lohnt sich 3d?4d? übergwicht

    • (1) 10.09.18 - 08:16

      Hallo ihr lieben
      mein Mann will mir zum 30. einen 3d/4d US schenken, kostet ja nich grad wenig, daher meine frage: da ich übergewicht habe ist schallen ja eh immer etwas schwieriger....lohnt sich dann ein 3d? das ist so eine spezielle klinik die nur das macht. klar frag ich da auch nochmal nach...aber möchte gerne eure erfahrungen wissen :)

      alles liebe Ramona 25ssw

      • Huhu
        Lohnen kann Es sich ganz sicher. 3/4D klappt bei mir auch (wenn die VWP nicht gerade im Weg ist.........!)

        Nur hatte ich IMMER, wenn ich extra sowas bezahlt habe (100-150€) , das Glck, dass meine Babys die Arme vor dem Gesicht hatten und ich trotz mehrfachen US-Terminen kein einziges gutes Bild bekam.
        Daher bezahle ich dafür nicht mehr.

        Viel Glück euch #winke

        • danke. naja da steht auch das ich 3 mal kommen darf, falls das baby falsch liegt....hoffe doch das ich nich umsonst bezahle...sind bei uns auch 100 euro. kläre das lieber nochmals ab :) danke dir

      Hey,
      Also ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch Übergewicht und hab in der 22. und in der 33. Woche 3D machen lassen. In der 33. hatte sich unsere Maus aber mit dem Gesicht zum Rücken gedreht, so dass da gar nichts ging. Aber in der 22. war sie gut zu sehen

      LG Anika mit Josy (bald schon 9 Monate alt)

    Ich hab einen BMI von 32 also Übergewicht.
    War in der 17. Ssw und hab tolle bilder bekommen. Gehe in der 30. Nochmal aber durch meine hinterwand plazenta sieht man etwas besser.
    Haben für 20 min und 8 fotos 45 euro bezahlt.

    Liebe Grüsse Jojo mit Bauchzwerg Boy

    23 ssw

  • Es lohnt sich definitiv!!! Ich habe so schöne Bilder bekommen, trotz Übergewicht und vorderwandplazenta.

    Viel Spaß

    Ich mach es nie wieder, wir haben 60€ bezahlt die wir gerade so zusammen gekratzt haben, weil es ziemlich eng war indem Monat und ich hab nicht mal ein Foto bekommen wo man irgendwas gesehen hat.

    Bei mir kamen leider ziemlich „verzogene“ Bilder dabei raus. Habe auch Übergewicht und der Arzt hat häufig betont, dass es durch die dickere Bauchdecke schwierig ist... hatte aber auch eine VWP.

    fablinski mit Elisabeth 11 Monate und Krümel 12+6

    • Ich hatte vor 6 Jahren auch einen 3D Ultraschall, den mir meine Oma damals bezahlt hat, weil sie das so toll fand, dass es sowas gibt 😁 wir haben 2 schöne Bilder bekommen. Mehr war nicht möglich, da sich das Baby immer ungünstig gedreht hat. Wir mussten dann aber auch nur einen Bruchteil bezahlen. Hat sich also schon gelohnt. Bis zur 34. Woche würde ich allerdings nicht warten, da sieht man dann nicht mehr so gut

Top Diskussionen anzeigen