noch jemand mit Schilddrüsenüberfunktion in der 25 SSW hier ?

    • (1) 02.10.07 - 09:41

      Hallo,

      ich habe eine Schilddrüsenüberfunktion, (wurde am Anfang der Schwangerschaft diagnostiziert), bin bisher ganz gut eingestellt, Werte waren bei den letzten Kontrollen (alle 3-4 Wochen) wieder im Normalbereich.
      Seit ein paar Tagen habe ich wieder einen hohen Puls,ich bin mir sicher daß ich wieder einen Schub habe, Blutergebnisse erwarte ich gegen mittag.
      Ich mach mir jetzt natürlich die größten Sorgen, wie sich das auf mein Baby auswirkt.
      Hat jemand Erfahrung ?

      Vielen Dank,
      Hollyshine 24.SWW

      • (2) 02.10.07 - 09:46

        Hallo....

        habe auch eine Schilddrüsenüberfunktion aber schon länger muss ich dazu sagen und hab das von meiner Mutter. Ich nehme keine Tabletten mehr dafür ein muss aber dazu sagen das es meiner 1. Schwangerschaft nicht geschadet hat da sie es bei mir erst später festgestellt haben.
        Es kann sich auch wieder einpegeln.
        Bei meiner Mutter ist es nach Jahren dann wieder weg gewesen mit einmal und ich selbst habe auch keine Probleme damit selbst jetzt in meiner Schwangerschaft nicht.

        (3) 02.10.07 - 09:49

        Hallo,

        bei mir schwanckt es zwischen über- und unterfunktion
        (Hashimoto) da meine werte grenzwertig waren und das bei
        meiner vorgeschichte normal ist muss ich nichts nehmen.
        Manchmal habe ich auch das gefühl als würde mir jemand mein hals zuschnürren aber das vergeht dann wieder.
        Solange du gut eingestellt wirst mit deinen medikamenten
        sollte es keine Probleme geben.

        Lg simran+ ssw 24 #baby#baby


        (4) 02.10.07 - 10:07

        Hallo Hollyshine!

        Also ich hatte auch nur während meiner SS eine SD-Überfunktion und wurde mit Propycil eingestellt. Habe jetzt gerade nochmal in meinem Mutterpass nachgeschaut und gesehen, dass meine Werte erst ab der 28.SSW im Normbereich waren. Es ist halt sehr wichtig, dass die Werte regelmäßig kontrolliert werden und die Medikamente darauf angepasst werden. Wenn du dir unsicher bist, sprich nochmal mit deinem FA drüber.

        LG nina + Josy *16.06.06

Top Diskussionen anzeigen