Antiphosphilipidsyndrom

    • (1) 12.09.18 - 20:37

      Hat jemand von euch ein Antiphosphilipidsyndrom? Welche Medikamente müsst ihr in der Schwangerschaft nehmen u wie lange?

      Ich zur Zt ASS 100 u Clexane 40

      War heute beim Rheumatologen. Er sagt ich soll das noch mal mit dem Gyn besprechen u mich dann entscheiden.

      Ass weiternehmen: bei starker Blutung auch bei der Geburt eventl. Verblutungsgefahr
      Ass absetzen: Gefahr der Thrombose für Mutter o Kind..

      Jetzt bin ich hin u hergerissen.. beides Mist

      • (2) 12.09.18 - 20:40

        Ja bei mir wurde dies auch festgestellt nach 2 MA im Januar und Juni diesen Jahres. Bei erneuter SS muss ich auch Antikoagulantien spritzen und Ass nehmen.... die Angst vor Nebenwirkungen oder erneuter FG ist aber sehr groß

        Hallo,
        Bei mir wurde auch nach mehreren Fehlgeburten festgestellt das ich APS habe.
        Ich musste ab positivem Test Heparin täglich spritzten( Fragmin) und zwar bis 6 Wochen nach Entbindung und ich nehme 1ASS 100 pro Tag bis zur 34 SSW.

        Anfangs hatte ich auch riesige Angst das die Schwangerschaft wieder schief geht, und auch jetzt in der 24 SSW hab ich noch etwas Sorge deswegen aber bisher sieht alles super aus und der Arzt in der Gerinnungsambulanz sagte mir das bei richtiger Dosierung der Medikamente das Risiko nicht mehr höher ist als bei jeder andere Frau....

        LG
        Sandra

      (6) 13.09.18 - 00:00

      Ass darfst du nur bis maximal zur 36.ssw nehmen. Danach kann es zu Komplikationen beim Kind führen.
      Ich muss bis zur 34. Ssw ass nehmen und ab dann Clexane spritzen.
      LG 🙋🏻‍♀️

Top Diskussionen anzeigen