Gelbkörperschwäche ?

Hallo Mädels,

Ich habe heute meinen 2 frühen Abgang bei 6+3 gehabt. Ich bin 36 und mein Gyn möchte mich nun zum Humangenetiket schicken!?

Aber könnte ich nicht auch einfach eine Gelbkörperschwäche haben? Wird das bei Festellen der SS bzw. bei Blutabnahme beim Gyn mitgetestet oder muss man dafür in der 2ten Zyklushälfte zum Gyn?
Testet das vllt auch der Humangenetiker?

Erstmal sollen jetzt Chromosomen- und Gerinnungsstörungen ausgeschlossen werden.


Einen gesunden Sohn (5) habe ich schon, die SS lief problemlos.

Hst jemand Erfahrungen oder nen Rat für mich?

Achso, Progestan habe ich bei beiden Abgängen nach der ersten Schmietblutung verschrieben bekommen. Hätte eine Einnahme zu Beginn der 2. Zyklushälfte prophylaktisch Sinn gemacht? Bin echt ratlos!

Danke euch 🤗

1

Ich habe auch einen kurzen Zyklus 23 Tage. Und trinke nun Frauenmanteltee. Soll gut sein bei GKS. Mal sehen:) vielleicht hilft es dir auch. Alles Liebe

4

Ehrlich? Gut zu wissen! Danke für den Tipp 👍

2

Das mit der gelbkörperschwäche ist ja so ne Sache. Der gelbkörper ist dann schwach wenn die eizellqualität schwach ist. Bei mir hatte man eine schwache GK Phase auch vor Jahren festgestellt, habe utrogest damals genommen aber es hatte keine Wirkung: utrogest kann vllt unterstützen aber damit hält man keine SS. Der Arzt (sehr gute honorige im Ausland) meinte dann selbst: es liegt an schlechter Qualität der Eizellen. Schlechte Reifung etc. naja... ich bin nun, Jahre später problemlos dreimal schwanger geworden. Habe dann auch nie mit Progesteron unterstützt. Ich habe aber „Pimp my eggs“ gemacht, das führt dann zu besserer Luthealphase da eizellquali verbessert...

3

Danke für deinen Beitag.
Kannst du mir sagen, welche Präparate du für PME genommen hast ? Hatte davon gehört und überlegt es mal auszuprobieren.

5

Das würde mich auch interessieren. Ich merke, ich werde alt, wenn ich lese, was die Mädels hier alles wissen 😅

6

Hallo,
bei mir wurde wegen zwei frühen Abgängen und Schmierblutungen nach ES eine Gelbkörperschwächd vermutet. Dann war ich im gesamten Zyklus glaub drei mal zur Blutabnahme, die eine Gelbkörperschwäche bestätigte. Der US zeigte, dass die Eireifung wohl ordentlich funktioniert. Ich hab dann ab ES Progesteron zugeführt, was zwei mal zum Erfolg geführt hat.
LG und alles gute 🍀