BEL 35. Woche. Wer kann Mut machen?

    • (1) 17.01.19 - 08:42

      Guten Morgen,

      leider luegt mein kleiner seit ein paar Wochen wieder in Beckenendlage­čśş. Ich habe zwar schon zwei Kinder spontan entbunden, allerdings war mein Sohn sehr gro├č und schwer wo es fraglich war ob eine spontane Entbindung Sinn macht....naja ich wollte unbedingt, das Ende vom Lied war eine Zangengeburt weil er feststeckte, Dammschnitt der Monatelang Probleme macht und ein Kind, dass seine ersten drei Lebenstage auf der Intensivstation verbrachte.
      Ich f├╝rchte eine BEL geburt traue ich mir aufgrund meiner ersten schlimmen Geburtserfahrung nicht zu. So gern ich auch spontan entbinden w├╝rde.
      Wie w├╝rdet ihr entscheiden? Drehen sich manche wirklich nochmal so sp├Ąt? Sollte ich mich f├╝r den Kaiserschnitt entscheiden, was denkt ihr wie nah sie mich an den Termin gehen lassen? Ach mensch ich bin damit garnicht gl├╝cklich­čśú.

      LG bomimi

      • Hallo Liebes.
        Also ich kann deine ├ängste verstehen. Ich hatte zwei Kaiserschnitte und kann dir sagen, dass es auch sch├Ân war. Die Kinder durften auch unmittelbar nachdem mein Mann die Nabelschnur angeschnitten hat auf meine Brust.. also keine Angst davor haben und ich hatte den Kaiserschnitt 5 Tage vor ET!

        Mein Sohn lag auch in BEL bis zur 34 Woche.. hatte dann auf Rat von meinem damaligen FA eine indische Br├╝cke gemacht... hab dadurch sogar leichte Wehen bekommen... (ich war auch ziemlich entsetzt, dass der Arzt mich das alleine hat machen lassen zuhause) aber siehe da, der kleine Mann hat sich gedreht.

        Hatte am Ende trotzdem ein Kaiserschnitt, aber das war dann wegen was anderem.
        Bleib ruhig und locker, die Hauptsache ist dass ihr beide gesund bleibt und dass das Baby gesund auf die Welt kommt, am Ende ist es doch egal wie.
        Lg

        • Hallo,

          Danke f├╝r deine liebe antwort. Ja indische br├╝cke und vierf├╝├člerstand mache ich auch, bisher ohne erfolg.

          Ja ich denke wenn er sich nicht dreht und eben ein kaiserschnitt sein muss kann ich auch damit leben...nur mir ist nicht wohl beim gedanken an die zeit danach...die schmerzen. Ach es ist ja immer bl├Âd wenn was anders l├Ąuft als die vorstellung aber du hast recht, am ende ist es einfach nur wichtig dass der kleine gesund und munter zu welt kommt.

          Danke nochmal.

      (4) 17.01.19 - 08:56

      Liebe bomimi,

      ich kann dich gut verstehen.
      Ich kann dir nur raten, auf DEIN Gef├╝hl zu h├Âren.
      eine BEL spontangeburt ist zwar etwas risikoreicher, aber bestimmt nicht "schwerer" als eine sl geburt.
      aber wenn du so richtige Angst davor hast, w├╝rde ich der Option ks schon etwas abgewinnen.
      spontangeburt gut und sch├Ân, aber um jeden Preis???
      wichtig ist, dass es DIR und deinem baby gut geht. h├Âr auf DEIN Gef├╝hl, da hilft dir leider kein FA, keine Hebamme, kein Ehemann.

      ich w├╝nsch dir alles GuteÔÖą´ŞĆÔÖą´ŞĆÔÖą´ŞĆ

      Ali
      (mit vorerst 2 sl-geburten und einer spontanen bel-geburt)

      • Genau ! Sehe ich auch so ­čĄŚ

        (6) 17.01.19 - 10:57

        Danke f├╝r deine liebe Antwort. Ja du hast recht, ich muss halt genau hin h├Âren was mein gef├╝hl sagt, ich glaube so richtig wei├č ich das nicht. Ich hab vor der geburt in BEL angst aber vorm kaiserschnitt bestimmt nicht weniger. Am liebsten w├Ąre es mir er w├╝rde sich einfach nochmal drehen und ich m├╝sste mir da keine gedanken drum machen. ­čśŽ

        • (7) 17.01.19 - 11:20

          um dir vielleicht ein bisschen die Angst zu nehmen:

          meine bel-geburt war sicher nicht schwerer als meine geburt aus sl. im Gegenteil, der Popo hat nie sooo schlimmen druck ausge├╝bt, wie das K├Âpfchen.

          das wichtigste ist, dass du dich gut und sicher f├╝hlst.
          nat├╝rlich besteht immer noch die M├Âglichkeit, dass sich dein Zwerg dreht, doch ich konnte die ss damals erst wieder genie├čen, als ich dir Situation angenommen habe und mit dem ganzen hokuspokus (moxen und co) aufgeh├Ârt habe.
          nimm dir Zeit, um dich auf die geburt einzustellen.
          such das Gespr├Ąch mit den F├ä, die in Frage kommen, dich entweder spontan aus der BEL oder per Sectio zu entbinden.
          dar├╝ber zu reden alleine nimmt schon ganz viel Angst und du kannst dich besser darauf einstellen und musst nicht mehr so viel Angst haben!!

          LG Ali (die jetzt auch schon wieder ein bisschen Bammel vor der Geburt bekommt, obwohl schon drei mal gut entbunden ­čśë)

    Mein Zweitj├╝ngster hat sich erst Anfang der 38. Woche in SL gedreht, die ganzen Wochen vorher hat er immer sch├Ân im Bauch gesessen. Dass er sich doch noch dreht, hatte keiner erwartet, weder ├ärztin , noch Hebamme noch ich. Der Termin f├╝r den KS stand schon fest. Meine Hebamme hat trotzdem gemoxt, keine Ahnung, ob es damit was zu tun hatte, dass er sich gedreht hat.

    Ich w├╝rde die Hoffnung noch nicht aufgeben. ;-)

    • Oh danke dir, das wollte ich h├Âren. Mein kleiner hat schon in SL gelegen und sich meinem Gef├╝hl nach ca in der 31 woche nochmal gedreht. Also hoffe ich dass immernoch genug platz ist um nochmal zur├╝ck zu drehen. War das bei dir dann gleich nach dem moxen oder wie? Das hast du aber gemerkt dass er sich wieder gedreht hat?

(13) 17.01.19 - 09:22

Hallo,ich hatte das Problem bei meinem ersten Kind.
Ein Proffessor in der Uniklinik versuchte ihn mit einer Technik zu drehen, das ging leider nicht mehr.
Dann m├╝sste ich einen Kaiserschnitt planen in der 39 Woche.

  • (14) 17.01.19 - 11:02

    ├äu├čere Wendung meinst du bestimmt? Das werde ich nicht versuchen da hat mein Arzt mir von abgeraten....ich versuche durch indische br├╝cke und vierf├╝├člerstand ihn zum umdrehen zu bewegen aber bisher ohne erfolg­čśŽ ...ich hoffe es wird noch...danke dir.

    • (15) 17.01.19 - 12:23

      Ja genau ,es hat sich sehr wehgetan das ich laut schrie.

      Die Gefahr ist wenn Man
      Bei BEL sich gegen einen Kaiserschnitt entscheidet,das das Kind irgendwo stecken bleibt und Probleme bekommt .Die Mutter auch.So hatte man mir das vor 18 Jahren erkl├Ąrt.

Top Diskussionen anzeigen