Schwangerschaft

    • (1) 20.03.17 - 17:23

      Kann keine PDA nehmen...????ratlos...

      Hallo ihr Lieben...brauche nochmal ein paar Erfahrungen wie es bei euch so war...

      Habe mein 1. Kind mit PDA bei 42/4 SSW mit Dammschnitt entbunden.Dadurch war die Geburt okay. Der Dammschnitt u.damit das Leben danach leider nicht mehr????es hat 1 1/2 Jahre gedauert...Bis ich ihn kaum noch gemerkt habe und ich war sehr eingeschränkt. Jetzt habe ich auch noch letztes Jahr einen Bandscheibenvorfall erlitten...sodass die PDA für mich weg fällt???? Hat jemand schon mal die 2. Geburt ohne PDA überstanden? Und die 1. Aber mit? ???? oder ist ein Kaiserschnitt doch besser. Gerade wegen dem Bandscheibenvorfall? Ich bin so verunsichert und soll dem Arzt nochmal Bescheid geben. Vielleicht habt ihr ja doch ein paar Ratschläge die mir etwas helfen...Das Beste für mein Baby jnd mich zu finden?

      • Ach du Gott die ??? Sollten eigentlich Punkte sein????sorry

        Ich hatte noch nie eine PDA... aber 9 spontan geburten. Die ersten 3 im kh und jeweils mit teilweise riesigem Dammschnitt, der mir manchmal noch heute Probleme macht.

        Aber er hat 6 mal gehalten, ich habe diese 6 aufrecht geboren.

        Machbar und schaffbar ist es in jedem fall.

        Mit bandscheibenvorfall kenne ich mich nicht aus.

        Lg

        Ja hier :) Die erste Geburt hätte ich auf normalem Wege ohne PDA nicht geschafft. Die Schmerzen waren kaum auszuhalten und die Wehen waren nicht Produktiv.

        Die 2. Geburt war innerhalb 2 h erledigt....MUMU gleich auf..paar Presswehen und da war er.

        Die 3. Geburt steht mir in den nächsten 3 Wochen bevor #zitter#schwitz#huepf und ich bin gespannt was da auf mich zu kommt.

        Gibt au sehr gute Schmerzmittel...selbst dosierbar#ole mit nem Druckknopf.


      • Hallo,

        also zu einem Bandscheibenvorfall kann ich nix sagen... aber zu dem anderen

        Meinen ersten Sohn habe ich mit PDA auf die Welt gebracht, bei meinem 2. Sohn wollte ich auch eine haben, aber als mir die dann gesetzt werden sollte, hab ich nur gesagt " ich muss pressen " die Hebamme wollte das erst gar nicht glauben und untersuchte mich kurz und meinte " für die PDA ist es jetzt zu spät, bis die gelegt ist und wirkt ist der kleine da " ja und was soll ich sagen, ich hatte in dem Moment natürlich Angst vor den Schmerzen aber es ging und war nicht so schlimm wie ich es mir erst gedacht habe

        Ich hatte bei meinen großen auch keine pda oder andere Schmerzmittel und ich war 17. Diesmal möchte ich auch keine haben. Das zweite Kind soll doch schneller gehen :) zumindest motiviert mich meine hebamme so :D also keine sorge eine geburt ohne pda egal bei wie vielen Kindern ist möglich und es gibt auch noch alternativen die sogar im Gegenzug zur pda weniger Risiken birgt.

      • Warum kannst du wegen dem Bandscheibenvorfall keine pda haben. Ich hatte beim ersten Kind eine pda, 2 Jahre später hatte icb einen Bandscheibenvorfall l4/l5. Also ziemlich genau die Stelle wo die pda gelegt wird. Trotzdem hätte bei Entbindung 2 nichts gegen eine pda gesprochen. Es ging dann aber letztendlich zu schnell und ich brauchte nichts. Alles gute für

      Ich habe zwei Kinder ohne Pda bekommen. Eins davon mit Saugglocke und Schnitt bis sonstwohin. Ich will wieder ohne Pda entbinden. Und ohne Schmerzmittel. Wie es mit Bandscheibenvorfall ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Hier wurde aber geschrieben, dass Pda trotzdem geht.

      • Ich war heute bei der Geburtenplanung und der Arzt hat mir konkret gesagt, dass sie mir definitiv keine PDA legen werden, weil der Bandscheibenvorfall genau da ist wo man die PDA legt. Da dies zu hohe Risiken birgt. Wir haben hier bei uns auch nur eine Klinik,von daher muss ich das ja dann auch so annehmen. Danke für eure schnellen Antworten und Erfahrungsberichte es hilft mir.

    Hallo,

    hat der Arzt dich untersucht und die PDA verweigert?

    Ich habe 2 Bandscheibenvorfälle und lt Arzt ist eine PDA kein Problem.
    Ich hatte dann einen Kaiserschnitt und den mit Spinalanästhesie auch die war kein Problem. Ich kann nichts negatives berichten...
    Habe mich im Vorfeld mit dem Eingriff beschäftigt, mein Mann war dabei, es ging schnell und ich konnte die Geburt und den ersten Schrei miterleben :)
    Natürlich hatte ich hinterher Schmerzen beim Aufstehen und bestimmten Bewegungen aber ganz ehrlich ich habe es mir schlimmer vorgestellt. Ich kann nur von mir berichten und bin mit dem Kaiserschnitt zufrieden und habe auch nicht das Gefühl versagt zu haben oder so ....

    Wünsche dir alles Gute :)

    Wer hat dir denn das erzählt??
    Eine PDA ist ja nichts anderes als ein Periduralkathäter, der auch in der Schmerzbehandlung von Bandscheibenvorfällen zum Einsatz kommt.
    Warum sollte das also nicht gehen?

    Bin selbst operiert nach zweifachen BSV L4/L5 und L5/S1 und niemand hat bisher geäußert, dass eine PDA dann nicht möglich ist.

    Was meinst du wie viele Frauen einen BSV haben und gar nichts davon wissen, die dann auch eine PDA bekommen?

    Das ist völliger Unsinn, dass das nicht geht...

Hatte 6 Bandscheibenvorfälle und bei 6 Geburten nie eine pda. Mein letztes Kind hatte übrigens 4950g....Und hab alle spontan entbunden. Ich hätte mehr Angst vor der pda. Alles gute!

Aus eigener Erfahrung weiß ich das bei bestimmten Bandscheibenvorfällen keine PDA möglich ist
Hier kommt es auf den schwere Grad und die Lage an
Da kann dir ein Anästhesist weiter helfen musst nur entsprechende Befunde mitbringe

Ich steh nämlich von dem gleichen Problem und erfahre Donnerstag er ob eine pda bei mir möglich ist oder nicht

Durch eine nervenkrankheit könnte ich eine ohne nicht verkraften
Daher muss unsere Maus Eventuell sogar unter Vollnarkose geholt werden

  • 1
  • 2
Top Diskussionen anzeigen