HILFE Magen-Darm-Probleme in der Schwangerschaft

    • (1) 03.09.18 - 19:42

      Halli Hallo liebe Mamis!
      Da ich von euch immer gute Tipps und Ratschläge bekomme, kommt nun eine weitere Frage von mir.

      Nun habe ich endlich das erste Trimester überstanden und bin in der 14. SSW.
      Ich habe eigentlich seit Anfang meiner Schwangerschaft das Problem mit dem Essen. Ich esse nicht sonderlich viel, aber abends schlägt mir selbst ein Salat auf den Magen. Ich blähe auf wie eine Kugel. Und meine Blähungen sind echt unerträglich, was sich auch immer in mir für Gase bilden, stinken abartig (entschuldigt bitte das unangenehme Thema) 🙈

      Ich finde das natürlich nicht besonders angenehm, zumal ich nachdem ich Abend was leichtes esse manchmal noch vor dem schlafen gehen hungrig werde.
      Ich kann aber nichts mehr essen durch diese Blähungen.

      Was mir noch auffällt ist, dass ich nach jeder Mahlzeit leichte Übelkeit verspüre. Es hilft nur, dass ich danach Kaugummi kaue... also ich kaue nun ziemlich viel Kaugummi, da meine Übelkeit dadurch vergeht. (Das wird sicher in Ordnung gehen, oder?)

      Ich werde das zwar noch die Woche bei meinem Frauenarzt Termin ansprechen, aber ich bin mir sicher das der ein oder andere hier sehr gute Tipps und Ratschläge hat, die er hier mir mitgeben kann.

      Ich freue mich sehr auf eure Antworten!!

      • (2) 03.09.18 - 20:10

        Durch das Kaugummikauen beförderst du zum einen zusätzlich Luft in den Verdauungstrakt und zum anderen enthalten sie meistens Stoffe, die Blähungen verursachen können, z.B. Sorbit oder ähnliches. Es kann also sein, dass du dadurch das Grundproblem noch etwas verstärkst.

        Ansonsten habe ich leider auch keinen Tipp außer das Übliche: Fencheltee, Lefax, über den Tag verteilt kleine Portionen essen und gut kauen, also nicht schlingen, wenig Kohlensäure... Salat/Rohkost ist abends schwer verdaulich und kann auch Blähungen hervorrufen.
        Gehen die Übelkeit kann Wasser mit Zitrone oder Ingwer helfen.

        • (3) 03.09.18 - 20:27

          Darf ich dazu was ergänzen?

          Das Kaugummi kauen sorgt auch dafür, dass mehr Magensäure produziert wird, die dann aber "nichts zu tun bekommt". Das fördert zusätzlich Übelkeit und Sodbrennen.

      Hallo! Ich habe bei mir herausgefunden, dass ich extrem auf Laktose reagiere. In jeglicher Form. Ebenfalls ekelerregende Blähungen und Durchfall.

      Vielleicht auxh bei dir der Fall ?

    • Hallo,

      Versuche mit Ingwertee, aber in Massen. Salat würde ich abends erst recht nicht essen, es ist schwer verdaulich und verursacht noch mehr Blähungen. Mir haben Salzstangen mit Ingwertee am besten geholfen.

      LG tinnchen

      • Mädels vielen lieben Dank!! Ich habe das mit dem Kaugummi gar nicht gewusst!! Die Blähungen sind aber IMMER beim ABENDESSEN 😭 ich habe oft den Eindruck dass ich abends nicht mehr richtig verdauen kann. Unverträglichkeiten habe ich keine, ich weiß nur dass ich zb keine Wassermelone Verträge oder Bulgur.
        Ich versuche daher kleine Portionen zu essen.
        Gegen die Blähungen werde ich Lefax versuchen. Von lefax gibt es die pulverlösung und Tabletten, welche davon ist besser eurer Meinung nach?

        Die Übelkeit ist erträglicher geworden, mit Kaugummi bzw. Pfefferminzbonbons. Deshalb nehme ich auch Agyrax seit ein paar Tagen nicht mehr (zum Testen).

        Nochmals vielen lieben Dank! Ihr seit die Besten! ❤️

Top Diskussionen anzeigen