Eisenmangel !! Was haltet ihr von Kräuterblutsaft?

    • (1) 24.02.14 - 21:32

      Hey ihr lieben,

      Und zwar hat meine FA mir vor ca. 3 Wochen mitgeteilt das ich Eisenmangel habe. Und ich sollte doch tardyferon nehmen. War überhaupt nichts für mich musste mich sofort übergeben und es blieb danach nichts mehr drin und ich hab mich gefühlt wie ein Haufen Elend also das Ende vom Lied keine mehr genommen. Jetzt nehme ich ca. 2 Wochen kein Eisen Präparat mehr und die Apothekerin hatte mir kräuterblutsaft vorgeschlagen extra für die ss und soll Magen freundlich sein.

      Könnt ihr mit eure Erfahrungen damit mitteilen oder mir Ratschläge geben wie ihr Eisen Tabletten oder Saft am besten in der SS vertragen habt?

      Irgendeine besondere Einnahme Funktion ? Bei mir bleiben solche Sachen echt nicht drin. Und Habe auch Wahnsinns Angst vorm brechen.

      Liebe Grüße Molly mit Prinz 28 SSW

      • (2) 24.02.14 - 21:34

        Meine Ärztin fängt immer erst mit dem Saft an, bevor sie Tabletten verschreibt!
        Ich würde es einfach mal ausprobieren!

        Hi,

        ich habe das Gleiche Problem. Empfehle dir aber statt den Saft, völlig ekelig, die Dragees oder Tabletten von Floradix. Nehme ich selbst und bin damit sehr zufrieden.

        Lg
        Bubbibaer

          • Hi,
            also ich konnte den Saft schon nicht mal riechen. Habe ihn genommen als es das andere noch nicht gab. Selbst beim Nase zu halten und überwinden den zu trinken, im Bewusstsein dass es wichtig ist ging es schief. Habe mich anschließend übergeben müssen. Aber probier es einfach selbst aus, den Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

            Die Dragees werden wie Tabletten geschluckt und nicht gelutscht.
            Hier mehr Infos zu Floradix:

            http://www.floradix.de/

      (6) 24.02.14 - 21:35

      Hallo,

      In meiner 1. SS hatte ich Eisenmangel und der Saft hat gar nicht gebracht. Aktuell war der Wert zwar etwas niedrig, aber noch kein Mangel - und ist durch den Saft und Amecke Eisensaft wieder leicht gestiegen. Wer weiß, vielleicht lag es auch an etwas anderem.

      Probier es doch aus, Schaden kann es nicht. Ich finde den Saft ganz lecker und gut bekömmlich.

      LG Ponti

      • (7) 24.02.14 - 21:40

        Gibt es eigentlich Eisenpräperate von den man meine Nebenwirkungen bekommt ? Rossmann oder DM Produkte die in der ss verträglich sind?

        (8) 24.02.14 - 21:40

        Gibt es eigentlich Eisenpräperate von den man meine Nebenwirkungen bekommt ? Rossmann oder DM Produkte die in der ss verträglich sind?

    (9) 24.02.14 - 21:50

    Genauso wie bei mir.. Hab mich fürchterlich von den Tabletten übergeben müssen, mein Tag war einfach gelaufen...Jetzt trinke ich seit ca 2 Monaten kräuterblut. Man kann es trinken, schmeckt aber nicht besonders..
    Mein Eisenwert ist zwar nicht mehr so drastisch gesunken, aber dafür auch nicht gestiegen..

    • (10) 24.02.14 - 21:56

      Ok das hört sich auch nicht so toll an den ich würde mir schon wünschen das er steigt. Wozu trinke ich sonst den ekelhaften Schrott :( oh man diese ganzen Tabletten. Wie nimmst du den Saft ein vor dem essen oder danach oder auf leeren Magen oder oder oder ?

(11) 24.02.14 - 22:07

Huhuuu,

probiere einfach mal aus mit Kräuterblutsaft (aber hol dir die kleine Flasche zum probieren), in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich es auch getrunken. Aber ich muss sagen für mich war der Saft gar nichts ich fand ihn echt ekelhaft und musste mich fast übergeben davon! Habe dann die Tabletten von Kräuterblut genommen, da steigt der Wert zwar nicht so schnell aber war auch in Ordnung! Auch jetzt nehme ich die Tabletten und vertrage sie wirklich gut! Also ausprobieren!

LG

(12) 24.02.14 - 22:09

Hi,

ich nehme momentan ferro sanol duodenal ein Eisenpräparat frei verkäuflich. Ich vertrage es bisher gut. Hab keine Übelkeit und keine Verstopfung. Muss dazu sagen, dass ich 375 mg Magnesium nehme und bekanntlich bekommt man bei Magnesium ja Durchfall.

Probiers mal mit den Tabletten. Hol dir ne 20 ger Packung und wenn der Wert sich erhöht hat kannst du das Kräuterblut ja nehmen oder dir weitere Tabletten kaufen.

Lg July1981

(13) 24.02.14 - 22:26

Hallo!

Ich hatte das Problem auch. Die Eisentabletten sind mir überhaupt nicht bekommen.
Zuerst hatte ich auch Kräuterblut. Doch dann bin ich auf Blutquick von Herbaria gestoßen. Da braucht man nur einmal täglich einen Messbecher nehmen. Das gibt es bei Müller oder Budni. Dazu noch oft rotes Fleisch und mein Eisenwert war wieder top.

(14) 24.02.14 - 22:34

Mein Eisenwert war in der SS auch sehr grenzwertig. Ich hab dann mal irgendwo gelesen, dass Zuckerrübensirup sehr viel Eisen hat (mehr als irgendein anderes Lebensmittel).
Hab mir den gekauft und morgens auf die Semmel oder aufs Brot geschmiert. Ich war total süchtig nach Süßem. Da kam mir der Zuckerrübensirup gerade recht. Ist aber Geschmackssache.
Bei der nächsten Blutabnahme, fragte mich die Schwester ob ich Eisentabletten oder so was nehme. Mein Wert sei sehr gut.

Ich hab den hier gehabt:
http://www.grafschafter.de/web/produkte/goldsaft.html

(17) 25.02.14 - 07:08

Du kannst den Kräuterblutsaft probieren, und mal schauen was passiert.
Manchmal reicht der halt nicht aus.
Es wäre auf jeden Fall SEHR wichtig das Du etwas an dem Wert machst, zum einen für dich und die Geburt, aber auch für dein Baby. Das muss seinen Eisenspeicher ja auch aufbauen, für die erste Zeit nach der Geburt,und da hat es nunmal nur die Möglichkeit Eisen über dich zu beziehen. Sprich: wenn Du nichts an dem Wert machst, bekommt das Kind evtl gleich einen geringeren Eisenspeicher mit. Falls Du den Wert nicht hochbekommst solltest Du das in der Babyzeit im Hinterkopf behalten.
Falls Du stillst, wäre es für das Kind auch von Vorteil, denn "normale" künstliche Milch hemmt die Eisenaufnahme, während in Muttermilch laktoferrin enthalten ist, was die Eisenaufnahme optimiert (deshalb kann man auch länger vollstillen als vol flasche geben ;) ...).

Wenn dein Eisenwert trotz Floradix unten bleibt, würde ich die FA ansprechen - es gibt mehrere Präparate, die sie verschreiben kann, meist verträgt man die einen besser, die anderen schlechter.
LG

Also ich trink den Saft auch und finde ihn zwar nicht lecker aber es gibt def.schlimmeres.
man gewöhnt sich an den geschmack.
allerdings hat meine hebamme mir auch gesagt daa der saft alleine nicht ausreicht um den eisenbedarf in der ss zu decken. Ich nehme dazu noch ein kombipräperat (mama a-z) aus dem dm und bei der letzten kontrolle war mein hb wieder gestiegen.
versuch doch mal die kombi,den saft nehme ich mittags wenn mein magen am stabilsten ist und die tbl.abends. vormittags geht gar nichts weil nichta drin bleibt :(

zanzi mit Aròn 27ssw

(19) 25.02.14 - 08:37

Huhu,
Also ich hab mit Floradix Kräuterblut sehr gute Erfahrungen gemacht. Meine Blutwerte wurden dadurch besser. Und den Geschmack fand ich überhaupt nicht schlimm, eher im Gegenteil, aber das ist ja Geschmackssache:-)

ansonsten kann ich dir als Krankenschwester noch Ferro Sanol Kapseln empfehlen.
liebe Grüße Melanie

(20) 25.02.14 - 10:48

hallo,

ich kann deine angst vorm erbrechen gut verstehen. für mich auchg immer der totale horror.

nichts desto trotz hätte ich das medikament nicht einfach abgesetzt, ohne die ärztin zu konsultieren! du hast sie von der ärztin verschrieben bekommen und es gibt sicherlich noch alternativen. wenn du starken eisenmangel hast, dann kann sich das wirklich auch auf dein kind auswirken. also ruf deinen arzt an und besprich das mit ihr. sie wird sicherlich eine möglichkeit finden und ist dafür besser ausgebildet als die apothekerin.

lg nora

Kräuterblut kenne ich schon seit Jahren... Geschmacklich sehr gewöhnungsbedürftig aber gut! Wenn du den Saft nicht magst, dann gibt es auch Tabletten davon!

Ich werde auch keine Eisentabletten nehmen. Lieber trink ich Flaschenweise Kräuterblut!

Ist auch vom Magen her sehr angenehm. Ein Versuch wäre es Wert... Es gibt in den Drogrien oft kleine Probeflaschen!

Top Diskussionen anzeigen