Entbindungstermin rückt näher, Angst wird größer... Wer noch?

    • (1) 31.05.10 - 20:04

      Hallo liebe Mamis,

      also ich möchte vorab bitten keine Kommentare zu posten, die es doof finden und nicht verstehen können wieso ich Angst vor der Geburt habe, denn das brauche ich nun am allerwenigsten!!

      Nun zu meiner Lage:

      Es ist ein WUnschkind und wir freuen uns ja RIESIG auf die Kleine. Alles ist schon vorbereitet, mein Mann kümmert sich auch sehr liebevoll um mich. Jedoch mit jedem vergehenden Tag empfinde ich eine größere Angst vor der Geburt. Es ist meine erste Entbindung und ich weiß nicht, was genau auf mich zukommt. Genau das macht mir Angst. Wie wird es verlaufen? Werde ich die Kraft finden? Wird mein Baby gesund zur Welt kommen? usw. usw.

      All das macht mir Angst. Zuvor dachte ich weniger daran, aber nun...

      Wie handhabt ihr das? Würde mich um einige Erfahrungsberichte oder Tipps freuen..

      LG,
      Semy 35.SSW

      • Kann ich verstehen.

        Man sollte auch Angst haben!
        Meine Mutter hatte mir vor der ersten Entbindung Märchen erzählt wie leicht alles ist und das es kaum wehtut.

        Tja, alles war anders als wie ich gedacht habe.
        Ok meine Geburt verlief nicht gut.
        Ich riss bis in den Ars...
        Saugglocke und Zange waren auch im einsatz#zitter
        Für mich war es einfach nur schlim
        So das alle anderen Geb, per KS waren.

        Eine Geburt ist nie leicht schmerzlos oder schön!
        Mit etwas Angst sollte man immer ran gehen.

        Aber keine Panik, man überlebt es, und man hat ein super Entschädigung#verliebt

        Das ist doch gaaaaanz normal, glaub mir! #liebdrueck

        Und sobald du im KH bist, wirst du sehen...alles nimmt seinen gang und das ganz automatisch! ;-)

        Klar.....es ist schmerzhaft, da mach ich dir nix vor, aber du kannst immer was gegen die schmerzen bekommen! Du musst es ja nicht aushalten!

        Ich kann dich sehr gut verstehen!!
        Ich hab 2 Kinder bekommen und hatte beide mal Angst....aber sobald du in den Wehen liegst ist die Angst weg!!

        Freu dich auf die Geburt....es kann das schönste ereignis deines Lebens werden!!

        Ich wünsch dir alles alles Gute!

      Ich glaube diese Ängste hat jeder, manch einer mehr, der andere weniger.
      Habe mich bei meiner 1. Schwangerschaft zum Ende hin auch nur noch unwohl gefühlt und wollte es einfach nur noch hinter mir haben.
      Die letzten Wochen sind einfach nur doof, 1000 Ängste und man fühlt sich wie ein gestrandeter Wal.
      Kopf hoch, versuch dich so gut wie möglich abzulenken und vertraue drauf, das bestimmt alles gut laufen wird.

    Hey,

    also erstmal ist das überhaupt nicht albern oder so, das du Dir Gedanken machst wie die Geburt verlaufen wird. Hast du Dir den Kreissaal wo Du entbinden möchtest schon mal angesehen? Sie haben häufig auch Kennenlerntermine bei denen man auch die Hebammen kennen lernen kann. Da ich bei unserm ersten mit vorzeitigen Wehen im KH gelegen habe, kannte ich die Hebammen und die Räumlichkeiten sehr gut und wusste so, das da Leute sind die ihre Arbeit kennen und gut können.

    Ich wünsche Dir für die Entbindung alles Gute

    Liebe Grüße, nanunana79 mit Julius an der Hand und #ei 6+5

    hallo semy,

    aus dreifacher erfahrung kann ich dir sagen, gehe entspannt an die geburt.
    gehe mit deinen wehen.
    zerbrich dir nicht vorher den kopf, denn das ist vergeudete energie.

    als ich jeweils wehen bekam, war ich mitten im geschehen.
    ich habe mein 1. und 3.kind zuhause geboren.
    für mich die besten geburten, da mich niemand störte und lediglich mein mann und die hebamme bei mir waren.

    ich kann dir sagen, dass ich auch angst vor der 1. geburt hatte.
    meine 2.geburt überraschte mich leider schon in der 25.ssw und vor der 3.geburt hatte ich einfach nur respekt.

    dein körper bringst die kraftauf, wenn du ihn lässt.
    soll heissen, dass möglichst wenig interveniert werden sollte.

    die angst kann dir niemand nehmen. die wehen sind schmerzhaft, aber aushaltbar. die pressphase ist von geballter kraft und wenn dein baby geboren ist, bist du um eine beeindruckende erfahrung reicher.

    lg belala

ich kann mir gut vorstellen, dass du angst vor der geburt hast. es kann schließlich keine frau leugnen (die schon kinder hat) das es nicht weh tut.
ich hab mich auf meine erste geburt gefreut. denk einfach an das wunderschöne gefühl wenn du dein würmchen das erstemal auf dem bauch liegen hast. gegen die schmerzen gibt es doch heute genug mittel. wer sie nicht ertragen möchte, muss es auch nicht.
mir hilft auch sehr mein glaube. ich bete einfach dafür, dass alles gut geht und wir bald wieder ein gesundes baby im arm halten dürfen.
du schaffst das schon!
lg peggy 38. ssw und gretchen 18 monate

Hallo liebe Semy,

ich kann verstehen, dass du Angst hast, aber bitte vertrau darauf, dass dein Körper ganz genau weiß, was er zu tun hat. Alles wird gut werden, da bin ich ganz sicher.

Ich kann dir ein ganz tolles Buch empfehlen es heißt: "Die selbstbestimmte Geburt" von Ina May Gaskin. Es ist großartig! Und so wahr. Ich hatte vor der zweiten geburt Angst, allerdings dauerte es eine Weile bis ich herausgefunden habe, weshalb, denn ich fand die erste Geburt schön und die Schmerzen waren jederzeit zum Aushalten. Ich habe viel mit meiner Hebamme gesprochen (mach das auch) und sie hat mir das Buch empfohlen. Ich habe dann erkannt, dass ich "nur" Angst vor den Ärzten hatte.

Die erste Geburt war, weil es zu verschiedenen Interventionen kam, sehr turbulent. Ich habe mich dann noch einmal intensiv damit beschäftigt, was ich will und in einem Hebammenkreissaaal entbunden. Diese Geburt war sehr ruhig und sehr, sehr schön.

Während der Geburt schüttet dein Körper Adrenalin aus, so dass der Schmerz meiner Erfahrung nach gut bewältigt werden kann. Ja, es tut weh, aber es ist kein furchtbarer Schmerz, sondern ein sinnvoller. Jede Wehe bringt dich deinem Baby näher.

Unzählige Frauen vor dir haben Kinder schon Kinder bekommen und du wirst es auch schaffen. Vertrau auf deinen Körper und glaube an dich. Du schaffst das! Alles wird gut werden!

Überleg dir vorher was du willst und was nicht, aber beharr nicht darauf. Ich kann dir nicht sagen, wie es sich anfühlen wird. Es ist das grösste und tollste, was ich je geleistet habe. Noch heute - 7 Monate nach der zweiten Geburt - bekomme ich allein bei dem Gedanken an dieses Ereignis einen gewaltigen Adrenalinkick.

Wenn du magst, kann ich dir mein Buch schicken. Ich weiß nur nicht, wie wir uns kontakten sollen.

Ganz liebe Grüsse und du schaffst das!

Vio

Hallo Semy !!

Willkommen im Club - ich bin morgen auch in der 35 SSW und krieg langsam immer mehr Schiss... #schwitz
Anfangs hat mich das gar nicht so beschäftigt, hatte viel um die Ohren und konnte alles für unsere Maus in Ruhe vorbereiten. Aber seitdem ich vorzeitige Wehen hab und weiß, dass mein Becken recht eng ist, krieg ich echt fast die Vollkrise #zitter
Versuche zwar ganz ruhig zu bleiben und mir NICHTS auszumalen, denn es kommt eh anders, wie man es sich vorstellt/wünscht.

Augen zu und durch... Was anderes bleibt uns wohl nicht übrig.

Lg Melli #winke

Top Diskussionen anzeigen