Mit 17Jahren tödlich verunglückt, was schreibt man in die Karte....

    • (1) 28.12.06 - 14:18

      Von unserem Geschäftspartner ist die Tochter (17Jahre) tödlich verunglückt und das am 1.Weihnachtsfeiertag. Wir wollen ne Karte schreiben, aber was soll man da rein schreiben bei so'nem jungen Menschen!

      Das Leben ist manchmal so grausam....:-(

      • Ohje, furchtbar!!!
        Am 16. Dezember ist meiner Freundin´s große Tochter auch mit fast 17 (sie wäre am 18.12. 17 geworden) tödlich verunglückt. Es war schrecklich.
        Ich suchte ne Karte mit einem schönen Spruch aus, das zu ihr gepaßt hat. Auf der Karte stand dann "In stiller Anteilname"
        und ich unterschrieb nur mit unseren Namen.
        Im Prinzip weiß man nicht was sagen, das ist alles schlimm genug. Jedes Wort kann falsch oder auch richtig sein...
        Eben ne blöde situation...

        LG
        Sonja

        • Das ist ja auch furchtbar!!! Oh man das Leben ist manchmal aber auch hart. Und dann grad um Weihnachten...
          Ich werde ein paar schlichte einfache Worte reinschreiben, damit ich nicht viel falsch machen kann!

          Danke dir #liebdrueck

          Hallo Sonja!!Bitte nicht böse sein ,aber als ich das gelesen habe,hat mich das traurig gemacht!!Es ist Deine Freundin und Du weißt nicht ,was Du sagen oder schreiben sollst????Wie soll man ein solchen Schicksal überstehen ,wenn die Freunde einen nicht auffangen???Als unsere Tochter starb ,waren unsere Freunde da,haben uns in den Arm genommen ,mit uns geweint und stundenlang über unsere Tochter geredet...Wovor habt Ihr Angst ...vor Tränen????Meine Tochter ist jede Träne wert....Das Leben ändert sich schlagartig und es wird NIE wieder wie vorher!!!!Wir haben jetzt FReunde ,die ich nie mehr missen möchte,auf die ich mich verlassen kann.....andere sind mir gleichgülig geworden.Du schreibst ,es ist Deine FReundin???Dann hab keine Angst ,sie braucht dich jetzt mehr als jemals vorher!!!Du glaubst gar nicht wie verletzlich und hilflos man ist.....:-(. Alles liebe ganz besonders für Deine Freundin!!!! Mona

          • Es ist sehr nett über dein Mitgefühl zu lesen. Aber langsam bin ich es satt, mich immer wieder rechtfertigen zu müssen, was ich hier schreibe oder tue. :-[:-[:-[
            Was weißt denn du schon??? Ich weiß, daß sie nicht alleine ist, weil sie ständig Freunde um sich rum hat, und ihren Lebensgefährten, und und und.... Ich wohne leider über 40km von ihr entfernt, habe selbst 3 Kinder im Alter von 11Jahren und 15 Monaten (Zwillinge). Und es ist auch nicht so, daß wir immer zusammen sind, wir sehen uns 5-10 mal im Jahr, tel jeden Monat mindesetns einmal miteinander...
            Ich sagte ihr bereits, daß sie jederzeit kommen kann wenn was ist und das weiß sie auch. :-[:-[:-[
            Vor Tränen habe ich sicher keine Angst. sie weiß auch ohne viele Worte, daß ich immer für sie da bin.
            Sonja

            • Hallo!!
              Tja ,was weiß ich wohl schon?? Wenn es nicht so traurig wäre ,hätte ich lachen müssen!!Ich habe halt eine andere Vorstellung von Freunden!!Ich wünsche Dir,dass Du niemals in eine solche Situation kommst ,ganz ehrlich!!!Sei froh ,dass es Deinen KIndern gut geht!!!
              Mona

              • Du kennst mich doch überhaupt nicht. Mir tut es auch leid für dich, daß du sowas durchmachen mußt, ganz ehrlich.
                Ich habe lediglich eine Antwort gegeben, weil jemand gefragt, was sie in ihre karte schreiben soll. jeder machts anders. Die Einen brauchen viele Worte, die anderen wenig. Und daraus wird gleich interprätiert, wie man ist... :-(:-(:-[
                Finde ich nicht so toll.
                Und das >was weißt du denn schon< ist darauf bezogen daß du mich und mein Verhältinis zu meiner Freundin gar nicht kennst. Sagte bereits, wir verstehen und ohne viele Worte. Sie weiß, daß ich für sie da bin. Ebenso weiß ich, daß sie nicht alleine ist. Ich bin momentan auch nicht so beweglich, habe nicht immer ein Auto zu Verfügung, sonst wäre ich sicher öfter bei ihr.
                Ich will damit sagen, daß jeder anders mit sowas umgeht.
                Ich bin froh, daß es meinen Kindern gut geht. Habe auch schon viel durchgemacht mit meiner Großen (Krankheit) Ich weiß, wovon ich rede.
                Sonja

                • Hallo Sonja!!
                  Schön ,dass Du Dich noch mal gemeldet hast!!#freu.Ich hab das ehrlich nicht böse gemeint.Du schreibst ,sie weiß dass Du für sie da bist.....In einer solchen Situation weiß man GAR NICHTS mehr,das ist ja was ich meine:-(.Man ist so hilflos und so verletzlich ....ich konnte nicht mehr den Haushalt machen ,mich um die KInder kümmern und war einfach nur "froh" wenn jemand kam und einen Kaffee kochte ,essen machte ,ganz normale DInge eben.Eine Umarmung ,ein liebes Wort....das hat mich wirklich aufrecht gehalten.Natürlich geht das nur ,wenn man in der Nähe wohnt ,das ist klar!! Aber vielleicht ab und zu ein Anruf,von ihrer Tochter erzählen.....Ich war so dankbar dafür...
                  Ich wünsche Dir ein schönes ,gesundes neues Jahr!!!!! mona#liebdrueck

      (9) 28.12.06 - 22:28

      Hallo,
      der Vater einer Freundin ist kurz vor Weihnachten gestorben und weil es mir auch schwerfiel, die passenden Worte zu finden, habe ich gegoogelt. Unter http://www.kondolenz.info findet Ihr bestimmt einige Anregungen für Eure Beileidsbezeugung. Ich bin zumindest fündig geworden. Alles Gute!
      Andrea

      • (10) 29.12.06 - 08:26

        Ja, auf der Seite werde ich sicher was passendes finden.

        #danke und ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und gaaaanz viel Gesundheit #liebdrueck

    (11) 29.12.06 - 09:33

    Hallo, es kommt auf das Verhältnis an, was Ihr zu Eurem Partner habt. ist es eher freundschaftlich oder nur geschäftlich? Duzt Ihr Euch oder seid Ihr beim Sie?

    LG, Annette

    (12) 29.12.06 - 15:41

    Das ist ja furchtbar ;-( bei mir in der Gegend ist auch am 1.Feiertag eine 17Jährige Verunglückt einfach schlimm#schock

    (13) 29.12.06 - 18:06

    Hallo!! Ja ,das Leben kann grausam sein!!Letzte Nacht vor zwei Jahren ist unsere 19jährige Tochter tödlich verunglückt!!!Die erste Zeit ist der reinste Horror!!!Mir haben persönliche Worte gut getan ,dass es einem leid tut ,dass man mit den Eltern fühlt ,dass man ihnen viel Kraft für die kommende Zeit wünscht!!!!Es gibt sehr schöne Trauerbücher ,die nicht teuer sind ,vielleicht wäre das ja etwas für Euch."Der Weg ins Jenseits " zum Beispiel ,hat mir sehr gut getan ,kostet etwa 10Euro!!
    Ich wünsche den Eltern viel Kraft und gute Freunde,die sich in einer solchen Situation bewähren können!!!
    Mona ,die ihre Tochter auch so sehr vermißt!!

    (14) 29.12.06 - 22:52

    Hallo,

    das ist wirklich schwierig. Ich finde mittlerweile das Karten zur Anteilsnahme echt doof sind, vielleicht ist es unheimlich schwer in Worte zu fassen was man wirklich sagen will und denkt sich dabei immer, man koennte den Trauernden vor den Kopf stossen, aber gar keine Anteilnahme ist auch nicht richtig, aber ich kann mir nicht helfen, ich finde keine Worte, darum mache ich es mir immer ganz einfach, ich nehme eine Trauerkarte auf der ein Gedicht steht und unterschreibe im Grossen und Ganzen nur mit meinem Namen. Ich musste nunmal auch schon Trauerkarten abschicken wo ganz junge Leute gestorben sind, das ist echt schwer:

    21 jaehriger faellt im Krieg, was willste da schreiben?
    17 jaehrige stirbt bei Autounfall, was will man denn da schreiben
    23 jaehrige wird Witwe, um Himmels willen
    20 jaehriger stirbt bei Autounfall
    knapp 30 jaehrige wird von Freund erwuergt

    Diana

    (15) 31.12.06 - 12:27

    Hallo,

    ich würde nicht zu persönlich werde. Z.B.: Sehr geehrte FamilieXXX,

    wir möchten Ihnen auf diesem Wege unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere tiefe Anteilnahme an ihrem schrecklichen Verlust zum Ausdruck bringen.


    Oder so ähnlich.

    LG

    Simone

Top Diskussionen anzeigen