Für wen soll ich mich entscheiden??

Hi,
ich brauche Eure Unterstützung. Bei mir tut sich in letzter Zeit etwas mit zwei Männern, die ich mehrfach getroffen habe, und ich weiß nicht, wie ich weiter machen soll.
Der eine ist ein Mann, der „Schwiegermutters Liebling“ ist. Er ist vom Aussehen und im ganzen Auftreten sehr soft, fast filigran, eher zurückhaltend und nicht besonders aufregend. Aber absolut verlässlich und fleißig. Er segelt, trinkt keinen Alkohol und hat außer zu viel zu arbeiten keine Laster. Er ist ein guter Mann.
Der andere ist sehr sportlich, beruflich auch erfolgreich, männlich, kernig, nicht schön, aber gut aussehend, charmant und lustig. Eher der Typ „Rampensau“. Er kommt gut bei Frauen an, das hab ich schon mitbekommen, war aber auch zehn Jahre verheiratet, warum geschieden, weiß ich nicht. Ich habe vor einem Jahr eine Nacht mit ihm verbracht, und es war ziemlich gut.
Jetzt das Problem. Vom Kopf her müsste ich mich auf den Ersteren konzentrieren, er ist absolut „Safe“ und würde denke ich alles für seine Frau tun. Aber Schmetterlinge im Bauch habe ich bei dem anderen.
Ich bin 48, seit fünf Jahren Single, meine Ehe hat nicht funktioniert, weil mein Ex sehr langweilig war und ich ihn rückwirkend wohl nicht genug geliebt habe. Er war aber auch ein absoluter Kopfmensch - und ich bin eine Gefühlsbombe.
Ich müsste aus Vernunftsgründünden die Nr 1 nehmen, Schmetterlinge werden überbewertet und nachher werden andere Dinge wichtig, oder? Wie würdet Ihr entscheiden?
A.

1

Ich zitiere dich mal: "meine Ehe hat nicht funktioniert, weil mein Ex sehr langweilig war und ich ihn rückwirkend wohl nicht genug geliebt habe."

Mann 1: ", eher zurückhaltend und nicht besonders aufregend....Schmetterlinge werden überbewertet...

Deine Ehe hat nicht funktioniert weil dein ex Mann genau so wie Mann 1 war. Willst du das selbe nur in grün nochmal?

Schnapp dir den zweiten und genieße die Aufregung und die schmetterlinge.

2

Ja, das würde ich auf Anhieb auch sagen. Aber ich hab das Gefühl, dass der eventuell nicht immer stabil ist wenn Du weißt, was ich meine. Ich habe vor einem Jahr auf einer Party gesehen, wie die Frauen um ihn herum geschwirrt sind. Ich bin - denke ich - auch ganz gut aussehend, aber ich bin eine treue Seele.

3

Dann nimm keinen von beiden. Wenn du dich nicht gar an den zweiten ran traust weil er dir "zu gefährlich" ist, dann warte lieber auf eine Nummer drei. Aber auf gar keinen Fall würde ich den ersten nehmen. Damit wirst du nicht glücklich, dann hättest auch in deiner Ehe bleiben können.

4

Was soll man denn da raten? Du gibst dir ja deine Antwort schon selbst. Der erste ist in deinen Augen langweilig, aber "safe" und "stabil". Der zweite ist Frauenschwarm und wohl instabil. Frauen wollen immer das augenscheinlich Interessantere, aber ja, Schmetterlinge gehen irgendwann weg.

Du musst dir überlegen, was dir in einer Beziehung wichtig ist. Aufregung oder Stabilität?

5

Ich würde den nehmen, in den ich mich verliebt habe. Verlieben ohne Schmetterlinge? Schwer vorstellbar...

7

Schmetterlinge und Verliebtheit vergehen. Was bleibt?

9

Warum muss überhaupt einer bleiben? Lieber ne schöne Zeit und wenn es vorbei ist, ist es eben vorbei. Next please. Mit 48 braucht man keinen Erzeuger und Versorger mehr. Die Entscheidung für einen Mann muss doch in dem Alter keine Entscheidung fürs Leben mehr sein.

weitere Kommentare laden
6

Persönlich würde ich sagen: Keiner von beiden, weder der eine, noch der andere klingt von der Beschreibung so als wäre er als Partner wirklich geeignet. Der erste klingt stinklangweilig und mit einen Work-a-holic möchte man nicht liiert sein, der zweite erscheint mir ein wenig zu prollig.

Im Endeffekt musst du es entscheiden, das kann dir niemand abnehmen. Ich würde persönlich immer eher auf den Kopf als auf das Herz hören.

8

Mann Nummer 1 scheint nix zu sein, außer du wärmst deine Ehe noch mal auf, nur mit nem anderen Kerl.

Vielleicht ist Nummer 2 was; aber ich denke immer - wenn man schwankt, ist es vermutlich keiner von beiden 🤷‍♀️

12

Willst du den gleichen Fehler zweimal machen? Dein Ex war doch schon Kopfmensch und es hat nicht funktioniert.

Kopf über Bauch funktioniert bei Bauchmenschen eher schlecht. Ich hab's jahrelang probiert, weil ich dachte, ich bräuchte jemanden, der mir Bodenhaftung gibt und meine Emotionalität ausgleicht. Kann ich selber. Wider Erwarten fkiege ich ohne Gegengewicht nicht aus der Kurve.

Wieso willst du dich überhaupt für einen entscheiden? Scheinen dich ja beide nicht 100 Prozent zu überzeugen.

Und muss es denn was Festes sein?

Nach fahre sehr gut damit, mit offenen Karten zu spielen und potentiellen Anwerbern zu sagen, dass ich 0 Interesse an einer festen monogamen Beziehung habe, wohl aber an Freundschaften plus, wo eine echte Ebene da ist. Exklusivität kann und will ich solange nicht bieten, bis mich jemand total vom Hocker haut.

13

"Wie würdet Ihr entscheiden?"
Auf mein Bauchgefühl hören. Also für mich würde ich mich entscheiden.

Zu den Männern:
Was wollen die beiden? Sollst du dich schon auf eine Beziehung festlegen?
Suchen sie eher was lockeres?
Gibt es die Chance beide erst noch unverbindlich kennen zu lernen bzw. freundschaftlich?

"Jetzt das Problem. Vom Kopf her müsste ich mich auf den Ersteren konzentrieren, er ist absolut „Safe“ und würde denke ich alles für seine Frau tun. Aber "

Vom Kopf her würde ich dann eher eine Freundschaft aufbauen. Ich habe tolle männliche Freunde, die super sind. Für Beziehung fehlt etwas. Das ist aber gerade gut, weil sie dadurch über Jahre/Jahrzehnte andauern. Ohne das immer suchen, was für eine Beziehung fehlt. Das akzeptieren, dass es menschlich toll passt, lässt uns die Zeit besser gemeinsam verbringen.

Die Frage dazu: er würde alles für seine Frau tun: für seine Partnerin oder für seine "Frau Mammaaaa"? Es ist schön, wenn er ihr Liebling ist. Aber reicht das auch, um in einer Beziehung grade zu stehen?


Zum anderen: wie ist er privat so?
Ich kenne ein paar Rampensäue, die ohne Publikum einfach langweilig sind.
Aber auch welche, die auch ohne Publikum voll da sind.

Die Frage ist: ist er so - kann aber auch empathisch sein. Lässt alles fallen, wenn jemand ihn braucht? Ist dann wirklich da?
Kommt er auch mit Ruhe mal klar? Kann er zu hören?

Ich würde nicht nehmen, was das Gegenteil von früher ist. Nur um das Gegenteil zu haben. Guck erst hinter die Kulissen und lerne ihn kennen.
Ich würde aber auch nicht nehmen, was ich schon kenne, nur weil es auf den ersten Blick "safe" klingt.

Für eine Beziehung braucht es mehr als nur eine Nacht.
Wird eine Freundschaft draus, freue ich mich.
Wird eine Beziehung draus, freue ich mich auch.
Wird nichts draus, dann war es wohl gut so und hatte seinen Grund.

14

Weise Worte!

17

Hallo

Ich rate zu keinem der beiden, da weder dein Herz, noch dein Kopf klar JA stimmen.

18

Hallo,
ich würde auch sagen, es ist keiner von beiden.
Aus reiner Vernunft würde ich schon mal keine Beziehung eingehen. Und für einen Mann, bei dem ich schon im Vorfeld ein mulmiges Gefühl habe, würde ich mich auch nicht nur der Schmetterlinge wegen entscheiden.
Du musst doch auch gar nicht einen von beiden wählen... es gibt mehr Männer auf der Welt als diese zwei! Und wenn erst mal nicht der Richtige dabei ist, dann ist es doch auch kein Weltuntergang, eine Zeitlang alleine zu bleiben. Das ist definitiv besser als eine Beziehung einzugehen, nur um jemanden zu haben.
LG