Kopf so viel größer als Bauch – Sorge

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

irgendwie mache ich mir diese Woche viele Sorgen. Erst um die vielen Wehen, jetzt die Messwerte... Die sahen nämlich vorgestern bei 32+4 so aus:

BIP: 9,3 cm
KU: 32,7 cm
ATD: 7,6 cm

Heißt Kopfdurchmesser und -umfang entsprechen der 38./39. Woche, Bauchdurchmesser der 29./30. Woche.

Der Arzt hatte dazu nix gesagt, bzw. meinte er während des Ultraschalls: "Oh, die ist aber schön schlank geblieben, das ist gut."

Ich hingegen hab den Fehler gemacht, zu googeln (ich weiß, nie eine gute Idee) und bin jetzt etwas beunruhigt. Von Mangelversorgung über Wasserkopf bis hin zu Toxoplasmose schwirren mir jetzt tausend Sorgen im Kopf herum. Berechtigt, oder muss ich mich einfach wieder entspannen? oder muss ich doch noch mal was abklären lassen?

Hab meine Kreuzen im Mutterpass mal selbst gesetzt, nachdem das beim Arzt nach dem 2. Screenings niemand mehr gemacht hatte, da sieht man es auch sehr deutlich. Ich häng das mal an.

1

Hallo
Also ich denke du musst dir keine sorgen machen. Wenn was auffällig wäre, hätte dein Arzt ganz sicher was gesagt.

Meine Tochter kam bei 34+3 mit ku 32,5 und 2690g zur Welt
Ausgerechnet war ku 30 und Gewicht 2100g
Also ich vertrau den werten nicht wirklich und bin Überzeugt das der Arzt bei Auffälligkeiten mit dir spricht

Wünsch dir alles gute;+)

2

Hey,
also ich denke dein Arzt hätte was gesagt wenn er bedenken hätte.
Unsere Mäuse wachsen ja nicht alle gleich..
Beim US in der 29.ssw war bei uns der Kopf auch schon so groß wie er bei 34+ wäre und der Oberschenkel entsprach nur 27+

..hab mir auch sorgen gemacht.
Gestern war ich bei 33+1 zur Geburtsplanung und der Unterschied ist deutlich zurück gegangen..alles entsprach der 33+ ssw

..mach dir keine sorgen. Da wird alles okay sein und beim nächsten US ist alles wie es sein soll :)

Hoffentlich konnte ich dich etwas beruhigen.

Liebe Grüße

3

Danke euch, ich bin ein bisschen weniger besorgt jetzt. bin nur etwas erschrocken, als ich gelesen habe, dass andere Frauen schon zum Spezialisten geschickt werden, wenn da nur 2-3 Wochen Differenz zwischen Kopf und Thorax sind und die Versorgung genauestens überwacht wird. Heute Abend hab ich Geburtsvorbereitungskurs, vielleicht sprech ich da das Thema mal bei der Hebamme an, was sie dazu meint.