Spontan vs. Kaiserschnitt

    • (1) 26.11.18 - 07:45

      Hallo Ihr Lieben ­čÖő­čĆ╗ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

      dieses ist meine dritte Schwangerschaft und ich bin am ├╝berlegen ob ich spontan oder einen Ks machen lasse.
      Kurz zur Info:
      Habe bei meiner ersten spontanen Geburt einen Dammriss 4 Grades erlitten und mein Sohn hatte eine Schulterdysplasie (oder so ├Ąhnlich).

      Bei der zweiten Geburt hat man mir aufgrund dessen zu einem Ks geraten.
      Jetzt habe ich aber irgendwie doch den Wunsch wieder nach einer Spontangeburt, auch wenn ich ein Trauma von der ersten beibehalten habe und ich Angst habe wieder zu rei├čen oder sogar inkontinent werde.

      Hatte das jemand von euch auch schon einmal oder ├Ąhnlich?
      W├╝rde mich ├╝ber eure Meinungen freuen­čÖé

      • Guten Morgen .. Ich habe meinen Sohn mit notsectio zur Welt gebracht .. Ich h├Ątte so gern spontan entbunden .. nun wei├č ich nicht wie es sich anf├╝hlt einen dammriss 4 Grad es zu haben und wie es zum Vergleich mit der Kaiserschnitt Narbe steht auch von den Schmerzen her .
        Nur ich wei├č dass ich nie im Leben wieder eine sectio haben m├Âchte . Ich habe 6 Monate lang unter Beschwerden an der Narbe usw gelitten .. habe luftnot einige Wochen bei Bewegung gehabt durch dieses unnat├╝rliche fixieren an den armen am op Tisch

        Ich denke einfach eine nat├╝rliche Geburt ist einfach intensiver und pr├Ągender ... dieses Gef├╝hl f├╝r mich nach 72! Stunden wehen und dann einem geburtsstillstand doch noch in den op zu m├╝ssen war furchtbar ..

        Aber lass dich doch diesbez├╝glich auch mal von deiner Hebamme oder der gyn beraten .. :)

        W├╝nsche dir viel Erfolg

        LG alena mit Kr├╝mel inside 5+4 ssw

        • Einen geplanten ks kann man nicht mit einer not sectio bzw sekund├Ąren ks vergleichen. Und auch da muss man nochmal einen gewaltigen Unterschied machen.

      Guten Morgen!
      Ich h├Ąnge mich mal ran.
      Bei mir war es anders herum.
      1. Geburt KS (Fr├╝hchen)
      2. Geburt nach Forceps und Dammschnitt mit H├Ąmatombildung. 2 Re-Op's . Und ich konnte 8 Wochen kaum laufen oder sitzen.
      Also den KS hatte ich besser weggesteckt.
      Ich glaube aber, dass er stecken geblieben ist, weil ich nicht so entbinden konnte wie mein Gef├╝hl es mir gesagt hat. Ich hatte die Eingebung mich irgendwo ranzuh├Ąngen. Und wurde von der Hebamme in die R├╝ckenlage gebracht. Da ging dann nichts mehr....
      Ach, ich wei├č auch nicht. Ein KS ist halt auch ne wahnsinns OP. Aber ich will auch nicht riskieren, dass mein Kind stecken bleibt.

    • Wie weit bist du denn? Ich fand meine erste Geburt auch sehr pr├Ągend und habe mir nun eine Beleghebamme gesucht. Die ist dann rund um die Uhr da und kann viele ├ängste nehmen. Oft kann ein Dammriss ja aucj verhindert werden.... die Hoffnung habe ich diesmal. Mein Sohn ist vor neun Jahren geboren und ich sp├╝re die Narbe noch heute:( Ein geplanter KS ist allerdings auch keine Option, weil ich den Geburtsverlauf auch f├╝r den Start des Kindes so wichtig finde.... Alles Gute f├╝r dich

      • Ich bin jetzt in der 27SSW und die erste Geburt ist 7 Jahre her. Also von den Schmerzen her, war der KS schlimmer. Hab von dem Dammriss nicht wirklich viel gesp├╝rt weil ich danach Sitzb├Ąder machen musste.
        Ich werd meine Hebamme mal fragen was sie denkt und meint.
        W├╝nsch dir auch alles Gute weiterhin ­čŹÇÔŁĄ´ŞĆ

    Huhu:)

    Also ich habe mich bewusst f├╝r einen Kaiserschnitt entschieden. Unser Kind wurde gro├č gesch├Ątzt und ich war zu klein....
    Und da ich als Kinderkrankenschwester schon genug Babys betreut habe, die steckengeblieben sind, war es uns zu riskant.

    Und ich muss sagen, es war die beste Entscheidung. Sollten wir ein zweites Kind bekommen, wird es definitiv auch ein Kaiserschnitt.

    Liebe Gr├╝├če

    Hallo!
    Was sagen denn die ├ärzte zur Wahrscheinlichkeit eines n├Ąchsten starken Dammrisses oder zum Thema Inkontinenz? Ehrlich gesagt, w├╝rde ich es davon abh├Ąngig machen.
    Ich pers├Ânlich w├╝rde da meine Gesundheit (also keine Inkontinenz) ├╝ber das Geburtserlebnis stellen. Das w├Ąre ja etwas, das dich dein Leben lang einschr├Ąnkt. Fand die paar Wochen nach der Entbindung schon ziemlich schlimm...und ich hatte es nur leicht und keinen Riss.

    W├╝nsche dir alles Gute!

    Hi,

    mach das (wenn m├Âglich) was zu dir passt und wozu dein Bauchgef├╝hl tendiert. Selbst vorangegangene Kaiserschnitte (ja Mehrzahl) sind kein prim├Ąres Hindernis zum spontanentbinden.

    Ob man reist h├Ąngt an sooooo vielen Faktoren und auch nicht ungemein am Gl├╝ck. So wurde ich etwas verdattert angeschaut, als meine neue Hebamme jetzt erfahren hat das ich trotz Saugglocke, dem verlangen das KEIN Dammschnitt gemacht wird und dem KU vom gro├čen, nicht mehr als ein Scheidenriss entstanden ist. Wo sie meinte. Das ├╝berrasche sie sehr, nach solchen Eingriffen mit solchen Kopfumf├Ąngen sieht man nicht selten die wildesten Rissverletzungen danach. Aber dem war nicht so. In meinem Fall Gl├╝ck (daf├╝r ist mir weis der Geier nicht alles andere dadurch kaputt gegangen - also auch wenns kein Dammriss war - die Alternativverletzungen waren jetzt auch kein Ponyhof).

    Eine Schulterdyspsie (oder wie man sie schreibt) entsteht normal klassisch, wenn die Schultern breiter als der Kopfumpfang ist. Was bei h├Âhergewichtigen Kindern potenziell h├Ąufiger zu beobachten ist. Weshalb so viele ├ärzte auch immer end das Drama machen, wenn das Kind laut Sch├Ątzung mal ein paar Gramm mehr auf den H├╝ften tr├Ągt.

    Ging die Austreibungsphase (sprich zwischen 10cm Muttermund und bis das Kind da war) schnell oder eher langsam? Wurde eingegriffen und in welcher Position hast du entbunden. Man konnte Studien nach bereits R├╝ckschl├╝sse sammeln das in der R├╝ckenlage die schwerwiegenden Rissverletzungen h├Ąufiger zu beaobachten sind. Einfach weil die R├╝ckenlage erwiesen von einer physiologischen Geburt abbringt. Der Damm wird hier viel st├Ąrker beansprucht als im Vierf├╝├čler, Stehen oder der Hocke die anatomisch g├╝nstigere Positionen zum Entbinden darstellen. Ich sag immer so zum Vergleich, man wird sich schon was gedacht haben, warum die Toilette ein Hocker ist und kein Bett. Der selbe Mechanismus greift auch bei der Geburt.

    Inkontinenz hat nichts mit einem Dammriss (egal welchem Grades) zu tun. Sondern mit dem Beckenboden. Der wird aber allein schon durch die Schwangerschaft selbst in Mitleidenschaft gezogen. Eine nat├╝rliche Geburt kann zwar dem ganzen noch den Rest geben, vor allem wenn das Kind zu schnell ausgetrieben wird oder gar rausgezogen (noch schlimmer)... aber Inkontinent kann man auch nach reinen KS-Geburten sein/werden. Freundin hatte 2 KS und ist genau wie ich mit einer Saugglockengeburt Stressinkontinent. Sprich wir k├Ânnen keinen Urin mehr halten beim springen, wenn wir st├Ąrker erkl├Ąltet sind oder erbrechen m├╝ssen.

    Das Problem ist. Mit Angst in eine nat├╝rliche Geburt hinein zu gehen, l├Ąsst nicht selten genau das was man erwartet auch geschehen. Ich hab Angst vor einer Saugglocke. Weshalb ich dieses Mal ins Geburtshaus gehe und im KH generell nur noch via Sectio entbinden wollen w├╝rde. Einfach weil dort eine nat├╝rliche Geburt selten gew├Ąhrleistet ist und ich will nicht Hoffen m├╝ssen, dass genau an dem Tag nicht zich Geburten parallel fallen damit man sich auch entsprechend um mich k├╝mmern kann und ich nicht irgendwo beil├Ąufig entbinde und vor allem nicht selbstbestimmt. Ich w├╝rde nie mehr eine nat├╝rliche Geburt "abgeben" wollen und das macht man leider im KH (meist unterbewusst) und macht doch irgendwie jeden Nonsens mit (CTG, Zugang legen, ggf. PDA, Wehentropf, Oxcytocin nach der Geburt, etc.) obwohl man sich seine Geburt so nicht gew├╝nscht hat.

    Im KH selbst w├╝rd ich selbst wiegesagt nur noch per KS entbinden, weil mir die Risiken f├╝r Komplikationen dort unter der normalen Geburt schlicht zu hoch sind. Dort wird einfach auch zu wenig abgewartet... l├Ąuft was nicht nach Plan wird immer gleich eingeschritten mit irgendwas unn├Âtigen.

    Guten Morgen.

    Bei meiner 1 Tochter hatte ich eine spontan Geburt trotz fr├╝hchen
    Bei meiner 2 lag ich ├╝ber 15 Stunden in den wehen und es hat sich nichts getan h├Ątte wirklich alle 2min sehr sehr starke Schmerzen geendet hat es in ein Not ks da die herzt├Âne immer schlechter w├╝rden und es mir auch sehr sehr schlecht ging

    Jetzt bei baby nr 3
    Habe ich mich f├╝r ein ks entschieden
    In 11tagen kommt meine kleine ÔÖą´ŞĆ

    man sagt den zweiten Kaiserschnitt ist nicht so wie der erste das sagte mir auch die Hebamme dass man viel schneller wieder fit ist

    Also noch mal eine Spontangeburt mit alle 2 Minuten starke Wehen und es tut sich einfach nichts m├Âchte ich nie wieder erleben das war f├╝r mich am schlimmsten obwohl ich tierische Angst hatte vor dem Kaiserschnitt aber das war f├╝r mich angenehmer

    Hallo,

    ich hatte beim ersten einen KS. Das 2. kam spontan, mit Dammschnitt und dann noch Riss 3. Grad.

    F├╝r mich steht aber fest, dass ich wieder spontan entbinden werde. Nat├╝rlich ist mir klar, dass die alte Naht, die dann 2 3/4 Jahre alt sein wird, wieder und auch noch weiter rei├čen kann. Dennoch empfand ich pers├Ânlich den KS wesentlich unangenehmer als den Riss.
    Schmerzhaft war beides, keine Frage. Aber wenn ich schon allein an das erste Aufstehen nach dem KS denke - ich habe 3 Anl├Ąufe gebraucht, weil mein Kreislauf weggesackt ist. Ich bin 3 Tage nur mit dem Rollstuhl zur Neo gefahren worden.
    Nach dem Riss konnte ich zwar Anfangs nicht richtig sitzen. Aber das hat genauso lang gedauert, wie der KH-Aufenthalt. Und im KH liegt man ja eh meist oder halbaufrecht. Zumindest hatte ich keine Kreislaufprobleme und konnte mich so fast komplett um mein Baby k├╝mmern. W├Ąre beim KS undenkbar gewesen.
    Das mit der Inkontinenz ist nat├╝rlich auch ein Risiko. Daf├╝r ist der KS halt eine gro├če Bauch-OP. Auch die hat genug Risiken.

    Entscheiden muss das jede selbst.

    Gab es denn einen Grund, dass die Schulter h├Ąngenblieb? Also ist Dein Becken evtl. zu eng oder so? Das w├Ąre dann f├╝r mich auf jeden Fall ein Grund f├╝r einen KS. Ich w├╝rde an Deiner Stelle mit deinem FA dr├╝ber reden. Der hat ja damals den Bericht bekommen. Wenn Du gewechselt hast seitdem, fordere den Bericht beim KH an. Kostet zwar evtl was, aber dann wei├čt Du es sicher, falls es einen Grund gab.

    Alles Gute.

    Ich hatte gerade letzte Woche ein Gespr├Ąch mit meiner Hebamme diesbez├╝glich.
    Ich hab einmal spontan entbunden und die Angst vor inkontinenz ist deutlich gewachsen.
    Hab schon immer Probleme beim anhalten und trotz Pilates als r├╝ckbildung ist es schlechter als vorher.
    Daher Gedanke KS ( schwere ss Vergiftung beim 1ten mal) , nur meine Hebamme meinte, durch den Kateter legen, ist die Gefahr gr├Âsser f├╝r weiterfolgende Probleme mit inkontinenz.

Top Diskussionen anzeigen