Wie sieht euer Liebesleben aus seit Baby,Kinder da sind??

    • (1) 12.03.19 - 18:52
      Black-is-beautyful

      Hallo,mich beschäftigt die Frage wie es wohl bei anderen aussieht die in einer ähnlichen Situation wie wir sind.

      Zu uns:
      Wir haben ein 7 Monate altes Baby & ich habe noch einen bald 11 jährigen Jungen mit in die Beziehung gebracht.

      Mein Sohn ist in einer früh pubertierenden Phase (er redet nur noch dagegen,meint cool zu sein,hat immer das letzte wort,haltet sich kaum noch an Regeln,..) ich bin den ganzen Tag zu Hause , kümmere mich um die Wäsche , den Haushalt , das Baby , nachmittags dann um das essen für den Sohnemann , helfe ihm bei seinen Hausaufgaben, lerne mit ihm, gehe einkaufen, koche , kümmer mich natürlich nebenbei um unser Baby , mein Partner kommt meist spät von der Arbeit nach Hause so zwischen 19-20Uhr , dann mach ich die kleine bettfertig , sag dem großen noch 5mal das er sich die Zähne putzen soll und dann um 21:15 den Tv abschalten soll und geh mit der kleinen ins Bett .

      Er haltet sich wie immer nicht dran,ist einfach zu faul um sich die Zähne zu putzen,wir können es kontrollieren wie bei einem Kleinkind.

      Mein Partner geht abends dann meistens noch ins Fitnesstudio und uns fehlt einfach die gemeinsame Zeit , unsere Maus schläft bei uns im Bett,lege ich sie in ihres (was neben unserem steht, schreit sie bis ich sie rausnehme)

      Mir fehlt einfach mein Freund obwohl wir jeden Tag zusammen einschlafen und aufwachen , schaffen wir es mometan nicht uns Zeit für uns zu nehmen.

      Ich habe Angst um unsere Beziehung, momentan bin ich einfach nur traurig, fühl mich ausgelaugt und überfordert.

      Es ist schon wieder länger her als wir sex hatten und selbst dieser ist wenn dann eine 5 Minuten Nummer mit den selben stellungen.

      Geht es wem ähnlich oder hatte das auch jemand und wie hattet ihr es geschafft aus diesem Trott rauszukommen ??


      Danke schon mal fürs lesen !!

      • (2) 12.03.19 - 19:11

        Wir haben drei Kinder. Das Älteste wird 10, die Jüngste 6.

        Babies waren bei uns kein Grund für ein eingeschlafenes Sexleben. Auch Kleinkinder nicht.

        Ich finde es eher schwerer, je älter die Kinder werden. Meine schlafen am Wochenende um 22 Uhr zum Beispiel noch nicht, gucken mal mit Fernsehn usw. & das wird ja immer „schlimmer“.

        Wir haben (auch schon im Babyalter) für 20 Uhr Schlafenszeit gesorgt. Natürlich schlafen unsere dann noch nicht, aber sie sind in ihren Zimmern. Das haben wir auch zum Babyalter angewöhnt (das war beim ersten Kind easy, bei den anderen mehr Arbeit).

        Da wird nicht mehr geputzt, gebügelt und möglichst nicht mehr gearbeitet (wir sind selbständig), und es ist UNSERE Zeit. Da quatschen wir, gucken Filme oder Serien, trinken mal ein Glas Wein. Und eigentlich kuscheln wir immer. Mal passiert dann mehr, mal nicht.

        Ich fand es vor den Kindern schwieriger. 🤪

        • (3) 12.03.19 - 19:21
          Black-is-beautyful

          Ab wann haben den eure Babys im eigenen Zimmer geschlafen??
          Naja unsere schläft ja bei uns im Bett und der große ist auch länger wach, am Wochenende sowieso.
          Mein Freund ist unter der Woche sowieso immer zu müde für Sex obwohl ich einen mindestens genauso anstrengenden Tag hatte als er .

          Also weiß ich , wenn es mal zum Sex kommt, dann am Wochenende eine schnelle Nummer immer die selben 2 Stellungen und das wars , echt zum verzweiflen.

          Ich zweifel langsam echt an unserer Beziehung, er macht alles für uns , wir kuscheln auch jeden Tag aber mir fehlt sooo die Leidenschaft und der Sex das mich immer wieder dabei erwische wie ich an meinen Ex denke , er war ein A.... der mich betrogen hat und ich würde ihn nie mehr zurück wollen obwohl er es mehrfach versucht hätte, ABER der sex mit ihm war einfach genial .

          :(

          • (4) 12.03.19 - 19:55

            Unabhängig, ob sie bei uns im Zimmer waren, ging es mit ca. 3 Monaten um 20 Uhr ins Bett. In unserem Bett waren sie nie - außer bei Krankheit oder Albträumen.

            In ihren Zimmern waren sie aber auch recht zügig. Die Jüngste war mit 4 Monaten bei sich im Zimmer, bei uns wurde sie wach, sobald sich einer bewegt hat.

            Machst du denn was? Dessous, mit Spielzeug überraschen,...oder oder oder? Oder wartest du nur?

      Oh ja, 11 ist diesbezüglich ein schwieriges Alter. Unser Großer wollte mit 11 nicht Zähne putzen und unser Kleiner, 10, versucht es auch zu vermeiden. Aber das hält uns eher nicht vom Sex ab.

      Ein Baby, das nicht in sein Bett will, schon eher. Unsere konnte man, wenn sie schliefen, in ihre Betten legen. Alternative wäre, ihr geht woanders hin. Wir hatten mal eine Zeitlang eine Matratze unterm Dach. Und wir haben Babys gern verliehen. Gibt es nicht Großeltern oder sonstwen, den man am Wochenende mal zwei Stunden mit dem Kinderwagen fortschicken könnte?

      Mittlerweile sind unsere Kinder groß (10, 11, 18), und unser Sexleben gut. Mit Babys war es aber auch ein bisschen weniger.

      • (6) 12.03.19 - 20:55
        Black-is-beautyful

        Unser Wohnzimmer ist direkt neben dem,vom großen und die kleine schläft sobald ich aus dem Zimmer geh maximal 10Minuten dann ist sie wach.

        Hab einfach angst um unsere Beziehung momentan, angst das wir uns entfernen und nicht mehr wieder finden .
        Ich vermisse ihn obwohl wir uns täglich sehen;(

    Seit unsere gemeinsame Tochter da ist, haben wir unser Sexleben auf die Couch ins Wohnzimmer verlegt. Da schließen wir dann auch die Tür ab. Wir haben uns einfach einen Tag in der Woche dafür reserviert. Darauf freuen wir uns beide. Die anderen Kinder sind dann in ihren Zimmern und schlafen entweder schon oder beschäftigen sich selbstständig. Für uns ist es sehr wichtig, dieser Abend wird dann immer frei gehalten. Oder wenn doch mal was ganz dringendes dazwischen kommt, auf ein oder zwei Tage verschoben. Auch wenn wir noch zu müde sind.

    • Könnte ich garnicht bei noch wachen Kindern im Nebenraum🙈

      • Da die großen schon 12, 14 und 18 sind, würde es ein wenig spät werden dann, eh wir intim werden könnten. Die sind ja meistens länger wach als ich.
        Zweisamkeit wird immer schwieriger wenn die Kinder älter werden und die denken sich ja auch bestimmt ihren Teil.
        Ich musste mich auch erst einmal darauf einlassen.

      Wie sollte ich sonst Sex haben?
      Meine Großen sind in dem Alter nach 0 Uhr aufwärts zu schlafen.
      Soll ich deswegen bis 3/4 Uhr warten?
      Never
      Tür zu und los gehts.
      Die "Kinder" bleiben nicht immer süße 6 die ins Bett gehen wenn Mama das sagt.

      Ab 14 aufwärts wird es immer später und meine sind keine 14 mehr...

Ich finde nicht, dass der Grote euer Problem ist, sondern eure Zeiteinteilung.

Wenn dein Mann erst zwischen 19:00 - 20:00 Uhr nach Hause kommt und dann noch ins Fitnessstudio geht, ist natürlich keine Zeit für euch da.

Er müsste seine Besuche dort auf 1-2x pro Woche beschränken und du solltest die Kinder schon etwas früher ins Bett schicken, damit ihr noch Zeit zu zweit habt.

Ich hätte an deiner Stelle auch Angst um die Beziehung, es wirkt, als ob er auf der Flucht sei vor dir. Trifft er im Studio eine andere Frau oder warum will er keine Zeit mit dir verbringen? Redet miteinander!

  • Der Trott meine ich.

    (15) 12.03.19 - 21:53

    Die Kinder früher ins Bett schicken??
    Na klar ,mein Baby schläft bestimmt um 19:00 in ihrem Bett und Zimmer , keine Ahnung wie du dir das vorstellst, einem Baby kann man nicht sagen wann es schlafen muss .

    Mein Partner hat stark zugenommen und dies stört ihn, darum geht er ins Studio , was ich auch verstehe und unterstütze und wenn er das nur 1×mal pro woche macht hilft es nichts und nein er trifft dort keine andere Frau und er ist auch nicht auf der Flucht vin mir.

    Vielen Dank für solch unnötige Antwort

    • (16) 12.03.19 - 22:18

      Was ist denn an der Antwort unnötig.

      19 Uhr bei dem Baby ist doch prima, das war mir beim Lesen auch nicht klar. Dann sehe ich da erst recht kein Problem im Kind.

      Das Problem ist tatsächlich die Zeit. Um abnzunehmen braucht man nicht 7 Tage die Woche das Fitnessstudio. Und wenn ihr es doch gemeinsam so für gut befindet, dann ist das so. Einen Tod müsst ihr dann aber sterben. Ihr könnt nicht alles haben. Den Tah verlängern geht eben nicht.

      Ganz schön unverschämt bist du!

      Da macht man sich Gedanken, will dir bei deinem Problem helfen - und erhält zum Dank eine sarkastische, pampige und abwertende Antwort.

      Dann geht am Wochenende gemeinsam wandern, Baby beim Mann in der Trage, dann kann er abspecken während ihr gemeinsam etwas unternehmt.

      "Na klar ,mein Baby schläft bestimmt um 19:00 in ihrem Bett und Zimmer , keine Ahnung wie du dir das vorstellst, einem Baby kann man nicht sagen wann es schlafen muss ."

      Doch, das geht.
      7Monate alte Kinder kann man sehr wohl dazu bringen, dass sie zum einen in einem gewissen Zeitrahmen ins Bett gehen und zum anderen alleine einschlafen können.

      Natürlich ist es okay, wenn man das nicht will oder einem das zu aufwendig erscheint, aber dann darf man sich natürlich auch nicht über zu wenig Zweisamkeit beschweren. Alles kann man nicht haben.

      Genauso mit dem Fitnessstudio. Natürlich reicht auch 2 mal unter der Woche Sport, wenn man abnehmen will. Das meiste passiert eh über die Ernährung, Spot unterstützt nur.
      Wenn man das aber nicht will, dann muss man eben damit leben, dass man abends alleine mit den Kindern ist und der Mann nach einem solchen Tagespensum vielleicht außer Schlafen nichts mehr will.
      Wenn

      Mit 7 Monaten sind sie aber langsam bereit für einen Rhythmus, also ginge 19 Uhr tatsächlich...

      Hallo

      Aber jeden Tag müsste er doch nicht ins Fitness. Er könnte einen Tag auslassen du dafür habt ihr Zeit für euch.

      LG

(22) 12.03.19 - 22:54

Ich versteh das ! Alltag mit Pubertät und Kleinkind ist anstrengend und wenn das Kind noch im selben Zimmer ist ist sex echt keine tolle Sache. Der elfjährige weiß auch was Eltern so machen und wird Interesse dran zeigen wenn Türen versperrt werden während es wach ist - da könnt ich auch nicht an sex denken. Ich erlebe das hier auch so. Wir machen es deshalb gern Vormittag wenn die Kinder betreut sind weil wir es beruflich auch so hin kriegen. Aber ich denke das wird besser wenn das kleine im eigenen Zimmer schläft - das solltet ihr angehen. Zumindest einschlafen im eigenen Zimmer.

Das Problem ist weder ein 11jähriger der Betreuung beim Zähneputzen benötigt als ein Baby mit leichtem Schlaf.
Es ist die innere Haltung der Erwachsenen und den Stellenwert den bei beiden Paarzeit und erfüllte Sexualität geniesst.
Zumindest bei deinem Partner scheint das derzeit relativ weit unten auf seiner Prioritätenliste zu stehen.
Da führen organisatorische Tipps zwangsläufig ins Leere.
Vermutlich gibst du auch deshalb so patzige Antworten. Weil dir innerlich klar ist, dass geänderte Schlafenszeiten der Kinder oder ähnliche Dinge nichts ändern würden.

Ehrlich gesagt scheint Dein Freund Dich und Deinen Alltag nicht wirklich wahrzunehmen,wir hatten auch bei 5 Kindern und beide gearbeitet sehr viel Zeit zusammen.
Wir haben uns bis heute respektiert und beachtet und mein Mann ist Abends zu 100% in die Kindererziehung eingestiegen und hat mir sogar ein warmes Bad eingelassen.
Dieses gegenseitige Einfühlen in den Partner ist ein Segen...
Ich werde diese Rollenverteilung in der Form nie verstehen da ich Partnerschaft leben möchte

Hallo!

Dass das kleine Kind nicht alleine schlafen kann, dauert ja nicht ewig. Ihr könnt auch langsam versuchen, die Schlafenszeit ein wenig nach vorne zu verschieben.
Und den Großen zu mehr Selbstständigkeit erziehen.

Und dann braucht ihr natürlich Zeit. Wenn dein Mann jeden Tag ins Fitness-Studio geht, ist es klar, dass er keine Zeit mehr für dich hat. Jeden 2. Tag tut´s auch (ist übrigens sogar effektiver, die Muskeln brauchen die Relax-Phase zwischendurch).

Unser Großer geht auch erst um 21 Uhr ins Bett, also müssen alle Aktivitäten danach stattfinden. Aber am Wochenende kann´s auch sein, dass wir mal tagsüber ins Wäschezimmer verschwinden oder so...

Was für uns wichtig ist, sind Zärtlichkeiten und Aufmerksamkeiten tagsüber. Achtsam sein. Und auch mal knutschen und ein wenig heiß machen. Das steigert die Vorfreude auf den Abend enorm (oder es geht nimmer bis zum Abend --> siehe Wäschezimmer).

Und: reden über Sex! Was wir gerne mal ausprobieren würden, auf was wir Abends Lust haben,... oder wir schreiben uns tagsüber ein paar versaute Nachrichten,.. oder schicken uns ein nettes Foto...

Ich denke, man muss als Eltern für sein Liebesleben genauso Zeit und Organisation aufwenden wie für alle anderes Lebensbereiche. Mit der Zeit wird es dann eh wieder ein Selbstläufer.

LG Claudi

Top Diskussionen anzeigen