„Angst“ vor Kaiserschnitt - positive Erfahrung gesucht :)

    • (1) 22.12.18 - 19:14
      Inaktiv

      Hallo zusammen,

      seit zwei Tagen liege ich mit Blasensprung im Krankenhaus und werde eingeleitet. Es tut sich aber nix und morgen früh wird der kleine Mann geholt,falls er sich die Nacht nicht auf den Weg macht.
      Die Entzündungswerte sind leider gestiegen, da komm ich nicht drum rum.

      Ich hab so Respekt vor einem Kaiserschnitt,man hört so viel negatives....
      Wer kann mir denn was positives berichten und mir etwas Mut machen?
      Liebe Grüße 🥰

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • (2) 22.12.18 - 19:23

        Huhu:)

        Du brauchst absolut keine Angst vorm Kaiserschnitt zu haben.

        Ich hatte im Juni einen. Nachdem mein kleiner zu mopsig geschätzt wurde und ich nicht die größte bin, haben wir uns für einen Kaiserschnitt entschieden.

        Die Klinik hatte wirklich ein tolles schmerzmanagment, sodass ich wirklich kaum Schmerzen hatte. Am nächsten Tag konnte ich bereits wieder im zimmer rumspringen.

        Beim nächsten Kind wird's definitiv wieder einer:)

        Alles gute euch

        (3) 22.12.18 - 19:25

        Hallo meine liebe ,

        hab keine Angst, ich hab schon 3 hinter mir und im Sommer bekomme ich meinen 4.

        Ich habe mich für das bonding entschieden, da hab ich meine Kinder in ein Tuch auf meine Brust bekommen, dass war sehr schön gewesen , den Rest bekam ich gar nicht mit , ich war sehr entspannt bis alles vorbei war .

        Klar hat man danach und nicht währenddessen die Schmerzen aber dafür gibt es auch Schmerzmittel.

        Entspann dich ein wenig auch wenn es schwer fällt , vielleicht geht es ja von allein los .

        Ich drück dir ganz fest die Daumen 🍀🍀🍀🍀

        Alles gute für euch und ganz liebe Grüße

        (4) 22.12.18 - 19:29

        Ich hatte keine Probleme, war am Tag danach schon duschen, braucht’s nicht mal im Krankenhaus alle Schmerzmittel, also bei mir war es wirklich problemlos!

      • (5) 22.12.18 - 19:33

        Huhu,

        Hab keine Angst vor dem Kaiserschnitt...

        Ich hatte im juli 2017 auch einen Kaiserschnitt aufgrund einer SS-vergiftung.
        Ich wollte immer natürlich entbinden. Aber es müsste sehr schnell gehen.

        Alle im OP waren sehr nett. Ich fühlte mich nicht wie im OP. Es wurde alles sehr genau erklärt und jeder stellte sich mir vor.
        Die Geburt war wunderschön. Wir waren so erleichtert.

        Immer wenn ich erzähle das es für mich eine tolle Geburt war, werde ich öfters dumm angeguckt und bekomme dumme Sprüche wie ein Kaiserschnitt hat sich nix mit Geburt zu tun und man hat keine Bindung zum Kind etc etc....
        Kann ich mir darüber lachen....

        Liebe Grüße

        • (6) 22.12.18 - 19:48

          Vielen Dank an alle für eure positiven Berichte.

          Ich denke auch ich sollte da ganz entspannt rangehen und mich einfach nur auf mein Baby freuen.
          Jedenfalls habt ihr mir Mut gemacht 😘😘😘😘

      (7) 22.12.18 - 19:45

      Hallo ☺️

      Ich hatte vor 7 Jahren geplanten Ks da meine süsse in SL lag. Gewollt war zwar normal Geburt aber kann wirklich sagen das auch ich eine schöne Ks geburt hatte voller schönen Momente. Ich hoffe nur das es nicht unter Vollnarkose passiert den dann wärst du die ersten Stunden getrennt von deinem Baby. Aber alles in allem denk positiv und bleib guter Hoffnung. Dann kommt alles nur gut.

      Ich wünsche dir für morgen alles gute und eine tolle kuschelzeit🥰

      Lg Dicle 39+1 mit Zuckersüssen Tochter 7 Jahren 🥰💜

      (8) 22.12.18 - 19:45

      Ich werde beim zweiten Mal einen Kaiserschnitt direkt machen lassen.
      Der Kaiserschnitt war toll. Ich lag entspannt da, hatte keine Schmerzen, konnte mein Kind direkt kuscheln. Ich habe/hatte nie Probleme mit Inkontizenz und sonstigen Problemen. Nach der Geburt konnte ich jederzeit wenn es für mich unangenehm wurde (beim Stillen wurde es durch die Nachwehen schmerzhaft) eine Schmerzmittelinfusion bekommen, die ich auch dankend angenommen hatte. Ich hatte nämlich keinen Bock mehr auf Schmerzen. Die hatte ich bei der "natürlichen Geburt" vor dem KS nämlich zu genüge. Diese Schmerzen waren kacke, die Schmerzen nach dem Kaiserschnitt leicht behandelbar. Ich war 3 Tage nach dem Kaiserschnitt draußen, bin 5 Tage später bereits wieder 6km Spazieren gegangen. 6 Wochen nach dem Kaiserschnitt hatte ich meinen ersten Wettkampf, bei dem ich richtig gut war. Der Kaiserschnitt war super, und das sage ich nicht, um dir Mut zu machen, sondern weil es eine tolle Erfahrung war. Es waren alle entspannt, du selbst bist, anders bei einer vaginalen Geburt, bei Sinnen und erlebst die Geburt eben voll mit. Ich wünsche dir eine wundervolle Geburt und ein tolles Kennenlernen mit deinem Sohn. Ein Kaiserschnitt ist echt nicht schlimm, das wird von den Gegnern einfach immer aufgebauscht. Ich hatte vorher auch schiss, aber das ist wirklich nichts dramatisches, im Gegenteil. Das wird toll!

      Ich schliesse mich mal an. Hat auch jemand positive Erfahrungen mit Kaiserschnitt und Blutgerinnungsstörungen? Habe wahnsinnige Angst vor der Spinalanästhesie...

      • (10) 22.12.18 - 21:26

        Hallo Cookiemonster,

        Hier ich habe da Erfahrungen. Ich nehme ASS bis zur 34. SSW und muss Heparin bis 6 Wochen nach der Geburt spritzen.
        War bei unserem ersten Kind auch schon so.
        Der KS war geplant und dann wird das Heparin einen Tag vorher und am OP-Tag nicht gegeben.
        Unsere Bohne hatte mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, in dem ich 5 Tage vor OP einen Blasensprung hatte. War aber auch überhaupt kein Problem.
        Die Spinalanästhesie hat gut gesessen und hat keinerlei probleme gemacht. Nur der i.v. Zugang wurde ordentlich blau. Wenn man Ärzte pieksen lässt 😂
        Der Wochenfluss war auch nicht stärker als normal.
        Ich bin am selben Abend kurz aufgstanden, am nächsten Tag durchs KH gewandert und insgesamt drei Tage nach KS nach Hause..

        Viele Grüße
        Bella

        • Hallo Bella

          Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Hast du auch Gerinnungsstörungen? Ich nehme ASS bis zur 36. SSW und spritze täglich Heparin. Dieses muss ich 3 Tage vor dem KS absetzen.

          Ich habe bei der Spinalen einfach Schiss vor den möglichen Komplikationen bezüglich Hämatombildung. Es steht ja überall, dass Lähmungen sehr sehr selten ist, aber bei Gerinnungsstörungen das Risiko halt wirklich erhöht ist und deshalb gewisse Ärzte nur eine Vollnarkose machen...

          Liebe Grüsse

    (12) 22.12.18 - 20:24

    Bei soviel Angst wie dir gemacht wird und auch druck, brauch man auch nicht wundern das du keine Wehen bekommst

    (13) 23.12.18 - 01:17

    Hallo , ich hatte heute vor genau 6 Wochen meinen ersten KS. Geplant war eine natürliche Geburt. Es wurde bei mir eingeleitet und kam nach 20 Stunden Wehensturm zum Geburtsstillstand, Fieber & Schüttelfrost und schlechten CTG. Also gab es einen "Notkaiserschnitt". Ich habe nach der ersten Tablette zum einleiten direkt schmerzhafte und starke Wehen gehabt. Als die Wehen im Abstand von 1 min ziemlich heftig wurden und ich Pressdrang hatte, kontrollierten die Ärzte meinen MuMu und der war gerade mal bei einem cm!!!! Ich habe nach einem Kaiserschnitt gebettelt.
    Ich möchte diese Wehen nie wieder spüren und mein zweites wird auch definitiv ein Kaiserschnitt!
    Ich möchte nichts schön reden, der KS ist eine etwas größere Operation. Ich hatte ca bis 3 Tage nach ks eher starke Schmerzen, konnte kaum aufstehen und wollte andauernd Schmerzmittel.. ab Tag 5 ging ich nachhause (auf eigenen Wunsch) und ca 7 Tage nach OP, konnte ich mich wieder super bewegen und hatte nicht mehr so große Probleme beim Aufstehen (vom Liegen heraus).
    Alles in Einem bevorzuge ich dennoch einen Kaiserschnitt. Die Schmerzen waren angenehmer als Wehen! Aber jede Frau spürt die Schmerzen anders, also kann man dir hier pauschal nichts sagen.

    Alles Gute 💕

    (14) 23.12.18 - 08:28

    Hey.... Bei dir ist es genauso wie bei mir. Man hat dann ja einen fast geplanten KS und das ist grundsätzlich stressfreie als ein NotKS.
    Es war so lustig im Kreißsaal. Man bekommt halt alles mit... Es werden Scherze gemacht und zack, ist das Baby da 😍

    Als Tipp gebe ich dir gerne folgende Idee mit. Versuche bereits kurz nach der Sectio deine Beine zu bewegen und dich imm etwas von rechts nach links drehen. Scherenschnitt z. B. Das hat mir geholfen schnell wieder fitt zuwerden 😍

Top Diskussionen anzeigen