekommt einfach eine Sättigungsbeilage dazu gekocht.

      Dabei bleiben ist einfach, wenn man einmal bis zu den ersten Erfolgen durchgehalten hat. Mittlerweile ist es tatsächlich so, dass ich mich ohne Sport oder bei langanhaltenden Phasen ungesunder Ernährung mies fühle. Und ich bin wahrlich eine Spätberufene: Bis zu meinem 40. Geburtstag war mir Sport ein Graus und Nudeln meine Leidenschaft. (sind sie immer noch, halt nur am Wochenende).

      Es muss einmal Klick machen. Der Aufwand ist nicht so hoch wie befürchtet.

      • (8) 11.01.19 - 13:26

        Hallo Inrainbow :-)

        Magst du mir verraten, ob du für dein Training eine
        App benutzt und falls ja, welche?

        Vielen Dank Adele

        • (9) 11.01.19 - 14:46

          Angefangen habe ich mit einer EBook-Version der 90 Tage Challenge für Frauen “Fit ohne Geräte“. Die habe ich dreimal durchgeturnt. Seither trainiere ich mit der App “You are your own gym“. Da gibt es fertige Workouts und man kann sich die selbst zusammenstellen. Nach Lust und Laune kombiniere ich dann noch Übungen aus dem Pilates dazu.

          • (10) 11.01.19 - 20:00

            Oh super und vielen Dank. Das werde ich mal ausprobieren.
            Hatte mir schon ein paar Apps runtergelaufen, aber etwas Erprobtes
            finde ich besser.

            Dann werde ich mir mal die 90 Tage Challenge ansehen.
            Hast du die am Stück durchgeführt, oder da auch nur 4x pro Woche
            trainiert?

            • (11) 12.01.19 - 08:24

              Bei der Challenge machst du zunächst sogar nur 3 Mal die Woche Sport, später 4 Mal. An den anderen Tagen kriegst du Tipps zum Lebensstil.
              Der Muskel wächst ja vor allem in den Ruhephasen nach der Belastung....

    Hab anscheinend gute Gene oder so. Wiege seit ich 15/16 bin immer etwa gleich viel ohne groß darauf zu achten. (57/58kg bei 172)
    Klar in und kurz nach den Schwangerschaften wars schon was mehr,aber das hat sich immer schnell wieder geregelt.
    Aber ich habe das auch schon bei mehreren gesehen, ist wohl die Gemütlichkeit, man unternimmt weniger, macht es sich öfter zu Hause gemütlich etc.

    (14) 11.01.19 - 10:43

    Ich finde wenn dein Partner dich schlank kennen gelernt hat, solltest Du auch si bleiben. Ich finde es ganz furchtbar wenn sich einer in der Beziehung gegen lässt und ungesund ist es auch wenn man ansetzt. Nur weil heute viele übergewichtig sind muss das ja nicht normal sein. Bewegung und bewusst essen und trinken sind die Erfolgsrezepte.

    • (15) 11.01.19 - 12:41

      Ot: wenn mein Mann doch nur so denken würde.... 25kg plus eine sehr ungünstige Verteilung, ojemine. Während ich gleich geblieben bin....

      LG

      • Das gilt nach meiner Auffassung natürlich für beide Seiten. Selbstredend müssen auch Männer an ihrem Körper und dem äußeren Erscheinungsbild arbeiten. Die dicken Bierbäuche sind genausowenig akzeptabel.

Über wieviel reden wir denn? Hab letztens bei Rosins Fettdinggedöns reingezappt und da hat eine innerhalb von 2 Jahren (seit sie mit ihrem Freund zusammengekommen ist) 20 kg zugenommen hat. Das finde ich schon heftig.

Ich finde es relativ normal, in einer Beziehung etwas zuzunehmen.
Mein Mann ubd ich sind seit 14 Jahren zusammen. Wir beide haben etwas zugenommen. Bei mir ging es eh auf und ab durch die Schwangerschaften. Mein Mann hatte null Bauch, nun schon etwas ;-) mich stört es aber nicht.
Mich stören meine 5 Kilo...die möchte ich jetzt wieder abnehmen. Meinen mann stören sie null.
Wenn es für euch beide ok ist, sehe ich kein Problem. Wenn einer ein Problem damit hat, sollte man überlegen, wie man es (am besten gemeinsam) lösen kann 😊

Mein meint zu meinen Kilos...Du bist keine Maschine....Er begehrt mich nach über 20 Jahren wie amertsen Tag
Es ist eben doch nicht immer einfach....
Für uns ist es kein Problem obwohl mein Mann sehr schlank ist.
Ich bin aber auch nicht träge,krank oder unsportlich..
Bin eine sehr schöne Frau und meine Runfungen kommen gut an...

ich kann dich gut verstehen...
habe in den letzten jahren knapp 20 kg übergewicht bekommen.
1,5 jahre nach der ersten schwangerschaft habe ich sogar etwas weniger gewogen als vorher. nach der zweiten schwangerschaft und einer dann erstmals festgestellten schilddrüsenerkrankung mit diversen behandlungen habe ich 20 kg mehr..
bin in einer laufgruppe gewesen, die ich aber wegen der entfernung und den immer wechselnden und für mich nicht möglichen zeiten wieder verlassen musste. hier hatte ich in kürzester zeit ohne essenumstellung 6 kg abgenommen.. dann wieder schilddrüsenbehandlung mit cortison und alles wieder drauf... gehe auch regelmäßig zum sport, aber es geht kaum was weg. essen ohne kohlenhydrate wäre was, aber ich hab den nerv nicht. mein mann zieht nicht mit, die kids dadurch auch nicht. bin 5 tage die woche im büro, habe kaum zeit alles unter einen hut zu bekommen. habe nicht mal eine mitttagspause.. alles nicht ideal, weiß aber, dass ich daran aktuell mit zwei kleinen kindern keiner oma etc in der nähe nur schwer etwas ändern kann...

lg
eddi

Top Diskussionen anzeigen