Eine weitere Bauchspiegelung sinnvoll?

Hallo ihr Lieben,

ich muss mal eine Frage loswerden (Achtung, wird lang 😬)
Wir versuchen seit ca. 4 Jahren, schwanger zu werden. Es klappte auch mit Clomifen nicht.
Ich bin mittlerweile 41. Hab aus frĂŒherer Beziehung einen 14-jĂ€hrigen Sohn.
Das Spermiogramm meines Partners (3 Jahre jĂŒnger als ich) ist top.
Auch bei mir konnten keine mechanischen Ursachen fĂŒr SterilitĂ€t festgestellt werden.
Der AMH-Wert ist gut, und ich pimpe seit Jahren fleißig meine Eizellen.
Vor 2,5 Jahren hatte ich eine Bauchspiegelung. Auch da hat man nichts gefunden, was einer SS im Weg stehen könnte: ein wenig Endometriose, aber minimal und nicht an kritischen Stellen, nichts vernarbt, Eileiter durchgÀngig.
Aber gleich im nÀchsten Zyklus nach dieser BS wurde ich plötzlich spontan schwanger. Das einzige Mal in 4 Jahren! Leider war es eine MA.

Ich frage mich nun, ob nach so einer BS etwas „durchgereinigt“ wird, sodass bessere Chancen fĂŒr eine SS entstehen? Oder war es ein Zufall?
Ich wĂŒrde sehr ungern wieder eine machen lassen, da es sehr schmerzhaft war und mich fĂŒr Wochen k.o. gesetzt hat. Aber wenn das hilft


Hat vielleicht jemand Àhnliche Erfahrungen gemacht?
Was kann da los sein, wenn man nur direkt nach einer Bauchspiegelung schwanger wird đŸ€·đŸ»â€â™€ïž?
Ich habe immer eine sehr gut aufgebaute Schleimhaut und im BS-Bericht wurde Hyperplasie erwĂ€hnt. Kann eine zu dicke GSH auch eine Ursache fĂŒr SterilitĂ€t sein?

Ich freue mich ĂŒber eure Erfahrungsberichte.

LG

Sunny

1

Hallo Sunny,
Ich kann dir nicht alle deine Fragen beantworten, aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem.
Ich bekomme auch bald eine Bauchspiegelung und bei der AufklĂ€rung wurde mir gesagt, dass die wahrscheinlichkeit fĂŒr eine Schwangerschaft in den ersten 6 Monaten danach erhöht ist. Es gibt auch einige Studien dazu, vor allem bei Endometriose ist die wahrscheinlichkeit deutlich erhöht nachdem eine bauchspiegelung durchgefĂŒhrt wurde (insbesondere wenn Endometriose-Herde entfernt wurden).
Glaube also nicht, dass das bei dir Zufall war.
Seid ihr denn in einem kinderwunschzentrum? Falls nicht, wĂŒrde ich das auf jeden Fall in Angriff nehmen. GrundsĂ€tzlich gibt es die Empfehlung ab 40 direkt bei kinderwunsch in Behandlung zu gehen. Vielleicht reicht es ja auch aus, dass man bei dir nur eine eileiterdurchgĂ€ngigkeitsprĂŒfung per ultraschall macht, ohne OP.
Zu deiner hyperplasie im endometrium kann ich dir leider nichts sagen, aber genau das sind die fragen die man dir im kinderwunschzentrum beantworten kann.
Alles Gute und viel GlĂŒck 🍀

2

Ganz lieben Dank fĂŒr Deine RĂŒckmeldung 😊.
In einem KiWu-Zentrum sind wir leider nicht, da uns als Selbstzahler die Kosten abschrecken.
Aber fĂŒr eine bessere Diagnostik kommen wir wohl nicht drum herum.
Ich denke auch, dass es kein Zufall war.

Lieben Gruß

Sunny

3

Wie wĂ€re es denn, wenn du einfach nur die Eileiter durchspĂŒlst?

Das ist ein kleinerer Eingriff und soll anscheinend auch helfen die Wahrscheinlichkeit fĂŒr eine SS zu erhöhen?

4

Hallo du liebe, ich habe frisch eine LSK/Chromo hinter mir. Also Bauchspiegelung/ GebĂ€rmutterspiegelung und ebenso die SpĂŒlung. Bei mir konnte nichts festgestellt werden - alles top (hatte vor 2 Jahren einen Kaiserschnitt). Mir hat der Chefarzt selbst noch mal ans Herz gelegt es diesen Monat trotz schmerzen zu probieren, da die Chancen immer erhöht seien. Auch meine Gyn meinte gestern beim FĂ€den ziehen: dass eine ruhige Nummer gehen wĂŒrde đŸ€ŁđŸ€ŁDies liegt wohl an der hohen Stimulierung durch die SpĂŒlung. Ich hab mich tatsĂ€chlich auch deswegen fĂŒr den Eingriff entschieden. Aber ja- ich hab das ganze definitiv unterschĂ€tzt. Neben der schlimmen Narkosenebenwirkungen kĂ€mpfe ich seit einer Woche mit dem Gas und einem entzĂŒndeten Schnitt im Bauchnabel. Soviel ich weiß geht auch nur die SpĂŒlung, aber -nach meiner Kenntnis- muss ja trotzdem mit Kamera im Bauchraum geschaut werden, ob die FlĂŒssigkeit austritt und alles durchgĂ€ngig ist (das ist ja der eigentliche Sinn der SpĂŒlung. .