Angst davor das mein Baby ein Frühchen wird

    • (1) 08.09.18 - 23:14

      Hallo meine lieben ..
      Ich muss da mal was los werden .. es ist meine erste SS und bin der woche 33+3 .. mein letzter FA termin war vor 1/2 wochen und ich berichtete ihn von meinem harten Bauch und so ziehenden schmerz im Unterleib .. er meinte das mein GMH verkürzt sei aber es ist noch in Ordnung und sollte mich schohnen .. mein Bauch ist wie soll ich sagen .. aso mein baby liegt unten und ist GOTT SEI DANK sehr aktiv .. ich hab trotzdem angst das er zu früh kommt :( hab magnesium bekommen zum einnehmen jetzt ist es besser mit den harten bauch kommt aber trotzdem noch vor ..

      Hat wer erfahrungen ? Ich hoffe mein engel bleibt noxh paar wochen drinnen dann bin ich eh froh wenn er endlich da ist .. ich wünsch eucj allen eine gute nacht und alles gute ❤

      • (2) 08.09.18 - 23:27

        Hi,
        bin selber momentan 35+2 und habe die selben Beschwerden seit einigen Tagen.
        Es scheint bei mir wirklich so zu sein, dass es Vorwehen sind, da sie sehr unregelmäßig sind.
        Es fühlt sich sehr komisch an und ich kann es verstehen, dass du in Panik bist es geht mir genauso 😞
        Ich hoffe für uns und für euch, dass wir noch paar Wochen durchhalten.

        Alles gute wünschen ich euch

        Solange du " nur" Magnesium und dich schonen sollst sehe ich es als nicht akut an. Du bist eh schon relativ weit. Wäre es wirklich bedenklich hätte dir dein Arzt andere Anweisungen und Medikamente verordnet.

        Hallo linda95,
        Bei meiner ersten ss hatte ich gar keine Zeit mit Sorgen zu machen.
        Ich war bei 34+3 bei der Vorsorgeuntersuchung und da würde eine angerissene fruchtblase festgestellt, sofort ins kh. Nach mehreren Untersuchungen viel die Entscheidung er kommt jetzt. 4 Std nach fruchtblase aufstechen war mein Sohn spontan und gesund geboren.
        In diesem Stadium sind unsere Babys bereits fertig, nur noch bisschen leichter.
        46 cm groß und 2400gr schwer!
        Und einfach perfekt.
        Also mach dir nicht so viel Sorgen es wird alles gut werden.
        Lg Jenny mit Dominik an der Hand und aktuell 5ssw

      • Guten Morgen ☀️

        Fühl dich erst mal gedrückt.
        Ob dein Kind nun früher raus will kann ich dir nicht beantworten. Aber du bist schon sehr weit u ein Frühchen in der Woche wird kaum noch Probleme haben. Dein Baby wäre halt länger in der Klinik als sonst.
        Meine Jungs waren 33+6 als sie kamen.
        Sie haben selber geatmet. Waren nur 1 Tag im Inkubator. Und haben anfangs die Nahrung über die Magen Sonde bekommen u haben nach u nach auch selbstständig getrunken.
        Heute sind sie 7 Jahre u sie haben keine Defizite. Einer sogar schulisch fitter als manch ältere...
        Das wird schon... rede deinem Kind gut zu.

        Lg

        (6) 09.09.18 - 15:58

        Die Sorgen kenne ich nur all zu gut. Bin in der 32. Woche schwanger und mich plagt die gleiche sorge. Mein gbmh ist stark verkürzt. Vor 3 Wochen war im Kh zur Lungenreife. Die Sorge dass meine Maus zu früh kommt ist groß, da meine 2. Tochter in der 35. Woche geboren worden ist. Mit anfänglichen Schwierigkeiten durften wir nach 4 wochen die Frühchenstation verlassen. Heute ist sie ein sehr fittes und gesundes Mädchen. Dennoch denke ich oft an die Zeit im Kh mit ihr und mir zerreißt es das Herz, daran denken zu müssen dass ich diese Wege wieder gehen muss. Aber, sollte sie sich dazu entscheiden früher zu kommen, können wir es nicht aufhalten. Daran musst du festhalten. Ruh dich viel aus und versuche die letzen Wochen zu genießen, egal wann es los geht.

Top Diskussionen anzeigen