Das weitere Vorgehen stresst mich 😱

Hallo ihr lieben.

Kurz zu meiner Geschichte. Ich bin 38. Mein Freund und ich wollen gerne 1 Kind. Im Juli letzten Jahres wurde ich schwanger. Hat sich aber nicht richtig eingenistet und ist bei 5+ 4 abgegangen. 2 Zyklen spĂ€ter erneut schwanger. Im November mit Herzschlag alles supi. Hatte dann corona. Beim kontrollieren im Dezember. Kein herzschlag mehr da ( 11+3) und natĂŒrlicher abgang am 27.12. War heute nochmal bei meiner Ärztin. Hatte inzwischen auch wieder meine periode. Sieht alles gut aus. Alles raus.. wir hatten blut sbgenommen. SchilddrĂŒse super auch keine infektion oder so. Jetzt am Freitag habe ich ein Termin zum gerinnungstest. Meine Ärztin sagte aber auch wenn da alles gut ist wĂ€re der nĂ€chste Schritt bauchspiegelung. Evtl. Endometriose. Ich soll aber Ass 100 vorsorglich nehmen weil wir es ja wieder probieren wollen.Ab da war ich bereits nicht mehr geistig anwesend. Ich mein ich habe ja kein Problem schwanger zu werden und diese ganzen Tests stressen mich gerade tierisch. Und ich bin regelmĂ€ĂŸig bei Ärzten zur Kontrolle und meine blutwerte allgemein sind immer top. Ich hab nur einen bandscheibenvorfall und klar wenn ich meine Regel habe auch unterleibsschmerzen aber nur die ersten 2 tage und auch nur mittelstark. Also normal halt. Ich bin eigentlich gesund. Dachte ich zumindest.
Zu meinen frage: kann es evtl sein dass durch corona das Herzchen aufgehört hat zu schlagen? Ass 100 ist ja ein blutverdĂŒnner. Ich will ungern auf gut GlĂŒck Medikamente nehmen. Ich hab tierisch Angst vor der bauchspiegelung. Ich möchte jetzt erstmal warten was bei der blutgerinnung raus kommt und dann nochmal mit der Ärztin in ruhe alles besprechen. Wir hĂ€tten gerne ein Kind aber wenn nicht dann machen wir uns so ein schönes Leben.
Wie wĂŒrdet ihr weiter machen? Bin grad so durcheinander

1

Hör auf dein BauchgefĂŒhl. Wenn dich die Tests stressen dann lass es und versucht es einfach weiter. Persönlich finde ich zwei AbgĂ€nge noch im Rahmen und wĂŒrde glaube auch einfach weiter probieren ohne Tests. Da ist aber nur meine persönliche Meinung.

Ich selbst hatte in der 10 Woche Corona und meinem Wurm hat es nicht geschadet. Er ist jetzt 17 Monate alt.

2

Ich sehe da jetzt auch noch keine Indikation fĂŒr eine Bauchspiegelung. --Ich denke auch zwei Fehlgeburten sind unglĂŒcklich, aber noch im Rahmen. Ich denke mit Corona wird das keiner wirklich beantworten können. Ich halte das nicht fĂŒr ausgeschlossen, da es ja auch die blutchemischen Werte verĂ€ndert. Ich wĂŒrde es, auch angesichts der Tatsache, dass Du ja schwanger wirst, einfach noch ein bisschen weiter versuchen. Wenn das in absehbarer Zeit nicht klappt, wĂŒrde ich mich fĂŒr eine diagnostische AbklĂ€rung an eine Kinderwunschklinik wenden und dort erstmal non-invasive Diagnostik (Erhebung der relevanten Hormonwerte zu den verschiedenen Zykluszeitpunkten sowie Ultraschall). Ich denke, da muss man nun nicht schon mit Kanonen auf Spatzen schießen ohne klare Indikation (auch wenn eine Endometriose auch ohne Symptome vorhanden sein kann). Eine OP ist schließlich auch immer ein Risiko.
Gerinnung ist auf jeden Fall wichtig.
Parallel kannst Du schonmal spezifische Maßnahmen zur Verbesserung der EizellqualitĂ€t (aka pimp my eggs) ergreifen. Das ist auf jeden Fall eine Stellschraube wo man etwas Einfluss nehmen kann.

3

hi

alles was dich stresst macht es schlimmer

ASS 100 wird gerne verschrieben, weil das auch die Durchblutung der GebÀrmutter fördert !!!

ich hab die ganzen Tests auch gemacht und noch viel mehr , war nicht immer leicht ! kann das nachvollziehen !
bin nicht einmal aus einer Praxis gekommen und hab einfach nur geheult weil wir alles zuviel wurde !
aber der Kinderwunsch bei mir war grĂ¶ĂŸer als die Angst vor der nĂ€chsten Untersuchung.. fĂŒr mich war aufgeben keine Option !

LG